DIY Garagenbeleuchtung

Eine Autowartung in der Garage ist ohne eine gut organisierte Beleuchtung nicht m√∂glich. Wir werden Ihnen sagen, welche Beleuchtungsger√§te f√ľr diese Zwecke am besten geeignet sind, wie Sie sie am besten platzieren und wie Sie ein Garagenbeleuchtungsnetz installieren.

DIY Garagenbeleuchtung

Leuchtenauswahl

Beleuchtungsk√∂rper unterscheiden sich nicht nur im Aussehen, sondern auch in Art und Art des Lichts. Und wenn das erste Kriterium im Zusammenhang mit der Garagenbenutzung nicht kritisch ist, sind die letzten beiden wirklich wichtig. Zun√§chst sollten Sie sich f√ľr die Art der Lichtquelle entscheiden. Gl√ľhlampen sind ein absoluter Archaismus, wir k√∂nnen sie nicht empfehlen, schon aus dem Grund, dass die elektrische Leistung des Beleuchtungsnetzes 0,7-1,2 kW betragen muss, um ein ausreichendes Beleuchtungsniveau zu erzielen, was insbesondere angesichts der mehrst√ľndigen Betriebsart ziemlich viel ist.

LSP Lampe f√ľr Garage

Die beste Wahl w√§ren Leuchten mit Leuchtstofflampen, einschlie√ülich kompakter Leuchten, die ebenfalls auf LEDs basieren. Halbleiterbauelemente haben einen wichtigen Vorteil: geringe Wartung und lange Lebensdauer. Sie m√ľssen jedoch verstehen, dass billige Produkte von wenig bekannten Herstellern aus der VR China nicht ausreichend zuverl√§ssig sind und hochwertige Lichtquellen recht teuer sind. Sie sollten nur dann Geld f√ľr LED-Lampen eines bekannten Herstellers ausgeben, wenn Sie nicht von Zeit zu Zeit die Leuchtstoffr√∂hren wechseln m√∂chten.

LED Deckenleuchten in der Garage

Weiter √ľber die Natur des Lichts. F√ľr bequemes Arbeiten in der Garage muss sowohl diffuses als auch gerichtetes Licht vorhanden sein. Au√üerdem m√ľssen mindestens zwei tragbare Lampen vorhanden sein, die so angeordnet sind, dass die Stromkabel die Bewegung nicht beeintr√§chtigen und nicht unter Ihren H√§nden verwechselt werden. Streulicht kann mit linearen Leuchten vom Typ „Strahl“ oder Flachleuchten geliefert werden, gew√∂hnliche geschlossene Leuchten mit einer Polycarbonatkuppel sind ebenfalls gut. Wenn LEDs als Lichtquelle verwendet werden sollen, sollte die Leuchte einen matten Diffusor haben: Aufgrund des kleinen Streuwinkels entstehen scharfe Schatten, die die Augen stark erm√ľden. Der optimale Schutzgrad der Leuchten f√ľr Garagenbedingungen betr√§gt mindestens IP43 Bei der Auswahl einer Farbtemperatur ist es besser, Neutralwei√ü im Bereich von 3500-4000 K zu bevorzugen.

Tragbare Lampen

Richtungslichter werden ben√∂tigt, um Teile des Fahrzeugs wie den Unterboden und den Motorraum zu beleuchten. Sie werden paarweise in Querrichtung installiert, was das Werfen eines Schattens auf den Arbeitsbereich ausschlie√üt. Diese Leuchten arbeiten nicht permanent, so dass Metallhalogenid- und sogar Natriumdampf-Hochdrucklampen, die ein nat√ľrlicheres Lichtspektrum aufweisen, als Scheinwerfer verwendet werden k√∂nnen. Bei tragbaren Lampen ist alles ganz einfach: Sie m√ľssen nur einen Punkt (eine Box) f√ľr den Anschluss und mehrere Haken bereitstellen, an denen Sie das Stromkabel anschlie√üen k√∂nnen.

Tragbare Garagenleuchte

Wo werden Lichtquellen installiert?

In einer gut ausgestatteten Garage gibt es vier Beleuchtungsarten: Dienst, allgemein, gerichtet und tragbar. Bei einem Stromausfall ist es auch sinnvoll, eine oder zwei Notleuchten mit autonomen Stromquellen zu installieren. Allgemein- und Notbeleuchtung können durch eine Gruppe von Beleuchtungsgeräten dargestellt werden, die separat eingeschaltet sind.

Die Allgemeinbeleuchtung ist diffus, Lampen dieses Typs werden haupts√§chlich an der Decke oder an den Seitenw√§nden in einer H√∂he von 2,3 bis 2,5 Metern √ľber dem Boden installiert. Wenn die Garage f√ľr einen LKW vorgesehen ist, muss die Einbauh√∂he nat√ľrlich h√∂her sein. Sie k√∂nnen sich von einer solchen Regel leiten lassen, dass beim Einschalten der Lampen auf einer Seite der Schatten des Autos an der gegen√ľberliegenden Wand auf eine H√∂he von nicht mehr als 50-70 cm geworfen werden sollte.

Position der Lampen in der Garage

Richtungslichter zur Beleuchtung des Motorraums werden am besten an der R√ľckwand der Garage in den Ecken unter der Decke angebracht. Es ist einfach toll, wenn die Scheinwerfer auf verstellbaren Schwenkarmen platziert sind, so dass die Richtung des Lichts je nach Position des Autos eingestellt werden kann.

Selbstgemachtes Stativ f√ľr LED-Scheinwerfer

Um den Boden zu beleuchten, ist es besser, die Leuchten auf beiden Seiten am Boden der Inspektionsgrube anzubringen. Wenn die Grube keine Betonw√§nde und -b√∂den hat und √ľberflutet wird, sollten Leuchten mit 12 Volt verwendet werden, wobei sich der Transformator im oberen Teil des Raums befindet. In der Grube ist es neben dem gerichteten Licht auch m√∂glich, Nischen f√ľr Instrumente zu beleuchten.

Inspektionsgrubenbeleuchtung

Verkabelung

Nat√ľrlich gibt es keine Probleme beim Anschlie√üen der Befestigungen, die Dr√§hte k√∂nnen offen verlegt werden, ohne sich um das Befestigungssystem k√ľmmern zu m√ľssen. Die Garage ist jedoch eine Art abgeschiedener Zufluchtsort f√ľr einen Mann, die Innenausstattung spiegelt voll und ganz den Charakter des Eigent√ľmers wider. Daher gehen wir von √úberlegungen zur Ordnung und Organisation aus.

F√ľr die Kabelf√ľhrung werden am besten Au√üensysteme wie Wellmuffen oder PVC-Kabelkan√§le verwendet. Metallummantelungen (Rohr, Metallschlauch) in der Garage sind aufgrund ihrer geringen Korrosionsbest√§ndigkeit nicht immer geeignet. Ansonsten sind sowohl hochwertige Polyethylen-Wellpappen- als auch Vinylboxen in Bezug auf Kosten und einfache Installation ungef√§hr vergleichbar, sodass die Auswahl dieser beiden Optionen praktisch unbegrenzt ist. Als Leiter ist es ratsam, ein VVG-Kabel oder einen PV-1-Draht mit einem Querschnitt von 1,5 oder 1 mm zu w√§hlen2.

Kabelf√ľhrung in der Garage

Zuerst m√ľssen Sie die Kabelwege markieren. An den Seitenw√§nden oder an der Decke markieren wir die Position der Hauptlampen. Bei der Auswahl eines Punktformfaktors sollten mindestens drei an jeder Wand vorhanden sein, bei der Auswahl linearer Ger√§te f√ľr Leuchtstoffr√∂hren oder eines LED-Busses mindestens zwei. Als n√§chstes sollten Sie die Position der Anschlussk√§sten festlegen, die von der Stelle abh√§ngt, an der das elektrische Kabel eingef√ľhrt wird. Normalerweise befindet sich das Hauptpaneel am Garagentor. Nach dieser Logik sollte eine Box direkt √ľber der Einf√ľhrungsmaschine, die zweite √ľber dem Schalter am Eingang und eine weitere √ľber der Hauptgruppe der Schalter im Bereich der Hauptwerkbank platziert werden. Zus√§tzliche Boxen k√∂nnen installiert werden, um den Kabelverbrauch zu reduzieren und die Kabelf√ľhrung zu optimieren.

Elektrische Verkabelung der Garage

Wenn eine Riffelung zum Verlegen des Drahtes ausgew√§hlt ist, wird dieser ohne Kabel im Inneren angebracht. Es ist besser, nach Abschluss der Installation anzusprechen: Auf diese Weise m√ľssen Sie keine langen Lagerschw√§nze hinterlassen, die sich anschlie√üend in illiquide Zutaten verwandeln. Im Gegensatz zu Leuchten werden Anschlussk√§sten sofort angebracht. Unter der Riffelung m√ľssen die Stopfbuchseneinf√ľhrungen entsprechend dem Durchmesser des Mantels ausgeschnitten werden. Wenn die Verlegung jedoch in Kabelkan√§len erfolgt, sollten nur die oberen Leisten abgeschnitten werden. Im Allgemeinen gibt es mehrere typische Legerouten:

  1. Von der Einf√ľhrungsbox zur Hauptbox.
  2. Vom Hauptkasten entlang der Seitenw√§nde bis zu den Ecken an der R√ľckwand.
  3. Vom Hauptkasten zum Eingangsschalter.
  4. Von der Hauptgruppe der Schalter zum Feld dar√ľber.
  5. Von der Hauptschaltergruppe bis zum Boden.
  6. Von der Box √ľber dem Hauptpaneel bis zur Mitte der Decke und dann zu beiden Seiten entlang der L√§ngsachse.

Separat konzentrieren wir uns darauf, das Kabel in die Inspektionsgrube zu verlegen. Am besten schneiden Sie eine Rinne in den Boden und ziegeln ein Stahlrohr mit einem Durchmesser von 20 oder 25 mm. Innerhalb der Grube wird das Kabel am besten in einem Wellmantel verlegt. Wenn die Beleuchtung in den Instrumentennischen angeordnet wird, ist es besser, das Kabel auf Höhe des Kunststoffkanals zu ziehen, während in der Nähe einer der Nischen davon ausgegangen wird, dass eine Box installiert ist, um einen zusätzlichen Schalter zu entkoppeln.

Installation von Schaltern

Um sich auf dem Weg zum Schalter nicht in einer dunklen Garage zu verirren und bei der Arbeit angemessen Strom zu verbrauchen, sollten Sie einen praktischen Lichtsteuerkreis bereitstellen. Eine der bequemeren Optionen ist:

  1. Die Notbeleuchtung wird durch eine oder zwei gemeinsame Lampen dargestellt, die sich in größter Entfernung vom Garagentor befinden. Ihr Schalter befindet sich in unmittelbarer Nähe des Eingangs. Sie können auch einen Endschalter am sich öffnenden Torblatt anbringen.
  2. Es ist besser, den Rest der allgemeinen Beleuchtungsger√§te vom Hauptarbeitsplatz aus zu steuern. In diesem Fall m√ľssen die linke und die rechte Seite getrennt eingeschaltet werden..
  3. Richtungslicht und tragbare Lampen haben jeweils einen Schalter.
  4. Ein weiterer Schalter der Hauptgruppe dient zur Spannungsversorgung aller Grubenleuchten.
  5. In einer der Nischen der Grube sollte ein Schalter installiert werden, der die Hintergrundbeleuchtung schaltet.

Position der Schalter in der Garage

Schaltungsanordnung und Anschl√ľsse

Abschließend beschreiben wir ein typisches Beleuchtungsnetzwerk-Verbindungsdiagramm. Als Ausgangspunkt nehmen wir einen 6-10-A-Leistungsschalter, der an der Hauptverkleidung der Garage installiert ist, sowie einen gemeinsamen Nullbus.

Vom Eingang folgt ein Zweidrahtkabel zur Hauptbox, bricht darin ein und wird dann zur Box √ľber der Hauptgruppe der Schalter verlegt. Von der Box √ľber dem Eingabefeld bis zu den am weitesten entfernten Leuchten m√ľssen Sie ein Paar Kerne dehnen und verbinden. In der Box selbst wird die Verbindung nur zum Nullkabel hergestellt. Ein weiteres Kabelpaar geht zum Schalter am Eingang, eines der Kabel ist mit der Phase verbunden, das andere mit den freien Kabeln der Notbeleuchtung. Wenn ein Endschalter am Tor installiert ist, ist sein √Ėffnungskontakt in Reihe mit dem Eingangsschalter geschaltet, w√§hrend der Stromkreis an der Seite der Beleuchtungsvorrichtungen durch eine Anzeige in Form einer kleinen Neonlampe erg√§nzt wird, die √ľber dem Tor herausgef√ľhrt wird.

Schaltplan in der Garage Garagenbeleuchtungsschema: 1 – Einf√ľhrungstafel; 2 – Anschlussdose; 3 – Eingangsschalter; 4 – Wandleuchten; 5 – Steckdosenblock; 6 – Anschlussdose und Lampen in der Inspektionsgrube; 7 – der Hauptblock von Buchsen und Schaltern; 8 – Abw√§rtstransformator 220/12 V; 9 – Dienstlampe; 10 – Deckenleuchten

Ein ganzer Haufen Kabel steigt von der Box √ľber der Hauptgruppe der Schalter ab: Einer speist die Phase zu den Schaltern, der Rest kehrt zur Box zur√ľck, um das Hauptlicht, die Richt- und tragbaren Lampen mit Strom zu versorgen und die Sichtgrube zu beleuchten. Direkt unter der Box an der Wand ist ein Niederspannungs-Netzteiltransformator installiert, von dem ein Paar Kerne auf den Boden f√§llt und in die Grube folgt.

Schlie√ülich wird in der Grube der Draht in eine Box gef√ľhrt, von der aus ein Paar Dr√§hte zu den Richtungslampen unten verlegt wird. Um jede Nische hervorzuheben, folgt ein weiteres Kabelpaar, von dem eines durch einen Schalter unterbrochen wird. Alle Verbindungen sollten vorzugsweise an mechanischen Klemmenbl√∂cken hergestellt werden: Feder WAGO, Buchse oder Klemmenschraube.

Artikel bewerten
An Freunde weitergeben
Empfehlungen zu jedem Thema von Experten
Einen Kommentar hinzuf√ľgen

Durch Klicken auf die Schaltfläche "Kommentar senden" stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu und akzeptiere die Datenschutzrichtlinie