So machen Sie mit Ihren eigenen Händen einen warmen Boden: Auswahl- und Installationsfunktionen

Das „Warmboden“ -System ist kein Wunder mehr. Dieser Artikel hilft Ihnen, nicht nur das Funktionsprinzip einer Wasser- und elektrischen Fußbodenheizung zu verstehen, sondern diese auch mit Ihren eigenen Händen zu installieren. Dies reduziert die finanziellen Kosten erheblich und vermeidet mögliche Fehler während des Installationsprozesses..

Wie man mit den Händen einen warmen Boden macht. Auswahl- und Installationsfunktionen

Komfort in unserem Zuhause ist untrennbar mit Wärme verbunden. Das Leben ohne angenehme Raumtemperatur ist nicht nur unangenehm, sondern auch für die menschliche Gesundheit unsicher. In diesem Artikel betrachten wir eine Option für ein Heizsystem, das bei Verbrauchern sehr beliebt ist – warme Böden (Strom und Wasser). Nachdem Sie sich mit diesem Material vertraut gemacht haben, erfahren Sie viel mehr Informationen über warme Böden als in normalen Werbebroschüren. Was sind die Hauptbestandteile eines warmen Bodens, wie wird er installiert, was sind die Merkmale der Verwendung solcher Systeme – wir werden in diesem Artikel auf all diese Aspekte eingehen.

Wie man mit den Händen einen warmen Boden macht. Auswahl- und Installationsfunktionen

Fußbodenheizung hat eine lange Geschichte. Im alten Rom ging es natürlich nicht um moderne elektrische Fußbodenheizung, aber das Prinzip der Fußbodenheizung in einem römischen Bad ist das gleiche wie bei Fußbodenheizung. Der Rauch des Ofens strömte durch spezielle Kanäle unter dem Boden und heizte den Raum. Darüber hinaus hielten die Steine ​​lange Zeit Wärme, wodurch das verbrannte Material wirtschaftlicher genutzt werden konnte. Mit dem Aufkommen der Dampf- (Wasser-) Erwärmung wurde auch dieses Prinzip der Raumheizung nicht vergessen. Fußbodenheizung, die mit Wasser beheizt wird, ist heute weit verbreitet. In den letzten 30-40 Jahren war die elektrische Fußbodenheizung sehr beliebt..

Wie man mit den Händen einen warmen Boden macht. Auswahl- und Installationsfunktionen Römisches Bad in Beirut

Dafür gibt es viele Gründe – von einfacher Installation und Wartung bis hin zu Langlebigkeit und niedrigen Stromkosten. Darüber hinaus wird in einem kalten Klima (skandinavische Länder, der äußerste Norden unseres Landes usw.) ein elektrischer warmer Boden einfach zu einer unersetzlichen Option für die Raumheizung. Es gibt auch Optionen für die kombinierte Heizung – Fußbodenheizung und Warmwasserbereitung. Dadurch können Sie den Energieverbrauch während der Heizperiode erheblich senken..

Mal sehen, was der grundlegende Unterschied zwischen Fußbodenheizung und traditioneller Warmwasserbereitung ist. Zuallererst ist es Komfort. Erinnern wir uns, wie traditionelles Heizen funktioniert. Der Heizkörper wird an einer der Wände des Raumes angebracht, meistens unter dem Fenster, da hier die größten Wärmeverluste auftreten. Warme Luft steigt auf und verdrängt dadurch kältere Luft, die sich beim Durchgang durch den Heizkörper erwärmt. Die angenehmste Temperatur liegt 1,5 bis 2 Meter vom Kühler entfernt. Die Heizung des Raumes mit traditioneller Heizung ist ungleichmäßig. Das Funktionsprinzip eines warmen Bodens ist etwas anders.

Wie man mit den Händen einen warmen Boden macht. Auswahl- und Installationsfunktionen

Die Heizfläche des Raumes ist um ein Vielfaches größer als die Fläche des Heizkörpers, da das Heizelement üblicherweise über die gesamte Raumfläche verlegt wird. Es genügt, sich an das alte Sprichwort zu erinnern, dass Sie Ihre Füße warm halten müssen, und es wird sofort klar, dass keine andere Art der Heizung Ihnen so viel Komfort im Raum bietet wie ein warmer Boden. Allerdings gibt es auch hier gewisse Fallstricke. Dies liegt an der Tatsache, dass der Temperaturbereich, in dem sich eine Person wohl fühlt, sehr klein ist (von 25 bis 28 Grad). Die Komfortzone im Raum scheint sich zu ändern und befindet sich nicht in einem bestimmten Abstand vom Heizgerät, sondern in einer bestimmten Höhe um den gesamten Raumumfang (verbunden mit der Verlegung des Heizkabels). Die Komforttemperaturzone befindet sich im unteren Teil des Raums in einer Höhe von bis zu 1 Meter über dem Boden. Oben im Raum befinden sich kühlere Luftschichten..

Wie man mit den Händen einen warmen Boden macht. Auswahl- und Installationsfunktionen

Dies verursacht jedoch keine Beschwerden bei einer Person, die auf ihre Physiologie zurückzuführen sind. Darüber hinaus können Sie auf dem warmen Boden die Temperatur im beheizten Raum schnell und einfach ändern – hierfür reicht nur eine Umdrehung des Temperaturreglerknopfs oder der Befehl des „Smart Home“ -Systems. Es ist zu beachten, dass dies nur für elektrische Fußbodenheizungen gilt. Bei Verwendung von Wasser oder kombinierter Fußbodenheizung ist eine schnelle Einstellung der Raumtemperatur nicht möglich. Vergessen Sie außerdem nicht, dass Faktoren wie das Vorhandensein von Möbeln im Raum und Teppich auf dem Boden einen erheblichen Einfluss auf den effektiven Betrieb eines warmen Bodens haben. Dies liegt daran, dass jedes Material eine bestimmte Wärmeleitfähigkeit aufweist (gemessen in W / (m · K)). Dieser Indikator ist für uns nicht nur bei der Wahl der Wärmedämmung wichtig, um Wärmeverluste zu vermeiden, sondern auch bei der Wahl eines Materials, das den Fußboden selbst bedeckt und auf dem wir laufen (Linoleum, Parkett, Laminat, Fliesen usw.)..

Fußbodenheizung

Die Fußbodenheizung ist recht einfach. Sowohl Wasser- als auch Elektroböden werden auf einem speziellen wärmeisolierenden Material montiert und anschließend mit einem Zementsandmörtel gegossen. Fliesen, Linoleum oder andere Bodenbeläge werden auf den resultierenden Estrich gelegt. Die Wärmequelle ist entweder Wasser oder ein spezielles elektrisches Kabel. Hier werden wir detaillierter auf das Gerät dieses elektrischen Heizkabels eingehen..

Wie man mit den Händen einen warmen Boden macht. Auswahl- und Installationsfunktionen 1 – Überlappung; 2 und 7 – Zementsandestrich; 3 – Wärmedämmung; 4 – Montageband; 5 – Temperatursensor; 6 – Heizkabel; 8 – Keramikfliesen; 9 – Thermostat

Äußerlich ähnelt das Kabel für das „Warmboden“ -System einem Antennenkabel. Ihr Zweck ist jedoch nicht, ein Signal (Elektrizität) über eine Entfernung zu übertragen, sondern elektrische Energie in Wärme umzuwandeln. Ein sehr wichtiger Parameter, der einen warmen Boden auszeichnet, ist seine spezifische Wärmeabgabe. Für verschiedene Hersteller liegt dieser Wert zwischen 15 und 25 W / m. Vergessen Sie dabei nicht, dass die Isolierschicht, die das Heizelement selbst bedeckt, einer Erwärmung auf Temperaturen über 100 Grad standhält, was sehr wichtig ist, da das Kabel meistens mit einem Estrich gegossen wird und Wärme abgeben muss, ohne die Isolierschicht zu beschädigen.

Design der Fußbodenheizungskabel Kabelkonzept für Fußbodenheizung: 1 – Isolierung stromführender Leiter; 2 – Heizleiter; 3 – Entwässerungsleiter (Erdung); 4 – Folienschirm; 5 – Außendämmung

Wenn das Kabel überhitzt, wird die Isolierschicht gebrochen und ein Kurzschluss ist möglich. Das Reparieren eines warmen Bodens ist eine ziemlich mühsame und teure Aufgabe, da es fast unmöglich ist, den genauen Ort der Kabelbeschädigung zu bestimmen. Aus diesem Grund sollten Sie kein Kabel mit einer höheren spezifischen Wärmeabgabe wählen. Bei der Installation muss der empfohlene Abstand zwischen den Gewinden beachtet werden, da dies auch zu Überhitzung und Kurzschluss des Heizkabels führen kann. Diese Störungen sind bei Verwendung einer Fußbodenheizung ausgeschlossen. Es kann aber auch zu Komplikationen kommen, z. B. Risse in Rohren, Formstücken und damit ein Kühlmittelleck. Ein solcher Notfall in einem Privathaus hat keine besonderen Konsequenzen (Sie können nur Ihr Eigentum beschädigen). Wenn jedoch ein solcher Zusammenbruch in einem Wohnhaus auftritt, müssen Sie möglicherweise die Nachbarn für die Folgen der Überschwemmung ihrer Wohnungen entschädigen. Eine gut durchgeführte Abdichtung kann mögliche Probleme im Notfall minimieren. Wenn jedoch ein Warmwasserboden mit einem hohen Kühlmitteldruck an eine Zentralheizung angeschlossen ist, hilft die Abdichtung wenig..

Elektrische Fußbodenheizung zum Selbermachen

Lassen Sie uns das Verfahren für die Installation eines warmen Bodens selbst analysieren. Zunächst müssen Sie entscheiden, zu welchem ​​Zweck ein warmer Boden gekauft wird – als zusätzliche Heizung in einer Wohnung, als Heizsystem auf einer verglasten Loggia usw. Betrachten Sie als Beispiel die Installation eines warmen Fußbodens in einer Wohnung (Raum) als zusätzliche Heizung.

Sehr oft wird eine Fußbodenheizung in der Küche und im Bad installiert, da dort das Heizkabel unter den Fliesen verlegt werden kann (dies ist die häufigste Methode zur Installation eines warmen Fußbodens)..

Elektrisches Fußbodenheizungskabel

Als zusätzliche Heizung reichen Ihnen 100-120 W pro 1 m2 der Bereich des Raumes, vorbehaltlich der obligatorischen Verwendung von Wärmedämmstoffen guter Qualität. Für eine Küche mit einer Fläche von 10 m2 Sie benötigen ca. 45-50 Meter Kabel (der Verkäufer kann Ihnen diese Daten sicher zur Verfügung stellen, da die Leistung des Heizkabels unterschiedlich ist). Es lohnt sich auch, beim Verkäufer den minimal zulässigen Abstand zwischen den Heizkabelgewinden zu erfragen (dies ist erforderlich, um eine lokale Überhitzung des Kabels zu vermeiden)..

Den Boden mit einem Estrich ausgleichen

Vor dem Verlegen des Heizkabels muss der Raum von Möbeln befreit, der alte Bodenbelag entfernt und die Bodenoberfläche sorgfältig vorbereitet werden – planiert, Bauschutt entfernt und gegebenenfalls ein dünner Zementestrich hergestellt werden. Danach müssen Sie einen Platz an der Wand für die Installation eines speziellen elektrischen Thermostats vorbereiten, mit dem Sie die Temperatur des warmen Bodens regulieren. Bei Bedarf eine separate Verkabelung für den Anschluss der Fußbodenheizung ausrüsten. Nach Abschluss dieser Vorarbeiten können Sie mit der Anordnung der Wärmedämmung und der direkten Verlegung des Heizkabels fortfahren. Einige Meister empfehlen, zusätzlich zur Wärmedämmung eine Abdichtung vorzunehmen, um die Bildung von Kondenswasser in der Nähe des Heizkabels zu vermeiden. Als Abdichtung wird eine Polyethylenfolie verwendet. Mit modernen Baumaterialien können Sie den Verlust an Nutzfläche minimieren (vergessen Sie nicht, dass Wärmedämmung, Kabel, Zementestrich – dies alles zusammen reduziert das Nutzvolumen des Raums)..

Installation eines Thermostats für die elektrische Fußbodenheizung

Daher wird Penofol häufig als Wärmedämmung verwendet – ein modernes wärmeisolierendes Material mit einer speziellen Folienbeschichtung von etwa 14 Mikrometern Dicke und Polyethylenschaum mit einer selbstklebenden Schicht. Dieses Material ist sehr dünn und leicht, während die Wärmeleitfähigkeit von Penofol 0,049 W / (m · K) beträgt. Penofol wird in Rollen geliefert. Nach dem Verlegen des Penofols mit der Folie nach oben müssen die Fugen zwischen den Rollen mit einem speziellen Klebeband verklebt werden. Nachdem die Isolierung vollständig über den gesamten Raumumfang verlegt wurde, wird ein dünnes Verstärkungsnetz darauf gelegt, dessen Hauptaufgabe darin besteht:

  • Überhitzung des Kabels vom Kontakt mit der Wärmedämmung auszuschließen;
  • Geben Sie dem Zementsandmörtel Festigkeit, der in den Boden gegossen wird.

Penofol unter einen warmen Boden legen

Das Kabel wird mit einem am Boden befestigten Montageband installiert. Mit diesem Band können Sie Knicke beseitigen und alle Abstände zwischen den Kabelschlaufen beobachten. Das Kabel wird mit einer Stufe von ca. 20-25 cm verlegt. Der normale Betrieb eines elektrisch beheizten Bodens ist ohne die Installation eines speziellen Temperatursensors nicht möglich. Es ist erforderlich, die Möglichkeit eines Austauschs vorzusehen, ohne den Betonestrich anschließend zu zerstören. Hierzu wird der Wärmesensor üblicherweise in ein spezielles Rohr eingebaut, das zusammen mit dem Kabel mit einem Zementestrich gegossen wird..

Verlegung der elektrischen Fußbodenheizung

Bevor sie die installierte Fußbodenheizung einfüllen, überprüfen sie diese, überprüfen erneut die Richtigkeit der gesamten Installation und die Zuverlässigkeit der Anschlüsse.

Installation eines Temperatursensors für einen warmen Boden

Zu diesem Zeitpunkt sollten keine Fehler auftreten, da Sie den Zementestrich abbauen müssen, um sie zu beseitigen. Die Gebrauchstauglichkeit und Funktionalität des warmen Bodens kann nicht nur durch Anlegen einer Spannung an das Heizkabel überprüft werden, sondern auch durch Messen des Kabelwiderstands mit einem speziellen Tester. Alle Parameter solcher Messungen sind vom Hersteller im Produktpass angegeben. Nach der Prüfung wird ein Zementestrich mit einer Dicke von bis zu 3-4 cm hergestellt. Das Gießen sollte gleichmäßig erfolgen. Dabei ist besonders darauf zu achten, dass sich keine Hohlräume im Estrich bilden, da dies zu Überhitzung und Ausfall des Heizkabels führen kann. Nachdem Sie die Füllung durchgeführt haben, müssen Sie warten, bis sie vollständig getrocknet ist..

Elektrische Fußbodenheizung einfüllen

Wenn nach 4 bis 5 Tagen mit der Verlegung des Bodenbelags begonnen werden kann, kann die Kontrolle der Leistung des warmen Bodens frühestens nach 30 bis 35 Tagen durchgeführt werden. Und es geht überhaupt nicht darum, dass ein feuchter Estrich einen Kurzschluss verursachen und das Heizkabel unbrauchbar machen kann. Die meisten Materialien dehnen sich bei hohen Temperaturen aus und ziehen sich bei niedrigen Temperaturen zusammen. Jedes Material hat seinen eigenen Wärmeausdehnungskoeffizienten. Wenn die Fußbodenheizung eingeschaltet wird, bis der Betonestrich vollständig trocken ist, kommt es zu einer ungleichmäßigen Trocknung des Mörtels, wobei sich im Estrich Risse und Hohlräume bilden, die wir beim Gießen so sorgfältig bekämpft haben. Dies erhöht das Risiko eines vorzeitigen Ausfalls des Heizkabels. Es lohnt sich auch, die Position der Möbel im Raum zu berücksichtigen und das Heizkabel nicht an den Stellen zu verlegen, an denen es platziert werden soll..

Do-it-yourself-Installation eines wasserbeheizten Bodens

Die Installation eines Warmwasserbodens erfolgt ungefähr in der gleichen Reihenfolge wie die Installation eines elektrischen Bodens. Vergessen Sie jedoch nicht, dass Wasser und elektrische Heizung unterschiedlichen Gesetzen der Physik unterliegen. Wenn ein elektrisches Heizkabel über seine gesamte Länge die gleiche (oder fast die gleiche) Temperatur hat, ist die Situation bei einem Wasserboden etwas anders. Wir haben bereits darüber gesprochen, wie das Heizmedium (in diesem Fall Wasser) mit einer Vielzahl von Heizgeräten erwärmt wird – Elektro- und Gaskessel, Kessel für flüssige und feste Brennstoffe usw..

Wie man mit den Händen einen warmen Boden macht. Auswahl- und Installationsfunktionen

Das Kühlmittel hat unmittelbar nach dem Eintritt in das Heizsystem aus der Heizkammer des Kessels eine maximale Temperatur. Durch das System zirkulierend, gibt das Wasser allmählich seine Wärme ab und kehrt zum bereits erheblich gekühlten Kessel zurück, was bedeutet, dass das Kühlmittel, das durch das Fußbodenheizungssystem zirkuliert, am Einlass und am Auslass unterschiedliche Temperaturen hat. Bei unsachgemäßer Installation sollten Sie nicht auf effektive Arbeiten warten, da sich der Raum ungleichmäßig erwärmt. Wir werden Ihnen etwas später erklären, wie Sie Fehler bei der Installation eines wasserbeheizten Bodens vermeiden können, um die Beschreibung der Reihenfolge der durchgeführten Arbeiten nicht zu verletzen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen wasserbeheizten Boden zu verlegen:

  • Betoninstallationssystem (heute am gebräuchlichsten);
  • Bodensystem.

Das an der Wand montierte Installationssystem für einen wasserbeheizten Boden ist wiederum unterteilt in:

  • Installationssystem aus Polystyrolschaum;
  • Holzinstallationssystem für Fußbodenheizung.

Fußbodenheizung für Fußbodenheizung

Das Betoninstallationssystem für eine Wasser-Fußbodenheizung (das gleiche wie das oben beschriebene Installationssystem für eine elektrische Fußbodenheizung) ist aufgrund seiner geringen Installationskosten am weitesten verbreitet. Alle Installationsarbeiten werden in mehreren Schritten durchgeführt. Die Reihenfolge der Arbeiten und Materialien wird wie beim Verlegen einer elektrischen Fußbodenheizung verwendet. Rohre eines wasserbeheizten Bodens haben im Gegensatz zu einem Elektrokabel keine Angst vor Überhitzung.

Ihre Installation muss jedoch nicht nur sorgfältig, ohne starke Biegungen und Brüche, sondern auch in einer genau definierten Reihenfolge durchgeführt werden. In diesem Fall ist ein leichtes Verstärkungsnetz nicht geeignet, es ist eine Verstärkung mit einem Durchmesser von 4–5 mm erforderlich, die Maschenweite beträgt ca. 150 mm. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass der wasserbeheizte Boden ein ziemlich bedeutendes Gewicht hat. Der Rohrverlegeschritt kann sehr unterschiedlich sein (Wasserrohre haben keine Angst vor Überhitzung), aber in jedem Fall sollte der Abstand zwischen den Rohren nicht mehr als 300-400 mm betragen, da dies die Effizienz dieses Heizsystems erheblich verringert und auch zu kalten Streifen auf dem Boden führt – Bereiche des Bodens mit einer niedrigeren Temperatur. Die Rohre werden mit Dübeln und Klammern am Boden befestigt.

Verlegen eines wasserbeheizten Bodens

In der Praxis werden verschiedene Optionen zum Verlegen von Rohren für einen wasserbeheizten Boden verwendet:

  1. Spiral
  2. Schlange (parallele Methode).
  3. Mäander (Doppelschlange).

Möglichkeiten, einen wasserbeheizten Boden zu verlegen

Es wäre falsch, eine Methode zur Rohrverlegung als die effektivste zu empfehlen. Bei der Installation eines beheizten Wasserbodens sollten eine Reihe von Faktoren berücksichtigt werden, darunter Außenwände, das Vorhandensein von Fensteröffnungen usw. – an diesen Stellen sollten Rohre mit einem heißeren Kühlmittel verlaufen.

Die Länge einer Rohrschleife eines wasserbeheizten Bodens (vom Eingang bis zum Ausgang) sollte nicht mehr als 100 m betragen, da das System erhebliche hydraulische Verluste aufweist und ein solcher Boden nicht effektiv funktioniert. 1 m2 Die Fläche des Raumes beträgt etwa 6 bis 7 Laufmeter Rohr. Dies hängt vom Abstand zwischen den Rohren ab.

Beide Rohrenden (Vor- und Rücklauf) werden in einen Kommutierungsschrank (Kollektor) geführt. Dieser Schrank ist entweder in einer speziellen Nische in der Wand montiert (er muss noch gekürzt werden) oder über Kopf (offen). Die Platzierung des Sammelschranks hängt nur von Ihren Wünschen und Fähigkeiten ab (das Anordnen einer Nische in der Wand ist eine ziemlich teure Art von Arbeit). Der Verteilerschrank enthält nicht nur Rohre, mit deren Hilfe der warme Boden an den Hauptheizkreis angeschlossen wird, sondern auch Ventile, mit denen nicht nur das Kühlmittel abgestellt, sondern auch die Bodentemperatur im Raum reguliert werden kann.

Anschließen eines warmen Bodens an den Kollektor

Die Temperatur kann nicht nur manuell eingestellt werden, sondern auch über ein spezielles elektronisches Ventil, das auf Signale von einem Temperatursensor reagiert (der Temperatursensor wird wie bei der Installation einer elektrischen Fußbodenheizung installiert). Dies führt zu einem Anstieg der Systemkosten, ist jedoch im Betrieb bequemer, da ein wassergeheizter Boden an das „Smart House“ -System angeschlossen werden kann. Mit diesem System können Sie nicht nur die Temperatur im Raum regeln, sondern auch vor einer Überschwemmung schützen, die auftreten kann, wenn Heizungsrohre undicht sind..

Fußbodenheizungsverteiler

Vor dem Gießen der Rohre mit einem Zementestrich muss das gesamte System unter Druck gesetzt werden, um mögliche Leckagen des Kühlmittels auszuschließen.

Auszubildende auf einen warmen Boden legen

Das Nivelliersystem des Fußbodenheizungswassers ermöglicht es Ihnen, die Anordnung des Zementestrichs vom Installationsprozess auszuschließen. Dies beschleunigt nicht nur die Inbetriebnahme des Bodens, sondern senkt auch die Kosten für mögliche Reparaturen erheblich. Darüber hinaus ist dieses System viel leichter als ein herkömmlicher wasserbeheizter Boden, wodurch die Belastung der Bodenplatten, der tragenden Strukturen des Gebäudes (Gewicht 1 m), erheblich reduziert werden kann2 Die herkömmliche Fußbodenheizung aus Beton beträgt etwa 250 bis 350 kg, während das Gewicht eines Fußbodenbodens je nach Typ etwa 35 bis 50 kg beträgt. Es gibt eine wichtige Bemerkung: Sie können einen wasserbeheizten Boden nicht ohne vorherige Vereinbarung mit den Organisationen für Wohnungswesen, kommunale Dienste und Wärmeversorgung an ein zentrales Heizsystem anschließen.

Fußbodenheizung für Fußbodenheizung

Kombinierte Fußbodenheizungssysteme

Diese Systeme sind am häufigsten in Häusern zu finden, in denen eine Fußbodenheizung die Hauptrolle bei der Heizung spielt. Im Frühling oder Herbst gibt es immer einen Zeitraum, in dem es keinen Sinn macht, die volle Heizung im Haus einzuschalten (das Mikroklima ist recht günstig), aber um noch komfortablere Bedingungen zu schaffen, ist es nicht überflüssig, die Temperatur im Raum leicht zu erhöhen.

Warmer Boden in der Wohnung

Wenn es in Häusern mit Einzelheizung weiterhin möglich ist, die Heizung selbstständig einzuschalten und auf das Mindesttemperaturregime einzustellen, ist dies in Häusern mit Zentralheizung nicht möglich. Hier kommt Ihnen ein kombinierter warmer Boden zu Hilfe, dessen elektrischer Teil ein günstiges Mikroklima in Ihrer Wohnung schafft. Die Installation eines solchen Bodens erfolgt in der Reihenfolge, über die wir oben geschrieben haben. Vergessen Sie nicht, dass der gleichzeitige Betrieb von Fußbodenheizung mit Strom und Wasser zu einer Überhitzung des Heizkabels führen kann. Diese Funktionen sollten bei der Installation dieser Struktur berücksichtigt werden..

Wir hoffen, dass dieser Artikel Ihnen hilft, eine erfolgreiche, profitable und richtige Wahl zu treffen, und dass die gekaufte Ausrüstung Sie mit makelloser Arbeit begeistern wird..

Bewerte diesen Artikel
( Noch keine Bewertungen )
Füge Kommentare hinzu

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!:

So machen Sie mit Ihren eigenen Händen einen warmen Boden: Auswahl- und Installationsfunktionen
Perlenohrringe – wie Sie Ihre eigenen Do-it-yourself-Programme für Anfänger mit Fotos und Videos erstellen