Malz – was ist es und woraus besteht es, nützliche Eigenschaften und Schaden, Kochen zu Hause

Der Inhalt des Artikels



Schon vor unserer Zeit kannten die alten Menschen ein Produkt wie Malz. Sie bauten Getreide an, suchten ihre Keimung und bildeten die Grundlage für die Herstellung alkoholischer Getränke. Mit Hilfe von Malz können Sie zu Hause Kwas, Bier und sogar köstlich Single Malt oder drei Malt Whiskys zubereiten. Erfahren Sie anhand von Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit Fotos, wie Sie ein gesundes Produkt herstellen.

Woraus Malz besteht

Nach kulinarischer Technologie ist Malz ein Produkt der Fermentation von Roggen-, Weizen- oder Gerstenkörnern. Sie können auch Hafer verwenden. Malz wird durch Keimen, Trocknen, Mahlen und Kochen von Getreide gewonnen. Malzbrühe wird als Muss bezeichnet und zur Herstellung von Bier, Kwas, Brot und einigen starken alkoholischen Getränken verwendet. Durch die Prozesse der Getreidefermentation entsteht in ihnen eine Diastasesubstanz, die komplexe Kohlenhydrate in einfache Zucker zerlegt. Sie interagieren mit Hefe und verwandeln sich in Alkohol..

Malzsorten

Durch die Art der zur Herstellung des Produkts verwendeten Rohstoffe werden Roggen-, Weizen- und Gerstenmalz isoliert. Letzteres wird zum Brauen und Herstellen von alkoholischen Getränken verwendet. Weizen und Roggenmalz werden in Süßwaren und Backwaren verwendet. Anhand der Anzahl der Wirkstoffe, die beim Kochen in die Würze gelangt sind, werden extraktive und niedrig extrahierte Typen unterschieden. Der erste wird höher bewertet, weil er die Fermentationsprozesse verbessert und es Ihnen ermöglicht, bessere Produkte zu erhalten. Zum Beispiel muss Biermalz einen hohen Extrakt haben, sonst beginnt die Fermentation nicht.

Das Herstellungsverfahren unterscheidet zwischen fermentierten und nicht fermentierten Typen. Die zweite ist in der Technologie einfacher, sie wird durch einfaches Keimen ohne Wärmebehandlung erhalten. Die Fermentation ist ein komplexer Prozess, der darin besteht, Rohstoffe bei hohen Temperaturen zu schmachten. Dadurch wird das Korn rot und erhält einen einzigartigen Geschmack. Dunkles Bier wird auf Basis des fermentierten Produkts hergestellt. Brot mit Sauerteig von solchen Malz riecht gut, hat eine helle Farbe.

Gekeimter Roggen

Vorteil

Malz hat eine Reihe von vorteilhaften Eigenschaften. Es hat einen hohen Nährwert und ist reich an Vitaminen, Enzymen, Kalzium, Phosphor, Selen, Mangan, Vitamin E und Magnesium. Das Produkt ist proteinreich und enthält eine Reihe essentieller Aminosäuren. Gerstenmalz behandelt Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts und ist reich an unlöslichen Ballaststoffen, die Giftstoffe und Giftstoffe aus dem Körper entfernen. B- und A-Vitamine helfen bei der Wundheilung und verhindern die Bildung von Gallensteinen.

Roggen- und Hafermalzarten sind natürliche Immunmodulatoren. Sie bewältigen erfolgreich Anzeichen von Anämie, nervöser und körperlicher Erschöpfung und haben restaurative und restaurative Eigenschaften. Diese Produkte müssen in der postoperativen Phase mit Diabetes eingenommen werden. Gegenanzeigen für die Verwendung von Malz sind akute Pankreatitis, Cholezystitis, Gastritis, Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür..

Wie man Malz macht

Produktherstellungsschritte dauern lange und erfordern die sorgfältige Einhaltung der Anweisungen. Wie man zu Hause oder in einer Bierproduktion Malz kocht, lernen Sie aus dem Beispiel mit einem Foto:

  1. Nach der Kalibrierung werden die Körner durch ein Sieb gesiebt. Somit wird eine gleichmäßige Keimung erreicht. Desinfizieren Sie das Getreide, indem Sie es einige Stunden in Wasser mit einer Lösung von Kaliumpermanganat oder Alkohol einweichen.
  2. Die Rohstoffe werden mehrmals mit heißem Wasser bei einer Temperatur von 50-55 Grad gewaschen und in einen Behälter mit warmem Wasser gegossen. Es muss alle 7-8 Stunden gewechselt werden, um Müll und Getreide, das auf der Oberfläche aufgetaucht ist, wegzuwerfen. So erfolgt die Verzuckerung..
  3. Sobald sich die Schale leicht trennen lässt und die Sprossen schlüpfen, müssen Sie die Rohstoffe zur Lagerung legen.
  4. Die Körner werden in einem dunklen Raum mit einer drei Zentimeter großen Schicht ausgekleidet, die mit einem feuchten Tuch bedeckt ist. Der Raum muss auf einer Temperatur von 17-18 Grad und einer Luftfeuchtigkeit von 40% gehalten werden. Alle 6-7 Stunden werden die Rohstoffe gemischt, belüftet und der Stoff angefeuchtet. Das Getreide darf nicht überhitzen, sonst ist das Malz süß und sauer.
  5. Wenn die Sprossen entlang der Länge des Korns gleich werden und wenn sie geknackt werden, der Geruch von Gurken zu spüren ist, wird der Keimungsprozess gestoppt. Die Rohstoffe werden an einem warmen, trockenen Ort mit einer dünnen Schicht ausgekleidet und warten auf ein leichtes Karamell.
  6. Zum Trocknen wird ein Ofen oder Ofen mit einer Temperatur von nicht mehr als 40 Grad verwendet. Die Luftfeuchtigkeit der Rohstoffe sollte 3,5% nicht überschreiten. Das Korn wird trocken, süß, zerbröckelt leicht mit Reibung in den Handflächen. Müssen die Sprossen entfernen.
  7. Dann wird Malz geknetet, gesiebt und in einem trockenen, dunklen Raum gelagert.
  8. Geben Sie separat saures Malz ab, das den Fermentationsprozess nicht durchläuft. Um es zu erhalten, wird leichte trockene Würze bis zur Bildung von Milchsäurebakterien in warmem Wasser eingeweicht, dann getrocknet und gekocht.

Getreide auf einem Backblech

Malzrezepte

Um leckeres Brot zu backen oder ein hochwertiges alkoholisches Getränk zuzubereiten, müssen Sie den Anweisungen auf dem Foto folgen. Nützliche Empfehlungen für die Herstellung von Malz:

  • Verwenden Sie zum Mahlen von Getreide eine Kaffeemühle oder eine Fleischmühle.
  • Die Desinfektion kann mit Essig oder Wodka durchgeführt werden.
  • keimendes Getreide ist im Kühlschrank erlaubt;
  • Wenn ein Teil des Rohmaterials sauer geworden ist, verwerfen Sie es und verarbeiten Sie den Rest weiter.
  • erhalten Sie hochwertige Körner;
  • Machen Sie das Bier golden, mischen Sie verschiedene Malzsorten.

Gekeimtes Getreide

Für Brot

  • Zeit: Woche.
  • Portionen pro Behälter: 5 Personen.
  • Kaloriengehalt: 85 kcal pro 100 g.
  • Zweck: für die Basis von Brot.
  • Küche: Russisch.
  • Schwierigkeit: mittel.

Um köstliches Malz zum Backen von Brot herzustellen, müssen Sie nur hochwertigen Roggen oder Weizen nehmen und sich verantwortungsvoll der Keimung und Gärung von Getreide nähern. Die Kosten für das resultierende Produkt sind niedriger als auf dem Markt, die Herstellung wird jedoch viel Zeit in Anspruch nehmen. Wie man Malz für Brot macht, erfahren Sie anhand der folgenden Fotoanweisungen..

Zutaten:

  • Weizen – 1 kg;
  • Wasser – 1 l.

Kochmethode:

  1. Die Körner abspülen, 12 Stunden in Wasser stehen lassen und auf ein mit einem feuchten Tuch bedecktes Backblech gießen. Mit einem Handtuch belegen und einen Tag ruhen lassen.
  2. Keimen Sie die Körner bei Raumtemperatur, bis Sprossen erscheinen, und spülen Sie sie aus dem gebildeten Schleim ab.
  3. Im Ofen drei Stunden bei 60 Grad trocknen. Einen Tag in der Sonne stehen lassen und dann weitere zwei Stunden in den Ofen stellen.
  4. Mahlen Sie die Rohstoffe mit einer Kaffeemühle und lagern Sie sie in einem Glas unter einem Deckel.

Für Brot

Für Bier

  • Zeit: Woche.
  • Portionen pro Behälter: 5 Personen.
  • Kaloriengerichte: 86 kcal.
  • Zweck: zur Herstellung von Getränken.
  • Küche: Russisch.
  • Schwierigkeit: mittel.

Die Herstellung von Biermalz ist schwieriger, da schwer zugängliche Gerste als Rohstoff verwendet wird. Es ist nicht für Brot geeignet, aber auf der Grundlage erhalten Sie leckeres Bier oder Kwas. Die Keimung dauert etwa drei Tage, alles hängt von der Ausgangsqualität der Getreiderohstoffe ab. Ungeschälte Gerste ist nur für Kwas geeignet, es ist besser, geschälte (ohne Schale) für Bier zu nehmen.

Zutaten:

  • Gerste – 1 kg;
  • Wasser – 1 l.

Kochmethode:

  1. Körner abspülen, 12 Stunden mit Wasser füllen, auf ein Backblech gießen, keimen lassen.
  2. Nach drei Tagen Keimung ausspülen, einfrieren.
  3. In einer Kaffeemühle oder einem Hackfleisch mahlen.

Gerstenmalz

Für Whisky

  • Zeit: 2 Wochen.
  • Portionen pro Behälter: 5 Personen.
  • Kaloriengerichte: 86 kcal.
  • Zweck: Basis für Whisky.
  • Küche: europäisch.
  • Schwierigkeit: mittel.

Bei der Herstellung von Rohstoffen für Whisky ist das obligatorische Verfahren die Keimung von Malz bzw. Körnern. Für ein alkoholisches Getränk ist auch Gerste geeignet. Es ist besser, die am meisten ausgewählten Rohstoffe zu nehmen, sie von den Schalen zu schälen und alle schlechten Körner und Flecken zu entfernen. Um qualitativ hochwertiges Malz zu erhalten, müssen Sie die Rohstoffe desinfizieren – behandeln Sie sie mit Wodka.

Zutaten:

  • Gerste – 1 kg;
  • Wasser – 1 l.

Kochmethode:

  1. Gießen Sie die Körner mit Wasser bei einer Temperatur von 35-40 Grad, mischen Sie, entfernen Sie Schmutz, lassen Sie das Wasser ab.
  2. Füllen Sie erneut Wasser mit einer Temperatur von 10-16 Grad und lassen Sie es 70 Minuten einwirken.
  3. Desinfizieren Sie die Rohstoffe in der Lösung (pro 10 Liter Wasser 30 Tropfen Jod oder 2-3 g Kaliumpermanganat). Drei Stunden einwirken lassen..
  4. Wechseln Sie das Wasser alle 6 Stunden 1,5 Tage lang.
  5. Gießen Sie Gerste gleichmäßig auf ein Backblech, lassen Sie es bei einer Temperatur von 12-15 Grad stehen, mischen Sie es einmal täglich und sprühen Sie es mit Wasser ein. Die Keimung dauert 6-7 Tage, bis die Wurzel des Sprosses 1,5-2 mal länger als das Korn wird.
  6. Getreide wird getrocknet – auf der Batterie oder in der Sonne für 3-4 Tage. Sie können den Ofen mit einer Temperatur von 40 Grad benutzen, die Zeit beträgt 25-30 Stunden unter Rühren alle 2-3 Stunden. Bei leichtem Whisky werden die Rohstoffe zusätzlich bei 80 Grad im Ofen getrocknet, wodurch die Temperatur in den ersten 30-40 Minuten erhöht wird. Bei dunklen Sorten 4 Stunden bei 105 Grad trocknen.

Für Whisky

Bewerte diesen Artikel
( Noch keine Bewertungen )
Füge Kommentare hinzu

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!:

Malz – was ist es und woraus besteht es, nützliche Eigenschaften und Schaden, Kochen zu Hause
Beste Länder für Unternehmen – Wo kann man am einfachsten ein Unternehmen eröffnen?