Moderne Heizkörper: Aluminium oder Bimetall?

Wir alle k√ľmmern uns um unseren Komfort. „Kalt“ und „hei√ü“ in einer Wohnung sind f√ľr uns keine abstrakten Begriffe, sondern eine Alltagsfrage. Und die L√∂sung f√ľr dieses Problem h√§ngt nicht zuletzt davon ab, welche Art von Heizk√∂rpern oder einfach „Batterien“ in unserer Wohnung installiert sind. Der heutige K√ľhlermarkt zeichnet sich durch eine Vielzahl von Modellen aus. Dieser Artikel soll dem Verbraucher helfen, herauszufinden, welchen Heizk√∂rper er w√§hlen soll.

Moderne Heizkörper: Aluminium oder Bimetall?

Bei der Auswahl eines Heizk√∂rpers m√ľssen wir uns zun√§chst seiner Zuverl√§ssigkeit und Haltbarkeit sicher sein. Die Batterie ist l√§nger als ein Jahr angelegt, und es ist wichtig zu wissen, dass sie eines Tages nicht ausl√§uft und zu einer √úberflutung der Nachbarn von unten f√ľhrt. Es ist jedoch ebenso wichtig zu verstehen, wie dieses Ger√§t Ihnen dient. Das Hauptmerkmal eines Heizk√∂rpers ist seine W√§rmeableitung. Je h√∂her dieser Parameter ist, desto besser erw√§rmt das Ger√§t Ihren Raum. Die folgenden Parameter wirken sich nicht auf die Leistung des Ger√§ts aus, sind jedoch f√ľr den Kauf und die Installation wichtig. Es ist Design, Gewicht und Preis. Das Design bestimmt, wie harmonisch der K√ľhler in Ihr Interieur passt. Das Gewicht des Ger√§ts ist beim Transport und bei der Installation wichtig. Und nat√ľrlich spielt der Preis eine wichtige Rolle – neben anderen gleichen Qualit√§ten m√ľssen Sie sich darauf konzentrieren.

Gusseisen- und Stahlbatterien sind „billig und gut gelaunt“. Deshalb bringen wir sie normalerweise mit der Wohnung zusammen, was sich in ihrem niedrigen Preis erkl√§rt, der f√ľr den Bautr√§ger attraktiv ist. Ihre M√§ngel, einschlie√ülich geringer W√§rme√ľbertragung, kurzer Lebensdauer und unvollst√§ndiger Konstruktion, haben jedoch dazu gef√ľhrt, dass diese Batterien heute massiv durch Ger√§te der neuen Generation ersetzt werden.

Stahlblechheizk√∂rper werden haupts√§chlich in H√§usern mit autonomen Heizsystemen installiert. Diese Trennw√§nde sind wenig fest und die Wechselwirkung mit dem Zentralheizungssystem von mehrst√∂ckigen Geb√§uden ist f√ľr sie kontraindiziert..
Wenn Sie zwischen Aluminium- und Bimetallheizk√∂rpern w√§hlen, m√ľssen Sie wissen, dass jeder von ihnen seine eigenen Vorteile hat. Der Hauptvorteil von Aluminiumheizk√∂rpern ist ihre hohe W√§rme√ľbertragung. Der Aluminiumk√ľhler besteht aus einer speziellen Aluminiumlegierung, die eine hervorragende W√§rmeleitf√§higkeit aufweist und das Gie√üen komplexer Teile erm√∂glicht.

Bimetallstrahler bestehen aus zwei Metallen. Das Herzst√ľck dieser Ger√§te ist ein Rahmen aus Stahlrohren, der von einer Aluminiumh√ľlle verdeckt wird. Durch diese Rohre „flie√üt“ das Wasser des Heizungssystems..

Der Vorteil von Bimetallstrahlern gegen√ľber Aluminiumstrahlern ist ihre St√§rke. Der Arbeitsdruck von Bimetallheizk√∂rpern erreicht 40 atm, w√§hrend die meisten Aluminiummodelle bei einem Druck von 16 atm arbeiten. Es ist jedoch zu beachten, dass der Druck in st√§dtischen Heizungsnetzen 8-10 atm nicht √ľberschreitet. Unter Ber√ľcksichtigung ihrer Instabilit√§t sind sich die meisten Experten einig, dass f√ľr Heizger√§te ein gewisser Sicherheitsspielraum erforderlich ist. Die Garantie f√ľr einen zuverl√§ssigen Betrieb in mehrst√∂ckigen Geb√§uden ist der Arbeitsdruckwert von 14-16 atm..
Die Hersteller von K√ľhlern haben jedoch k√ľrzlich einen „Krieg um die Atmosph√§re“ auf dem russischen Markt gestartet. Da die Hauptmerkmale von Aluminiumheizk√∂rpern √§hnlich sind, versucht der Hersteller zu erkl√§ren, dass sein K√ľhler „der langlebigste“ ist und einem h√∂heren Betriebsdruck standhalten kann. Auf dieser Welle erinnerten sich die Hersteller an das „gut vergessene Alte“ – an die Technologie zur Herstellung von Bimetallheizk√∂rpern. Genau genommen wurden vor 60 Jahren in Europa Bimetallheizk√∂rper hergestellt. Als jedoch die Technologie des zuverl√§ssigen und einfachen Schwei√üens von Aluminiumlegierungen beherrscht wurde, die zur Massen- und technologischen Produktion von Aluminiumheizk√∂rpern f√ľhrte, wurde die Produktion von Bimetallheizk√∂rpern eingestellt. Bimetallheizk√∂rper werden heute nicht mehr auf dem europ√§ischen Markt verkauft und sind auf keiner westeurop√§ischen Ausstellung zu finden. F√ľr den „lufthungrigen“ russischen Markt nahmen die Hersteller die Auslieferung dieser Heizk√∂rper wieder auf.

Die negativen Eigenschaften von Bimetallstrahlern ergeben sich aus ihrem Design – schlie√ülich basieren sie auf einem heterogenen „Sandwich“ verschiedener Metalle. Stahl und Aluminiumlegierungen haben unterschiedliche W√§rmeausdehnungskoeffizienten. Wenn sich die Temperaturen √§ndern, √§ndern sie daher ihre Abmessungen auf unterschiedliche Weise. Und dies kann im Laufe der Zeit zur Zerst√∂rung der „Aluminium-Stahl“ -Bindung f√ľhren, was zus√§tzlich zur Verringerung der Festigkeit in diesem Bereich zu Quietschen bei Temperaturschwankungen f√ľhrt. Dar√ľber hinaus kann in solchen Bereichen mit schlechtem Kontakt zwischen dem Stahlrohr und der Aluminiumschicht eine lokale √úberhitzung auftreten, die sich auch negativ auf die Haltbarkeit und Zuverl√§ssigkeit der Vorrichtung auswirkt. Ein weiterer Aspekt ist, dass der Kontakt von Stahl und Aluminium das Auftreten von elektrochemischer Korrosion f√∂rdert, was das langsame „Rosten“ von Stahlrohren beschleunigt.

Ein weiterer Nachteil von Bimetallstrahlern ist die Verwendung eines Stahlkerns, der die hervorragenden W√§rmeleitf√§higkeitseigenschaften von Aluminium verringert. Infolgedessen ist die W√§rme√ľbertragung von Bimetallstrahlern um bis zu 20% geringer als die von Aluminiumgegenst√ľcken gleicher Gr√∂√üe. Dar√ľber hinaus haben diese Rohre im Vergleich zu Aluminiummodellen einen viel kleineren Durchmesser, was bedeutet, dass sie anf√§lliger f√ľr „√úberwachsen“ sind und in „schmutzigen“ Haushaltsheizungssystemen schnell verstopfen. Die Notwendigkeit eines Stahlrahmens schr√§nkt die Hersteller bei der Konstruktion von Heizk√∂rpern ein, und eine relativ komplexe Produktionstechnologie f√ľhrt zu einer signifikanten Erh√∂hung ihrer Kosten im Vergleich zu Aluminiummodellen.

Moderne Heizkörper: Aluminium oder Bimetall?

Und all dies ist eine Zahlung f√ľr die „zus√§tzlich deklarierten“ Atmosph√§ren zum Betriebsdruck, dh f√ľr die R√ľckversicherung unter Ber√ľcksichtigung der tats√§chlichen Betriebsbedingungen. Und doch kann nur die Betriebserfahrung unter russischen Bedingungen helfen, die Frage zu beantworten, wie zuverl√§ssig ein K√ľhler ist. In dieser Hinsicht ist der Calidor Super-K√ľhler des italienischen Konzerns Fondital unbestritten f√ľhrend. Der exklusive Importeur dieser Heizk√∂rper, die Teploimport-Unternehmensgruppe, begann vor 10 Jahren mit der Lieferung von Calidor-Heizk√∂rpern an den Markt der GUS- und baltischen L√§nder und war damit das erste Unternehmen auf dem Markt f√ľr Aluminiumheizk√∂rper. Einige Jahre sp√§ter wurde das modernisierte und verst√§rkte Calidor Super-Modell nach Russland und in andere L√§nder der ehemaligen UdSSR geliefert. In 10 Jahren wurden mehrere Millionen dieser Heizk√∂rper in Russland installiert, und ihr t√§glicher einwandfreier Betrieb ist die beste Best√§tigung f√ľr ihre Zuverl√§ssigkeit..

Ein wichtiger Aspekt ist der Ruf und die Erfahrung des Herstellers. Der Fondital-Konzern hat die weltweit gr√∂√üte Produktion von Aluminiumheizk√∂rpern, die ein Drittel des weltweiten Volumens dieser Ger√§te produziert. 30 Jahre Erfahrung in der Herstellung von Aluminiumheizk√∂rpern in Kombination mit modernsten Technologien haben zu einer Produktion von einzigartiger Effizienz und Qualit√§t gef√ľhrt. Der Gie√üprozess von K√ľhlerabschnitten bei Fondital wird seit Jahrzehnten perfektioniert.

Die Zusammensetzung der Aluminiumlegierung ist das Know-how der Fondital-Spezialisten. Dank der Verwendung einer Vielzahl von Additiven wurde eine einzigartige Korrosionsbest√§ndigkeit erreicht. Tests in Haushaltslabors haben gezeigt, dass Calidor Super-Heizk√∂rper mit einem H√§rtebereich von pH 6,5 bis 8,5 verwendet werden k√∂nnen, was f√ľr unsere Netzwerke besonders wichtig ist. Andere Hersteller empfehlen generell, einen pH-Wert von 7-8 einzuhalten. Das Fertigstellen und Zusammenbauen von Abschnitten zu vorgefertigten Batterien erfolgt auf vollautomatischen Linien, wodurch der ber√ľchtigte „menschliche Faktor“ beseitigt wird. Dar√ľber hinaus sind alle Calidor Super-Heizk√∂rper zu 100% qualit√§tskontrolliert. Vervollst√§ndigt den Produktionsprozess durch Lackieren in 2 Schritten, was eine lang anhaltende Beschichtung garantiert, die Jahrzehnte h√§lt.

Calidor Super-Heizk√∂rper bieten eine hervorragende Leistung f√ľr Haushaltsheiznetze. Die W√§rmeableitung des Abschnitts – 194 W – ist eine der h√∂chsten auf dem Markt. Der Arbeitsdruck betr√§gt 16 atm und der Testdruck (bei dem das System unterdr√ľckt werden kann) betr√§gt 24 atm. Gew√§hrleistung eines zuverl√§ssigen Betriebs in allen Haushaltsheizungsnetzen. Tests haben gezeigt, dass der Druck, bei dem das Ger√§t zerst√∂rt wird, 50 atm betr√§gt! F√ľr Calidor Super-Heizk√∂rper gilt eine 10-j√§hrige Garantie. Sch√§den im Falle eines Garantieanspruchs sind versichert. Die Bereitstellung solcher Bedingungen f√ľr K√§ufer best√§tigt das Vertrauen von Fondital und Teploimport in die Qualit√§t der Calidor Super-Heizk√∂rper. Alle anderen Vorteile von Aluminiumheizk√∂rpern sind nat√ľrlich charakteristisch f√ľr Calidor Super, da diese Marke seit vielen Jahren ein Vorbild und ein Bezugspunkt f√ľr viele andere Hersteller ist. √úberlegenes Design, hervorragende Leistung, Zuverl√§ssigkeit und positive Bewertungen von normalen Verbrauchern haben ein positives Image der Calidor Super-Heizk√∂rper geschaffen, das es ihnen erm√∂glicht, √ľber viele Jahre der beliebteste Aluminiumk√ľhler auf dem Markt zu bleiben.

Artikel bewerten
An Freunde weitergeben
Empfehlungen zu jedem Thema von Experten
Einen Kommentar hinzuf√ľgen

Durch Klicken auf die Schaltfläche "Kommentar senden" stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu und akzeptiere die Datenschutzrichtlinie