AT T (NYSE: T)

US-Dividendenaristokraten

Investoren fühlen sich viel besser darin, Aktien von „Dividendenaristokraten“ zu besitzen. Solche Unternehmen werden durch zwei Kriterien definiert. Erstens befinden sie sich im Korb des Index S.&P 500. Zweitens haben sie eine beeindruckende Geschichte, in der die Dividenden von Jahr zu Jahr steigen. In diesem Artikel geht es um Marken, die die Dividendenzahlungen 25 oder mehr Jahre hintereinander erhöhen..

[Hinweis: Die Aktienkurse und Indikatoren im Artikel sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung angegeben. Sie können die aktuellen Aktienkurse in einem speziellen Widget am Ende des Textes sehen. Führen Sie vor dem Kauf von Aktien immer Ihre eigenen durch Analyse. Geld zu investieren birgt das Risiko, es zu verlieren. Dieser Artikel wurde zur Überprüfung veröffentlicht, nicht zum Kauf.]

1. AT&T [NYSE: T]

US-Dividendenaristokraten

• Aktienkurs: 32,87 USD
• Dividendenrendite: 6,08%

Telekommunikationsgigant AT&T ist ein gutes Beispiel für Auszahlungsstabilität. Ende 2017 erhöhte das Unternehmen seine vierteljährliche Dividende um Hundertstel Prozent und markierte damit das 34. Jahr ihres Anstiegs in Folge..
BEIM&T ist ein ausgereiftes Unternehmen, das versucht, neue Wachstumsaussichten zu finden, während die Anzahl der Festnetz- und Kabelkunden sinkt. Investoren sind von der Tatsache getröstet, dass AT&T war stets bestrebt, die Dividendenrendite zu zahlen und zu erhöhen. Nächstes Jahr plant das Unternehmen, Investoren 57% des Gewinns zu geben.

2. Exxon Mobil Corp. [NYSE: XOM]

US-Dividendenaristokraten

• Aktienkurs: 81,97 USD
• Dividendenrendite: 4,00%

US-Dividendenaristokraten wie Exxon Mobil sind ein weiteres Beispiel für stabile Auszahlungen. Die Wurzeln des Unternehmens liegen in der monopolistischen Firma Standard Oil, die vor mehr als 100 Jahren abgeschafft wurde. Dividenden werden seit Jahrzehnten an die Aktionäre ausgezahlt und sind in den letzten 36 Jahren stetig gestiegen..

Obwohl die XOM-Aktien in den letzten Jahren zugegebenermaßen nicht in guter Verfassung waren (aufgrund des Rückgangs der Rohölpreise im Jahr 2014), bleibt der globale Energieriese stark und stabil. Mit einem Marktwert von 340 Milliarden US-Dollar hat Exxon Mobil Corp. bleibt eines der größten und bekanntesten Unternehmen der Welt.

3. Procter & Glücksspiel [NYSE: PG]

US-Dividendenaristokraten

• Aktienkurs: 87,30 USD
• Dividendenrendite: 3,29%

In Kontrolle P.&G sind die beliebtesten Konsumgüter der Welt. Fairy, Tide, Pampers, Shamtu, Old Spice, Oral-B, Max Factor, Gillette und Venus sind nur ein Teil des Markensystems des Unternehmens. Dies weist auf eine zuverlässige Einnahmequelle sowohl in guten als auch in schlechten Zeiten hin. Immerhin Procter-Produkte&Glücksspiel sind in der Grundkategorie.Robit-Right

Eine solche Betriebsstabilität wirkt sich positiv auf die Dividenden aus. Erstens erhalten sie die Aktionäre seit mehr als 100 Jahren. Zweitens wächst der Prozentsatz 62 Jahre hintereinander!

Natürlich P.&G wird Ihnen kein so erstaunliches Wachstum und einen so erstaunlichen Preis pro Aktie bieten wie die Monster der Technologiebranche. Eine regelmäßige Erhöhung der Dividendenerträge ist jedoch ein ernstes Argument für den Kauf eines Vermögenswerts..

4. Kimberly – Clark Corp. [NYSE: KMB]

US-Dividendenaristokraten

• Aktienkurs: 110,23 USD
• Dividendenrendite: 3,63%

Trotz des geringen Bekanntheitsgrads des Firmennamens dieses Unternehmens sind sich Verbraucher aus den USA und der ganzen Welt seiner Produkte bewusst: Kleenex-Tücher, Huggies-Windeln und Cottonelle-Toilettenpapier.

In der Geschichte von Kimberly-Clark geht es nicht darum, wann das Unternehmen irgendwann abrupt an die Spitze der Branche kletterte. Das Unternehmen wurde 1872, weniger als 10 Jahre nach dem Ende des Bürgerkriegs, in Wisconsin gegründet und entwickelte sich nach und nach zunächst zu einem nationalen und dann zu einem weltweit führenden Unternehmen in der Herstellung von Gesundheitsprodukten sowie für die persönliche, berufliche und industrielle Hygiene.

Im Januar kündigten Führungskräfte von KMB eine bescheidene Erhöhung der Dividendenerträge an. 2018 war also das 46. Jahr in Folge, in dem das Management die Zahlungen an die Aktionäre erhöhte.

5. PepsiCo [NASDAQ: PEP]

US-Dividendenaristokraten

• Aktienkurs: 110,29 USD
• Dividendenrendite: 3,36%

Die Dividendenaristokraten der Vereinigten Staaten können nicht auf dieses Megabrand verzichten, das jedem Test der Zeit standhält. Neben Pepsi-Soda produziert das Unternehmen auch Getränke wie Lipton, Mountain Dew, Mirinda, Tropicana, Gatorade, 7up, Lays, Cheetos und Doritos-Chips sowie Quäker-Getreide. Sie können kein Verbraucher dieser Produkte sein, aber ihre Popularität und große Nachfrage in der modernen Welt zu leugnen, ist unmöglich.

PepsiCo zahlt seit 1965 Dividenden an die Aktionäre. Letztes Jahr war es das 45. Jahr in Folge, in dem der globale Getränke- und Lebensmittelhersteller die Aktionäre mit einem Anstieg des Interesses erfreute..

6. AbbVie [NYSE: ABBV]

Dividendenaktien

• Aktienkurs: 87,97 USD
• Dividendenrendite: 4,37%

Ein weiterer Sektor, der jederzeit stabil ist, ist das Gesundheitswesen. Die Menschen gehen in Krankenhäuser und kaufen Medikamente, sowohl in einer guten Wirtschaft als auch in Krisenzeiten. Diese Art des Geschäfts hat es dem Pharmaunternehmen AbbVie ermöglicht, vielen Aktienstürmen standzuhalten..

Das Unternehmen selbst entstand 2013 nach der Trennung von Abbot Laboratories, deren Geschichte mehr als 130 Jahre dauerte. Beeindruckend ist auch die Geschichte der Dividenden: Seit 25 Jahren steigt das Interesse sukzessive, was unter anderem mit den Nebenwirkungen des Rebrandings einherging.

7. Konsolidierter Edison [NYSE: ED]

Dividendenaktien

• Aktienkurs: 77,38 USD
• Dividendenrendite: 3,70%

Unter den Stromverteilungsunternehmen gibt es US-Dividendenaristokraten. Dies ist ein weiterer starker Sektor der Börse. Natürlich gibt es hier Gezeiten, aber im Zeitalter der Hochtechnologie bleibt die Rate des Stromverbrauchs zumindest in absehbarer Zukunft sicher.

Consolidated Edison ist ein Produzent und Lieferant von Strom für New York und die umliegenden Regionen. Die ersten Versuche, Manhattan mit Strom zu versorgen, gehen auf das Jahr 1882 zurück.

Im Januar kündigte ConEd eine vierteljährliche Erhöhung der Dividenden an. Infolgedessen war dieses Jahr das 44. Jahr in Folge, in dem das Unternehmen die Zahlungen an die Aktionäre erhöht.

8. Coca-Cola [NYSE: KO]

Dividendenaristokraten

• Aktienkurs: 46,33 USD
• Dividendenrendite: 3,37%

US-Dividendenaristokraten und Coca-Cola sind Dinge, die untrennbar miteinander verbunden sind. Dies ist ein globales Megabrand, das keiner Einführung bedarf. Coca-Cola ist seit vielen Jahren eine der stabilsten Wetten der Wall Street. Zu den Aktionären zählen der legendäre Warren Buffet und seine Investmentgruppe Berkshire Hathaway. Sie sind seit 1987 stark am Cola-Geschäft beteiligt..

Im Februar genehmigte KO die 56. jährliche Dividendenerhöhung in Folge. Dies bedeutet, dass Sie jetzt und höchstwahrscheinlich in Zukunft eine gute Einnahmequelle erwarten können..

9. Target Corp. [NYSE: TGT]

US-Dividendenaristokraten

• Aktienkurs: 82,02 USD
• Dividendenrendite: 3,12%

Während sich die meisten anderen Unternehmen auf dieser Liste in vertrauenswürdigen Sektoren befinden, zeichnet sich Target als Mitglied der Einzelhandelsbranche aus. Und sie reagiert sensibler auf die Höhen und Tiefen der Wirtschaft..

Für Anleger, die ihr Portfolio über bewährte Marktsegmente hinaus diversifizieren möchten, haben TGT-Aktien jedoch in Bezug auf Rentabilität und Konsistenz viel zu bieten. Ziel ist es, die Dividendenzahlungen an die Aktionäre für 46 Jahre mindestens einmal jährlich zu erhöhen.

Ähnliche Einträge:
  1. Wie man Aktien kauft und mit Investitionen Geld verdient
Ähnliche Artikel
  • Clorox Co. (NYSE: CLX)

    US-Dividendenaktien Langfristige Anleger schätzen jedoch die Möglichkeit einer regelmäßigen Erhöhung der Dividenden sehr…

  • JPMorgan Chase Co. (NYSE: JPM)

    Ausländische Aktien des Bankensektors In den Jahren 2008 und 2009 brach das Hypothekensystem in den USA zusammen. Es traf die Banken. Einige Finanzorganisationen waren…

  • AbbVie Inc. (NYSE: ABBV)

    Aktien von Medizinunternehmen Dividenden, stetiges Wachstum, große Gewinne – Aktien von Medizinunternehmen haben viele Vorteile. Im Gegensatz zu anderen Sektoren…

Bewerte diesen Artikel
( Noch keine Bewertungen )
Füge Kommentare hinzu

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: