Nutzen und Schaden von Leinsamen

Der Inhalt des Artikels



Nutzen und Schaden für die Gesundheit von Leinsamen, Bewertungen für Leinsamen – eine Pflanze mit einer tausendjährigen Geschichte. Die erste Erwähnung der Vor- und Nachteile dieser Pflanze findet sich im alten Ägypten. Das heiße Klima und die unhygienischen Bedingungen waren kein Hindernis für das gesunde Leben der Ägypter, die Kleidung aus Leinen nähten, Samen zu Speisen und Getränken hinzufügten und Öl erhielten, um das Haar zu stärken. Mehr als 100 Arten dieser Pflanze sind auf der ganzen Welt verstreut. Die Popularität von Leinsamenbekleidung nimmt im Laufe der Jahre nicht ab, und die Medizin nutzt zunehmend spezielle Phyto-Eigenschaften von Getreide und dem daraus resultierenden Öl.

Nützliche Eigenschaften von Leinsamen

Leinsamen

Reichhaltige Mineralzusammensetzung – etwa zwanzig Aminosäuren, Proteine; ebenso viele Vitamine und Mineralien; 2-mal mehr Fettsäuren – Leinsamen sind führend in wertvollen Eigenschaften. Als Nutrazeutikum schützen Samen vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen und reduzieren sanft den Druck. Bei ständiger Anwendung helfen sie dank Omega-Säuren, den Cholesterinspiegel zu senken und die Arterienwände vor der Bildung von Plaques und Blutgerinnseln zu schützen.

Klinischen Studien zufolge verbesserten Personen, die Leinsamen-Abkochung nahmen, ohne zusätzliche Cholesterinblocker aus der Ernährung, die Blutzusammensetzung:

  • Cholesterin sank um 15%;
  • 3-4% Zuckergehalt.

Es ist schwierig, die Vorteile von Leinsamen zum Schutz vor Krebs zu überschätzen. Diese kleinen Verteidiger sind siebenmal vor den engsten Konkurrenten in Bezug auf den Gehalt an Lignanen – Phytoöstrogenen – stabilisiert den hormonellen Hintergrund, bekämpfen wirksam Brustkrebs bei Frauen und Prostata in einer starken Hälfte der Menschheit. Fettsäuren wirken in Form einer verjüngenden Wirkung, verbessern die Hautfarbe und reinigen die Leber.

Lösliche Ballaststoffe oder Leinsamenschleim in der täglichen Ernährung in Form von Getreide, Gelee, aufgrund wertvoller Fasern absorbieren Schlacke im Darm. Bei Menschen mit Gastritis oder Geschwüren in der Vorgeschichte profitieren Leinsamen von membranstatischen Effekten: Sie umhüllen innere Wunden und fördern die Heilung geschädigter Organe. Was für Leinsamen mit Kefir nützlich ist, werden Ihnen Menschen mit Verstopfung sagen. Eine sanfte Wirkung auf die Darmmotilität ist eine weitere wertvolle Eigenschaft von Flachsfrüchten..

Die unbestreitbaren Vorteile von Leinsamen werden durch folgende Eigenschaften dargestellt:

  • der Kampf gegen Krebs, ihre Prävention;
  • Normalisierung der Leberaktivität;
  • Kontrolle der Östrogenspiegel, Schilddrüsenfunktion;
  • Anticholesterinwirkung;
  • Wundheilung, Narbenbildung bei Geschwüren und Narben;
  • milde abführende Wirkung, die den Körper von Giftstoffen reinigt;
  • Schutz der Atemwege – Bronchien, Lunge – bei trockenem Husten;
  • erhöhte Potenz;
  • natürliches Immunstimulans.

Wie man Leinsamen nimmt

Methoden zur Einnahme von Leinsamen

Die Samen dieser Pflanze sind nicht immer und nicht für alle nützlich. Wie kann man Leinsamen verwenden, ohne den Körper zu schädigen? Um die Immunität aufrechtzuerhalten und den Stoffwechsel zu verbessern, sollte das tägliche Volumen an Flachskörnern zu einem vorbeugenden Zweck zwischen 5 und 7 g liegen. Bei verschiedenen Krankheiten macht sich der Nutzen bemerkbar, wenn Leinsamen in einer Menge von 20 bis 50 g in die Nahrung aufgenommen werden. Um einen sofortigen Effekt zu erzielen, erhöhen einige die Dosierung um das Eineinhalb- bis Zweifache. Es schadet dem Körper.

Leinsamen, die Getreide in Form von Mehl zugesetzt werden, helfen bei der Lösung von Problemen mit Nieren, Leber und Schilddrüse. Bei Entzündungen des Verdauungstraktes sind sie nachts gut mit kochendem Wasser gefüllt. Wenn Sie 40 g der Schleimhaut mit Kefir (200 ml) versetzen, erhalten Sie einen Cocktail, der in Bezug auf Spurenelemente am wertvollsten ist und heilende Eigenschaften hat. Abkochungen sind nützlich bei der Behandlung von Arthritis und Rheuma, oralen Infektionen und trockenem Husten.

Lotionen, die auf Tinkturen aus Leinsamen basieren, wirken sich positiv auf Furunkulose, schlecht heilende Geschwüre und Verbrennungen aus und lindern sie. Personen, bei denen das Risiko besteht, an Krebs zu erkranken, wird empfohlen, täglich 10 g frisch gemahlene Leinsamen einzunehmen. Im Voraus in Mehl umgewandelt, verlieren sie das wichtigste Spurenelement – Lignan. Sie können keinen Schaden anrichten, aber es wird auch wenig Nutzen bringen.

Zum Abnehmen

Das Vorhandensein von Polysacchariden in der Zusammensetzung des Schleims von Leinsamen kommt dem Körper zugute. Pflanzenfasern reinigen den Darm von Giftstoffen und Schlacken. Das Ergebnis der täglichen Einnahme von 25 mg dieser „kleinen Zauberer“ wird ein echtes Wunder darstellen: Gewichtsverlust bis zu 5 kg. Was ist die Verwendung von Leinsamen? Sie reinigen die Haut von Akne, Hautausschlägen und morgendlichen Schwellungen. Wenn Sie Kontraindikationen haben und Leinsamen schädlich sein können, versuchen Sie es mit Öl..

Für Frauen

Das Vorhandensein von Phytoöstrogenen macht Leinsamen zu einem starken Antioxidans, das Brustkrebs wirksam bekämpfen kann. Als natürliches Analogon von Hormonen schützen sie das endokrine System. Frauen über 50 erhalten einen wichtigen Vorteil für Leinsamen, indem sie die Symptome der Menopause lindern und eine stark reduzierte Synthese von Sexualhormonen wiederherstellen, ohne die Gewichtszunahme zu beeinträchtigen.

1,5 – 2 EL. Esslöffel zerkleinerte Samen, gefüllt mit kochendem Wasser, ist es für Frauen ratsam, täglich in die Ernährung aufzunehmen. Ein köstlicher und ohne Schaden für den Körper ist ein Cocktail aus natürlichem Joghurt (250 ml); zuvor gemahlene Leinsamen (2 EL) und saisonale Früchte (50 g). Bitte beachten Sie, dass eine große Dosierung schädlich ist und manchmal zu erhöhten inneren Blutungen mit einer Tendenz zu letzteren führt.

Für Gesicht und Haare

Die in Leinsamen enthaltenen Omega-3-Säuren wirken hervorragend bei Hautausschlägen, Manifestationen von Ekzemen und Dermatitis. Leinöl reduziert die Sekretion von Talgdrüsen und heilt schnell Wunden und Wunden. Die gesundheitlichen Vorteile von Leinsamen manifestieren sich in der Stärkung der Wurzeln, der Verdickung und der natürlichen „Versiegelung“ von Spliss. Die tägliche Dosis beträgt in solchen Fällen 10 mg..

Zur Behandlung von Darm und Magen

Die Vorteile einer köstlichen Mischung aus getrockneten Aprikosen, Rosinen, Leinsamen und Honig werden von Ihrem Ernährungstrakt geschätzt. Ein Esslöffel dieser leckeren „Medizin“ auf leeren Magen verbessert nicht nur die Verdauung, sondern stärkt auch das Immunsystem. Die Symptome eines Zwölffingerdarmgeschwürs, eines perforierten Geschwürs, werden „gedämpft“, wenn Sie Gelee verwenden, bei dem Sie Leinsamenmehl hinzufügen. Füllen Sie die Versorgung mit gesunden Kohlenhydraten wieder auf. Spurenelemente helfen Getreide mit Leinsamen.

Schaden und Kontraindikationen

Leinsamen auf einem Teller

Übermäßiger Gebrauch von Leinsamen schädigt den Körper in Form von Durchfall, Blähungen; Verschlechterung der Blutgerinnung. Es wird nicht empfohlen, Wundersamen für Menschen zu verwenden, die an einer individuellen Unverträglichkeit gegenüber Flachsöl mit allergischen Reaktionen leiden. Vorsichtig bei der Anwendung des Arzneimittels sollten schwangere und stillende Mütter sowie bei der Einnahme von Medikamenten sein. Um die Gesundheit nicht zu schädigen, wird das Essen von Samen nicht empfohlen:

  • Frauen mit polyzystischer, Endometritis, Uterusmyom;
  • Männer, die Probleme mit der Prostata haben;
  • Personen mit schlechter Blutgerinnung;
  • mit akuter Entzündung des Magen-Darm-Trakts;
  • Diabetiker.

Video über die heilenden Eigenschaften von Leinsamen und Öl daraus

Goldene Leinsamen – eine riesige Speisekammer der Gesundheit aus der Natur. Unsere entfernten Vorfahren wussten alles über die Vorteile und Gefahren von Leinsamenmehl, wertvollem Öl und Samen. Achten Sie beim Erwerb der Früchte von Flachs auf Geruch, Aussehen und Integrität. Gut getrocknete, knusprige Samen helfen bei der Vorbeugung und Behandlung von Krebs, normalisieren den Hormonspiegel und beseitigen Übergewicht. Warum sind Leinsamen so wichtig? Finden Sie es heraus, indem Sie das Video unten ansehen.

Wo kaufen und wie viel ist Leinsamen

In den meisten großen Supermärkten und Reformhäusern kann Leinsamenöl gekauft werden. Der Preis reicht von 135 bis 200 Rubel. für 500 ml. In Kapseln wird „magisches“ Öl von Kosmetikunternehmen, Schönheitssalons, angeboten, die Sie in vielen Apotheken finden können. Die Kosten hängen von der Anzahl der Ampullen in der Packung ab: ab 45 Rubel. bis zu 200 reiben. Leinsamen ist in Apotheken, Bio-Märkten. Online-Shops, virtuelle Apotheken herbs4u.ru, piluli.ru, apteka-ifk.ru bieten den Kauf von Leinsamen im Preisbereich von 50 – 80 Rubel an. pro Gramm Packung.

Bewerte diesen Artikel
( Noch keine Bewertungen )
Füge Kommentare hinzu

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: