Das Schloss braucht auch Schutz!

Um die Wohnung vor ungebetenen „Gästen“ zu schĂĽtzen, setzen wir zuverlässige Stahl- oder PanzertĂĽren ein und versuchen, gute Schlösser fĂĽr sie zu finden – als Garantie fĂĽr unsere grundlegende Sicherheit. Schlösser mit hoher Geheimhaltung und Zuverlässigkeit werden heute auf dem Markt angeboten. Aber haben Sie jemals darĂĽber nachgedacht, dass das Schloss selbst auch Schutz braucht? Immerhin haben die Angreifer gelernt, selbst die geheimsten Schlösser mit cleveren oder noch einfacheren Lockpicks zu öffnen – mit Hilfe eines Bohrers, einer Faltung oder eines Vorschlaghammers. Italienische Firma CISA – Einer der größten Hersteller von Schlössern und SchlieĂźsystemen hat bedeutende Ergebnisse bei der Entwicklung von SicherheitsausrĂĽstung fĂĽr Zylinder- und Hebelschlösser erzielt.

Bild

Der anfälligste Punkt in modernen Schlössern ist der Zylinder. CISA produziert seit langem und 2006 Anti-Bohrzylinder mit Hartmetalleinsätzen CISA patentiert Sigillo-Zylinder, geschĂĽtzt vor Herausziehen und „AnstoĂźen“ (Methode des Längsaufpralls unter Verwendung eines speziellen „StoĂźschlĂĽssels“). Sigillo-Zylinder haben einen hochfesten und elastischen Kern (6 starre und eine flexible Platte), der ĂĽber die gesamte Länge verläuft und von beiden Enden des Zylinders aus sichtbar ist. Der Kern ist von der AuĂźenseite der TĂĽr aus gut sichtbar: Nachdem er es bemerkt hat, kann der Einbrecher seine Meinung ĂĽber das Ă–ffnen Ihrer TĂĽr ändern..

Gegen Hacking CISA bietet Stahl an Panzerplatten – Schutz aus gehärtetem Stahl, der verhindert, dass ein Einbrecher in die Nähe des Schlosses gelangt. Bei einem Einbruchversuch fällt die Kraft nicht auf den Zylinder, sondern auf die Panzerplatte, was die Zuverlässigkeit des TĂĽrschlosssystems erheblich erhöht. In die StahltĂĽr eingeschweiĂźte Montageplatten erleichtern die Installation des Schlosses in der TĂĽr und erhöhen die Zuverlässigkeit der Panzerplatten aufgrund des Bajonetts oder der Gewindebefestigung. Das Loch fĂĽr den SchlĂĽssel in der Montageplatte ist nicht größer als das Loch im Schloss, wodurch es vor dem Ă–ffnen mit einer Rolle (dh vor dem Falten) geschĂĽtzt werden kann. Die Montageplatte kann mit einem Hartmetalleinsatz ergänzt werden, der das Schloss zusätzlich vor dem Bohren schĂĽtzt.

Bild

Dank des Systems der einzelnen Sicherheitskarten ist es unmöglich, doppelte SchlĂĽssel fĂĽr die Hauptzylindermodelle herzustellen CISA ohne die Zustimmung ihres Besitzers. Ein doppelter SchlĂĽssel kann nur bestellt werden, indem eine einzelne Karte einem autorisierten Zentrum vorgelegt wird, das der Kunde beim Kauf eines Zylinders erhält. Zylinder hergestellt CISA, kann mit einem speziellen SchlĂĽsselsatz geliefert werden, der die Geheimhaltung bei Verlust des SchlĂĽssels durch den EigentĂĽmer gewährleistet. Der Besitzer muss nur einen weiteren SchlĂĽssel in das Schloss stecken, der im Schloss-Kit enthalten ist, wodurch die Anwendbarkeit des zuvor funktionierenden SchlĂĽssels automatisch aufgehoben wird. Es ist möglich, diesen Umcodierungsvorgang zweimal zu wiederholen. In neu codierten Hebelschlössern von Cambio Facile kann die Neucodierung viele Male durchgefĂĽhrt werden („der SchlĂĽssel wird geändert, das Schloss bleibt“)..

Multifunktionale (Doppel-) Schlösser sind von erheblichem Interesse CISA, das heiĂźt, zwei Schlösser in einem Fall. Es gibt Modelle dieser Schlösser, bei denen ein Schloss das andere blockiert und eine strikte Reihenfolge ihrer Ă–ffnung erforderlich ist (SAFETY-System). FĂĽr diese Schlösser wurde der Schutz des unteren Hebelschlosses entwickelt – in Form eines zweiseitigen Vorhangs, der die Ă–ffnung fĂĽr den HebelschlĂĽssel abdeckt und vom oberen Zylinderschloss gesteuert wird. FĂĽr andere Modelle von Hebelschlössern liefert CISA eine spezielle Befestigungsvorrichtung („Hebelzylinder“) mit einer beweglichen Schutzmembran, die verhindert, dass der Dorn oder Fremdkörper in den Hebelmechanismus eindringen. Die Membran wird entfernt, wenn der auf der Keilwelle aufgedruckte Spezialcode mit dem Code des Hebelzylinders ĂĽbereinstimmt. Zum Schutz des Hebelzylinders selbst wurde eine spezielle Panzerplatte entwickelt.

Zusammenfassend stellen wir fest, dass nur der Schutz, der in dem Komplex verwendet wird, wirklich zuverlässig ist: Eine starke Tür ist ein zuverlässiges Schloss, das vor einem Einbrecher geschützt ist. Vergessen wir nicht, dass das Schloss auch geschützt werden muss.!

Artikel bewerten
An Freunde weitergeben
Empfehlungen zu jedem Thema von Experten
Einen Kommentar hinzufĂĽgen

Durch Klicken auf die Schaltfläche "Kommentar senden" stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu und akzeptiere die Datenschutzrichtlinie