Wie man mit eigenen Händen einen Estrich macht

Der Estrich in der Hauptzusammensetzung des Bodens dient dazu, die darunter liegende Oberfläche zu nivellieren, die erforderliche Neigung zum Abdecken anzuordnen oder eine harte Schicht auf einer nicht starren Wärmedämmung zu erzeugen. Unsere Empfehlungen helfen Ihnen dabei, die Estrichmontage korrekt durchzuführen und die Qualität und Haltbarkeit des Bodens sicherzustellen..

Wie man mit eigenen Händen einen Estrich macht

Regulatorische Anforderungen fĂĽr Bodenestrich

Die minimale Estrichdicke ist eingestellt:

  • fĂĽr die Vorrichtung einer Neigung auf Plattenböden – 20 mm;
  • in geneigten Estrichen auf einer Dämmschicht – 40 mm;
  • beim Abdecken von Kommunikationsrohren mindestens 45 mm + Rohrdurchmesser;
  • fĂĽr dispersionsselbstverdichtende Mörtelmischungen und Betone, die mindestens das Eineinhalbfache des Durchmessers ihres größten FĂĽllstoffs betragen.

Bei großen konzentrierten Lasten (mehr als 20 MPA) beim Verlegen des Estrichs zur Wärme- und Schalldämmung wird seine Dicke anhand der Berechnung der vorhandenen Kompression festgelegt.

Wie man mit eigenen Händen einen Estrich macht

Bei der Verlegung von Estrichen auf der Basis von vorgefertigten trockenen Zement-Sand-Gemischen für Fußböden sollte ihre Druckfestigkeit betragen:

  • zum Nivellieren, Neigen und Verbergen von Kommunikationsleitungen – mehr als oder gleich 15 MPa;
  • fĂĽr selbstnivellierende Böden – mehr als oder gleich 20 MPa;
  • auf der elastischen Oberfläche einer Heizung oder eines Schalldämpfers – mehr als oder gleich 20 MPa;
  • fĂĽr poröse Zusammensetzungen größer oder gleich 5 MPa.

Die Klasse von schwerem Beton fĂĽr monolithische Estriche ist mindestens B12,5 zulässig, und fĂĽr selbstnivellierende Böden und fĂĽr Dämmstoffe sollte mehr als B15 gelten. Leichtbetonklasse mit Wärmedämmeffekt – nicht niedriger als B5.

Wie man mit eigenen Händen einen Estrich macht

Wenn auf Schall- und Wärmedämmung verlegte Estriche mit anderen Strukturen oder Kommunikationsmitteln verbunden werden, die durch die Decke verlaufen, sind an diesen Stellen Lücken von 30 mm Breite vorgesehen. Sie werden in voller Schichtdicke hergestellt und mit Schallschutzmaterial gefüllt. Kann nicht in Karten aus Ortbeton oder Mörtelestrich geschnitten werden.

Für Räume, in denen Temperaturabfälle möglich sind, ist eine Vorrichtung für die gesamte Dicke der Dehnungsfugenschicht erforderlich, die mit einem elastischen Polymermaterial gefüllt ist. Sie müssen sich notwendigerweise über den Dehnungsfugen in der darunter liegenden Schicht, über den Fugen in den Bodenplatten befinden oder mit den Achsen der Säulen übereinstimmen.

Wie man mit eigenen Händen einen Estrich macht

Die Größe der Lücken zwischen der Zwei-Meter-Schiene und der Estrichfläche sollte betragen:

  • 4 mm – zum Verkleben von Isolierungen, Zwischenschichten aus Zementsandmörtel, Polyvinylacetat-Zement-Sägemehl-Zusammensetzung von Xylol;
  • 2 mm – fĂĽr Linoleum, Walzenmaterialien auf synthetischer Faserbasis und Polymerschichten sowie Beschichtungen aus Kunstharzen und Leim, die Zement enthalten.

Arten von Estrichen

Strukturell werden Estriche in monolithische (mehrschichtige und einschichtige) Estriche unterteilt und vorgefertigt. Je nach Material sind dies:

  • aus leichtem und schwerem Beton;
  • aus Asphaltbeton;
  • aus einer Zement-Sand-Mischung;
  • Gips;
  • poröse Zementestrich;
  • verstärkt mit Mesh oder Glasfaser.

Verstärkter Estrich

Estriche werden nach der Verlegemethode klassifiziert:

  • mit dem ĂĽblichen Wasser-Zement-Verhältnis;
  • Selbstnivellierung mit erhöhtem V / C;
  • halbtrocken mit reduziertem W / C-Index;
  • trocken oder vorgefertigt aus vorgefertigten wasserdichten Platten.

Estriche mit einem normalen W / C-Verhältnis werden auf einem feuchten Untergrund mit Nivellierung und Verdichtung bis zur vollen Tiefe der Schicht installiert. Hangbildende Estriche werden nur auf Böden hergestellt. In Fußböden auf dem Boden ist die Neigung aufgrund der darunter liegenden Schicht angeordnet.

Bei selbstnivellierenden Estrichen wird das erforderliche Niveau ihrer Oberfläche durch ihr eigenes Gewicht festgelegt. Gleichzeitig muss eine gute Abdichtung vorhanden sein, die den Wasserfluss in die darunter liegenden Schichten verhindert..

Wie man mit eigenen Händen einen Estrich macht Selbstnivellierender Estrich

Der halbtrockene Estrich enthält Fasern, die das Material plastischer machen und die Schicht tatsächlich verstärken. Beim Verlegen ist aufgrund der erhöhten Steifigkeit der Zusammensetzung eine sorgfältige Ausrichtung und Verdichtung erforderlich, um die Schicht zu verdichten. Zu den Vorteilen zählen eine kürzere Aushärtezeit von Beton oder Mörtel sowie deren erhöhte Festigkeit..

Wie man mit eigenen Händen einen Estrich macht Halbtrockener Estrich

Ein trockener oder vorgefertigter Estrich besteht aus vorgefertigten großformatigen Holzfasern, Gipsfaserplatten, Spanplatten, Gipsplatten und Sperrholz. Eine Vorrichtung dieser Art von Estrich ist in Nassräumen unerwünscht. Alle Fugen in der vorgefertigten Installation des Estrichs werden über die gesamte Länge mit Klebeband oder dickem Papier verklebt.

Wie man mit eigenen Händen einen Estrich macht Trockener Estrich

Durch die Art der Haftung mit der darunter liegenden Schicht des Estrichs werden sie unterteilt in:

  1. In Verbindung gebracht. Sie sind hinsichtlich der Haftfestigkeit mit der darunter liegenden Schicht standardisiert.
  2. Estriche mit einer Trennschicht. Typischerweise wird eine Abdichtung als Trennschicht verwendet. Wenn es aus einem Material auf Bitumenbasis besteht und sich im Estrich ein Zementbindemittel befindet, wird ein Mastix auf Bitumenbasis mit Schleifen (Fr. 1,5–5 mm) auf die Oberfläche der Isolierung aufgebracht.
  3. Schwimmend. Ihre Verwendung ist bei erhöhter Verformbarkeit der darunter liegenden Bodenstruktur (Holzboden) gerechtfertigt. Um eine Beschädigung der Unversehrtheit des Estrichs zu vermeiden, wird dieser durch stoßdämpfende Dichtungen (Dämpferband) von vertikalen Strukturen (Wände, Trennwände usw.) getrennt..

Wie man mit eigenen Händen einen Estrich macht Estrich mit einer Trennschicht

Wie man mit eigenen Händen einen Estrich macht Ein Dämpferband einbauen

Um den Estrichprozess zu beschleunigen, können Sie vorgefertigte trockene Spezialmischungen verwenden. Ihre Zusammensetzung enthält mineralische Bindemittel und modifizierte Polymeradditive.

Oft werden Estriche verwendet, die aus Leichtbeton oder aus mit flüssigen Abdichtungsmitteln imprägnierten Schüttgütern bestehen. Sie sorgen für eine dauerhafte Nivellierung und gleichzeitig für Wärme- und Schalldämmung oder Wasserdichtigkeit.

Wie man mit eigenen Händen einen Estrich macht Polystyrolbetonestrich

Die Zusammensetzung und Reihenfolge der Vorrichtung eines Zementsandestrichs

Die Zusammensetzung des Zementsandestrichs

Für Zement-Sand-Estriche mit einem normalen Wasser-Zement-Verhältnis und einer Zementqualität von mindestens 400 wird die folgende Gewichtszusammensetzung empfohlen:

  1. Mörtelqualität 150:
    • Zement – 1 Teil;
    • Sand – 3 Teile;
    • Wasser – 0,55 Teile.
  2. Mörtelqualität 200:
    • Zement – 1 Teil;
    • Sand – 2,8 Teile;
    • Wasser – 0,45 Teile.

Vorarbeit

Estriche in den meisten Bodenzusammensetzungen werden auf der darunter liegenden Schicht ausgeführt, die starr (Beton, Stahlbeton) und nicht starr (Asphaltbeton, Sand, Kies, Schotter, Schlacke usw.) sein kann. Vor Beginn der Verlegung der Estrichschicht muss die Oberfläche vorbereitet werden.

Staub und Schmutz müssen von einer festen Basis entfernt werden, die Oberflächen von Schüttgütern müssen geebnet werden. Zur besseren Haftung auf der harten, glatten Unterlage werden Kerben darauf angebracht oder mit Metallbürsten behandelt.

Wie man mit eigenen Händen einen Estrich macht Vorbereitung der Basis für den Estrich

Wenn der Estrich auf eine trennende Abdichtungsschicht gelegt wird, sollte seine Oberfläche mit einer Schicht aus Mastix oder Teer auf Bitumenbasis mit Schleifen bedeckt werden. Wenn Sand von Hand gestreut wird, sollte seine Temperatur 50-60 ° C betragen.

Vorbereitung der Basis fĂĽr den Estrich

Das Verlegen des Zementsandestrichs beginnt nach dem Verputzen und anderen Arbeiten, um die Unversehrtheit der Schicht nicht weiter zu beschädigen. Auf Bodenhöhe während der Estrichmontage darf die Lufttemperatur nicht unter +8 ° C liegen.

Grundlegender Styling-Prozess

Die Güllebeweglichkeit eines Standardkegels gemäß den Standards ist:

  • 5–6 mm – fĂĽr M150-Estriche;
  • 4-5 mm – fĂĽr M200-Estriche.

Die Dicke des Estrichs wird vom Projekt bestimmt und bei hohen konzentrierten Belastungen durch Berechnung überprüft. Normalerweise sind es mindestens 20–40 mm. Die Basis für den Zementsandestrich muss feucht sein, jedoch ohne Wasser. Die für die Estrichvorrichtung vorbereitete Oberfläche ist in Streifen von 2,5 bis 3,5 m Breite markiert. Leuchtturmstreifen aus Holzstangen oder gerolltem Metall werden entlang der Streifen entlang der Schichthöhe verlegt.

Vorbereitung der Basis fĂĽr den Estrich

Der Mörtel wird über seine gesamte Länge durch den Streifen gelegt. Die frisch gelegte Mischung muss mit einer Regel eingeebnet und verdichtet werden, bis sich die Lösung nicht mehr bewegt oder Feuchtigkeit auf der Oberfläche des Estrichs auftritt. Hierzu eignen sich vibrierende Estriche oder Baustellenvibratoren..

Das Glätten und Glätten der Estrichoberfläche erfolgt vor dem Abbinden der Mischung. Für eine normale Mörtelhärtung sind feuchte Bedingungen erforderlich. Nach 24 Stunden wird eine feuchte Beschichtung auf die Estrichoberfläche aufgetragen. Dies erfolgt innerhalb von 7-10 Tagen..

Vorbereitung der Basis fĂĽr den Estrich

Nachdem die Streifen vollständig ausgehärtet sind, beginnen sie, die Lösung zwischen sich zu legen. In diesem Fall dienen angrenzende Bereiche als Leuchtfeuer und Schalung. Die Estrichoberfläche ist für das Gerät darauf eine Zwischenschicht vorbereitet:

  • Unter einer Grundierung aus Kitten und Klebstoffen auf Zementbasis wird die Mischung am Ende der Verlegung nach dem Abbinden geglättet oder geschliffen.
  • gefräst fĂĽr nahtlose Polymerbeschichtungen.

Wie man mit eigenen Händen einen Estrich macht

Nach der Langzeitanalyse des Bodenversagens ist in den meisten Fällen der Grund dafür eine schlechte Leistung oder ein Verstoß gegen die Estrichproduktionstechnologie. Daher ist es sehr wichtig, beim Aufbau dieser Schicht alle notwendigen Anforderungen korrekt und sorgfältig zu erfüllen..

Artikel bewerten
An Freunde weitergeben
Empfehlungen zu jedem Thema von Experten
Einen Kommentar hinzufĂĽgen

Durch Klicken auf die Schaltfläche "Kommentar senden" stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu und akzeptiere die Datenschutzrichtlinie