So entfernen Sie eine Wohnung selbst aus dem Wohnungsbestand

Möchten Sie aus Ihrer eigenen Wohnung ein GeschĂ€ft machen? Das BĂŒro in einen stĂ€ndigen Wohnort verwandeln? Die Gesetzgebung sieht beide Optionen vor. In diesem Material erfahren Sie, wohin Sie gehen mĂŒssen, welche Dokumente Sie vorbereiten mĂŒssen, was und wie Sie vorgehen mĂŒssen..

Bei der Eröffnung eines kleinen Unternehmens traut sich selten jemand, von Anfang bis Ende Gewerbeimmobilien zu bauen. Die Miete zieht auch nicht alle an. Trotz einer Reihe von Vorteilen ist es unmöglich, alle Ihre Ideen auf den gemieteten Quadratmetern zu verwirklichen. Die Lösung fĂŒr dieses Problem ist fĂŒr viele der Kauf von Wohnungen in den unteren Etagen von HochhĂ€usern und die Anordnung von BĂŒros in diesen. Das Verfahren zum Entfernen von Quadratmetern aus dem Wohnungsbestand macht Ihnen keine Angst vor seiner KomplexitĂ€t, aber sein eigenes ist immer noch nĂ€her als die am meisten beworbenen GeschĂ€ftszentren. Es stimmt, es gibt einige Nuancen in dieser Angelegenheit. Nachdem Sie unter mehrere EinschrĂ€nkungen geraten sind, können Sie leicht eine negative Antwort auf eine Anfrage zur Umwandlung einer Wohnung in eine kommerzielle erhalten.

Es gibt jedoch auch die gegenteilige Situation. Sie haben beispielsweise eine Wohnung geerbt, die einst aus dem Wohnungsbestand entfernt und lange Zeit fĂŒr geschĂ€ftliche Zwecke genutzt wurde. Wenn Sie weder den Wunsch noch die Möglichkeit haben, das GeschĂ€ft fortzusetzen, und zusĂ€tzlich zu allem anderen das Problem mit dem Wohnungsbau nicht vollstĂ€ndig geklĂ€rt ist, können Sie erwĂ€gen, die Quadratmeter wieder in den Wohnungsbestand zurĂŒckzugeben. Dieses Verfahren ist nahezu identisch mit dem wĂ€hrend des Widerrufs, es gibt jedoch eine Reihe grundlegender Anforderungen an die RĂ€umlichkeiten selbst. Sie beruhen auf hygienischen und hygienischen, technischen und Ă€hnlichen Standards, die speziell fĂŒr den Wohnungsbau gelten. Viele werden argumentieren, dass es einfacher ist, eine solche Wohnung zu verkaufen und im Gegenzug eine andere zu kaufen. Die Lebenssituationen sind jedoch anders, und Sie sollten die Option, die RĂ€umlichkeiten wieder in den Wohnungsbestand aufzunehmen, nicht ausschließen. DarĂŒber hinaus verbietet die Gesetzgebung eine solche Entwicklung von Ereignissen nicht.

ÜberprĂŒfung der im Artikel angewandten Gesetzgebung

Wenn Sie in Russland leben, sollte das Mindestmaß an Rechtskenntnissen auf den Normen des BĂŒrgerlichen Gesetzbuchs basieren. Die Wahrheit ist, wenn es um Wohnen geht, ist der GC nicht der beste Assistent. Bei der Übertragung von Quadratmetern, die fĂŒr den menschlichen Lebensraum bestimmt sind, in die Kategorie der gewerblichen Immobilien sowie der umgekehrten Option sollten Sie zunĂ€chst das Housing Code beachten. Er wird die meisten Fragen bezĂŒglich des Verfahrens zur Kontaktaufnahme mit den zustĂ€ndigen Behörden, der Ablehnungsbedingungen und vieler anderer Fragen beantworten. Ein ganzes Kapitel, Nummer 3, ist diesen Punkten gewidmet, nĂ€mlich die Artikel 22 bis 24..

Ein weiterer Code, der einige Fragen zur Planung, zum Bau und zur Erlangung verschiedener Genehmigungen beantwortet, ist die Stadtentwicklung. Seine Normen mĂŒssen fĂŒr alle anderen AktivitĂ€ten im Zusammenhang mit dem Bau beachtet werden. In Bezug auf den RĂŒckzug von Quadratmetern aus dem Wohnungsbau in die Kategorie der gewerblichen Immobilien sollte das BĂŒrgerliche Gesetzbuch gelesen werden, wenn ein separater Eingang eingerichtet und interne und externe Änderungen vorgenommen werden. Wer Printmedien verwendet, um rechtliche LĂŒcken zu schließen, sollte die ĂŒberarbeitete Ausgabe erwerben, die 2013 ĂŒberarbeitet wurde und ab Anfang 2014 in Kraft tritt.

So entfernen Sie eine Wohnung selbst aus dem Wohnungsbestand

Bei der Umwandlung von Gewerbeimmobilien in Wohnimmobilien sollten Sie sich auch mit den Normen des Dekrets der Regierung der Russischen Föderation Nr. 47 vom 28. Januar 2006 vertraut machen. Dieses Dokument gibt Aufschluss darĂŒber, welche Eigenschaften der zu ĂŒbersetzende Raum haben sollte..

Lokale Dokumente sollten ebenfalls nicht vernachlĂ€ssigt werden. NatĂŒrlich wird er die Anforderungen des Housing Code oder der Bundesgesetze nicht Ă€ndern, aber es kann einige Merkmale der Einreichung von AntrĂ€gen festlegen oder das Verfahren fĂŒr eine Entscheidung speziell fĂŒr Ihre Region vereinfachen.

Welche Art von Wohnraum kann legal in Gewerbeimmobilien umgewandelt werden?

Bevor Sie versuchen, einen Bereich aus dem Wohnungsbestand zu entfernen, sollten Sie prĂŒfen, ob er unter einen der folgenden Punkte fĂ€llt:

  • Der Raum hat keinen eigenen Eingang und es ist nicht möglich, ihn zu organisieren (zum Beispiel: Um den erstellten Friseursalon zu betreten, mĂŒssen Sie einen gemeinsamen Eingang verwenden, der fĂŒr den Durchgang der Bewohner des Hauses zu den Wohnungen vorgesehen ist).
  • Die RĂ€umlichkeiten werden nach der Übertragung in die Kategorie Gewerbeimmobilien weiterhin als Wohnraum genutzt (es ist unmöglich, aus einem Raum gleichzeitig ein Haus und ein BĂŒro zu machen).
  • Das Eigentum an den aus dem Wohnungsbestand entfernten FlĂ€chen ist etwas begrenzt (Beispiel: Wird als Sicherheit fĂŒr ein Darlehen verwendet, das von einer Bank aufgenommen und zum Zeitpunkt der Einreichung des Überweisungsantrags nicht zurĂŒckgezahlt wurde)..

So entfernen Sie eine Wohnung selbst aus dem Wohnungsbestand

Bei HochhĂ€usern können hauptsĂ€chlich die unteren Stockwerke als Ausgabeobjekte dienen. Dies ist auf die technische KomplexitĂ€t der Anordnung eines separaten Ausgangs zurĂŒckzufĂŒhren. Es ist selten, dass Sie eine wirklich wĂŒrdige Lösung finden, um Besucher in die 3. und höhere Etage zu heben, ohne Plattformen zu verwenden, deren direkte Funktion darin besteht, den Durchgang zum GehĂ€use zu organisieren. Zweifellos gibt es GebĂ€ude, die solche Optionen bieten, aber es gibt unvergleichlich weniger davon..

FĂŒr mehrstöckige WohngebĂ€ude gelten zusĂ€tzliche EinschrĂ€nkungen fĂŒr Gewerbeimmobilien. Sie können in NichtwohngebĂ€ude umgewandelt werden:

  • GegenstĂ€nde im Erdgeschoss (Wohnungen, Gruppen von Wohnungen, Wohnungen mit Keller usw.);
  • Objekte im zweiten Stock und darĂŒber, vorausgesetzt, es gibt auch ein GeschĂ€ftsgebĂ€ude im Stockwerk darunter, zum Beispiel ein BankbĂŒro oder einen Ausstellungsraum.

Was sind die Voraussetzungen fĂŒr gewerbliche Immobilien, um in den Wohnungsbau zu gelangen?

Es ist möglich, ein unnötiges BĂŒro in einen Wohnort zu verwandeln, wenn alle folgenden Anforderungen erfĂŒllt sind. NĂ€mlich:

  • Die GewerbeflĂ€chen, die als Wohnort fĂŒr Personen vorgesehen sind, mĂŒssen sich notwendigerweise in einem Wohngebiet befinden (dh GebĂ€ude oder RĂ€ume auf dem Gebiet der Anlage können nicht als wohnfĂ€hig anerkannt werden, unabhĂ€ngig davon, ob sie den anderen Parametern entsprechen oder nicht).
  • tragende WĂ€nde, TrennwĂ€nde und umschließende Strukturen mĂŒssen intakt sein, dĂŒrfen nicht einstĂŒrzen und dĂŒrfen das gesamte GebĂ€ude nicht verformen;
  • Die Anordnung der RĂ€umlichkeiten sollte das Verletzungsrisiko (Deckenhöhe, Breite der GĂ€nge und TĂŒren, Stufen usw.) ausschließen.
  • Der Raum muss vollstĂ€ndig an alle erforderlichen Netze angeschlossen sein (Gas, Strom, Abwasser, Heizung, Wasserversorgung – je nach VerfĂŒgbarkeit benötigt im Dorf niemand eine Zentralheizung oder Wasserversorgung selbst).
  • GerĂ€te und Mechanismen sowie technische Systeme mĂŒssen unbedingt den Hygiene- und Hygienestandards entsprechen (zum Beispiel: Es ist nicht gestattet, LĂŒftungsschĂ€chte fĂŒr KĂŒche und Bad mit WohnrĂ€umen zu kombinieren. Ventilatoren und Motoren von Mechanismen mĂŒssen zulĂ€ssige GerĂ€usch- und Vibrationswerte aufweisen).
  • Alle im Raum installierten GerĂ€te mĂŒssen den Sicherheitsanforderungen entsprechen.
  • Die Temperatur des beheizten Raums sollte im Winter nicht unter 18 Grad fallen.
  • Die RĂ€umlichkeiten sollten von der Möglichkeit einer Überschwemmung durch Niederschlag und Schmelzwasser ausgeschlossen werden.
  • Wenn sich plötzlich herausstellt, dass Ihr BĂŒro oder eine andere Gewerbeimmobilie höher als der fĂŒnfte Stock ist, kann dies nur dann als Wohnraum anerkannt werden, wenn sich im Haus ein Aufzug befindet.
  • Der Raum selbst und das GebĂ€ude, in dem er sich befindet, mĂŒssen den Brandschutznormen entsprechen.
  • Der Raum muss ausreichend mit natĂŒrlichem Licht (Sonnenlicht) beleuchtet sein.
  • Das Stockwerk des Raumes muss höher sein als das Erdgeschoss (Keller- oder HalbkellerrĂ€ume sind nicht zum Wohnen geeignet).
  • Die Aufstellung von KĂŒchen und BĂ€dern ĂŒber den Zimmern ist nicht gestattet.
  • Der Raum sollte keinen unannehmbaren GerĂ€uschpegel von außen hereinlassen.
  • Der Raum sollte keine Vibrationen, elektromagnetische Strahlung oder Infraschall enthalten, die ĂŒber der Wohngrenze liegen.
  • Der Gehalt an schĂ€dlichen Verunreinigungen in der Luft der RĂ€umlichkeiten fĂŒr das Leben von Menschen sollte nicht höher sein als die zulĂ€ssige Norm.

So entfernen Sie eine Wohnung selbst aus dem Wohnungsbestand

Es macht keinen Sinn, alle Normen von SNiP, SanPiN und anderen Dokumenten, die die technischen Anforderungen fĂŒr RĂ€umlichkeiten festlegen, die spĂ€ter zu Wohnraum werden sollen, in einem Artikel neu zu schreiben. Die Liste ist ziemlich beeindruckend. Sie können bereits wĂ€hrend der Übersetzung feststellen, ob der Raum Nachteile aufweist. Wenn die RĂ€umlichkeiten Unstimmigkeiten aufweisen, die durch Sanierung oder Umbau beseitigt werden können, ist eine dokumentarische Ablehnung auf dieser Grundlage eine rechtliche Erlaubnis, diese durchzufĂŒhren. Dies wird durch Artikel 23 Absatz 8 JK bestĂ€tigt.

Verfahren zum Ein- und Aussteigen von RĂ€umen

Damit die GeschĂ€ftsrĂ€ume als WohngebĂ€ude anerkannt werden oder die ehemaligen WohnrĂ€ume fĂŒr unternehmerische AktivitĂ€ten genutzt werden können, mĂŒssen zunĂ€chst alle erforderlichen Unterlagen gesammelt werden. Die Liste der Papiere ist nicht zu lang. Einige von ihnen werden möglicherweise ĂŒberhaupt nicht gewĂ€hrt, wenn das Recht auf die betreffenden Quadratmeter im einheitlichen staatlichen Register der Rechte an Immobilien und Transaktionen mit ihr eingetragen ist. Trotzdem werden wir weiterhin eine vollstĂ€ndige Liste der erforderlichen Papiere auflisten.

So entfernen Sie eine Wohnung selbst aus dem Wohnungsbestand

Das erste, was zu liefern ist, ist eine ErklĂ€rung. Das Formular mit Beispielen zum AusfĂŒllen befindet sich immer in der fĂŒr die Übersetzung zustĂ€ndigen Stelle.

Das Dokument, das zuerst dem Antrag beigefĂŒgt werden muss, ist ein Papier, das Ihr Recht auf die RĂ€umlichkeiten bestĂ€tigt. Es ist im Original oder als Kopie beigefĂŒgt, jedoch mit notarieller Beglaubigung. Wie oben erwĂ€hnt, ist dieses Dokument nicht erforderlich, wenn das Unified State Register Informationen ĂŒber Ihr Recht auf die RĂ€umlichkeiten enthĂ€lt.

Das nĂ€chste Papier in der Liste der Anwendungen ist der Grundriss. FĂŒr Wohnungen, wenn sie in die Kategorie der gewerblichen Immobilien ĂŒbertragen werden, können Sie den technischen Reisepass verwenden. FĂŒr ein Gewerbegebiet ist es erforderlich, einen Plan mit einer detaillierten Beschreibung der technischen Merkmale zu erstellen, auf dessen Grundlage eine vorlĂ€ufige Schlussfolgerung ĂŒber die Eignung eines solchen Ortes fĂŒr die menschliche Besiedlung gezogen werden kann.

Ein Grundriss eines Hauses ist auch erforderlich, um eine Entscheidung zu treffen. Es kann wie der vorherige Punkt auf der Liste nicht bereitgestellt werden. Wenn sich solche Dokumente jedoch in den HĂ€nden des EigentĂŒmers der RĂ€umlichkeiten befinden, wird empfohlen, sie dem Antrag zu ĂŒbergeben. Dies wird die Arbeit der fĂŒr die Übersetzung zustĂ€ndigen Stelle vereinfachen und das Verfahren etwas beschleunigen..

Wenn fĂŒr die Übersetzung eine Neuentwicklung oder Rekonstruktion erforderlich ist, sollte das Projekt mit den entwickelten Lösungen auch ein Anhang zur Anwendung werden. Dieser Punkt liegt nicht im Ermessen des Antragstellers. Wenn in den eingereichten Unterlagen kein Projekt enthalten ist, kann eine Ablehnung des angeforderten Verfahrens erfolgen..

So entfernen Sie eine Wohnung selbst aus dem Wohnungsbestand

ZusĂ€tzlich wird die schriftliche Zustimmung aller EigentĂŒmer gegeben, wenn es mehrere von ihnen gibt.

Lassen Sie uns nun ein wenig ĂŒber die Abfolge der Aktionen sprechen. Nach der Erstellung eines Dokumentenpakets wird es der lokalen Regierung zur PrĂŒfung vorgelegt. In Ermangelung einiger Papiere werden sie zusĂ€tzlich angefordert und nach einem vollstĂ€ndigen Satz berĂŒcksichtigt. Wenn keine Beschwerden ĂŒber die Dokumente vorliegen, gehen Experten vor Ort, um die Übereinstimmung der RĂ€umlichkeiten mit den ĂŒbertragenen Papieren zu ĂŒberprĂŒfen. Danach wird eine Entscheidung getroffen. Der gesamte Betrachtungszeitraum sollte 45 Kalendertage nicht ĂŒberschreiten. Nach der Entscheidung hat die lokale Verwaltung noch drei Werktage Zeit fĂŒr die Registrierung und den Versand..

Die Übertragung von RĂ€umlichkeiten kann in mehreren FĂ€llen abgelehnt werden:

  1. Die dem Antrag beigefĂŒgten Unterlagen reichen nicht aus, um eine Entscheidung zu treffen. Es ist zu beachten, dass die fĂŒr die Übersetzung zustĂ€ndige Stelle keine Dokumente verlangen kann, die nicht in der obigen Liste enthalten sind. Die Übertragung eines falsch ausgefĂŒhrten Dokuments oder eines nicht der RealitĂ€t entsprechenden Dokuments fĂŒhrt jedoch aus diesem Grund zu einer Ablehnung..
  2. Die zweite Möglichkeit der Ablehnung kann durch Senden von Dokumenten an die falsche Organisation erhalten werden. Dies kommt ziemlich selten vor und passiert, wenn Papiere per Post verschickt werden. Wenn Sie alle Dokumente persönlich mitbringen, vermeiden Sie eine solche Ablehnung, da sie einfach nicht an der falschen Adresse akzeptiert werden. Ja, und vor Ort ist es möglich, etwaige MÀngel der Anwendung zu beheben..
  3. Eine Ablehnung, mit der Versuche, die RĂ€umlichkeiten zu verlegen, beendet werden, wird wegen Nichteinhaltung der zwingenden Bedingungen erlassen. Dies kann ein Versuch sein, zu erkennen, dass hierfĂŒr ein völlig ungeeigneter Raum untergebracht ist, beispielsweise ein unterirdischer Bunker.
  4. Die letzte Ablehnungsoption wird gewĂ€hrt, wenn eine Sanierung erforderlich ist, um GewerbeflĂ€chen in den Wohnungsbestand zu verlegen oder umgekehrt, das Projekt dieser Änderungen jedoch fehlt oder mit VerstĂ¶ĂŸen abgeschlossen wurde. Sie können mehr darĂŒber in unserem anderen Artikel lesen..

Schließlich sollte gesagt werden, dass jede Entscheidung der lokalen Verwaltung, einschließlich der Weigerung, gewerbliche Immobilien auf Wohnimmobilien zu ĂŒbertragen und umgekehrt, vor Gericht angefochten werden kann und oft sogar muss. Wenn Sie beispielsweise alle Dokumente eingereicht haben und zusĂ€tzliche Daten von Ihnen angefordert wurden, hat sich die Kommission Ihrer Meinung nach rechtswidrig geweigert, die Sanierung gemĂ€ĂŸ den Normen anzuerkennen. Zwar ist die Rechtspraxis im Falle eines solchen Verfahrens zunehmend auf der Seite der Kommunalverwaltungen. Vielleicht liegt der Grund fĂŒr solche Entscheidungen in der Unkenntnis der Menschen ĂŒber die Gesetze ihres Landes und in der Berufung an das Gericht mit der Bitte, als legitime Dinge anzuerkennen, die grundsĂ€tzlich gegen behördliche Vorschriften verstoßen..

Artikel bewerten
An Freunde weitergeben
Empfehlungen zu jedem Thema von Experten
Einen Kommentar hinzufĂŒgen

Durch Klicken auf die SchaltflÀche "Kommentar senden" stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu und akzeptiere die Datenschutzrichtlinie