So schärfen Sie Werkzeuge richtig

Ă„xte werden in der Regel mit einer geraden Klinge verkauft. Die Arbeit mit einer solchen Axt ist hart und unproduktiv. Dies liegt daran, dass eine gerade Klinge ĂĽber ihre gesamte Breite in das Holz eindringt und die Arbeit mit einem solchen Werkzeug viel Kraft erfordert. Bei einer abgerundeten Klinge funktioniert die Axt wie ein Scherhebel – die Klinge zerlegt die abgetrennten Holzspäne. Der KrĂĽmmungsradius sollte ungefähr 250-270 mm betragen, der KrĂĽmmungswinkel fĂĽr eine Tischleraxt sollte ungefähr 350 betragen.

So schärfen Sie Werkzeuge richtig

Beachten Sie beim Platzieren einer Axt auf einem Griff Folgendes: Das freie Ende der Axt muss sich in einer Ebene befinden, die durch das Axtblatt verläuft. Andernfalls nimmt die Genauigkeit der Treffer ab. Wenn Sie den Griff einklemmen, müssen Sie sicherstellen, dass das Ende des Griffs nicht die angegebene Ebene verlässt.

Partikel des verarbeiteten Metalls bleiben nicht im Schnitt der Feile hängen, wenn die Feile zuvor mit Kreide oder Holzkohle eingerieben wurde.

Messer, Meißel und andere Schneidwerkzeuge lassen sich einfacher und schneller schärfen, Wenn Sie die Klinge zum ersten Mal eine halbe Stunde lang in eine schwache Natriumchloridlösung tauchen und den Riegel leicht mit Kerosin anfeuchten.

Ein gebrauchter vibrationsgetriebener Elektrorasierer kann in einen Schleifer verwandelt werden. Dazu müssen Sie die Messer entfernen und stattdessen ein Stück Gummiplatte installieren, auf dessen eine Seite eine Metallplatte mit Löchern für Vibrationshebel und auf die andere Seite Schleifpapier oder -tuch klebt, auf das Sie Schleifpaste auftragen können.

So schärfen Sie Werkzeuge richtig

Verschiedene Kombinationen von gebrochenen Klingen aus einer Metallsäge helfen dabei, die Schnitte mit der gewĂĽnschten Breite auszufĂĽhren. Tatsache ist, dass die Scheidung nicht entlang einzelner Zähne erfolgt, sondern entlang der Arbeitskante der Klinge selbst, so dass sich eine Wellenkante bildet. Wenn mehrere Fragmente zusammengefĂĽgt werden, ist es aufgrund ihrer gegenseitigen Verschiebung möglich, die Breite des Schnitts zu ändern: Die „Wellen“ an den Kanten fallen zusammen (ohne Verschiebung) – die Breite ist die kleinste, sie fallen nicht zusammen (eine gegen die andere) – die größte. Sie können LeinwandstĂĽcke mit kleinen Klammern an einer festen Leinwand befestigen.

Säge mit schlecht gesetzten Zähnen bleibt in rohem Holz stecken. Es reicht aus, die Leinwand mit Seife zu beschmieren, damit die Arbeit schneller geht.
Es ist leicht, die Säge mit Kerosin von klebrigem Kiefernharz zu reinigen, und beim Schneiden von Laubstämmen kann ein Anhaften durch HinzufĂĽgen von Wasser zum Schnitt vermieden werden. Manchmal kann der Bohrer aufgrund des kleinen Durchmessers nicht im Bohrfutter eingespannt werden. Wickeln Sie Kupferdraht auf einen Nagel oder Bohrer mit kleinerem Durchmesser – fest, drehen, drehen, im Uhrzeigersinn. Setzen Sie nun die resultierende Spirale auf den Schaft des gewĂĽnschten Bohrers: Beim Spannen und Arbeiten verklemmt sich die Spirale und hält sie sicher im Spannfutter.

Ein Bierkorken, der an den Kolben des Meißelgriffs genagelt ist, schützt den Griff zuverlässig gegen die Möglichkeit von Rissen, wenn er mit einem Hammer geschlagen wird.

Die Griffe der Handwerkzeuge können mit PVC-Rohr abgedeckt werden. Damit das Röhrchen anschwillt, wird es 15 Minuten lang in Aceton getaucht. Danach kann es leicht auf die Griffe gelegt werden und im trockenen Zustand fest umwickelt werden.

Beim Schärfen einer Schere ist ein Geheimnis zu wissen. Normalerweise wird die Schere mit einer feinkörnigen Stange geschärft und dann mit einer Rasierscheibe gefĂĽhrt – die Klingen sind sehr scharf. Und Scheren schneiden nicht. Was ist los? Es stellt sich heraus, dass die glatten, polierten Klingen gleiten und das Material herausdrĂĽcken, was es besonders schwierig macht, Haare zu schneiden. Sie mĂĽssen die Schere mit einer grobkörnigen Stange schärfen und sie in einem Winkel entlang der Klinge vom Ende zur Achse fĂĽhren. Die kleinsten schrägen Zähne, die sich auf dem Stich bilden, lassen die Klinge nicht verrutschen.

Artikel bewerten
An Freunde weitergeben
Empfehlungen zu jedem Thema von Experten
Einen Kommentar hinzufĂĽgen

Durch Klicken auf die Schaltfläche "Kommentar senden" stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu und akzeptiere die Datenschutzrichtlinie