Methoden und Methoden zum Verbinden von Holzteilen

FĂŒr unerfahrene Heimwerker ist es hilfreich, sich mit den Methoden zum Verbinden von Holzteilen vertraut zu machen. Wir widmen diesem Thema ein kurzes Schulungsprogramm, in dem die wichtigsten Arten von Tischlerfugen und Rallyes mit oder ohne Klebstoff, NĂ€geln, Schrauben oder DĂŒbeln beschrieben werden..

Methoden und Methoden zum Verbinden von Holzteilen

Verbindungsauswahlregeln abhÀngig von der Art der Last

Die einfachsten Endverbindungen werden verwendet, wenn ein Teil aufgebaut werden muss. Diese Verbindungen sind am besten geeignet, um Druckbelastungen standzuhalten. Eine gute BestĂ€ndigkeit gegen Verdrehen, Dehnen und Biegen kann jedoch durch Abschneiden speziell geformter Schlösser erreicht werden. Die Standardendverbindung wird auf die HĂ€lfte der Dicke beider Teile zugeschnitten. Der Schnitt kann bei Bedarf gerade oder schrĂ€g sein, um ein Biegen, Dehnen oder Verdrehen zu verhindern. Am Ende jedes Schnitts wird ein Dorn oder ein stumpfer Winkel geschnitten, oder der Schnitt wird schrittweise ausgefĂŒhrt und bildet eine Art „Schloss“..

Methoden und Methoden zum Verbinden von Holzteilen 1 – eine gerade Überlagerung in einem Halbbaum; 2 – SchrĂ€gpolster; 3 – gerader Streifen mit einer Stufenverbindung; 4 – Halbholzauflage mit einer schrĂ€gen Fuge; 5 – schrĂ€ges Patchschloss; 6 – Halbholzverbindung mit einem schrĂ€gen Dorn

Eck- und Seitenfugen werden verwendet, um gerade Teile zu einem Fachwerk oder Rahmen zu verbinden. Normalerweise ist dieser Teil der Struktur stĂŒtzend, sodass die Hauptlasten auf Verschiebung und Kompression fallen. Wenn die Struktur der vorgeschriebenen statischen Belastung ausgesetzt ist, wird an einem der Teile ein rechteckiger Dorn geschnitten, und an dem anderen wird eine Nut oder Öse mit geeigneten Abmessungen geschnitten. Wenn eine Aktion zum Brechen der Struktur möglich ist, werden die Nut und Feder in Form eines Trapezes geschnitten..

Methoden und Methoden zum Verbinden von Holzteilen Eckfugen: 1 – mit offenem Dorn; 2 – mit einem taub geschlossenen Dorn; 3 – mit einem durchgehenden schrĂ€gen Dorn

Überkopfkreuz- und T-förmige Verbindungen werden in der Regel fĂŒr zusĂ€tzliche Verbindungen zwischen kritischen Bauteilen verwendet. Die Hauptlast in ihnen liegt in Kompression, Verschiebung und Bruch. Die ersten beiden Arten von Lasten werden eliminiert, indem ein halber Baum oder weniger geschnitten und die Teile ausgerichtet werden. Die Schultern der Kerben nehmen die Hauptlast auf sich, es bleibt nur die Verbindung mit Schrauben oder Überkopfhalterungen zu sichern. In einigen FĂ€llen wird ein DĂŒbel verwendet, um die Verbindung zu verstĂ€rken, oder ein Dorn mit einem Keil wird geschnitten.

Methoden und Methoden zum Verbinden von Holzteilen 1 – Halbholzquerverbindung; 2 – Querverbindung mit Landung in einer Steckdose; 3 – T-förmige Verbindung mit einer versteckten schrĂ€gen Spitze; 4 – T-förmige Verbindung mit einer geraden Stufenplatte

Ein separater Verbindungstyp ist der Kastentyp. Sie dienen zum rechtwinkligen Verbinden von Brettern. Normalerweise werden fĂŒr eine Kastenverbindung ZĂ€hne auf jeder Platte geschnitten, deren Breite dem Abstand zwischen ihnen entspricht. Bei verschiedenen Brettern werden die ZĂ€hne mit einem Versatz geschnitten, sodass beim Verbinden die Ecke der Bretter wie ein Ganzes aussieht. Die ZĂ€hne können auch keilförmig sein, wodurch verhindert wird, dass der Winkel in eine Richtung bricht, oder sie werden zusĂ€tzlich mit Klebstoff oder NĂ€geln befestigt.

Methoden und Methoden zum Verbinden von Holzteilen Kasteneckenverbindungen: 1 – mit geraden Dornen; 2 – mit schrĂ€gen Dornen

So stellen Sie eine Spike-Verbindung her

Um eine Spike-Verbindung herzustellen, mĂŒssen Sie beide Teile mit einer Markierungslinie auf allen Seiten in einem Abstand vom Ende umkreisen, der der Breite der Verbindung entspricht. Auf zwei gegenĂŒberliegenden Seiten und am Ende ist der Dornkörper mit Linien markiert, die Markierungen auf beiden Teilen sind völlig identisch.

Der Dorn wird von den Seiten mit einer BĂŒgelsĂ€ge fĂŒr einen Querschnitt geschnitten und das Holz mit einem Meißel bestoßen. Die Breite des Bolzens wird fĂŒr die anschließende prĂ€zise Bearbeitung mit einem Messer oder Meißel um 2-3 mm vergrĂ¶ĂŸert. Die Nut wird mit einer BĂŒgelsĂ€ge zum LĂ€ngsschneiden geschnitten und mit einem Meißel bestoßen, wobei auch eine kleine ZulĂ€ssigkeit fĂŒr die Verarbeitung verbleibt. Daran schließt sich die Montage an, bei der die Teile kombiniert werden und die bestmögliche Passform erzielen..

Methoden und Methoden zum Verbinden von Holzteilen

Bei einer T-förmigen Spike-Verbindung wird an einem der Teile ein zentraler Spike oder eine Nut herausgeschnitten und je nach Art des ersten Teils eine Öse ausgehöhlt oder am anderen zwei seitliche Schnitte ausgefĂŒhrt. Zur Herstellung der Öse wird ein Meißel verwendet, der den geneigten Teil der Klinge in das Loch verwandelt. Wenn die Öse nicht fest ist, mache ich die Spitze 8-10 mm tiefer und schneide ihr Ende in Form eines eingesetzten Keils ab. Beim HĂ€mmern öffnet sich der Dorn von selbst und das Teil sitzt fest..

Um breite Teile zu verbinden, können Sie eine Kastenverbindung verwenden, indem Sie mehrere Stifte und Nuten schneiden. Der einfachste Weg, eine Zapfenverbindung zu sichern, besteht darin, sie ĂŒber die Zapfen zu bohren und einen HolzdĂŒbel in das Loch (Fensterzwickel) zu treiben..

Methoden und Methoden zum Verbinden von Holzteilen

Wie man Bretter mit Kleber verbindet

Eine sehr beliebte Methode zum Verbinden von Brettern und TrĂ€gern ist das LĂ€ngs- und Querkleben. Beim Verbinden der Bretter mit der breiten Seite kann das Ende eben sein, obwohl in den meisten FĂ€llen ein Nut-Feder-Profil verwendet wird. Ein fester Sitz der Teile ist sehr wichtig, damit die Klebeschicht so dĂŒnn wie möglich ist. Nur so kann maximale Festigkeit erreicht werden. Manchmal wird eine kleine Menge Baumwollfaser auf den mit Klebstoff gefetteten Kolben aufgetragen, was die QualitĂ€t der Verbindung verbessert.

Methoden und Methoden zum Verbinden von Holzteilen

Die Bretter können auch im Profil verbunden werden, dies erfordert jedoch ein keilförmiges gezahntes Schneiden beider Enden mit einem Versatz zum Zahnboden fĂŒr verschiedene Teile. Zu Hause kann eine solche Operation unter Verwendung eines Handrouters durchgefĂŒhrt werden..

Methoden und Methoden zum Verbinden von Holzteilen

Zum Verkleben von Teilen wird Kaseinkleber oder hochkonzentriertes PVA verwendet, dem Klebstoff wird gesiebtes Holzmehl zugesetzt, um die Festigkeit zu erhöhen. Die OberflĂ€chen werden mit Klebstoff bedeckt und 3-5 Minuten an der Luft gehalten. Danach werden sie unter Druck gesetzt oder mit Klammern zusammengedrĂŒckt. Eine solche Verbindung ist stĂ€rker als das Holz selbst und bricht niemals an der Fuge..

Wie man Bauteile schweißt

FĂŒr tragende Strukturen werden zwei Arten von Verbindungen verwendet – VerlĂ€ngerung und Artikulation. Der einfachste Weg, zwei Teile miteinander zu verschmelzen, besteht darin, mit einer BĂŒgelsĂ€ge im gleichen Abstand von den Enden einen Schnitt halber Dicke zu machen und dann das ĂŒberschĂŒssige Holz mit einer Axt abzuhacken. Nach dem Anpassen der beiden Teile wird die Verbindung normalerweise mit zwei seitlichen Streifen befestigt, die an der Seite des Schnitts festgenagelt sind. Eine Verklebung ist ebenfalls möglich, jedoch nur bei festem Sitz der Teile.

Methoden und Methoden zum Verbinden von Holzteilen

Die in einen halben Baum geschnittenen Enden können in nahezu jedem Winkel zusammengefĂŒhrt werden. Dies ist die Hauptmethode zum Verbinden von DachstĂŒhlen. Zur Befestigung der Teile ist eine zusĂ€tzliche Verschraubung erforderlich: Das Holz wird von der Seite in einem Abstand von 30-50 cm von der Ecke auf die verbundenen Teile aufgebracht und an den BerĂŒhrungspunkten halbiert und anschließend mit NĂ€geln befestigt.

Methoden und Methoden zum Verbinden von Holzteilen

Oft benötigen vertikale und geneigte Strukturen UnterstĂŒtzung, beispielsweise beim Verbinden eines Sparrensystems mit Bodenbalken. In diesem Fall besteht eine Kerbe aus den Landungsnestern auf dem horizontalen Balken, in die die Gestelle eingesetzt werden. Es ist sehr wichtig, den Neigungswinkel zu beobachten und den Hinterschnitt um nicht mehr als ein Drittel der Dicke der Stange zu machen.

Methoden und Methoden zum Verbinden von Holzteilen

Verbindungen mit Ad-hoc-Links

Fast alle Tischlerfugen sind mit zusÀtzlichen VerstÀrkungsbindern versehen. Im einfachsten Beispiel spielen NÀgel oder Schrauben die Rolle..

Beim Aufbau von Teilen kann das GerĂ€t mit einer durchgehenden Schraubverbindung, Klemmen, Halterungen und Auerhahn verstĂ€rkt oder einfach mit kaltgewalztem Draht umwickelt werden. Es reicht aus, die gespleißten vertikalen StĂŒtzen mit zwei Überkopfstreifen zu befestigen – Holz oder Metall.

Methoden und Methoden zum Verbinden von Holzteilen

Eckverbindungen werden meist mit Heftklammern, Patchplatten oder Ecken befestigt. In FĂ€llen, in denen eine geringe Beweglichkeit der Verbindung aufrechterhalten werden muss, wird eine Durchgangsschraube verwendet, die entweder ĂŒber die Stelle der Überlagerung der Teile nĂ€ht oder sie in LĂ€ngsrichtung mit einem minimalen Versatz von der Überlagerung zieht.

Methoden und Methoden zum Verbinden von Holzteilen

Der Befestigungspunkt der Spezialverbindung muss mindestens 10 Durchmesser des Befestigungselements von der Kante entfernt sein und darf keine MÀngel aufweisen. Es ist wichtig zu bedenken, dass die Bindungen hÀufig nicht die Gesamtfestigkeit der Verbindung liefern, sondern nur die nicht erfasste Last kompensieren.

Artikel bewerten
An Freunde weitergeben
Empfehlungen zu jedem Thema von Experten
Einen Kommentar hinzufĂŒgen

Durch Klicken auf die SchaltflÀche "Kommentar senden" stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu und akzeptiere die Datenschutzrichtlinie