So ordnen Sie Gebäude auf einem Gelände gemäß den behördlichen Vorschriften richtig an

Die korrekte Lage der Gebäude auf dem Gelände scheint eine Kleinigkeit zu sein. Ein Verstoß gegen bestehende Normen kann jedoch das Leben des Website-Eigentümers erheblich erschweren. Berücksichtigen Sie die allgemeinen Regeln für den Standort von Gebäuden, die möglichen Folgen ihrer Verstöße und Möglichkeiten zur Lösung der Situation.

So ordnen Sie Gebäude auf einem Gelände gemäß den behördlichen Vorschriften richtig an

Allgemeine Standortregeln

Zunächst werden wir herausfinden, welche Standards beim Platzieren von Gebäuden auf dem Gelände zu beachten sind. Die Eigentümer müssen auf dem beabsichtigten Zweck des Landes aufbauen. Wenn in den Dokumenten „Flachbau“ steht, sollten Sie sich an den Bestimmungen von SP 30-102-99 „Planung und Entwicklung von Flachbaugebieten“ orientieren. Wenn es sich um eine „gemeinnützige Gartenpartnerschaft“ handelt, lohnt es sich, SNiP 30-02-97 „Planung und Entwicklung von Territorien von Gartenvereinigungen von Bürgern, Gebäuden und Bauwerken“ zu studieren. Wenn das Grundstück für den individuellen Wohnungsbau genutzt wurde, werden die Merkmale der Lage der Gebäude auf dem Gelände ebenfalls durch SP 30-102-99 geregelt.

Darüber hinaus sollten Gebäude in keinem Fall für kommerzielle Zwecke genutzt werden. Wenn beispielsweise der auf dem Gelände befindliche Schuppen als Produktionswerkstatt genutzt wird, sollten gemäß den gesetzlichen Bestimmungen Regenwasserkanäle, Abwasserkanäle und Sicherheitsbarrieren um ihn herum errichtet werden. Die Nichteinhaltung dieser Anforderungen hat schwerwiegende Folgen..

Die oben genannten Gesetze enthalten eine Vielzahl von Anforderungen..

So ordnen Sie Gebäude auf dem Gelände richtig an

Abstand zwischen Gebäuden auf dem Gelände und einem Wohngebäude:

  • zum Bad: 5–8 m;
  • zu Nebengebäuden: 15 m;
  • zum Brunnen: 8–10 m;
  • zu Toiletten außerhalb: 15 m.

Entfernung zum Nachbargebiet:

  • zu Baumstämmen: bis zu hoch – mindestens 4 Meter, mittelgroß – mindestens 2 Meter, niedrig – mindestens 1 Meter;
  • zu Ställen, in denen Vieh und Geflügel gehalten werden – mindestens 4 Meter;
  • zu Bädern und Garagen – mindestens 1 Meter;
  • zu einem oder zwei Einfamilienhaus – mindestens drei Meter.

Durch die Vorrichtung des Zauns: Es sollte Netz oder Gitter sein. Ein leerer Zaun ist nur an den Stellen zulässig, an denen er an die Straße grenzt, und nicht an benachbarte Gebiete.

So ordnen Sie Gebäude auf einem Gelände gemäß den behördlichen Vorschriften richtig an

Und dies ist nur ein kleiner Teil der derzeit bestehenden Normen.!

Wie man nicht über die roten Linien hinausgeht

Die roten Linien sind die Grenzen zwischen den Bereichen, in denen der Bau privater Gebäude zulässig ist, und den öffentlichen Bereichen, in denen dies nicht möglich ist..

Um zu verstehen, wo sie gehalten werden, muss das Ministerium für Architektur und Stadtplanung der entsprechenden Siedlung mit der Bitte um Bereitstellung von Informationen im Informationssystem zur Sicherstellung städtebaulicher Aktivitäten kontaktiert werden. Dieser Service wird bezahlt, die Gebühr für die Bereitstellung von Informationen, zum Beispiel in Moskau, beträgt 1000 Rubel.

Es kommt oft vor, dass Gebäude auf dem Gelände errichtet wurden, noch bevor die roten Linien im Dorf festgestellt wurden. In diesem Fall kann dem Eigentümer der Website nicht vorgeworfen werden, in irgendeiner Weise gegen das Gesetz verstoßen zu haben, und es ist nicht erforderlich, Maßnahmen zum Umzug von Gebäuden durchzuführen. Dies wird durch die einschlägige Rechtspraxis sowie durch die Bestimmungen der Anweisung „Über das Verfahren zur Gestaltung und Festlegung roter Linien“ bestätigt..

Verantwortung für unsachgemäße Planung von Gebäuden

Wenn Sie sich mit all diesen Regeln und Vorschriften vertraut machen, werden viele Leser wahrscheinlich eine logische Frage haben, warum sie überhaupt befolgt werden sollten und was passieren wird, wenn Sie die Gebäude auf dem Gelände nach Ihrem Ermessen anordnen.

Erstens, damit die Regulierungsbehörden keinen Grund haben, eine Geldbuße wegen Verstoßes gegen Bau-, Feuer- und Hygienestandards während des Baus zu verhängen. Im schlimmsten Fall können die Behörden den Eigentümer des Hauses verklagen, der gegen diese Regeln verstoßen hat. Dieser hat das Recht, eine Entscheidung zum Abriss von Gebäuden zu treffen, die nicht dem Gesetz entsprechen..

Wenn falsch gelegene Gebäude in irgendeiner Weise die Rechte der Nachbarn verletzen, haben sie auch das Recht, vor Gericht Klage zu erheben, um den Abriss dieser Objekte zu fordern. In einigen Fällen können sich die Nachbarn darauf beschränken, eine Entschädigung für den verursachten Schaden zu verlangen. Jedes Jahr werden in Russland Zehntausende solcher Fälle registriert.

Ein weiteres Argument für die Einhaltung aller festgelegten Normen für den Standort von Gebäuden – es wird keine Probleme mit dem anschließenden Verkauf oder einer anderen Option für die Übertragung des Eigentums an diesen Objekten geben.

Wie man gesetzliche Grenzen überschreitet, ohne gegen das Gesetz zu verstoßen

Stellen Sie sich eine Situation vor: Der Eigentümer des Grundstücks, der die bestehenden Standards für die Lage von Gebäuden nicht kannte, baute sein Haus in der Nähe des Nachbarzauns. In diesem Fall haben seine Nachbarn das Recht, ihn zu verklagen. Am besten wäre es, zu versuchen, mit den Nachbarn einvernehmlich zu verhandeln. Wenn sie auf diese Weise eine schriftliche, notariell beglaubigte Zustimmung zum Standort des Hauses erteilen, besteht in Zukunft kein Grund mehr, Ansprüche und Klagen von ihrer Seite zu befürchten. Schließlich wird dieses Dokument ein garantierter Beweis für das Gericht, dass die Nachbarn vereinbart haben, dass ein falsch gelegenes Gebäude ihre Rechte nicht verletzt.

In einigen Fällen vereinbaren die Parteien auch die Zahlung einer materiellen Entschädigung an den Geschädigten für die entstandenen Unannehmlichkeiten, die zusätzlich in einem notariellen Dokument vermerkt ist.

So ordnen Sie Gebäude auf einem Gelände gemäß den behördlichen Vorschriften richtig an

Wenn die Beziehungen zu den Nachbarn angespannt sind und sie vor Gericht gehen möchten, können Sie sehen, wie die technischen Standards zum Zeitpunkt des Baus der umstrittenen Gebäude waren. Nach Artikel 4 des Bundesgesetzes Nr. 123 ist es notwendig, sich an den alten Normen zu orientieren, wenn sie weniger streng waren als die derzeit geltenden und seitdem keine größeren Reparaturen oder Rekonstruktionen des Gebäudes durchgeführt wurden.

Auch wenn es nicht möglich war, Gründe für die Verletzung bestehender SNIPs und SP zu finden, sollte man sich nicht im Voraus aufregen. Die Nachbarn müssen noch nachweisen, dass sie erheblichen Schaden anrichten. Das Überschreiten der erforderlichen Höhe des Zauns um einige Zentimeter ist definitiv nicht die Grundlage für den Gewinn des Falls.

Oft gibt es Situationen, in denen nicht Nachbarn die Lage der Gebäude bemängeln, sondern Mitglieder des SNT-Vorstands, zu dem auch der Eigentümer des Standorts gehört. Sie können die Zahlung einer Geldstrafe verlangen oder die Website in eine Form bringen, die den aktuellen technischen Vorschriften entspricht. Bevor Sie solche Anforderungen erfüllen, sollten Sie sich mit der SNT-Charta vertraut machen. Wenn die Verhängung einer Geldstrafe für solche Verstöße nicht vorgesehen ist, müssen Sie nichts bezahlen. Wenn die Charta eine entsprechende Klausel enthält, sollten die Vorstandsmitglieder oder der Vorsitzende der SNT in Anwesenheit von Vertretern staatlicher Stellen eine Handlung ausarbeiten, in der die Tatsache des Verstoßes aufgezeichnet werden sollte, und SNIPs oder JVs, gegen die verstoßen wurde, sollten ebenfalls angegeben werden..

Viele Teilnehmer an den „Nachbarkriegen“ hoffen, dass alle Ansprüche gegen sie nach Ablauf der Verjährungsfrist aufgehoben werden (nach den allgemeinen Regeln des Bürgerlichen Gesetzbuchs der Russischen Föderation sind es 3 Jahre). Hier werden sie enttäuscht sein: Gemäß Artikel 208 des Bürgerlichen Gesetzbuchs der Russischen Föderation gilt die Verjährungsfrist nicht für Ansprüche des Eigentümers im Zusammenhang mit der Verletzung seiner Rechte, und ein Zaun, der das Licht im Haus eines Nachbarn verdeckt, kann zehn und zwanzig Jahre nach seinem Bau zur Grundlage für einen Anspruch werden.

Antworten auf häufig gestellte Fragen

Frage:Ich möchte das Haus an den Kardinalpunkten ausrichten, und dafür ist es notwendig, entlang der Diagonale des Grundstücks zu bauen. Verstößt dies gegen vorhandene SNIPs und SP??

Antworten:In den bestehenden technischen Normen gibt es diesbezüglich keine Verbote. Die Hauptsache ist, dass Sie aufgrund der Größe des Standorts alle erforderlichen Einschnitte beobachten können: vom Zaun über Bäume und andere Gebäude.

Frage:Beim Lesen der Normen für die Lage von Gebäuden bleibt unklar, wie genau der zulässige Abstand gezählt wird: von der Veranda, dem Dach, den Wänden oder etwas anderem?

Antworten:Dies hängt vom beabsichtigten Zweck des Grundstücks und dementsprechend von den Anforderungen eines bestimmten SNiP oder Joint Ventures ab, das die Lage der Gebäude darauf regelt. Wenn der beabsichtigte Zweck beispielsweise ein Flachbau ist, sollte SP 30-102-99 geführt werden, der besagt, dass die Vertiefungen an den Wänden des Nachbarhauses und der Nebengebäude von den Fenstern eines Wohngebäudes aus gezählt werden.

Frage:Ich möchte auf dem Gelände ein Gästehaus bauen. Welche Entfernung zum Nachbarland ist in diesem Fall zu beachten?

Antworten:In der russischen Gesetzgebung gibt es kein Konzept für ein Gästehaus. Wenn es zum Leben genutzt wird, gilt es als Wohngebiet. Dementsprechend sollte der Einzug vom Zaun des Nachbarn 3 Meter betragen.

Frage:Wie man die Zustimmung der Nachbarn, die zulässigen Ränder für ihren Standort zu überschreiten, korrekt aufzeichnet?

Antworten:In der Gesetzgebung gibt es diesbezüglich keine Anforderungen. Daher wird es in beliebiger Form kompiliert.

Bewerte diesen Artikel
( Noch keine Bewertungen )
Füge Kommentare hinzu

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: