Holzdach – Archaismus oder Trend

Der Artikel erzählt Ihnen von einem Holzdach. Sie lernen die Arten von Holzdachmaterialien, die Art ihrer Herstellung und die Möglichkeit der Eigenproduktion kennen. Wir informieren Sie über die Vorteile und einzigartigen Eigenschaften eines Holzschindeldachs.

Holzdach - Archaismus oder Trend

Ein Dach aus Holz klingt seltsam und es ist verlockend, noch einmal zu fragen: „Du meinst – ein Sparrensystem?“ Es geht um das schützende Dachmaterial aus Holz. Ja, es ist möglich. Darüber hinaus sind solche Dächer, die in der Antike erfunden wurden, wieder in Mode..

Wie Holz zu einem Dachmaterial wurde

Die Erfindung des Holzdaches ist mit der Notwendigkeit verbunden, ein Dach über dem Kopf zu haben, das die folgenden Anforderungen erfüllt:

  • Verfügbarkeit des fertigen Materials;
  • erleichterte Installation;
  • Leichtigkeit und gleichzeitig Enge;
  • einfache Reparatur und Wartung;
  • Haltbarkeit.

Holz kommt mit den ersten vier Punkten leicht zurecht – es ist ein fertiges Baumaterial, es lässt sich leicht und genau mit einem einfachen Werkzeug verarbeiten (das Schreinerhandwerk ist vielen bekannt), hat ein akzeptables Volumengewicht (800-1600 kg / Kubikmeter). Die Haltbarkeit von Holz im Freien kann in Frage gestellt werden, es sei denn, es handelt sich um eine Nadelbaumart. Ihre Fasern enthalten Harz, ein natürliches Antiseptikum, das das Holz vor Austrocknung und Verfall schützt..

Infolgedessen beträgt die Lebensdauer des unbeschichteten Materials 25 Jahre, bei der Beschichtung 40 Jahre.

Schrägdächer standen bisher niemandem zur Verfügung, aber heute gibt es keine Probleme mit preiswerten Schutzmassen. Für die Überdachung geeignete Holzarten: Fichte, Lärche, Espe, Kiefer.

Elemente eines Holzdaches

Schindel

Dies ist eine dünne (10-15 mm) Holzplanke oder -platte mit Abmessungen von 100-280×300-600 mm – dieses Element wird korrekt als „Schindel“ bezeichnet. Tatsächlich ist es eine Fliese – hart, einfach zu installieren, aber leichter als Keramik und sticht nicht ein.

Holzdach - Archaismus oder Trend

Gontines unterscheiden sich durch die Herstellungsmethode:

  1. Abgebrochen – Die Platte wird mit speziellen Geräten oder Maschinen aus dem entrindeten Protokoll abgebrochen. Diese Methode zeichnet sich durch eine relativ große Abfallmenge (bis zu 25%) und Plattenstruktur (Abplatzungsunregelmäßigkeiten) aus..
  2. Gesägt – Die Platte wird von einem Baumstamm oder Stamm eines Sägewerks abgesägt. Solche Schindeln haben eine relativ genaue Größe (+/- 1 mm), einen geringen Ertragsprozentsatz (nicht mehr als 10%), erfordern jedoch spezielle Ausrüstung – ein Sägewerk oder eine Maschine.

Herstellung von Blöcken aus dünnen Schindeln auf Video

Schindeln sind laut Funktionsabschnitt:

  1. Keilförmig oder integumentarisch. Eine der Schindelkanten ist kleiner als die gegenüberliegende, und dies gilt sowohl für die Längs- als auch für die Querkante.
  2. Direkt oder einfach. Die Kanten der Platte sind gleich dick – aus einem solchen Schindel (der ersten oder zweiten Schicht) wird eine Basis erzeugt. Auch gerade Platten werden zur Isolierung und Dekoration verwendet..

Übrigens unterscheiden sich die Bänder:

  1. Gerillt (gerillt) – Eine Rille wird in eine dicke Kante geschnitten, um eine dünne Kante eines benachbarten Schindels darin zu montieren.
  2. Rillenfrei – die Kanten haben keine Rillen – die Installation überlappt sich.

Das Schindeldach wurde erstellt und wird in Bereichen erstellt, in denen die Gefahr starker Winde besteht.

Video – Produktion von Schindeln auf einem Sägewerk

Pflugschar

Als besondere Art von Schindeln handelt es sich um ein separat erhältliches Tischlerprodukt, das viel Erfahrung und eine ruhige Hand erfordert. Jedes Element wird aus einer Vorlage erstellt und basierend auf den einzelnen Kurven der Basis an Ort und Stelle angepasst. Ein solches Dach befindet sich auf den Denkmälern der Holzarchitektur.

Holzdach - Archaismus oder Trend

Gürtelrose

Schindeln mit einer Dicke von 3 bis 6 mm, manchmal auch als Hackschnitzel bezeichnet. Eine solche Präzision des Schneidens wurde erst mit der Entwicklung der Schmiedekunst und der Herstellung dünner Sägen möglich. Der Vorteil der Verwendung von Schindeln war eine größere Ausbeute an Fertigmaterial aus einer Rohstoffeinheit. Einfach ausgedrückt, ein Fass produzierte 30% mehr Qualitätsplatten als Schindeln. Das Schneiden selbst war und ist jedoch ein zeitaufwändiger Prozess oder erfordert sperrige Ausrüstung (Bandsäge durch Durchgang).

Holzdach - Archaismus oder Trend

Die Schindel hat keine Nuancen in ihrer Struktur, es ist nur eine dünne Platte mit variablen Eigenschaften – sie biegt sich nur in eine Richtung.

Wie Schindeln und Schindeln hergestellt werden

Die einfachste Option für heute ist die Option eines Holzdaches aus dünnen Schindeln. Die größte Mühe bei der Erstellung eines Daches ist die Materialvorbereitung. Für 1 sq. m erfordert zehn dicke Schindeln und Hunderte dünne Bleche. Moderne Sägen ermöglichen es, Schindeln und Schindeln von 3 bis 18 mm schnell und in großen Mengen zu ernten.

SchindelherstellungSchindeln auf einem Kreis machen

Mit einer solchen Produktivität und Geschwindigkeit wird das Problem des Werkstücks einfach gelöst – Bleche können mit einer solchen Maschine in einem Sägewerk gekauft oder vielmehr bestellt werden.

Beachtung! Schindeln werden nicht für die zukünftige Verwendung aufbewahrt. Ein frisch geschnittenes Blech beginnt sich nach einer Woche zu verziehen, aber die im Dachsystem installierten Schindeln verziehen sich nicht mehr.

Natürlich ist eine solche Maschine ein kostspieliges Geschäft, aber einige Handwerker kopieren ihre Grundstruktur zu Hause..

Hausgemachte Schindelmaschine auf Video

In einfachen Worten, eine Schindel ist eine riesige Späne, und eine Maschine ist eine modifizierte Ebene. Bei Schindeln ist die Situation komplizierter. Handgehackte Schindeln und Pflugscharen sind die Handwerker und sehr zeitaufwändig.

Handgemachte Schindel auf Video

Die Platten können auch mit einer „Klappe“ gestochen werden – einer Axt mit einem Begrenzer, der an einem beweglichen Krafthebel angebracht ist. Ein Baumstamm wird als Hebel verwendet – er gibt die notwendige Kraft, um die Platte zu brechen. Diese Methode beinhaltet die Arbeit von zwei Personen, so dass es viel schneller geht.

Video – wie der „Mahalo“ funktioniert

Eigenschaften eines Holzdaches

Natürlich ist ein Holzdach nicht perfekt, aber es hat seine Vorteile..

Leistungen:

  1. Günstige, erschwingliche Rohstoffe.
  2. Nachhaltigkeit.
  3. Interessantes Aussehen.
  4. Atmungsaktiver Dachkuchen.
  5. Natürliche Entfernung von Kondensat.
  6. Alle Arbeiten nach dem Drehen werden mit einem Material ausgeführt.

Nachteile:

  1. Zeitaufwändige Installation, die professionelle Fähigkeiten und Kenntnisse erfordert.
  2. Brandgefahr.

Die einzigartige Eigenschaft eines Schindeldachs

Der Dachkuchen ist in mindestens 4-6 Schichten an einem Hang angeordnet. Schindelplatten sind in einem Winkel angeordnet, haben aber gleichzeitig natürliche Belüftungskanäle, durch die feuchtigkeitsgesättigte Luft strömt. Kondensat setzt sich auf einer schiefen Ebene ab und fließt einfach unter Schwerkraft über das Dach. So erfüllen Holzschindeln folgende Funktionen:

  1. Niederschlagsschutz (ersetzt Dachmaterial).
  2. Isolierung (ersetzt Isolierung).
  3. Superdiffusionsmembran (ersetzt Membran).

Holzdach - Archaismus oder Trend

Schindeln erfordern während der Installation keine ehrfürchtige Haltung, wie moderne Materialien (Versiegeln, Feilen, Dampfsperren, zusätzliche Schichten und Aktionen). Gleichzeitig ist das zusammengebackene Dach im nächsten Jahr nach der Installation stark genug, um darauf zu laufen, es verblasst nicht und leuchtet nicht in der Sonne, Farbe löst sich nicht von ihm ab, es verrottet nicht. Die Kosten von 1 sq. m Blatt fertige Schindeln – ca. 4 cu. (hängt von der Holzart ab).

In einer Zeit rasanter technologischer Entwicklung scheint die Herstellung von Dachmaterial aus Massivholz zumindest veraltet zu sein. Es scheint, dass genügend Dachmaterialien erfunden und auf den Markt gebracht wurden, aber die Mode für ökologisches Bauen lenkt unsere Aufmerksamkeit zunehmend auf die Ursprünge. Die alten Bauweisen aus Holz sind heute nicht weniger beliebt und wünschenswert als zum Zeitpunkt ihrer Entdeckung – und ein Holzdach ist eine hervorragende Bestätigung dafür. Im nächsten Artikel werden wir darüber sprechen, wie man ein Holzdach mit eigenen Händen montiert..

Bewerte diesen Artikel
( Noch keine Bewertungen )
Füge Kommentare hinzu

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: