Warum ist Singapurs Wirtschaft so stark?

Das Wirtschaftswunder Singapurs fiel in der zweiten HĂ€lfte des 20. Jahrhunderts, aber die in diesen Jahren gelegten Grundlagen dienen bis jetzt dem Wohl des Landes. Dieser Stadtstaat ist einer der besten Orte fĂŒr Arbeit und GeschĂ€ft mit einem hohen Lebensstandard..

Wir verstehen, warum die Wirtschaft in Singapur so stark ist, welche Vorteile das Land effektiv nutzt und welche Probleme es geschickt umgeht.

Stadt-Staat, der vor allem ist

Singapur

Singapur ist das Wirtschaftszentrum der Region Asien-Pazifik. Es ist nicht das erste Jahr, in dem es den Status einer der grĂ¶ĂŸten und am weitesten entwickelten Volkswirtschaften der Welt beibehĂ€lt. Und das trotz der Tatsache, dass das Land flĂ€chenmĂ€ĂŸig an 171. Stelle der Welt steht und fast keine natĂŒrlichen Ressourcen hat. DarĂŒber hinaus gehört sie zu den fĂŒhrenden Unternehmen im Index der wirtschaftlichen Freiheit. Ein Doing Business-Bericht der Weltbank nennt den Staat den zweitgrĂ¶ĂŸten der Welt in Bezug auf die UnterstĂŒtzung der Interessen von Unternehmern.

Singapurs Wirtschaft wird hauptsÀchlich durch die Produktion und den Export von Elektronik, Finanzdienstleistungen und Tourismus reprÀsentiert..

Die AktivitÀt des verkehrsreichsten Frachtseehafens der Welt trÀgt zum aktiven internationalen Handel bei.

FĂŒhrende Industrien der singapurischen Wirtschaft

Singapur Wirtschaft

Trotz eines kleinen Inlandsmarktes und eines Mangels an natĂŒrlichen Ressourcen litt Singapur 1997 und 2008 zuversichtlich unter Finanzkrisen. Er hat jetzt einen stabilen Überschuss, ein hohes Nationaleinkommen und keine Auslandsverschuldung..

Ein Viertel des jĂ€hrlichen BIP des Landes ist im verarbeitenden Gewerbe erfolgreich. SchlĂŒsselcluster: Elektronik, chemische Industrie, Biotechnologie, Logistik und Verkehrstechnik. Im dritten Quartal 2017 wuchs dieser Sektor aufgrund der gestiegenen Nachfrage im Maschinenbau und in der Elektronik um 35%.
Der nĂ€chstgrĂ¶ĂŸte Wirtschaftszweig ist das Finanzwesen. Das Wachstum wird durch ein entwickeltes GeschĂ€ftsumfeld und politische StabilitĂ€t ermöglicht. Auf dem Finanzdienstleistungsmarkt in Singapur sind 200 Banken ansĂ€ssig. Viele globale Unternehmen wĂ€hlen diese Stadt, um regionale Niederlassungen und Niederlassungen zu eröffnen. Somit zieht das Land die besten Technologien und das beste Personal an, was den Datenaustausch zwischen globalen und nationalen MĂ€rkten erleichtert..

Einen wesentlichen Beitrag zur Wirtschaft des Landes leisten auch medizinische Innovationen, Luft- und Raumfahrttechnik, saubere Energie, Gesundheitswesen und Inhaltsentwicklung..

Singapur Wirtschaft

Die grĂ¶ĂŸten Unternehmen in Singapur laut Forbes (2011) / Quelle: en.wikipedia.org

Welche natĂŒrlichen Ressourcen hat das Land?

Singapur Wirtschaft

Singapur liegt am sĂŒdlichsten Punkt der malaysischen Halbinsel und hat eine etwas kleinere FlĂ€che als Wolgograd. Es gibt keine großen natĂŒrlichen Reichtumsvorkommen. Dies hinderte ihn jedoch nicht daran, ein regionales Zentrum der Öl- und Gasindustrie zu werden. DarĂŒber hinaus ist die Stadt weltweit fĂŒhrend bei wasserbezogenen Projekten, zum Beispiel:

‱ NEWater – Abwasserbehandlungssystem zum Trinken.

‱ Deep Tunnel – ein Tiefwassertunnel-Abwassersystem, das Teil der Wassermanagementstruktur der Stadt ist. Sie können damit gebrauchtes Wasser sammeln, verarbeiten und weiter reinigen.

Es wird gesagt, dass Singapurs wahre natĂŒrliche Ressource die Menschen sind. Das Land zieht viele hochqualifizierte Spezialisten an. Dies trĂ€gt zur Wachstumsförderung bei, auf deren Grundlage lokale Unternehmen immer zusĂ€tzliche ArbeitskrĂ€fte benötigen. Somit stĂ€rken sich sowohl der Arbeitsmarkt als auch der Verbrauchersektor allmĂ€hlich..

Wie die Infrastruktur in Singapur funktioniert

Hafen von Singapur

WÀhrend der britischen Kolonialisierung war Singapur ein MilitÀr- und Handelshafen, und selbst dann erhielt die Stadt eine gute Infrastruktur. Nach der Erlangung der UnabhÀngigkeit im Jahr 1965 verbesserte und erweiterte die postkoloniale Regierung das Verkehrs-, Kommunikations-, Industrie- und Wohnungswesen weiter..

Das Land verfĂŒgt ĂŒber 9.310 Kilometer Landstraßen und 199,6 Kilometer Eisenbahnen (mit kombinierten öffentlichen Hochgeschwindigkeitsverkehrsmitteln und Straßenbahnen). Es gibt eine Busverbindung, ein Taxi und eine Mitfahrgelegenheit. Das Transportsystem ist effizient, sicher und pĂŒnktlich..

Auf dem Luftweg ist der internationale Flughafen Changi mit 380 StĂ€dten aus 90 LĂ€ndern verbunden. Es bedient 7.000 wöchentliche FlĂŒge, die Menschen und Fracht in verschiedene Teile der Welt schicken..

Der Seehafen von Singapur verfĂŒgt ĂŒber mehr als 200 Reedereien mit Zugang zu 600 HĂ€fen in 123 LĂ€ndern. Es kann bis zu 1.000 Schiffe andocken. Daher hat es den Status des verkehrsreichsten Containerhafens der Welt..

Nicht weniger gut ist das Telekommunikationssystem. Die Stadt verfĂŒgt ĂŒber ein hohes Maß an Mobilkommunikation – 1,5 Telefone pro Person. 90% der Haushalte und Haushalte in Singapur haben Zugang zum Internet. Auf der gesamten Insel gibt es ein kostenloses WLAN in CafĂ©s, Restaurants und anderen öffentlichen Orten..

Industrielle und kommerzielle Einrichtungen fĂŒr Unternehmen sind ebenfalls in Reichweite. Singapur hat 47 Millionen Meter2 strategisch gĂŒnstig gelegene Gebiete. Sie können fĂŒr den Bau von Fabriken, Lagern und Gewerbegebieten verwendet werden. Unternehmen können sowohl im zentralen GeschĂ€ftsviertel als auch in anderen Teilen der Stadt zwischen Hochhaus- und NiedrighausbĂŒros von Weltklasse wĂ€hlen.

Singapurs aktuelles BIP

Singapur Wirtschaft

Im dritten Quartal 2017 belief sich das BIP des Landes auf 107 Mrd. USD (insgesamt 323,90 Mrd. USD fĂŒr das Jahr). Laut einem Bloomberg-Bericht ist die Wirtschaft Singapurs in diesem Zeitraum um 5,2% gestiegen. Dies ist der grĂ¶ĂŸte Anstieg in den letzten Jahren..

Wenn die Welt „gesunde“ Handelsbeziehungen unterhĂ€lt, kann Singapur nicht nur das Wachstum des verarbeitenden Gewerbes aufrechterhalten, sondern auch schrittweise andere Branchen entwickeln: Handel und Dienstleistungen.

Hat das Land Staatsschulden?

Singapur Wirtschaft

Die Regierung hat seit 1995 keine Auslandsverschuldung mehr. Der Gesamtbetrag der ausstehenden Staatsanleihen belief sich im dritten Quartal 2017 auf 496 Milliarden US-Dollar. Darin enthalten sind Namensaktien und Anleihen, Schatzwechsel und Vorauszahlungen.

Diese hohe Zahl schadet jedoch nicht der Finanzkraft der Stadt. Die Regierung nimmt Kredite als Investition und ihre RĂŒckzahlung gleicht die Differenz aus.

Solche strategischen Schulden werden zusammen mit einem verlĂ€sslichen Vermögensschutz, einer soliden makroökonomischen Politik und einem nachhaltigen Wirtschaftswachstum realisiert. Das Land hat ein gutes Gleichgewicht, in dem die Vermögenswerte die Verbindlichkeiten ĂŒberwiegen. Es ist auch wichtig, dass Singapur ein sehr geringes Maß an Korruption aufweist (7. Platz in der Welt fĂŒr den Korruptionswahrnehmungsindex).

Die Haupteinnahmequellen der Regierung von Singapur

Halima Jacob

Die Gesamteinnahmen des Staates beliefen sich im dritten Quartal 2017 auf 69 Milliarden US-Dollar. Wie in den meisten LĂ€ndern besteht der Hauptteil aus Steuern: Einkommen, Vermögen, Wertschöpfung und Verbrauchsteuern. Weitere Einnahmequellen sind GebĂŒhren und Abgaben, Leasing von Staatseigentum, Geldbußen und Beschlagnahmungen sowie Erlöse aus dem Verkauf von InvestitionsgĂŒtern.

HandelsstabilitÀt in Singapur

Singapur Wirtschaft

Im Jahr 2017 erhielt Singapur Einnahmen aus dem Verkauf von Waren im Wert von 976,1 Milliarden US-Dollar, 11,1% mehr als im Jahr 2016. Der Staat gehört zu den TOP-15-Exporteuren und TOP-20-Importeuren der Welt. Die drei fĂŒhrenden Export- und ImportgĂŒter sind Maschinen, Transportmittel, chemische Produkte sowie verschiedene Industrieprodukte.

Im Jahr 2017 beliefen sich die Exporte auf 515 Milliarden US-Dollar. Die wichtigsten Partner sind die USA, Australien, Japan, China und das Vereinigte Königreich. Importbetrag – 452,1 Mrd. USD. Hauptgegenparteien: USA, Niederlande, China, Japan und Hongkong.

Singapurs Wirtschaft befindet sich in einem Trend eines gesunden Wachstums. Laut Fortune-Rating ist es das drittreichste Land der Welt mit hohen auslĂ€ndischen Direktinvestitionen – 62 Milliarden US-Dollar im Jahr 2017..

Ähnliche Artikel
Bewerte diesen Artikel
( Noch keine Bewertungen )
FĂŒge Kommentare hinzu

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: