Interieur im Übergangsstil oder amerikanischer Klassiker

Unsere Tipps-Website führt Sie weiterhin in beliebte, interessante Einrichtungsstile ein. Lassen Sie uns diesmal über die Richtung sprechen, die in den USA und einigen anderen westlichen Ländern nach wie vor sehr verbreitet ist – Transitional, auch bekannt als „Transitional Style“, auch bekannt als amerikanische Klassiker.

Interieur im Übergangsstil oder amerikanischer Klassiker

Laut Statistiken amerikanischer Designer entscheiden sich heute etwa 21% aller US-Hausbesitzer für Transitional, um ihre Zimmer zu dekorieren. Und das macht es zum beliebtesten Stil des Landes! „Transitional Style“ ist eine Kombination aus klassischen und modernen Elementen. Harmonie zwischen Eleganz und klaren Linien, subtiler Farbpalette, schlanken Details, Spiegeln und stromlinienförmiger Beleuchtung.

Interieur im Übergangsstil oder amerikanischer Klassiker

Interieur im Übergangsstil oder amerikanischer Klassiker

Im Übergangsstil ist kein Platz für üppige Farben. Dies ist sehr oft ein beiges Interieur, über dessen Vor- und Nachteile das Portal bereits geschrieben hat. Andere Grundfarben sind Grau, Creme, Braun. Als Kontrast werden Blau, Burgund und Hellgrün hinzugefügt. Im Allgemeinen enthält der „Übergangsstil“ hauptsächlich natürliche, holzige und erdige Farbtöne..

Interieur im Übergangsstil oder amerikanischer Klassiker

Interieur im Übergangsstil oder amerikanischer Klassiker

Es gibt viele natürliche Materialien in der Innenausstattung von Transitional – Stein, Keramikfliesen, Holz. Von den Metallen werden häufig Messing und Kupfer verwendet, abgenutzte, gealterte Nickel-, Silber- und Bronzedetails finden sich.

Interieur im Übergangsstil oder amerikanischer Klassiker

Interieur im Übergangsstil oder amerikanischer Klassiker

Bei den amerikanischen Klassikern gibt es ein sehr ausgeprägtes Verlangen nach Symmetrie. Möbelstücke werden oft gespiegelt. Dies macht sich insbesondere in Wohnräumen bemerkbar, in denen zwei identische, sich gegenüberliegende Sofas am häufigsten angeordnet sind. Ebenso gibt es zwei Sessel, Spiegel an gegenüberliegenden Wänden und zwei Betten im Kinderzimmer..

Interieur im Übergangsstil oder amerikanischer Klassiker

Interieur im Übergangsstil oder amerikanischer Klassiker

Es ist nicht schwer, Möbel für den „Übergangsstil“ auszuwählen. Dies sind schräge Möbelstücke ohne scharfe gerade Linien und scharfe Ecken. Häufig werden Wagenstreben, weiche Kopfteile, Metallnieten an Stühlen und Sesseln verwendet. Schnitzen ist nicht so üblich, kann aber selektiv als Dekoration präsentiert werden.

Polsterstoffe sind sehr unterschiedlich – getragenes Leder, Strickwaren, Samt, Tweed, Seide, Cord, Wildleder. Und die Muster sind einfach, kontrastarm, nur ein Hintergrund.

Interieur im Übergangsstil oder amerikanischer Klassiker

Interieur im Übergangsstil oder amerikanischer Klassiker

Die Decken im Übergangsstil sind traditionell weiß, hoch und haben ein breites Gesims. Manchmal gibt es Kassettendecken, die den Räumen ein formelleres und klassischeres Aussehen verleihen. Wände werden meist einfach in hellen Farben gestrichen, Tapeten sind eher selten.

Interieur im Übergangsstil oder amerikanischer Klassiker

Interieur im Übergangsstil oder amerikanischer Klassiker

Es gibt viele Tisch- und Pendelleuchten im „Übergangsstil“, oft wird die Mitte der Decke von einem Kronleuchter mit Anhängern besetzt, aber es ist nie die einzige Beleuchtungsquelle.

Interieur im Übergangsstil oder amerikanischer Klassiker

Interieur im Übergangsstil oder amerikanischer Klassiker

Die Dekorationsgegenstände im Übergangsstil sind Vintage-Gegenstände, Gemälde, Spiegel, moderne Kerzenhalter, Vasen. Viele Dekorationen werden nicht benötigt, dies sind Punktelemente, die einfach das Bild ergänzen und dem Innenraum Individualität verleihen.

Laut den Designern ist der Übergangsstil im Allgemeinen sehr einfach. Sie können ihn selbst erstellen, ohne die Hilfe von Fachleuten. Und die Verarbeitung ist kostengünstig und die Möbel sind nicht schwer aufzuheben. Und der allgemeine Eindruck ist sehr ruhig, gemütlich, angenehm. Anscheinend ist dies der Grund, warum der „Übergangsstil“ in den Vereinigten Staaten nach wie vor am beliebtesten ist..

Bewerte diesen Artikel
( Noch keine Bewertungen )
Füge Kommentare hinzu

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!:

Interieur im Übergangsstil oder amerikanischer Klassiker
Wie viele Kanäle im digitalen Fernsehen im Jahr 2019