Heizen eines Hauses mit Zu- und Abluftversorgungssystemen

Ein effizientes Heizsystem ist ein wesentlicher Bestandteil jedes Hauses. Während viele Hausbesitzer mit dem traditionellen Wassersystem vertraut sind, ist nicht jeder mit einer alternativen Methode der Luftheizung vertraut. Wir werden Ihnen in diesem Artikel alle Nuancen der Organisation eines Luftheizungssystems und seine Vorteile erläutern.

Heizen eines Hauses mit Zu- und Abluftversorgungssystemen

Arbeitsprinzip

Die Basis des Luftheizungssystems ist die kontinuierliche Zufuhr und Verteilung von warmer Luft im gesamten Gebäude, und der Wärmeerzeuger übernimmt die Rolle des Schlüsselelements. Er ist für die Erwärmung der Luftmasse auf 45-65 ° C verantwortlich, die dann über die Luftkanäle in die Räume gelangt.

Heizen eines Hauses mit Zu- und Abluftversorgungssystemen

Heizen eines Hauses mit Zu- und Abluftversorgungssystemen

Am beliebtesten sind heute Wärmeerzeuger, die mit Gas oder Strom betrieben werden. In modernen energieeffizienten Häusern werden neben der Luftheizung auch Erdwärmeerzeuger, Solarkollektoren und andere saubere Energiequellen eingesetzt. Die Luftzirkulation kann folgendermaßen organisiert werden:

  • natürlich, wenn sich Luft aufgrund eines Temperaturgradienten bewegt;
  • gezwungen, infolge des Betriebs von Lüftern.

Es ist wichtig zu verstehen, dass die Beheizung eines Raums mit Luft einen komplexen Prozess der Wärmeregulierung voraussetzt, da die direkte Erwärmung der Luft durch die Belüftung der Räumlichkeiten ergänzt wird..

Heizen eines Hauses mit Zu- und Abluftversorgungssystemen 1. Luftaufbereitungseinheit. 2. Externe Luftkanäle. 3. Interner Versorgungskanal. 4. Interner Abluftkanal. 5. Luftverteilungsgitter oder Diffusor

Vorteile der Heizung mit Luft

Zu den Vorteilen gehören:

  1. Zuverlässige Leistung und keine Frostgefahr.
  2. Wirtschaftlicher Vorteil. Die Heizung wird harmonisch mit der Klimatisierung, Befeuchtung oder Luftreinigung mit einem einzigen Luftkanalnetz kombiniert, wodurch der Eigentümer viel an Installation und Material sparen kann..
  3. Durch die Beheizung der Räumlichkeiten mit Luft entfällt der zusätzliche Wärmeverbrauch für Heizkörper und andere Strukturelemente, was nicht über die Warmwasserbereitung gesagt werden kann.
  4. Systemautomatisierungsfähigkeit.
  5. Die Mindestzeit zum Aufwärmen des Raums auf die gewünschte Temperatur. Unter Berücksichtigung der Parameter des Arbeitssystems und der Raumabmessungen beträgt die Aufwärmzeit 40-60 Minuten.
  6. Mangel an Zwischenwärmeträger (Wasser).
  7. Es müssen keine Heizkörper installiert werden. Die Luftkanäle können leicht in den Wänden und an der Decke versteckt werden.
  8. Einfachheit und Verfügbarkeit der Installation, einfache Wartung.
  9. Die korrekte Organisation des Systems und sein Betrieb ermöglichen die Verwendung einer Luftheizung für eine lange Zeit.

Trotz seiner Effizienz und Rationalität weist das System nicht eine Reihe von Nachteilen auf, beispielsweise ist Lärm ein häufiger Gast in einem beheizten Haus. Für eine gleichmäßige Erwärmung ist eine aktive Luftzirkulation im Raum erforderlich. Eine genaue Berechnung und genaue Verteilung der Luftkanäle ist erforderlich, um Temperaturunterschiede in Bodennähe und unter der Decke zu beseitigen und gleichzeitig keine starken Zugluft und Luftströmungen zu erzeugen.

Heizen eines Hauses mit Zu- und Abluftversorgungssystemen Für die verdeckte Installation von Zuluft- und Abluftkanälen werden flache rechteckige Kanäle verwendet

Eine angemessene Klimatisierung erfordert eine Feuchtigkeitskontrolle und Filtration, was die Konstruktion des Heizungssystems erschwert. Für eine gleichmäßige Verteilung ist ein ausgedehntes und ausgewogenes Netz von Luftkanälen erforderlich, das nur beim Bau eines Hauses oder bei größeren Reparaturen verlegt werden kann.

Die Luftheizung wird mit einem Lüftungssystem kombiniert. Die Anforderungen an die Funktionsweise und Leistung dieser Systeme sind im Code of Rules SP 60.13330.2012 und im SNiP 41-01-2003 enthalten. Vergessen Sie bei der Planung und Montage der Luftheizung nicht die unterschiedlichen Anforderungen an die Belüftung von Wohnräumen, Küchen, Bädern und Hauswirtschaftsräumen..

Arten von Luftheizungssystemen

Nach dem Funktionsprinzip kann die Luftheizung direkt durchströmt und umgewälzt werden. Jede dieser Methoden hat ihre eigenen spezifischen Merkmale und Empfehlungen für Design und Betrieb..

Heizen eines Hauses mit Zu- und Abluftversorgungssystemen

Direktfluss

Das Funktionsschema ist recht einfach:

  1. Der Wärmeerzeuger erzeugt Wärme, die dem Luftwärmetauscher zugeführt wird.
  2. Der Ventilator bläst Luft von der Straße mit Vorfiltration und leitet sie durch den Wärmetauscher.
  3. Die heiße Luft wird über Luftkanäle im gesamten Gebäude verteilt.
  4. Die Haube leitet die Abluft vom Raum direkt auf die Straße.

Das Zuluft- und Abluftvolumen wird ausgewählt, um die erforderliche Luftaustauschrate sicherzustellen, und hängt vom Innenvolumen aller beheizten Räume ab. Es sollte etwas mehr Luft vorhanden sein, um einen erhöhten Druck im Haus zu erzeugen, damit keine kalte Luft aus Rissen, Fenstern und Türen ansaugt.

Dieses System ist extrem einfach zu implementieren, aber sehr teuer in der Bedienung. Der Wärmeerzeuger muss kalte Luft von der Straße im Direktstrom auf eine angenehme Temperatur erwärmen, während die Haube die noch warme Luft nach dem ersten Durchgang durch das Gelände aktiv abgibt. Perfekt zum Heizen eines kleinen Landhauses oder Sommerhauses.

Heizen eines Hauses mit Zu- und Abluftversorgungssystemen 1. Luftkanal. 2. Filter. 3. Kanalventilator. 4. Elektrischer Durchlauferhitzer

Umlauf

Die Luft aus dem Gelände wird nicht auf die Straße abgelassen. Es kehrt über die Lüftungskanäle zum Wärmetauscher zurück und erwärmt sich wieder. Die Luft im Raum strömt wiederholt durch das Heizsystem, und um es zu erwärmen, ist ein Minimum an Energie erforderlich, das nur erforderlich ist, um die natürlichen Wärmeverluste auszugleichen. Diese Heizmethode ist wirtschaftlich, erfüllt jedoch in ihrer einfachsten Form nicht die Hygieneanforderungen, da sich in einem geschlossenen System ständig Staub und Kohlendioxid ansammeln..

Ein Umluftheizsystem nutzt die Luft aus dem Raum effizient wieder, lässt die Wärme nicht ziellos ab, liefert aber dennoch frische Luft von der Straße.

Es gibt zwei Gestaltungsmöglichkeiten:

  1. Natürlich zirkuliert (Schwerkraftsystem).
  2. Mit Zwangszufuhr und Abluft.

Im ersten Fall gelangt heiße Luft vom Wärmeerzeuger durch die Lüftungskanäle in die Räumlichkeiten, wo sie sich unter Einwirkung von Schwerkraft abkühlt und zurück zum Wärmetauscher gelangt. Eine einfache Implementierung und ein Minimum an Anfangsinvestitionen gehen mit Energieunabhängigkeit einher, sind jedoch für die Aufrechterhaltung eines komfortablen Mikroklimas unwirksam. Im Gebäude bildet sich ein signifikanter Unterschied in der Lufttemperatur in Bodennähe und unter der Decke.

Heizen eines Hauses mit Zu- und AbluftversorgungssystemenDiagramm eines Gravitationsluftheizungssystems. 1. Wärmeerzeuger. 2. Luftkanäle. 3 Lüftungsgitter in der Zuleitung mit einstellbaren Luftschlitzen. 4. Lüftungsgitter oder Abluftdiffusoren

In Kombination mit einem vollwertigen Versorgungs- und Abluftsystem bietet die Heizung mit Rekuperation maximale Wirkung und volle Kontrolle über das Mikroklima im Haus.

Aus dem Raum gelangt die Luft in die Umwälzung, wo Grob- und Feinfilter passieren. Ein Teil davon wird auf die Straße abgelassen, und ein Teil der frischen Luft nimmt seinen Platz ein und vermischt sich mit der Erholung. Anschließend wird erhitzt und gegebenenfalls befeuchtet oder entfeuchtet. Die klimatisierte Luft tritt wieder in die Räumlichkeiten ein.

Umluftheizung ist die effizienteste und anspruchsvollste. Energie wird nur für die Wiederauffüllung des Wärmeverlusts des Hauses durch die umschließenden Strukturen und während der Lufterneuerung in dem optimalen Volumen aufgewendet, das ausreicht, um ein angenehmes Mikroklima zu schaffen.

Heizen eines Hauses mit Zu- und Abluftversorgungssystemen Luftaufbereitungs- und Rekuperationseinheit. 1. Dämpfer mit Servosteuerung. 2. Zuluftfilter. 3. Rekuperator 4. Taschenkanal-Feinfilter. 5. Kanalventilatoren. 6. Wärmetauscher zum Heizen. 7. Wärmetauscher zur Kühlung. 8. Wärmesensor. 9. Feuchtigkeitssensor

Zu- und Ablüftung mit Rekuperation und vorläufiger Luftaufbereitung kann nicht nur als Luftheizung dienen. Der Wärmetauscher, der Teil des Aufbereitungskomplexes ist, kann sowohl zum Heizen als auch zum Kühlen verwendet werden. Ein Gerätesatz, ein Satz Luftkanäle, Steuerungen und Einstellungen ermöglichen also das ganze Jahr über die Kontrolle des Mikroklimas im Haus..

Der Hauptvorteil der Luftheizung mit Rekuperation und Zwangsluftzirkulation ist die vollständigste Automatisierung des Prozesses. Die Frischluftzufuhr kann über einen Kohlendioxidsensor gesteuert werden oder, um die erforderliche Luftwechselrate sicherzustellen, werden Ventile und Absperrschieber mit Servoantrieben verwendet. Eine Steuerung steuert die Lüfter, die Befeuchtungs- und Entfeuchtungseinheit sowie den Betrieb des Wärmeerzeugers. Der Benutzer kann den Heiz- oder Kühlmodus, die Aktivität des Systems nach einem Zeitplan oder sogar im vollautomatischen Modus einstellen, basierend auf den Messwerten für Feuchtigkeit, Temperatur und Luftzusammensetzung.

Heizen eines Hauses mit Zu- und AbluftversorgungssystemenFrischlufteinlass mit Kanalventilator und servogesteuertem Dämpfer

Die Besonderheiten der Selbstinstallation

Heute gibt es viele Unternehmen, die bereit sind, die Luftheizung in der Anlage zu entwickeln und umzusetzen. Es kann jedoch selbst erstellt werden. Der gesamte Prozess beginnt mit der Auswahl der wichtigsten Geräte – einer Wärmequelle, Wärmetauschern und einer Reihe von Komponenten für die Leitung. Ein Gaswärmegenerator wird die Rolle einer Quelle erfolgreich bewältigen. Um die Wahl eines bestimmten Geräts zu bestimmen, muss der bevorstehende Verbrauch an Kraftstoffressourcen sowie der Bereich des Hauses oder Raums berücksichtigt werden.

Heizen eines Hauses mit Zu- und Abluftversorgungssystemen Ein Gaskessel wird effektiv als Wärmeerzeuger verwendet, aber ein Festbrennstoffkessel vom Typ Buleryan, der harmonisch in das Innere des Hauses integriert ist, sieht viel effektiver und praktischer aus.

Heizen eines Hauses mit Zu- und Abluftversorgungssystemen

Ich muss sagen, dass man nicht auf ein Schema verzichten und detaillierte Berechnungen durchführen kann. Der kleinste Fehler kann zu Schäden an der Heizung, Zugluft und Geräuschen von Bedieneinheiten führen. Es ist wichtig, die Querschnitte der Kanäle so zu wählen, dass die Luft gleichmäßig und ohne Verzerrungen zwischen einzelnen Zweigen und Kanälen verteilt wird. Das Volumen und die Frequenz des Luftaustauschs, das Verhältnis von Umwälzung zu Zu- und Abgas werden berechnet.

Folgendes kann als Luftkanal verwendet werden:

  • Vierkant- oder Rundkanäle aus verzinktem Stahl;
  • flexible Wellluftkanäle;
  • PVC-Rohre.

Um den Wärmeverlust zu minimieren, sind die Luftkanäle mit einer Wärmeisolierung ausgestattet, die gleichzeitig den Geräuschpegel sowohl beim Betrieb der Heizungskomponenten als auch bei der Schallverteilung zwischen den Räumen verringert.

Heizen eines Hauses mit Zu- und Abluftversorgungssystemen 1. Luftkanal aus verzinktem Stahl mit rundem Querschnitt. 2. Flexibler Wellkanal mit Isolierung 3. Rechteckiger Kanal. 4. Starrer Kanal mit Isolierung. 5. Flexibler Kanal

Heizen eines Hauses mit Zu- und Abluftversorgungssystemen Satz Luftkanäle und Anschlüsse aus Polyvinylchlorid

In jedem Raum sind Luftkanäle mit Gittern zur Luftverteilung oder vollwertige Innengeräte installiert, mit denen Sie einen individuellen Heizmodus einstellen können. Es ist optimal, wenn die gesamte Planung und Installation des Systems in der Phase des Hausbaus durchgeführt wird. In diesem Fall können die Luftkanäle in speziellen Nischen in den Wänden platziert werden. Aber wenn das Haus bereits gebaut wurde, müssen Sie für die Luftkanäle falsche Wände, abgehängte Decken oder andere Strukturen bauen, die die Elemente verbergen.

Die Kosten

Die endgültigen Kosten des fertigen Systems sind für jedes Haus individuell, da bei den Berechnungen die Fläche des beheizten Raums, das Modell und die Leistung der Heizgeräte, die Gesamtlänge der Luftkanäle, ihre Anzahl und ihr Durchsatz sowie die Kosten für die Installation und Inbetriebnahme der Geräte berücksichtigt werden müssen, sofern dies von einer Drittorganisation durchgeführt wird.

Heizen eines Hauses mit Zu- und Abluftversorgungssystemen

Unternehmen, die Dienstleistungen für die Organisation der Luftheizung erbringen, berücksichtigen bei der Berechnung der Kosten die folgenden Ausgabenposten:

  1. Designkosten.
  2. Kosten für den Kauf von Geräten, Komponenten und zusätzlichen Geräten.
  3. Die Kosten für die professionelle Bearbeitung und Anpassung.

Durchschnittspreis einer schlüsselfertigen Luftheizungsanlage in einem Haus bis 100 m2? beträgt 3500-4500 Rubel pro 1 m?.

Bewerte diesen Artikel
( Noch keine Bewertungen )
Füge Kommentare hinzu

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!:

Heizen eines Hauses mit Zu- und Abluftversorgungssystemen
Fotoauswahl der schönsten und funktionalsten Speisesäle