Lagerung von Baustoffen im Winter

Lagerung von Baustoffen im Winter

Das Problem der Lagerung von Baustoffen tritt auch bei der Erhaltung der Baustelle bis zum Frühjahr und bei Fortsetzung der Arbeiten im Winter auf. Wenn entschieden wird, den Bau fortzusetzen, sollten die Materialien natürlich in der Nähe des Arbeitsplatzes zur Hand sein. Wenn im Falle einer Einmottung einer Baustelle bis zum Frühjahr praktisch niemand auf der Baustelle ist, sollten die Materialvorräte besonders sicher abgedeckt werden – in diesem Fall besteht auch die Gefahr, dass sie einfach weggenommen werden.

Experten raten, bei der Lagerung von Baustoffen folgende Grundprinzipien einzuhalten:

  1. Jedem Material muss ein eigener Platz zugewiesen werden, damit Sie später keine Zeit mit der Suche verschwenden und weniger Aufwand für den Transport benötigen. Darüber hinaus können unterschiedliche Materialtypen unterschiedliche Lagerbedingungen erfordern..
  2. Es wird empfohlen, Lagerbereiche für verschiedene Materialien einzurichten, die durch mindestens einen Meter breite Durchgänge unterteilt sind. Um sich den Stapeln bequem nähern zu können, sollten zwischen den Reihen mindestens 70 Zentimeter liegen.
  3. Das Hauptaugenmerk sollte auf den Schutz der Baustoffe vor Niederschlag und Bodenkontakt gelegt werden..

Lagerung von Baustoffen im Winter

Lagersteine ​​sollten nach Marken und Qualitäten gelagert werden. Es ist ratsam, sie nach Schatten zu ordnen, damit die Wandflächen homogen sind. Die beste Option ist, die Ziegel auf Paletten und Paletten zu legen und die Oberseite mit einer wasserdichten Folie oder einem anderen haltbaren Abdeckmaterial abzudecken. Folie, Geotextil oder Plane sollten mit Riemen an den Ziegelstapeln befestigt oder mit etwas Schwerem nach unten gedrückt werden, um zu verhindern, dass der Schutz vom Wind weggeblasen wird.

Lagerung von Baustoffen im Winter

Wenn sich in den Ziegeln Sacklöcher befinden, ist es ratsam, die Produkte mit den Hohlräumen nach unten zu platzieren, um zu verhindern, dass Wasser eindringt, da es gefrieren und das Material zerstören kann. Die Höhe der Stapel mit Ziegeln sollte ungefähr 1,5 Meter betragen, eine höhere Höhe ist unerwünscht.

Lagerung von Baustoffen im Winter

Holz wird auch in Stapeln gelagert. Vor dem Stapeln sollte jedes Brett oder Holz auf Abfälle von schädlichen Insekten und Pilzen untersucht werden. Abgelehntes Holz wird geerntet, um eine Kontamination des Restes zu verhindern. Alle Produkte werden von Sägemehl und Schmutz befreit. Das Holz wird nach folgenden Grundsätzen gelagert:

  • In einem Stapel sollten sich gleich große Stangen oder Bretter aus derselben Holzart befinden. Es ist ratsam, diese auch nach Sorten zu unterteilen.
  • Unter dem Pfahl ist eine zuverlässige horizontale Basis angeordnet – es ist sehr wichtig, dass der Baum nicht mit dem Boden in Kontakt kommt. Als Basis können Sie Paletten, Stangenträger, Stahlbetonprodukte und Gussfundamente verwenden.
  • Jede Reihe von Brettern oder Balken ist durch Abstandshalter voneinander getrennt, beispielsweise durch Stangen mit kleinem Querschnitt. Für Holz ist die Belüftung sehr wichtig. Die Kanten der Reihen sollten nicht durchhängen, sodass die Abstandshalter nicht weiter als 30 Zentimeter vom Rand entfernt sind.
  • Es wird dringend empfohlen, Holz vor der Lagerung mit Antiseptika zu behandeln. Jede Schicht, die Sie in einem Stapel stapeln, sollte behandelt werden.
  • Die Höhe des Stapels sollte kleiner als seine Breite sein – damit er stabil ist.
  • Im Gegensatz zu Ziegeln kann Holz nicht fest mit Planen oder Polyethylen bedeckt werden, da dies die freie Luftzirkulation verhindert. Es ist am besten, einen provisorischen Unterschlupf zu bauen, unter dem das Holz vor Niederschlag geschützt wird.

Lagerung von Baustoffen im Winter

Im Allgemeinen ähneln die Prinzipien der Lagerung von Holz der Anordnung eines Holzstapels zur Lagerung von Brennholz..

Lagerung von Baustoffen im Winter

Beachten Sie die Regeln für die Lagerung anderer Baumaterialien:

  • Das Glas muss in Kartons aufbewahrt werden, die Platten sind in einer Reihe angeordnet und fest fixiert. Die Box selbst ist sicher in aufrechter Position installiert.
  • Zur Lagerung von Bitumen können Sie dichte Kisten, Fässer oder eine speziell ausgestattete Grube mit einem wärmeisolierten Boden verwenden.
  • Schüttgüter – Sand, Kies, Schotter – sollten mit Stützmauern geschützt werden.
  • Trockene Baumischungen, Gips, Kalk und Zement müssen in einem Raum mit minimaler Luftfeuchtigkeit, in einem Wirtschaftsblock, in einem Schuppen oder in einem beheizten Keller gelagert werden. Wenn keine werkseitig versiegelte Verpackung vorhanden ist, können Zement und andere Gemische in Fässer, Truhen oder Kisten gegossen werden.
  • Nägel, Schrauben und anderes Zubehör können in einer engen Schachtel aufbewahrt werden, auf deren Deckel ein mit Maschinenöl vorgetränktes Stück Stoff gelegt werden sollte.
  • Es ist besser, Porenbetonblöcke für die Lagerung in der werksseitigen Schrumpffolie zu belassen. Wenn die Verpackung bereits durch direkten Regen und Schnee entfernt wurde, sollten die Blöcke von oben mit einer Folie oder einem anderen Abdeckmaterial abgedeckt werden.

Lagerung von Baustoffen im Winter

Wärmedämmstoffe können wie Trockenmischungen nicht einfach im Freien gelagert werden! Feuchtigkeit ist für sie zerstörerisch.

Aufgrund der Notwendigkeit, Vorräte an Trockenmischungen, Verbindungselementen und Wärmedämmstoffen an einem trockenen und vor Schnee und Regen geschützten Ort zu lagern, müssen Sie sich über das Vorhandensein eines Schuppens und eines Versorgungsblocks auf dem Gelände Gedanken machen. Seecontainer, die lang genug sind, um Bretter und Balken zu lagern, eignen sich hervorragend für diesen Zweck. Praktischerweise haben die Container zuverlässig schließende Tore, wodurch Ihre Materialien zusätzlich vor den Eingriffen von Dieben geschützt werden.

Lagerung von Baustoffen im Winter

Wenn auf dem Gelände bereits ein Haus errichtet wurde, zumindest unter einem provisorischen Dach, können alle verbleibenden Baumaterialien ins Haus gebracht werden, um die Baustelle bis zum Frühjahr zusammen mit den Vorräten einzumotten.

Artikel bewerten
An Freunde weitergeben
Empfehlungen zu jedem Thema von Experten
Einen Kommentar hinzufügen

Durch Klicken auf die Schaltfläche "Kommentar senden" stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu und akzeptiere die Datenschutzrichtlinie