So sparen Sie Energie: Tipps und Lösungen

Dieser Artikel konzentriert sich auf einfache und verstĂ€ndliche Möglichkeiten, um im Alltag und wĂ€hrend des Baus Energie zu sparen. Der Artikel informiert Sie ĂŒber die hĂ€ufigsten Probleme beim Betrieb von ElektrogerĂ€ten und im Netzwerk, die damit verbundenen finanziellen Verluste und Lösungen fĂŒr diese Probleme..

So sparen Sie Energie: Tipps und Lösungen

Das Problem des unsichtbaren Konsums

Je lĂ€nger der Draht ist, desto grĂ¶ĂŸer ist der Widerstand und das Volumen des leitenden Metalls. DrĂ€hte verbrauchen Energie, um ein Magnetfeld um den Metallstab zu erzeugen und aufrechtzuerhalten. Dies gilt auch fĂŒr DrĂ€hte mit ĂŒbermĂ€ĂŸigem Querschnitt..

Bildhaftes Beispiel. Beobachtungen haben gezeigt, dass der Leistungsverlust in Heimnetzwerken 0,5 W / r betrĂ€gt. m / mm2. Das heißt, 1 Laufmeter eines Kabels mit einem Querschnitt von 1 mm2 (ein Kern) bei Betrieb mit Auslegungsleistung (bis zu 300 W fĂŒr 1 mm)2) verbraucht bei Induktion 0,5 W / h. Angenommen, ein LCD-Fernseher (250 W) und eine Tischlampe (50 W) mit einer Gesamtleistung von 300 W sind an die Steckdose angeschlossen. Bei einer VerlĂ€ngerungskabellĂ€nge von 1 m betragen die Verluste:

  • N.1 = 0,5 / (300/100) = 0,16%, was ein durchaus akzeptabler Verlust ist.

Aber mit einer KabellÀnge von 10 Metern:

  • N.zehn = N.1 x 10 = 1,6% oder 5 W / h

Bei 30 Tagen Dauerbetrieb 10 Stunden am Tag, Verluste von nur einem 10 m langen Kabel mit einem Querschnitt von 1 mm2 und eine Last von 300 W wird sein:

  • P = 5 x 10 x 30 = 1500 W oder 1,5 kW

So sparen Sie Energie: Tipps und Lösungen

GĂ€ngige HaushaltsverlĂ€ngerungskabel haben einen Querschnitt von 1,5 bis 2,5 mm2. FĂŒr jede weiteren 0,5 mm werden 40% Leerlauf hinzugefĂŒgt. Das heißt Draht 1,5 mm2 verliert 0,65 W pro Meter und der Draht ist 2 mm2 – 0,9 W / m.

Entscheidung:

  1. Berechnen Sie beim Entwerfen einer Reparatur oder Konstruktion den Kofferraum so, dass die LĂ€nge der DrĂ€hte minimal ist. Dies reduziert die Kosten nicht nur fĂŒr das Material, sondern auch fĂŒr den Betrieb..
  2. WĂ€hlen Sie die LĂ€nge und GrĂ¶ĂŸe Ihrer tragbaren Erweiterungen sorgfĂ€ltig aus.
  3. Verwenden Sie keine VerlĂ€ngerungskabel mit einem großen Kabelrand. Dies gilt fĂŒr die Arbeit von energieintensiven Werkzeugen, Werkzeugmaschinen, insbesondere Schweißmaschinen. Eine gewickelte Spule ist im Wesentlichen eine Induktionsspule, die selbst ein Verbraucher ist (Widerstand)..

Standby-Problem

GerĂ€te, die ausgeschaltet, aber an das Stromnetz angeschlossen sind, verbrauchen wenig Energie. UngefĂ€hrer Verbrauch von GerĂ€ten im „Standby“ -Modus:

  1. Heimcomputer mit Monitor – 5 W / Stunde.
  2. Laptop (mit aufgeladenem Akku) – 2 W / h.
  3. Klimaanlage – 2,5 W / Stunde.
  4. Musikzentrum, Heimkino – 2-6 W / Stunde (je nach Leistung).
  5. MFP (Drucker) – 1 W / Stunde.
  6. LadegerĂ€t fĂŒr Mobiltelefone / Tablets – 3,5 W / h.
  7. Router – 4 W / Stunde.
  8. DVD-Player – 1,5 W / Stunde.

So sparen Sie Energie: Tipps und Lösungen

Insgesamt verbrauchen alle gleichzeitig angeschlossenen GerÀte ca. 23,5 W / h. Pro Tag kommt heraus: 23,5 x 24 = 564 W / Stunde. Pro Monat: 564 x 30 = 17 kW Abfluss völlig unbemerkt aus der Tasche.

Entscheidung:

  1. Trennen Sie das GerĂ€t vom Stromnetz, das lange Zeit nicht funktioniert hat * (lĂ€nger als 3 Stunden), insbesondere von elektronischen GerĂ€ten – Fernseher, Computer, Musikcenter, Lautsprecher.
  2. Verwenden Sie spezielle Steuerungen, die die Steckdose zu einer festgelegten Zeit automatisch ausschalten (z. B. wĂ€hrend der BĂŒrozeiten oder nachts). Die Kosten fĂŒr ein solches GerĂ€t betragen ca. 10 US-Dollar. Das heißt, wĂ€hrend es sich innerhalb von 2 Jahren auszahlt.
  3. Verwenden Sie Überspannungsschutz mit einem Indikator-Abschaltknopf, um die Steckdose nicht durch stĂ€ndiges Herausziehen des Steckers zu verschleißen.

* Dies gilt nicht fĂŒr KĂŒhlschrĂ€nke. Das Herunterfahren fĂŒr mehr als 10 Stunden wird dringend empfohlen.

Beleuchtung

Laut Statistik werden in Russland 12 bis 16% des Stroms fĂŒr Beleuchtung ausgegeben. Um dies zu ĂŒberprĂŒfen, können Sie eine einfache Berechnung durchfĂŒhren.

So sparen Sie Energie: Tipps und Lösungen

Bildhaftes Beispiel. Eine Standard-Dreizimmerwohnung verfĂŒgt ĂŒber 8 RĂ€ume, die beleuchtet werden mĂŒssen (3 Zimmer, 2 Korridore, Bad, WC, KĂŒche). FĂŒr eine normale Raumbeleuchtung sind 150 W * GlĂŒhlampen erforderlich, fĂŒr andere RĂ€ume – 100 W. Um mit GlĂŒhlampen Licht in eine Wohnung zu bringen, benötigen Sie:

  • P = 150 × 3 + 100 × 5 = 950 W / Stunde

Angenommen, im Maximalmodus leuchtet das Licht 3 Stunden am Tag. Dann wird der tÀgliche Verbrauch sein:

  • R.Tag = 950 x 3 = 2850 W oder 2,85 kW

Pro Monat sind es: 2,85 x 30 = 85,5 kW.

* Die Installation notorisch schwacher Beleuchtungskörper kann zu Beschwerden, MĂŒdigkeit und Sehstörungen fĂŒhren.

Fehlentscheidung. Seit unserer Kindheit wurde uns beigebracht, das Licht hinter uns zu lassen. Dies ist nĂŒtzlich fĂŒr langfristige AusfĂ€lle (mehr als 3 Stunden). HĂ€ufiges Ein- und Ausschalten spart keinen Strom, verbraucht aber im Gegenteil mehr davon, da zum Erhitzen der Gase oder der Lampenspirale ein Energieimpuls erforderlich ist. Aus diesem Grund fallen Lampen hĂ€ufig vorzeitig aus. „Wirtschaftliche“ Lampen reagieren besonders empfindlich auf diesen Prozess..

Die richtige Lösung besteht darin, die Beleuchtungslampen schrittweise durch energiesparende zu ersetzen. Eine moderne 15-W-Leuchtstofflampe hat eine identische LichtstĂ€rke wie eine 100-W-GlĂŒhlampe. Dies bedeutet, dass der Effekt des Austauschs aller Lampen in unserem Beispiel gleich ist:

  • R.sber = 85,5 / 6 = 14,25 kW / Monat. oder 85,5 – 14,25 = 71,25 kW Nettoeinsparungen.

So sparen Sie Energie: Tipps und Lösungen

Obwohl solche Lampen teurer sind als GlĂŒhlampen, halten sie mehr als dreimal lĂ€nger (1500 Stunden fĂŒr eine herkömmliche Lampe gegenĂŒber 5000 Stunden fĂŒr eine wirtschaftliche).

Genaue Berechnung der Wirkung des Lampenwechsels:

  1. Die Kosten fĂŒr eine GlĂŒhlampe B10–100 W E27 (100 W) betragen 0,3 cu. e.
  2. Die Kosten fĂŒr eine Energiesparlampe 15 W betragen 2,7 USD. e.
  3. Die Kosten fĂŒr 1 kW Strom betragen 0,1 USD. e.
  4. Der Preisunterschied fĂŒr jede Lampe betrĂ€gt 2,7 – 0,3 = 2,4 cu. e.
  5. Der Preisunterschied aller Lampen: 2,4 x 8 = 19,2 cu. Das heißt, wir akzeptieren 20 cu. e.
  6. Stromverbrauch beim Betrieb von Energiesparlampen im genannten Modus: 15 B x 8 Stck. = 120 W / Stunde.
  7. Energieverbrauch pro Monat im genannten Modus: 120 W x 3 Stunden pro Tag x 30 Tage = 10800 W oder 10,8 kW.
  8. Unterschied im Energieverbrauch: 85,5 – 10,8 = 74,7 kW.
  9. UngefÀhre Gelddifferenz: 74,7 kW / Monat x 0,1 USD / kW = 7,47 us. / Monat Nettoeinsparungen.
  10. Amortisationszeit fĂŒr alle Lampen *: 20 USD d.h. / 7,47 = 2,6 Monate.

Das heißt, der Austausch aller Lampen zahlt sich etwa drei Monate nach der Installation aus..

* Zu einem Preis von 1 kW = 0,1 cu. und Lampen von angemessener QualitÀt.

Die modernsten Lampen sind LED oder LED. Wenn Sie sie verwenden, wird die Beleuchtung praktisch frei. Das Äquivalent einer 100-W-GlĂŒhlampe entspricht einer 4-W-LED-Lampe. Sie kosten etwa 10 cu. / StĂŒck und erfordern die Installation zusĂ€tzlicher Netzteile.

So sparen Sie Energie: Tipps und Lösungen

In kleinen Dingen sparen

Abschließend sind einige Details zu erwĂ€hnen, auf die wir normalerweise nicht achten. Hier sind einige schnelle Tipps, mit denen Sie die Effizienz Ihrer GerĂ€te verbessern und Ihren Wohnkomfort verbessern können:

  1. Reinigen Sie die Filter des Staubsaugers beim Reinigen so oft wie möglich. Verstopfter Filter reduziert die Saugleistung um bis zu 50% und verbraucht bis zu 30% mehr Strom.
  2. Sauberkeit ist nicht nur eine Garantie fĂŒr Gesundheit, sondern auch fĂŒr Wirtschaftlichkeit. BeleuchtungsgerĂ€te sollten so transparent wie möglich sein. Gleiches gilt fĂŒr Windows. Ihre Hauptfunktion besteht darin, natĂŒrliches Licht durchzulassen, wodurch der Bedarf an zusĂ€tzlicher Beleuchtung verringert wird. Kontaminierte GlĂŒhlampen – Wasserkocher, Toaster, Herd – setzen Energie weniger effizient frei, was bedeutet, dass das Kochen von Lebensmitteln lĂ€nger dauert.
  3. Verwenden Sie Dimmer – Dimmer – anstelle von Wippschaltern. Mit ihnen können Sie die Lichtleistung im gewĂŒnschten Modus einstellen. Der Dimmer funktioniert zwar nicht mit „sparsamen“ Lampen, ist aber ideal fĂŒr LED.
  4. Betreiben Sie die Waschmaschine nicht mit einer leeren oder halb leeren Trommel. Die gleichen Kilowatt können zum Waschen einer vollen Trommel verwendet werden. Laden Sie es gemĂ€ĂŸ den Anweisungen herunter.
  5. WĂ€hlen Sie einen Platz fĂŒr den KĂŒhlschrank fern von WĂ€rmequellen (Herd, Fenster mit Sonnenlicht) – dies reduziert den Stromverbrauch um bis zu 30%.
  6. Wenn immer möglich, bevorzugen Sie beim Kauf von GerÀten GerÀte mit den Energiesparklassen A, A +, A ++ (sie verbrauchen bis zu 30-40% weniger Energie)..

Das Einsparen von Strom ist nicht nur fĂŒr Ihren Geldbeutel von Vorteil, sondern auch fĂŒr den gesamten Planeten. Schließlich gibt es uns nicht nur Energie, sondern nutzt sie auch in Form von AbwĂ€rme. Je weniger Energie wir verbrauchen, desto sauberer ist die Luft in unseren StĂ€dten.

Artikel bewerten
An Freunde weitergeben
Empfehlungen zu jedem Thema von Experten
Einen Kommentar hinzufĂŒgen

Durch Klicken auf die SchaltflÀche "Kommentar senden" stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu und akzeptiere die Datenschutzrichtlinie