Schilfdach

Im Gegensatz zu seinem historischen Ruf gilt das moderne Schilfdach als Elite-Dach. Es sch√ľtzt das Geb√§ude nicht nur vor atmosph√§rischen Einfl√ľssen, sondern ist auch ein Mittel des architektonischen Ausdrucks. Daher wird Stroh wie andere exklusive Materialien am h√§ufigsten vom Architekten in das Projekt gelegt und nicht vom Kunden ausgew√§hlt..

Schilfdach

Binse (Phragmites australis) – das schwerste Material unter Strohhalmen. Ein Quadratmeter 30 cm dicker √úberzug wiegt etwa 40 kg trocken und bis zu 50 kg nass. Es wird empfohlen, ein Schilfdach f√ľr D√§cher mit einfacher Form und einer Mindestneigung von 45 ¬į zu verwenden, was f√ľr eine rechtzeitige Wasserableitung erforderlich ist. Je niedriger die Dachneigung ist, desto besser ist die Installation und desto schwieriger ist die Bedienung. Um die Lebensdauer problematischer Bereiche des Daches wie First und T√§ler zu verl√§ngern, werden Holz, Ziegel, Kupfer in Kombination mit Stroh verwendet. Die Entw√§sserung erfolgt meistens mit franz√∂sischer Entw√§sserung, seltener wird die Rinne in H√∂he des √úberhangs installiert.

Reed Dach Vorteile

Einer der wichtigsten Vorteile eines Schilfdachs besteht darin, dass es eine stabile Temperatur beibeh√§lt – warm im Winter und k√ľhl im Sommer. Im Gegensatz zu herk√∂mmlichen Dachsystemen, bei denen W√§rme und Feuchtigkeit auf dem Dachboden gespeichert bleiben, ist bei einem Schilfdach keine Bel√ľftung auf dem Dachboden erforderlich.

Schilfdach

Das 30 cm dicke Schilfdach mit einer Neigung von 45 Grad erf√ľllt alle modernen D√§mmstandards. Die W√§rmed√§mmung eines gut verlegten Schilfdachs entspricht der W√§rmed√§mmung einer 10 cm dicken D√§mmung. F√ľr ein solches Dach ist keine zus√§tzliche D√§mmung erforderlich. Erst in den letzten zehn Jahren wurde diese Anforderung an die Dachisolierung in die Bauverordnung aufgenommen. Wie sich herausstellte, hatte das Schilfdach diese Eigenschaft seit Hunderten von Jahren. Ein Mehrwert f√ľr ein Schilfdach ist seine F√§higkeit, Schall effektiv zu absorbieren.

Reed Dachkosten

Reed-D√§cher sind trotz der offensichtlichen Verf√ľgbarkeit und Billigkeit des Materials selbst eine teure Beschichtung. Damit das Stroh etwa 50 bis 60 Jahre haltbar ist, sind besondere Verlegungskenntnisse und moderne Technologien zur Herstellung des Strohs erforderlich. Schilfb√∂den kosten mehr als beispielsweise Keramikfliesen. Da jedoch keine zus√§tzlichen Kosten f√ľr Abdichtung, Dampfsperre, teilweise W√§rmed√§mmung (30 cm Schilfabdeckung ersetzen 10-15 cm Mineralwolleisolierung) und Entw√§sserungssystem anfallen, sind die Endkosten wettbewerbsf√§hig.

Artikel bewerten
An Freunde weitergeben
Empfehlungen zu jedem Thema von Experten
Einen Kommentar hinzuf√ľgen

Durch Klicken auf die Schaltfläche "Kommentar senden" stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu und akzeptiere die Datenschutzrichtlinie