Möbel im Kinderzimmer

Das Kinderzimmer ist eine Art angepasstes Modell der riesigen Erwachsenenwelt. Hier versteht das Kind mit Hilfe von Spielen, Spielzeug, Büchern, Möbeln das Leben, eine Einstellung zum Lernen und zu den Eltern. Das Innere des Kindergartens spielt eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Fähigkeiten und Talenten, bei der Persönlichkeitsbildung. Darin sollten die Möbel auch für Kinder sein. Keine schweren „erwachsenen“ Kleiderschränke oder Schränke, denen in anderen Räumen Platz fehlte, sondern schöne und interessante Objekte, die das Kind erforschen und beherrschen wird und die zu einem organischen Teil seiner kleinen Welt werden. Berücksichtigen Sie bei der Einrichtung eines Zimmers das Alter des Kindes, seine Hobbys (falls vorhanden) sowie die Funktionsbereiche (Ruhe, Schlaf, Lernen). Die Wahl der Möbel und deren Anordnung hängt davon ab..

Möbel im Kinderzimmer

In einem Neugeborenenzimmer, einer Wiege oder einem Bett ist ein Wickeltisch (oft mit Regalen und Schubladen ausgestattet) erforderlich. Die Halterung ist häufig mit einer großen Leinenschublade ausgestattet, die entlang der Metallführungen herausgleitet. Es gibt Modelle, bei denen die Seiten abgesenkt und angehoben werden können und die Höhe des Liegeplatzes geändert werden kann. In der Krippe sind die Rückenlehnen und Seitenwände traditionell hoch, damit das Kind nicht herausfällt. Die Seiten sind nicht fest, sondern in Form von Lamellen, so dass das Bett belüftet wird und das Kind beobachten kann, was um ihn herum passiert. Für die Bequemlichkeit der Eltern sind einige moderne Modelle von Kinderbetten mit Schaukelstühlen und Rädern ausgestattet, die auf Wunsch leicht entfernt werden können. Da das Skelett des Babys im ersten Lebensjahr gebildet wird, ist die Basis des Kinderbetts eine harte Matratze und ein orthopädisches Gitter – ein Rahmen.

Möbel im Kinderzimmer

Alles, was für ein Baby gekauft wird, sollte ausschließlich natürlich und umweltfreundlich sein: Möbel nur aus massivem Holz, nur natürliche Füllstoffe für Matratzen und Kissen, nur natürliche Materialien für Vorhänge, Bezüge und Bettwäsche. Und langlebige Farben, die einer regelmäßigen Nassreinigung standhalten.

„Zwei bis Sechs“ ist ein sehr interessantes Alter. Kinder im Vorschulalter lernen aktiv die Welt, ihr Horizont erweitert sich rasant. Hier und da erscheint eine merkwürdige Nase, so dass Sie nicht den Überblick behalten können. Möbel, die von Herstellern für Kinder dieses Alters angeboten werden, zeichnen sich durch ihren besonderen Farb- und Design-Einfallsreichtum aus. Das Bett, der Tisch, der Stuhl, die Schließfächer und die Spielzeugkisten nehmen manchmal die unerwartetsten Formen und Konturen an..

Möbel im Kinderzimmer

Das Kind ist sehr mobil. Damit kleine Augen nicht weinen, damit keine Tränen tropfen, achten Sie besonders auf die Sicherheit von Möbelstücken: Nicht abgerundete, schlecht bearbeitete Ecken, Metallbeschläge, Glaselemente in Möbeln ausschließen. Offensichtlich unterscheidet sich die Sucht und Größe eines Sechsjährigen von der eines Zweijährigen. Daher sind Transformator-Headsets besonders praktisch und können dem Baby und seinen Interessen entsprechend „wachsen“. In ihnen kann ein Objekt für mehrere Zwecke verwendet werden, wobei sich die relative Position der Komponenten ändert und sich immer noch in derselben Struktur befindet. Es kann aus einem Einzel- oder Etagenbett, Leitern, Nachttischen, Schränken und Tischen bestehen.

Möbel im Kinderzimmer

Das Bett gleitet aus dem Schrank oder der Tisch rollt unter dem Bett hervor oder der Schrank selbst dient als Basis für das Bett – es gibt viele Möglichkeiten. Diese Möbel sparen viel Platz – alles kann auch auf kleinem Raum aufgestellt werden, und tatsächlich sind kleine Räume meistens für Kinderzimmer reserviert. Durch seine Kompaktheit bleibt der größte Teil des Raums frei – für Spiele.

Möbel im Kinderzimmer

Beim Umbau von Möbeln ist es oft möglich, die Größe eines Schiebebettes zu erhöhen. Experten raten jedoch zum Kauf von vollen, stationären Betten mit einer bevorzugten Breite von mindestens 90 cm. Es ist besser, wenn sie mit orthopädischen Gittern und halbstarren Matratzen ausgestattet sind. Wenn das Bett auf der zweiten Ebene aufgestellt wird, sollte der Abstand zur Decke mindestens 70 cm betragen. In Bezug auf die verwendeten Materialien sind die Anforderungen gleich – alles ist nur natürlich!

Möbel im Kinderzimmer

Das Kind ging zur Schule, was unter anderem bedeutet, dass es einen gut organisierten Lernraum benötigt.

Möbel im Kinderzimmer

Es gibt verschiedene Arten von Tischen in Kinderzimmern: traditionelle Ein- oder Zwei-Poller mit ausrollbaren Sockeln, Computertische mit einer ausziehbaren Ebene für die Tastatur. Ein solcher Tisch kann zusätzliche eingebaute Schubladen oder separate Nachttische für die Systemeinheit und anderes notwendiges Zubehör aufweisen. Hauptsache, die Möbel passen zur Größe des Kindes. Die Höhe des Tisches sollte etwas höher sein als der Ellbogen des daneben stehenden Kindes, und der Tisch selbst sollte geräumig und stabil sein. Es erschienen transformierende Tische, bei denen sich Höhe und Winkel der Tischplatte ändern. Das Problem der Höhenverstellung kann auch durch Verwendung eines Bürostuhls oder eines Stuhls mit einem Liegesitz gelöst werden. Ein Stuhl mit einer hohen und elastischen Rückenlehne wird bevorzugt. Die optimale Höhe liegt vor, wenn die Beine des Kindes, die rechtwinklig an den Knien gebeugt sind, auf dem Boden ruhen. Der Schüler benötigt auch Gestelle und Regale für Lehrbücher, Notizbücher und Bücher. Sie können offen oder geschlossen sein, sind aber flacher als herkömmliche Kleiderschränke. Jüngere Schüler widmen immer noch viel Zeit den Spielen, sodass Designräume weiterhin relevant sind. Während der Schuljahre wächst das Kind viel auf, sein Geschmack ändert sich radikal, neue Hobbys tauchen auf, seine eigene Sicht auf die Welt wird geformt – es wäre schön, wenn die Möbel diesen Veränderungen entsprechen würden. Einbaumöbel können eine sehr erfolgreiche und praktische Lösung sein. Die untere Ebene bietet Platz für ein Bett und einen Schreibtisch, und die oberen, geschlossenen Regale bieten Platz für weniger beliebte Dinge..

Möbel im Kinderzimmer

In solchen Möbeln ist ein Klappbett in die Wand eingebaut, das tagsüber entfernt wird. Wenn es zwei Kinder gibt, können Sie ein Etagenbett oder eine Struktur verwenden, in der die Betten ineinander integriert sind. In einem kleinen Raum können Sie auch auf diese Lösung zurückgreifen: Tagsüber wird ein Bett mit Hilfe einer speziellen Halterung übereinander installiert, wodurch der Spielraum frei wird, und nachts kehrt es an seinen Platz zurück. Einige Hersteller bieten Modelle auf Rädern an, um das Bewegen von Möbeln zu erleichtern..

Ältere Schüler und Studenten sind keine Kinder mehr, aber noch keine Erwachsenen. Ihre Möbel sind jugendlich, modern und multifunktional. Tatsächlich verwandelt sich der Raum von einem Kinderzimmer in ein Studio oder ein Arbeitszimmer. Es sollte genügend Platz für Bücher, ein Musikzentrum mit einer Sammlung von CDs, Notizen und Zimmerpflanzen bieten. Die Möbel selbst sind von Natur aus größer als das Kinderzimmer. Wenn Sie sie im selben Raum platzieren, sollten Sie die Anordnung und die Zoneneinteilung besonders sorgfältig prüfen.

Möbel im Kinderzimmer

Für ein Kinderzimmer, egal welches „Alter“ es ist, ist es am besten, Möbel aus massiver Espe, Buche, Esche, Birke, Erle, Ahorn zu verwenden. Möbel aus MDF (Material aus feinstem Holzstaub, das durch Heißpressen ohne Verwendung giftiger Bindemittel gewonnen wird) gelten ebenfalls als umweltfreundlich. Die Verwendung von Spanplatten ist nur zulässig, wenn die gesamte Oberfläche der Platte mit einer Schutzschicht (Furnier, Laminat oder Melanin) bedeckt ist und der Verkäufer nur über ein Hygienezertifikat verfügt. Was das Farbschema von Möbeln betrifft, bevorzugen die Hersteller helle, fröhliche Töne. Bei der Auswahl ist es wichtig, es nicht zu übertreiben. Lassen Sie die Möbel so neutral wie möglich sein und beleben Sie sie mit hellen Accessoires..

Auf dem russischen Markt gibt es eine große Auswahl an Kindermöbeln. Eines ist schlecht – die Preise dafür sind ziemlich „erwachsen“. Zum Beispiel können hochwertige italienische Möbel (DOIMO, SILOMA, MAXCOTT, TIEFFE, FAER, NOVAMOBILI, SPRINT, RECORDS, andere) dreitausend Dollar kosten. Französische (GAUTIER), spanische (ANTAIX), deutsche (FLEXA) Produkte fallen ebenfalls in diese Preisklasse. Etwas moderatere Preise (1,5 Tausend Dollar und darunter) der Firmen VOX (Polen-Schweiz), MEVI (Belgien), „ENRAN AKROS“ Ukraine-Österreich), „ERGOTEK“ (Ukraine-Italien). Relativ preiswerte Produkte (500-800 US-Dollar) werden von den russischen Herstellern Shatura, Kambio, angeboten.

Möbel im Kinderzimmer

Wir alle wollen das Leben unserer Kinder hell, festlich und sorglos gestalten, gehen aber gleichzeitig oft nicht von den tatsächlichen Bedürfnissen des Babys aus, sondern von unseren eigenen Meinungen und Ideen.

Artikel bewerten
An Freunde weitergeben
Empfehlungen zu jedem Thema von Experten
Einen Kommentar hinzufügen

Durch Klicken auf die Schaltfläche "Kommentar senden" stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu und akzeptiere die Datenschutzrichtlinie