Tapetenmarkierung

Damit Sie sich bei der Auswahl des Hintergrundbilds richtig orientieren können, empfehlen wir Ihnen, die Liste der internationalen Symbole zu lesen, mit denen Sie sich in jedem Geschäft wie ein Profi fühlen.

Tapetenmarkierung
1. Wasserdicht. Frischer Tapetenkleber kann mit einem feuchten Schwamm abgewaschen werden.

Tapetenmarkierung
2. Waschbar. Kann mit einem weichen, feuchten Tuch und einem milden Reinigungsmittel abgewischt werden, während normaler Schmutz und Staub (ausgenommen Fett- oder Lösungsmittelflecken) entfernt werden, ohne die Oberfläche zu beschädigen.

Tapetenmarkierung
3. Super waschbar. Es kann mit einem feuchten Schwamm oder Lappen gewaschen werden, indem dem Wasser eine kleine Menge Tonseife (eine Art Waschseife mit vielen Fettsäuren) hinzugefügt wird, ohne die Tapete zu beschädigen. Fett- und Lösungsmittelflecken werden nicht entfernt.

Tapetenmarkierung
4. Verschleißfest. Mit einem feuchten Schwamm oder einer weichen Bürste mit alkalischen Lösungen waschen. Dies entfernt Schmutz, Staub und wasserlösliche Flecken. Frisches Fett und Lösungsmittelflecken werden teilweise entfernt.

Tapetenmarkierung
5. Relativ lichtecht. Verblassen Sie nicht lange in der Sonne.

Tapetenmarkierung
6. Sehr lichtecht. Verblasst auch bei direkter Sonneneinstrahlung nicht.

Tapetenmarkierung
7. Vollständig entfernbar. Bei der Renovierung kann diese Tapete rückstandsfrei von der Wand entfernt werden..

Tapetenmarkierung
8. Kleber auf die Wand auftragen. Der Kleber wird nicht auf die Naht der Tapete aufgetragen, sondern auf die Wand.

Tapetenmarkierung
9. Selbstklebend. Der Kleber wurde bereits auf die Naht der Tapete aufgetragen, Sie mĂĽssen ihn nur mit Wasser anfeuchten.

Tapetenmarkierung
10. Nicht vollständig entfernbar. Während der Renovierung wird die oberste Tapetenschicht ohne Feuchtigkeit von der Wand entfernt und die untere Schicht bleibt als Altpapier erhalten.

Tapetenmarkierung
11. Keine Ausrichtung. Beim Kleben muss die Zeichnung nicht berĂĽcksichtigt werden.

Tapetenmarkierung
12. Gerades horizontales Andocken (Ausrichtung). Das gleiche Muster muss auf der gleichen Ebene sein.

Tapetenmarkierung
13. Schrittausrichtung. Beim Kleben jeder nachfolgenden Platte wird das Muster um die halbe Höhe des Musterelements verschoben.

Tapetenmarkierung
14. Versatzzeichnung. Die Höhe des Musterversatzes, der sogenannte Rapport, wird in Zentimetern angegeben..

Tapetenmarkierung
15. Doppelte Schicht. Hochwertige doppelschichtige geprägte Tapete.

Tapetenmarkierung
16. Spezielles Material. Muss mit geeigneten Materialien verwendet werden.

Tapetenmarkierung
17. Haftung in Pfeilrichtung. Der Pfeil zeigt immer zur Decke.

Tapetenmarkierung
18. Rückwärtskleben. Jede nachfolgende Platte wird in die entgegengesetzte Richtung geklebt, buchstäblich verkehrt herum.

Artikel bewerten
An Freunde weitergeben
Empfehlungen zu jedem Thema von Experten
Einen Kommentar hinzufĂĽgen

Durch Klicken auf die Schaltfläche "Kommentar senden" stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu und akzeptiere die Datenschutzrichtlinie