Staatliche Registrierung des Eigentums an einer Wohnung

Es ist wichtig zu wissen, dass der Käufer nach der Übertragung der Wohnung an den Käufer und vor der Registrierung als Eigentum nur das Eigentumsrecht erhält, dh er ist der rechtmäßige Eigentümer dieser Immobilie. Nach Art. 305 des Bürgerlichen Gesetzbuches der Russischen Föderation hat er das Recht, sein Eigentum zu schützen. Er kann die erhaltene Wohnung jedoch nicht nach eigenem Ermessen veräußern. Tatsache ist, dass das Eigentum an der Immobilie bis zum Zeitpunkt der staatlichen Registrierung beim Verkäufer verbleibt.

Staatliches Registrierungsverfahren

Alle Phasen der staatlichen Registrierung von Immobilienobjekten im Eigentum sind durch die geltende Gesetzgebung streng geregelt.

Nach dem Zivilgesetzbuch der Russischen Föderation und dem Bundesgesetz Nr. 122 entsteht das Eigentumsrecht an einer Wohnung oder einem anderen Immobilienobjekt von einem neuen Eigentümer (Käufer, Erbe, Erledigter usw.) erst, nachdem alle erforderlichen Dokumente gesammelt wurden, die die Gründe für die Übertragung des Eigentums bestätigen, und ihre Vorlage bei der staatlichen Registrierungsbehörde, die den entsprechenden Eintrag in die UdSSR vornimmt.

Das Bundesgesetz „Über die staatliche Registrierung“ genehmigte das genaue Verfahren für dieses Verfahren. Es besteht nach den Normen des Gesetzes aus folgenden Stufen:

  • Sammlung eines Pakets notwendiger Dokumente;
  • Annahme von Dokumenten zur Registrierung des Eigentums an einer Wohnung (einschließlich einer Quittung zur Zahlung der staatlichen Gebühren) durch eine autorisierte Stelle und deren Registrierung;
  • Analyse der Rechtmäßigkeit der getätigten Transaktion und umfassende rechtliche Prüfung der bereitgestellten Dokumente;
  • Überprüfung des Fehlens von Widersprüchen zwischen den bereits eingetragenen und den angemeldeten Rechten sowie Ermittlung anderer Gründe, die dazu führen können, dass die Registrierung des Eigentums an dieser Immobilie verweigert wird;
  • eine angemessene Eintragung in das staatliche Register vornehmen (mangels rechtlicher Gründe für die Ablehnung der Registrierung);
  • Angabe geeigneter Inschriften auf den Eigentumsdokumenten, die den Abschluss des Registrierungsverfahrens bestätigen;
  • Ausstellung einer entsprechenden Bescheinigung über die staatliche Registrierung des Eigentums an der Immobilie an den Wohnungseigentümer.

Welche Dokumente werden benötigt?

Staatliche Registrierung des Eigentums an einer Wohnung
Jose Perez. Die Bürokraten der Medizin

Um das Eigentum an einer Wohnung zu registrieren, sollte der autorisierten Registrierungsstelle ein Paket mit Unterlagen vorgelegt werden, das die folgenden Dokumente enthält:

  • Anwendung des festgelegten Formulars;
  • eine Quittung zur Bestätigung der Zahlung der staatlichen Registrierungsgebühr;
  • Reisepass oder ein anderes Ausweisdokument des Antragstellers;
  • einen Auszug aus dem BTI mit einem detaillierten Plan der registrierten Räumlichkeiten;
  • Steuerregistrierungsbescheinigung;
  • eine notariell beglaubigte Erklärung über die Zustimmung des Ehepartners zur Transaktion oder eine Erklärung, aus der hervorgeht, dass die Person nicht verheiratet ist;
  • Eigentumsdokumente, die bestätigen, dass der Verkäufer (Spender, Erblasser usw.) Eigentümer dieser Wohnung ist, die früher entstanden sind (z. B. kann es sich um eine zuvor ausgestellte Bescheinigung über die staatliche Eigentumsregistrierung oder andere Eigentumsdokumente handeln);
  • ein Dokument, das die Übertragung des Eigentums an der registrierten Wohnung bestätigt (z. B. eine Spendenvereinbarung, ein Umtausch, ein Kauf und Verkauf usw.), während die Vereinbarung beim Registrierungsdienst registriert werden muss.

Dies ist nur eine grundlegende Liste von Dokumenten. Abhängig von der Art der Transaktion mit der Wohnung kann die Registrierungsstelle einige andere Dokumente verlangen..

Beispielsweise:

  • Erlaubnis der Vormundschafts- und Treuhandbehörden zum Verkauf einer Wohnung eines minderjährigen Kindes;
  • Dokumente, die die Rechtmäßigkeit der Sanierung beim Verkauf der umgebauten Räumlichkeiten bestätigen;
  • und andere.

Eine vollständige Liste der Dokumente muss bei der staatlichen Registrierungsbehörde eingereicht werden.

Unterwasserfelsen

Es ist offensichtlich, dass die staatliche Registrierung des Eigentums an einer Wohnung oder einer anderen Art von Immobilie ein komplexer und langwieriger Prozess ist, der auch durch eine Reihe von Umständen kompliziert werden kann. Beispielsweise:

Verweigerung der Kommission zur Registrierung von Eigentumsrechten

Es kann mehrere Gründe für den Registrar geben, eine solche Entscheidung zu treffen:

  • unvollständiges Paket der bereitgestellten Dokumente;
  • Dokumente werden falsch ausgeführt;
  • der registrierenden Behörde wurden falsche oder ungenaue Angaben gemacht;
  • Der Registrar hat einige Zweifel an der Echtheit der bereitgestellten Dokumente.
  • das Vorhandensein einer Verhaftung der registrierten Wohnung oder ein Verbot bestimmter Transaktionen mit ihr.

Wenn am selben Tag die Entscheidung getroffen wird, die Eintragung des Eigentums an Immobilien zu verweigern, erhält der Antragsteller eine schriftliche Mitteilung über diese Entscheidung, in der die Gründe für die Ablehnung angegeben sind. Gleichzeitig ist der Eigentümer verpflichtet, innerhalb der angegebenen Frist die festgestellten Mängel zu beseitigen und erneut einen vollständigen Satz von Unterlagen zur Registrierung vorzulegen. Wenn der Eigentümer mit der Ablehnung nicht einverstanden ist, kann er sie vor Gericht anfechten.

Umgehung der Registrierung des Eigentums

Eine der Parteien des Kauf- und Verkaufsvertrags für Wohnungen entzieht sich der Registrierung des Eigentums daran. In diesem Fall gemäß Absatz 3 der Kunst. Gemäß Artikel 551 des Bürgerlichen Gesetzbuchs der Russischen Föderation hat die andere Partei das Recht, einen Antrag auf staatliche Registrierung der Eigentumsübertragung vor Gericht zu stellen, der zwingend erfüllt werden muss, wenn der Verkäufer seinen Verpflichtungen aus der Übertragung des Eigentums an den Käufer vollständig nachgekommen ist. Wurde die Übertragungspflicht nicht erfüllt, so hat der Käufer in der Anspruchserklärung das Recht, die gleichzeitige Erfüllung der Eigentumsübertragungspflicht durch den Verkäufer zu verlangen und die Verpflichtungen zur staatlichen Registrierung der Eigentumsübertragung zu erfüllen.

Immobilienbetrug

Beispielsweise schließt ein Verkäufer mehrere Verträge über den Kauf und Verkauf derselben Immobilie gleichzeitig ab. Was ist in diesem Fall zu tun und wer hat das Recht auf eine Wohnung??

Solche Probleme werden in der Regel nur vor Gericht gelöst. Aufgrund der modernen Rechtspraxis können wir sagen, dass das Gericht den Anspruch auf staatliche Registrierung von Eigentumsrechten für die Person erfüllen wird, an die der Verkäufer das Eigentum in Besitz genommen hat (Art. 398 des Bürgerlichen Gesetzbuchs der Russischen Föderation). Alle anderen Käufer haben das Recht, vor Gericht vom unehrlichen Verkäufer eine Entschädigung für Verluste zu verlangen, die aufgrund der Nichterfüllung des abgeschlossenen Kauf- und Verkaufsvertrags entstanden sind.

Hat es einer der Käufer bereits geschafft, das Eigentum an der gekauften Immobilie zu registrieren, so haben die anderen Käufer auch das Recht, vom Verkäufer zu verlangen, die ihnen entstandenen Verluste zu kompensieren, weil der Kaufvertrag nicht ausgeführt wurde.

Abschließend möchte ich sagen, dass die staatliche Registrierung von Eigentumsrechten an Immobilien ein Instrument ist, mit dem Sie die Transparenz des Immobilienmarktes gewährleisten, die Rechtmäßigkeit von Transaktionen mit Immobilien bestätigen und auch die Rechte der Eigentümer schützen können.

Aus diesem Grund ist die Registrierung des Eigentums bei Transaktionen auf dem Immobilienmarkt von zentraler Bedeutung..

Dank dieses Verfahrens beweist der Eigentümer sein gesetzliches Recht auf die Wohnung und erhält ein offizielles Dokument, das dies bestätigt.

Artikel bewerten
An Freunde weitergeben
Empfehlungen zu jedem Thema von Experten
Einen Kommentar hinzufügen

Durch Klicken auf die Schaltfläche "Kommentar senden" stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu und akzeptiere die Datenschutzrichtlinie