Wie man einen Carport richtig ausstattet

Heute gibt das Bauportal wieder nĂŒtzliche Tipps. Sie werden lernen: Warum ein Carport oft nĂŒtzlicher ist als eine vollwertige Garage, ist es möglich, eine Reparaturstelle praktisch im Freien zu organisieren und einen Parkplatz mit minimalen Kosten auszustatten.

Wie man einen Carport richtig ausstattet

Warum Baldachin besser ist

Überraschenderweise bietet eine Garage keine idealen Bedingungen fĂŒr die Lagerung eines Autos. In einem isolierten Raum erwĂ€rmt sich die Luft schnell von der RestwĂ€rme des Motors, wodurch sich an den kalten Körperteilen Kondenswasser bildet. Im Winter schmilzt der am Boden haftende Schnee und erhöht die Luftfeuchtigkeit weiter. Die natĂŒrliche BelĂŒftung bleibt unter dem Baldachin erhalten, wodurch das Risiko der Korrosion von Teilen ohne Schutzbeschichtung ausgeschlossen wird.

Wie man einen Carport richtig ausstattet

Wenn Sie ein Auto unter einen Baldachin stellen, bleibt der freie Zugang von allen Seiten erhalten, wodurch es einfacher wird, die Kabine direkt am Parkplatz zu waschen und zu reinigen, Passagiere aufzunehmen und abzusetzen, GepĂ€ck zu laden und zu entladen. Zum Schutz vor schrĂ€gem Regen ist der Baldachin entweder viel grĂ¶ĂŸer als die Abmessungen des Autos oder die SeitenwĂ€nde sind mit einer weichen Markise abgedeckt.

Denn in Bezug auf die Baukosten ist ein Carport viel billiger als eine Garage: Die Kosten fĂŒr den gesamten Materialsatz sind vergleichbar mit der StahltĂŒrbaugruppe allein. Beseitigt die Notwendigkeit nicht nur fĂŒr den Bau von WĂ€nden, sondern auch fĂŒr BodenbelĂ€ge, Innen- und Außendekoration, Deckenablage. Gleichzeitig kann der Baldachin fĂŒr Ruhe und Feste genutzt werden, indem das Auto einfach an einen anderen Ort ĂŒberholt wird.

Wie man einen Carport richtig ausstattet

Einer der Hauptvorteile eines Baldachins besteht darin, dass er jederzeit durch HinzufĂŒgen von WĂ€nden und Installieren eines Tors in eine Garage verwandelt werden kann. Eine solche Möglichkeit sollte zwar im Voraus vorgesehen werden: Grundsteinlegung im Voraus, Planung des Territoriums, allseitig ausreichend große Breite des DachĂŒberhangs. Die Möglichkeit, die zweite Bauphase zu verschieben, ist jedoch sehr nĂŒtzlich. Sie trĂ€gt dazu bei, die Geldausgaben rechtzeitig zu verlĂ€ngern, was nach Abschluss des Baus eines Landhauses fast immer nicht ausreicht.

Standortvorbereitung und Grundsteinlegung

Der Arbeitsumfang in der ersten Phase des Baus eines Baldachins hĂ€ngt davon ab, ob der EigentĂŒmer selbstĂ€ndig eine umfassende Wartung seines Autos durchfĂŒhren wird oder nur mit der aktuellen zufrieden sein wird und den Spezialisten des Autoservices ernsthafte Reparaturen anvertraut.

Carport-AbmessungenBeispiel fĂŒr Carport-Abmessungen

Im letzteren Fall reicht es aus, nur den Boden auf der Baustelle des Schuppens zu planen und eine Abdeckung auf dem Parkplatz zu schaffen. Es ist notwendig, die OberflĂ€che des Parkplatzes ĂŒber dem angrenzenden Gebiet leicht anzuheben, um die Bildung von Schlamm und PfĂŒtzen auszuschließen. Ein Kiesdamm, ein spezieller Rasen, Pflastersteine ​​und jede Art von StraßenoberflĂ€che sind dafĂŒr gut geeignet..

Installation einer Plattform fĂŒr einen Baldachin

Wenn der Baldachin unter BerĂŒcksichtigung der Reparaturen gebaut wird, ist eine Inspektionsgrube erforderlich. Die Anordnung unterscheidet sich praktisch nicht von der Garage: Die WĂ€nde sind mit Ziegeln verkleidet, der Boden ist mit 25 bis 30 cm dickem Beton oder einer hygroskopischen HinterfĂŒllung bedeckt, ein Rahmen aus einer Stahlecke ist oben montiert, alle Verbindungen sind mit Zementmörtel versiegelt.

Die Grube unter dem Baldachin muss jedoch vor Überschwemmungen geschĂŒtzt werden. Dies erfordert nicht nur das Abdecken des Bodens mit einem Estrich oder einem anderen wasserdichten Material, sondern auch das Anheben der Plattform ĂŒber das angrenzende GelĂ€nde um mindestens 100 mm und eine Neigung vom Grubenrahmen zu den Kanten in der GrĂ¶ĂŸenordnung von 2-3%. Es ist unbedingt erforderlich, ausreichend breite DachĂŒberhĂ€nge vorzusehen: Im Plan sollte es auf jeder Seite mindestens 150 cm ĂŒber die Grubengrenzen hinausgehen.

Inspektionsgrube unter einem Baldachin

Bei der Grundsteinlegung sollten Sie PlĂ€ne fĂŒr die weitere Entwicklung des Projekts berĂŒcksichtigen. Wenn also nur die WĂ€nde mit Plattenmaterial ummantelt werden sollen, ist der Bau eines vollwertigen Streifenfundaments optional. Es reicht aus, nur die Pfeiler zu betonen, die das Dach tragen, und dann eine leichte Rahmenstruktur auf Basis dieser tragenden Elemente zusammenzubauen.

Wenn der Bau von Hauptmauern geplant ist, sollte im Voraus ein Fundament darunter gelegt werden. Es sollte sich nicht unterhalb der GWL befinden, da sonst Beton mit geringer Wasseraufnahme – Klasse W6 oder höher – verwendet werden muss. Es ist unmöglich, die KrĂ€fte der Frostwolke nicht zu berĂŒcksichtigen, denn wenn die Vibrationen des Sockels keine Gefahr fĂŒr den Baldachin darstellen, kann das Mauerwerk oder die Rahmenwand Risse bekommen, da sie keine ausreichend hohe Verformbarkeit aufweisen. Der Ausweg in dieser Situation besteht darin, das Betonband unterhalb der Gefriertiefe zu verlegen und es gleichzeitig massiv genug zu machen, um dem zunehmenden seitlichen Druck des Bodens standzuhalten.

Baldachinstreifenfundament

Beim Bau einer Kapitalstiftung ist es nicht erforderlich, das GelĂ€nde mit einem Estrich zu fĂŒllen. Der Boden unter einem Baldachin kann entlang des Bodens angeordnet werden und den durch Klebeband begrenzten Bereich aus inkompressiblem Material ausfĂŒllen: Baukampf, Kies mit Sand, BlĂ€hton. Bei der Anordnung des Bodens in der Garage kann dieses Material anschließend entfernt und als FĂŒllstoff fĂŒr Beton verwendet oder in der Einfahrt damit bestreut werden..

Installation von SĂ€ulen und Dachrahmen

FĂŒr das GerĂ€t mit dem einfachsten Baldachin sind vier Pfosten erforderlich, die an den Ecken des Dachrahmens installiert sind. Die Höhe der StĂŒtzen sollte 30–50 cm höher als die Fahrzeughöhe sein, jedoch nicht weniger als 2 Meter. Wenn Sie die Höhe erhöhen, sollte der Baldachin proportional breiter gemacht werden, um vor schrĂ€gem Regen zu schĂŒtzen. FĂŒr die Konstruktion eines SchrĂ€gdaches sind zwei unterschiedlich hohe StĂŒtzpaare erforderlich. Der GefĂ€lle sollte fĂŒr jeden Meter der HanglĂ€nge etwa 10 cm betragen. Gleiche StĂŒtzen werden unter einem Bogen- oder Satteldach installiert, und beim Umreifen werden Traversen montiert, die die Form des Daches bilden.

ÜberdachungsstĂŒtzpfosten

FĂŒr die Herstellung von SĂ€ulen ist es am einfachsten, runde oder geformte Rohre von 80 bis 100 mm, einen Kanal der StandardgrĂ¶ĂŸe 10 oder 12, Stahlecken zu kaufen, die zu einem Quadrat mit einem Regal von 70 cm verschweißt sind. Rahmenstrukturen, beispielsweise aus ProfilverstĂ€rkung, sind billiger, aber schwieriger herzustellen. Vier Stangen mit einer Dicke von 14 mm sollten auf die Oberseite des Quadrats gelegt und mit Querbindern aus 10 mm VerstĂ€rkung miteinander verbunden werden. FĂŒgen Sie danach aus derselben dĂŒnnen VerstĂ€rkung eine diagonale Bindung zu jeder Zelle hinzu. Dieses rĂ€umliche Design eignet sich gut fĂŒr den Anbau von Weinreben oder Efeu, sodass Sie einen unschönen Metallrahmen dekorieren können..

Bewehrungspfosten

Beim Gießen des Fundaments mĂŒssen die SĂ€ulen im Voraus hergestellt werden, oder die BewehrungsstĂŒcke mĂŒssen rechtzeitig als Einbettungen in den Beton gelegt werden. Wenn die SĂ€ulen separat betoniert werden, mĂŒssen Löcher fĂŒr sie 1/5 der Höhe der StĂŒtzen gegraben werden, Schotter mit einer Schicht von 3-5 cm auf den Boden gegossen und die Schalung des oberirdischen Teils bis zu einer Höhe von 10 cm aufgebaut werden.

Die grĂ¶ĂŸte Schwierigkeit ist das Ausrichten der StĂŒtzen, da diese ziemlich schwer sind, was bedeutet, dass kein Assistent unnötig hilft. ZunĂ€chst können Sie die SchnĂŒrung an den Stiften dehnen und so einen rechteckigen Bereich umreißen. Es ist unbedingt erforderlich, die Diagonalen des geformten Rechtecks ​​zu ĂŒberprĂŒfen und sicherzustellen, dass die Bindung an nahegelegene GebĂ€ude oder Objekte korrekt ist.

Layout fĂŒr die Installation von SĂ€ulen

BetonsĂ€ulen fĂŒr Baldachin

Markierungen zum Positionieren der Pfosten sind rechtwinklig zu den Linien angeordnet. ZunĂ€chst reicht es aus, die Pfosten mit einer Rack-Ebene vertikal auszurichten. Danach mĂŒssen Sie die Oberseiten der StĂŒtzen entsprechend ihrer Position unten ausrichten, an der die SchnĂŒrung gezogen wird, und die Diagonalen und Seiten des Rechtecks ​​ausrichten. Nach Abschluss der Ausrichtung mĂŒssen die StĂŒtzen zuverlĂ€ssig fixiert werden, indem die LĂ€ngsbinder von der Bewehrung an diese geschweißt und die Diagonalen damit verbunden werden. Nachdem der Beton ausgehĂ€rtet ist, können sie entfernt werden, bevor der obere Akkord installiert wird.

GelÀnder und Dach

Die letzte Stufe ist das GerĂ€t des Baldachins selbst. Dazu mĂŒssen die Tragbalken in einer Ebene befestigt werden, auf der sich die Querdrehmaschine befindet. Der Installationsvorgang hĂ€ngt von der Dachkonfiguration ab:

  • Bei einem flachen Schuppen sind die oberen und unteren StĂŒtzen mit Querstangen verbunden. Zwischen ihnen werden mit einer Stufe von 100 bis 120 cm geneigte TrĂ€ger aus einem Profilrohr von 50 x 50 mm, einer Ecke von 70 mm Breite oder einer Holzstange von 100 x 50 mm installiert.
  • Bei einem Satteldach mĂŒssen Sie anstelle von Querstangen zwei dreieckige Traversen installieren und diese dann mit Balken desselben Abschnitts verbinden.
  • Der gewölbte Baldachin ist nach dem Prinzip eines Giebels gebaut, jedoch anstelle von dreieckigen Fachwerken, Radius.

SchuppenĂŒberdachung aus geformten Rohren

Satteldach

Gewölbter Carport

Die LĂ€nge der Balken des angegebenen Abschnitts kann 6 bis 7 Meter betragen, was fĂŒr ein durchschnittliches Auto ausreicht. Wenn Sie mehr benötigen, mĂŒssen Sie Zwischenpfosten vorinstallieren und zusĂ€tzliche Querstangen oder Traversen darauf platzieren. Es ist unbedingt erforderlich, die TrĂ€ger ĂŒber die extremen StĂŒtzen in der GrĂ¶ĂŸenordnung von 20 bis 30 cm hinaus freizugeben, damit die Metallstrukturen vor Niederschlag geschĂŒtzt sind.

Nach dem Einbau der TrĂ€ger kann die Querdrehung von oben an ihnen befestigt werden. Die Teilung hĂ€ngt vom Format der ausgewĂ€hlten Beschichtung ab: Eine Schiene muss auf den Überlappungen installiert werden und dann den verbleibenden Raum so ausfĂŒllen, dass der Abstand 15 bis 20 cm betrĂ€gt. Es ist besser, eine 150 x 20 mm große Kantenplatte als Drehmaschine zu verwenden. Ein 20 x 20-Profilrohr eignet sich zum Abdecken mit Polycarbonat oder transparentem Schiefer mm.

Artikel bewerten
An Freunde weitergeben
Empfehlungen zu jedem Thema von Experten
Einen Kommentar hinzufĂŒgen

Durch Klicken auf die SchaltflÀche "Kommentar senden" stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu und akzeptiere die Datenschutzrichtlinie