Vier Mythen über die Renovierung eines Kinderzimmers

Die Diskussionen über das Interieur und die Anordnung jedes Zimmers in einer Wohnung oder einem Haus dauern an. Vor allem aber gehen viele Legenden um die Renovierung des Kindergartens, denn hier leben die jüngsten Familienmitglieder. Unsere Tipps-Website hat beschlossen, die vier Hauptmythen über die Dekoration eines Kinderzimmers zu zerstreuen.

Vier Mythen über die Renovierung eines Kinderzimmers

Vier Mythen über die Renovierung eines Kinderzimmers

Der erste Mythos ist ReparaturEs muss nicht getan werden, bevor das Baby erscheint. Es benötigt sofort einen separaten Raum

Ja, wie das Portal bereits schrieb, haben viele Eltern es eilig, Reparaturen durchzuführen, bevor das Neugeborene aus dem Krankenhaus gebracht wird. Aber wirklich nicht so eilig! Ein Baby unter 2 Jahren braucht zunächst eine Mutter. Und höchstwahrscheinlich wird er nicht getrennt schlafen. Ein Laufstall neben dem Bett der Eltern reicht zunächst völlig aus. So werden sowohl das Kind als auch die Mutter viel ruhiger sein. Die Eltern müssen nicht zwei- oder dreimal pro Nacht aufstehen und in ein anderes Zimmer gehen. Und tagsüber kann die Spielecke schnell dort eingerichtet werden, wo sich die Eltern befinden – im Wohnzimmer oder in der Küche. Ein Kind benötigt nur dann ein separates Zimmer im Alter von zwei bis drei Jahren, wenn das Stillen aufhört.

Vier Mythen über die Renovierung eines Kinderzimmers

Vier Mythen über die Renovierung eines Kinderzimmers

Mythos Di.oroy – ein Raum für alle ist genug für Kinder, es macht ihnen mehr Spaß

Wenn es eine solche Gelegenheit gibt, sollte jedem der Kinder ein Zimmer zugewiesen werden. Wenn wir über Zwillinge oder Zwillinge sprechen, gewöhnen sie sich einfach daran, von Geburt an zusammen zu leben. Wenn Sie ein jüngeres Kind in ein Zimmer mit einem älteren Kind bringen, erwarten Sie nicht, dass es ihm sehr gefällt. Wir müssen das Territorium teilen. Kinderzimmer für zwei Kinder können auch komfortabel und gemütlich sein. Wenn Sie jedoch eine Wohnung kaufen oder ein Haus bauen möchten, sollten Sie über separate Zimmer nachdenken. Und ein separates Badezimmer für Kinder.

Vier Mythen über die Renovierung eines Kinderzimmers

Vier Mythen über die Renovierung eines Kinderzimmers

Der dritte Mythos – KinderDer Himmelsraum sollte so geräumig und hell wie möglich sein

Tatsächlich braucht ein Kind keinen großen Raum. Und wenn die Seite sonnig ist, stört das direkte Licht des großen Fensters den Schlaf während des Tages und weckt das Baby am frühen Morgen. Ein Hochbett löst viele Probleme eines kleinen Kinderzimmers, weil Kinder es einfach lieben, in verschiedene abgelegene Ecken zu klettern, Häuser und Unterstände für sich selbst zu bauen. Sie sollten Ihrem Kind nicht das größte Zimmer in einem Haus oder einer Wohnung geben. Eltern brauchen mehr Platz, und die Hauptsache im Kindergarten ist, das notwendige Minimum an Möbeln richtig zu platzieren. Am Ende kann ein Kind mit Autos spielen und einen Konstrukteur im Wohnzimmer zusammenbauen..

Vier Mythen über die Renovierung eines Kinderzimmers

Vier Mythen über die Renovierung eines Kinderzimmers

Mythos viertens – ein spezielles Design wird im Kinderzimmer benötigt

Tatsächlich achtet ein Kind bis zu sieben Jahren nicht besonders darauf, wie sein Zimmer ausgestattet ist und in welcher Art der Inneneinrichtung. Die Hauptsache für ihn ist Bequemlichkeit, Lieblingsspielzeug, Kommunikation mit den Eltern, die Fähigkeit, etwas zu bewegen und zu rennen. Daher sind zunächst im Kinderzimmer neutrale Tapeten oder helle Farben an den Wänden am besten geeignet.

Besonderes Augenmerk sollte sofort auf den Boden gelegt werden, da die Kinder viel Zeit damit verbringen, auf dem Boden zu spielen. Ansonsten lassen Sie sich nicht zu sehr von dekorativen Elementen mitreißen. Spielzeug und Kinderzeichnungen alleine füllen den Raum und machen ihn hell. Daher ist bereits im Zimmer eines Teenagers ein spezielles Design erforderlich, das wählt, was ihm am besten gefällt..

Artikel bewerten
An Freunde weitergeben
Empfehlungen zu jedem Thema von Experten
Einen Kommentar hinzufügen

Durch Klicken auf die Schaltfläche "Kommentar senden" stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu und akzeptiere die Datenschutzrichtlinie