Wie man einen koaxialen Schornstein für einen Gaskessel herstellt

Koaxiale Schornsteinsysteme weisen eine Reihe von Vorteilen auf, zeichnen sich jedoch gleichzeitig durch eine erhöhte Komplexität der Vorrichtung und bestimmte Anforderungen an die verwendeten Materialien und Geräte aus. Daher sollte das Problem der Installation dieser Art von Kommunikation im Detail betrachtet werden..

Wie man einen koaxialen Schornstein für einen Gaskessel herstellt

Das Funktionsprinzip des koaxialen Schornsteins

Ein Koaxialrohr umfasst zwei Kanäle, die ineinander angeordnet sind. Wenn es sich um einen Schornstein handelt, werden Verbrennungsprodukte durch den inneren Kanal entfernt, und die für den Betrieb des Kessels erforderliche Zuluft wird durch den äußeren Kanal zugeführt. Natürlich wird der Nenndurchgang beider Kanäle sorgfältig berechnet, so dass das Volumen des Zuflusses zu groß ist..

Wie man einen koaxialen Schornstein für einen Gaskessel herstellt

Dank dieses Schemas wird eine Steigerung des Wirkungsgrades des Heizungssystems erreicht. Erstens wird Raumluft nicht zur Verbrennung verbraucht, um zu heizen, welche Energie verbraucht wurde. Gleichzeitig nimmt die Produktivität aufgrund der niedrigen Temperatur der einströmenden Gase praktisch nicht ab: Der heiße innere Kanal erwärmt sie effektiv.

Koaxialer KaminDie Vorrichtung und das Funktionsprinzip des koaxialen Kamins

Die Sicherheit von koaxialen Kaminen ist höher als die von klassischen. Zum einen ist aufgrund der ständigen Abkühlung der Außenhülle mit Straßenluft eine Erwärmung der Gebäudestruktur, durch die das Rohr zur Schweltemperatur geführt wird, ausgeschlossen. Aufgrund der fehlenden Verbindung zwischen dem Feuerraum und der Raumatmosphäre kann Kohlenmonoxid nicht mehr in die Wohnräume gelangen. Daher ist das Gerät zur zusätzlichen Belüftung in dem Raum, in dem die Gasheizung installiert ist, nicht erforderlich.

Ausstattungsanforderungen

In einem koaxialen Schornstein befindet sich das Ende des Abgas- und Versorgungskanals ungefähr auf gleicher Höhe, was nicht zur Bildung eines natürlichen aerodynamischen Schubes beiträgt. Bei Brüstungskesseln wird der korrekte Betrieb des Schornsteinsystems durch den Druck der expandierenden Gase und die spezielle Konstruktion des Abweisers sichergestellt. In diesem Fall muss jedoch die erste Bedingung für die Installation eines koaxialen Kamins beachtet werden – ein isolierter Feuerraum.

Die zweite Bedingung – eine Vorrichtung zur erzwungenen Bewegung des Gasstroms – ist erforderlich, wenn das Zu- und Abgassystem von Kesseln installiert wird, bei denen sich der Auslass der Verbrennungsprodukte oben und nicht an der Rückwand befindet. In solchen Fällen ist die Länge des Schornsteins viel länger, außerdem hat der Kanal Windungen, und daher ist der eingebaute Lüfter der einzige Weg, um den erhöhten aerodynamischen Widerstand zu überwinden..

Wie man einen koaxialen Schornstein für einen Gaskessel herstellt

Koaxialkanäle können nur an Gas- oder Ölkesseln mit einer Leistung von höchstens 30 kW installiert werden. Die Hauptanforderung ist das Zusammentreffen von Durchmesser und Konfiguration der internen und externen Kanäle am Kesselausgang und am Schornstein selbst. Es muss auch ein Muffen-System vorhanden sein, um sicherzustellen, dass beide Rohre gemäß den Durchflussrichtungen abgedichtet sind..

Ein Rohr passieren lassen

Die Schornsteine ​​von Brüstungskesseln haben in der Regel einen großen Kanaldurchmesser von 150–200 mm, was erforderlich ist, um die geringsten Anzeichen eines Luftwiderstands auszuschließen. Daher wird ein Loch in der Wand normalerweise durch Konturbohren und fragmentarisches Entfernen des Mittelteils hergestellt. Für diese Zwecke ist es sehr praktisch, zuerst eine von der Rückseite des Kessels kopierte Papierschablone an die Wand zu kleben, um den Durchgang korrekt an den Befestigungspunkten auszurichten. Der Kreis, auf dem sich die Bohrpunkte befinden, muss so bestimmt werden, dass sich der gesamte Schornsteinabschnitt innerhalb des Lochs befindet.

Koaxialrohre, die für Zwangszug ausgelegt sind, haben einen kleineren Durchmesser, normalerweise bis zu 130 mm. Daher ist es sinnvoller, einen Durchgang in der Wand mit einer Krone mit siegreichen Loten oder durch die Methode des stoßfreien Diamantbohrens vorzunehmen. Die Konturmethode ist hier aufgrund der Schwierigkeit beim Entkernen nicht akzeptabel.

Wie man einen koaxialen Schornstein für einen Gaskessel herstellt

Außerdem muss beim Bohren eines Kanals die Neigung des Schornsteins zur Straße in der Größenordnung von 3 bis 5 ° berücksichtigt werden. Dies ist notwendig, um zu verhindern, dass Kondenswasser in die Brennkammer gelangt. Wenn der Durchgang durch Diamantbohren erfolgt, muss nur der erforderliche Neigungswinkel der Leiterwelle eingestellt werden. Wenn entlang der Kontur gebohrt wurde, wird das Durchgangsloch von innen einfach vertikal um 3-4 cm nach oben und von außen um den gleichen Wert nach unten erweitert. Übermaß des Durchgangs nicht: Dies führt zu Schwierigkeiten bei der Terminierung, und es gibt möglicherweise einfach keinen Wandkörper zum Anbringen des Diffusors.

Externe und interne Installation

Für die Vorrichtung eines koaxialen Kamins werden spezielle Rohre, Formstücke und Übergangskupplungen verwendet. Die Nennbohrung der Kanäle ist nicht zu unterschätzen, daher muss der Nenndurchmesser des Rohrs über die gesamte Länge nicht kleiner sein als der Kesselkamin. Wenn das System unter konstanten Temperaturen unter Null montiert wird, ist es besser, Metallprodukte zu bevorzugen. Es ist einfacher, sie ohne Risiko einer Beschädigung vom Eis zu erwärmen.

Voraussetzung für den Bau von Kaminen ist das Fehlen von Fugen zwischen den im Wandabschnitt befindlichen Elementen. Daher wird zunächst die umschließende Struktur ummantelt, und dann wird ein mittleres Segment mit der entsprechenden Länge in das Loch eingebaut, das von außen mindestens 50–70 mm und von innen entsprechend der Vertiefung des Kesselabzugsrohrs aus der Wand herausragt. Der mittlere Teil des Koaxialkanals wird sofort entlang der Kontur mit mineralischem Material versiegelt, wobei die erforderliche Neigung zu beachten ist. Nach dem Verschließen des Kanals in der Hülse müssen die Lücken auf beiden Seiten abgedichtet werden, für die sie mit Dichtmittel oder Zementmörtel gefüllt sind, und anschließend werden dekorative Überzüge angebracht.

Wie man einen koaxialen Schornstein für einen Gaskessel herstellt

Der innere Teil des Schornsteins besteht in der Regel nur aus einem Drehbogen, der direkt am Vorsprung des mittleren Segments angebracht ist, sowie einem Ausgleichseinsatz, dessen Länge unter Berücksichtigung der Höhe zwischen eingebautem Kessel und Drehbogen gewählt wird.

Wie man einen koaxialen Schornstein für einen Gaskessel herstellt

Ein Deflektor wird von außen installiert. Es ist so ausgelegt, dass der mittlere Kanal leicht über den Rand des äußeren Kanals hinausragt, um einen Kurzschluss der Strömung zu vermeiden. Das Design der Spitze kann auch ein System von Verkleidungen vorsehen, und bei turbogeladenen Versionen die Installation eines Axialventilators mit Kanal.

Koaxiale Kaminsysteme werden normalerweise in Sätzen von Rohren und Formstücken mit dem entsprechenden Querschnitt verkauft, so dass keine Schwierigkeiten bei der Montage des Kanals an Standardverbindungen zu erwarten sind. Die Anweisungen des Herstellers können eine bestimmte Reihenfolge für das Herstellen von Verbindungen vorsehen, die die Verwendung von Dichtungsmassen oder Crimpklammern vorschreibt, aber im Allgemeinen ist das Montageschema selbst recht einfach und unkompliziert.

Wie man einen koaxialen Schornstein für einen Gaskessel herstellt

Die Installation ist nur in Fällen kompliziert, in denen der Punkt des Gasauslasses aus dem Kessel und der Durchgang des Kanals durch die Wand nicht entlang einer oder zwei Achsen zusammenfallen, was das Hinzufügen von einem oder zwei Schwenkbögen und Einsätzen geeigneter Länge erfordert. Ein solcher Standortunterschied tritt jedoch nur auf, weil bestimmte Regeln zum Entfernen des koaxialen Kamins von brennbaren Oberflächen und Böden eingehalten werden müssen..

Unterschiede bei der Installation von vertikalen Kaminen

Vertikale koaxiale Schornsteine ​​sind weniger verbreitet, da einer der Vorteile horizontaler Systeme darin besteht, dass Dach und Decken nicht mehr mit einer technischen Kanalvorrichtung geschnitten werden müssen. In kälteren Klimazonen, in denen Kessel stark von Kondensation betroffen sind, wird jedoch eine vertikale Platzierung bevorzugt..

Wie man einen koaxialen Schornstein für einen Gaskessel herstellt

Ein charakteristisches Merkmal eines solchen Systems ist das Vorhandensein eines Sumpfes zum Sammeln von kondensierter Feuchtigkeit. Dies ist ein spezieller Adapter mit einem Gewindeanschluss zum Anschließen eines Ablaufschlauchs an die Außenseite oder an das Abwassersystem..

Wie man einen koaxialen Schornstein für einen Gaskessel herstellt

Der Durchgang durch die Decken erfolgt auf die gleiche Weise wie durch die Wände: Ein Loch bohren, abrunden, ein einzelnes Segment verlegen und die gesamte Daube miteinander verbinden. Der Durchgang durch das Dach muss jedoch mit speziellen Klemmen erfolgen, die über einen eingebauten Abweiser und einen Dachschneidflansch verfügen und auch den erforderlichen Höhenunterschied zwischen Zuluft- und Abluftkanal aufweisen..

Brandschutznormen und Installationsanforderungen

Die Standards für die Installation von koaxialen Kaminen sind durch die aktuellen Standards nicht einmal formal geregelt. Insbesondere erlaubt keine der für den Bereich des Bauingenieurwesens geltenden Normen die Installation horizontaler Schornsteine ​​ohne Boosterabschnitt, weshalb Fälle von Verweigerung der Genehmigung eines Vergasungsprojekts häufig sind..

Ein koaxialer Schornstein ist jedoch ein integraler Bestandteil des Kessels. Daher ist die staatliche Zertifizierung der Ausrüstung ausreichend sowie die Einhaltung der allgemeinen Anforderungen in Anhang D zu SP 42-101-2003 und der Auslegungsnormen für Heizungs- und Lüftungssysteme (SNIP 2.04.05-91). Wenn keine Lust besteht, die behördliche Dokumentation zu studieren, reicht es aus, die Installationsempfehlungen zu verwenden, die in der Bedienungsanleitung des Kessels aufgeführt sind. Aber nur unter der Bedingung, dass das gebrauchte Gerätemodell vom technischen Überwachungsdienst für den Hausgebrauch zugelassen ist.

Wie man einen koaxialen Schornstein für einen Gaskessel herstellt

Im Allgemeinen sind die Installationsregeln nicht sehr kompliziert. Der Abstand von der Außenkante des Innenkanals des Koaxialrohrs zu den brennbaren Böden muss mindestens 25 cm betragen, der Abstand zwischen dem Schornstein und den brennbaren horizontalen Flächen darf nicht weniger als 20 cm betragen. Die Kante des hervorstehenden Innenkanals muss 60 cm oder mehr von gegenüberliegenden Gegenständen entfernt sein. Die Emission gekühlter Gase sollte in einer Höhe von mindestens 2 m über dem Boden erfolgen. Der Austrittspunkt sollte keine Fenster haben, die in horizontaler Richtung näher als 40 cm und in vertikaler Richtung 1 m entfernt sind. Wenn eine Gasleitung parallel verlegt wird, muss zwischen ihr und dem Schornstein im breitesten Teil ein Spalt von mindestens der Hälfte des Durchmessers der Koaxialleitung verbleiben.

Artikel bewerten
An Freunde weitergeben
Empfehlungen zu jedem Thema von Experten
Einen Kommentar hinzufügen

Durch Klicken auf die Schaltfläche "Kommentar senden" stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu und akzeptiere die Datenschutzrichtlinie