Wie man Strom in einem Haus von SIP-Panels leitet

In diesem Artikel erfahren Sie auf unserer Beratungsseite drei Möglichkeiten, wie Sie die elektrische Verkabelung in einem Haus aus SIP-Panels durchfĂŒhren können. Lassen Sie uns herausfinden, welche Funktionen jede Option hat, welche Vor- und Nachteile sie haben.

Elektrische Verkabelung im Haus von SIP-Panels

Das Portal schrieb ĂŒber die Besonderheiten des Aufbaus und der Außendekoration eines Hauses aus SIP-Paneelen. Denken Sie daran, dass das SIP-Panel ein Verbundmaterial ist, in der Tat ein dreischichtiges Sandwich. Die Ă€ußeren Schichten sind Schichten aus OSB (OSB), orientierter Litzenplatte und dazwischen eine wĂ€rmeisolierende Schicht aus expandiertem Polystyrol (PPS)..

Dies ist ein fertiges Produkt. Sie können ein ganzes Hauskit bestellen, das im Werk hergestellt und einfach auf der Baustelle montiert wird. Das Hauptproblem bei der Leitung der elektrischen Verkabelung in einem Haus von SIP-Panels besteht darin, dass dieses Material zu brennbaren Stoffen gehört. Insbesondere OSB-Platten, Außenverkleidungen von Paneelen, werden nach GOST der Gruppe G4 zugeordnet, dh „leicht brennbaren Materialien“. Selbst wenn die orientierte Litzenplatte mit Feuerhemmern imprĂ€gniert ist, um die Entflammbarkeit zu verringern, ist das Problem der elektrischen Verkabelung immer noch schwierig..

Wichtig! GemĂ€ĂŸ den PUE (Electrical Installation Rules) kann die Verkabelung bei brennbaren Holzkonstruktionen ausschließlich in Metallrohren erfolgen. Viele Experten glauben, dass diese Regeln veraltet sind, aber sie sind gĂŒltig und mĂŒssen befolgt werden..

Methode eins – offene Verkabelung

Die erste Option ist die einfachste – verstecken Sie die Verkabelung nicht. In diesem Fall werden hĂ€ufig KabelkanĂ€le verwendet, jedoch nicht Kunststoff, sondern Metall. Nach dem gleichen Prinzip wird die elektrische Verkabelung hĂ€ufig in HĂ€usern aus anderen Holzwerkstoffen, einschließlich BlockhĂ€usern, ausgestattet..

Alternativ können Sie sich fĂŒr eine freiliegende Verkabelung im Retro-Stil entscheiden. Es wird in einer nicht brennbaren SeidenimitathĂŒlle verkauft und daher direkt auf Holzverkleidungen verwendet.

Offene Verkabelung im Retro-Stil

Diese Methode hat viele Vorteile:

  • Die Installation erfolgt so schnell wie möglich.
  • Preiswert.
  • Das Kabel ist sichtbar und sein Zustand kann stĂ€ndig ĂŒberwacht werden.
  • Bei Bedarf ist es nicht schwierig, die Verkabelung auszutauschen und ein zusĂ€tzliches Kabel zu verlĂ€ngern, z. B. fĂŒr eine Steckdose, die an einem bestimmten Ort benötigt wurde.

Der Nachteil ist, dass nicht alle Hausbesitzer das Aussehen offener Kabel mögen, auch wenn es schön, verdreht und halbantik ist.

Methode zwei – unter Trockenbau auf einem Metallrahmen

Beliebt ist auch die zweite Option: Eine Kiste aus Metallprofil wird auf SIP-Platten angeordnet, eine Schicht Steinwolle wird hineingelegt, die nicht brennt und sich nur bei Temperaturen ĂŒber +600 … + 800 ° C in heißem Staub auflöst – oben auf der Trockenbauwand und dann die Endbearbeitung Fertigstellung.

Elektrische Verkabelung im Haus von SIP-Panels

Die Vorteile dieser Methode:

  • Die Verkabelung ist in einem nicht brennbaren Material verborgen und kommt nicht mit SIP-Panels in Kontakt.
  • Gleichzeitig ist das Haus dank Steinwolle isoliert, die WĂ€nde werden dicker, die Energieeffizienz steigt.

Minus eins – eine solche „Torte“ aus Metallrahmen, DĂ€mmung und Trockenbau reduziert die NutzflĂ€che der RĂ€umlichkeiten im Haus erheblich.

Methode drei – versteckte Verkabelung in TrockenbauwĂ€nden ohne Metallrahmen

Diese Option zum Erstellen eines Stromversorgungssystems in einem Haus aus SIP-Panels wirft die meisten Fragen auf. Es sieht aus wie das:

  1. Verbindungen in SIP-Platten werden mit selbstklebendem Klebeband zur Dampfsperre verklebt.
  2. Dann gibt es ein Substrat, wie es unter einem Laminat mit einem Hefter an die SIP-Platten genagelt wird.
  3. Anschließend wird eine Trockenbauplatte mit selbstschneidenden Schrauben direkt auf die Platte geschraubt. Diese erste Schicht ist 9,5 Millimeter dick..
  4. Dann gibt es oben auf dem ersten eine zweite Trockenbauplatte, die aber bereits 12,5 Millimeter dick ist.
  5. In dieser zweiten Trockenbauplatte werden die Nuten fĂŒr die elektrische Verkabelung geschnitten. Dabei ist es sehr wichtig, das erste Blatt nicht zu berĂŒhren! Daher nehmen sie dickere TrockenbauwĂ€nde.
  6. Die Verkabelung wird in die Nuten gelegt, die Fugen und NÀhte werden mit einem speziellen Netz verstÀrkt, die Wand wird verputzt und hinter der Verkleidung versteckt.

Elektrische Verkabelung im Haus von SIP-Panels

Der Vorteil dieser Option ist, dass der viel weniger nĂŒtzliche Bereich der RĂ€ume „gegessen“ wird. Keine Metalldrehung und Isolierung erforderlich – Einsparungen. Die erste Schicht Gipskartonplatte dient als zuverlĂ€ssige Dichtung zwischen der SIP-Platte und der Verkabelung. Dies gewĂ€hrleistet das erforderliche Maß an Brandschutz.

Zu den Nachteilen gehören eine relativ hohe ArbeitsintensitĂ€t sowie die Notwendigkeit, die Technologie zum Verlegen der zweiten Schicht Trockenbau genau zu beachten – die NĂ€hte sollten nicht mit der ersten ĂŒbereinstimmen.

Experten empfehlen, nur Kabelmarken zu verwenden, die die Verbrennung nicht unterstĂŒtzen, wenn elektrische Leitungen in einem Haus aus SIP-Panels verlegt werden. Vergessen Sie auch nicht die LichtbogenschutzgerĂ€te und Leistungsschalter..

Artikel bewerten
An Freunde weitergeben
Empfehlungen zu jedem Thema von Experten
Einen Kommentar hinzufĂŒgen

Durch Klicken auf die SchaltflÀche "Kommentar senden" stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu und akzeptiere die Datenschutzrichtlinie