Zitronensaft – Zusammensetzung, vorteilhafte Eigenschaften und Schäden, Indikationen und Verwendungsmethoden für die Behandlung

Der Inhalt des Artikels



In freier Wildbahn wachsen Zitronenbäume am Fuße des Himalaya – ein Gebiet, das als Geburtsort der Zitrone gilt. In Russland wurde die aromatische Frucht in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts bekannt, als sie aus den Niederlanden nach Moskau gebracht wurde. Zuerst wurden die Bäume hinter den Kremlmauern im Gewächshaus des Zaren gepflanzt, dann breiteten sie sich auf Handelsgüter aus und befinden sich heute bequem auf den Fensterbänken von Stadtwohnungen. Zu Hause werden sie zu dekorativen Zwecken angebaut und bereiten aus den im Laden gekauften Früchten oft ein Heilgetränk zu – ein echtes Nährstofflager..

Was ist nützlich Zitronensaft

Für den Menschen ist das Getränk seit langem ein natürlicher Lieferant von Mineralstoffen, Vitaminen, deren Wirkung auf den Körper wiederholt durch eine große Menge Vitamin C verstärkt wird. Limonade hat eine tonisierende, restaurative und antioxidative Wirkung. Viele wirklich wirksame Rezepte der traditionellen Medizin, die darauf basieren, sind bekannt: Skorpionstiche, Erfrierungen, Nasenbluten, Abszesse, allgemeines Unwohlsein, Atemnot, Ödeme werden mit Zitronensaft behandelt. Mehrere Schlucke lindern schnell einen Kater, lindern Müdigkeit und Toxikose während der Schwangerschaft.

Struktur

Ein kalorienarmes Getränk mit einem geringen Gehalt an Proteinen, Kohlenhydraten, organischen Säuren und Ballaststoffen enthält eine optimale Kombination aus Mineralien und Vitaminen. Der Nährwert von 100 g frischer Zitrone entspricht 33 kcal, die quantitative Zusammensetzung ist in der Tabelle angegeben:

Menge pro 100 g Produkt, mg

Eichhörnchen

600

Kohlenhydrate

3900

Organische Säuren

5000

Nahrungsfaser

100

Wasser

90.000

Asche

400

Vitamin B1

0,02

Vitamin B2

0,01

Vitamin C

36

Vitamin E.

0,2

Vitamin PP

0,2

Niacin

0,1

Kalium

142

Kalzium

38

Magnesium

7

Natrium

fünfzehn

Phosphor

achtzehn

Eisen

0,1

Fluor

0,1

Molybdän

0,01

Mangan

0,04

Zink

0,125

Chlor

5

Vorteilhafte Eigenschaften

Nur drei Zitronen reichen aus, um Saft mit einer geringen Menge an Kalorien und einer täglichen Norm an Vitamin C zu erhalten. Das darin enthaltene Kalium und Magnesium in Kombination mit Ascorbinsäure normalisiert die Herzaktivität, stärkt die Wände der Blutgefäße, verbessert die Gehirnfunktion und beugt Stress vor. Der Saft enthält Kalzium, das das Knochengewebe und den Zahnschmelz stärkt. Mit Zitronensaft gelangt Phosphor, der für die normale Funktion des Nervensystems notwendig ist, in den Körper.

Zitronengetränk hat eine antimikrobielle, antiseptische Wirkung, hilft bei Infektionen, Viren, stärkt die Aufmerksamkeitskonzentration, verbessert das Gedächtnis, gibt geistiges Gleichgewicht, Selbstvertrauen und Seelenfrieden. Es fördert die Produktion von Magensaft, wirkt sich positiv auf die Haut aus: erhöht die Elastizität, verhindert das Auftreten früher Falten. Im Winter stärkt das Immunsystem, beugt Hypovitaminose vor.

Zitrone und Honig

Wie man Zitronensaft macht

Zur Zubereitung des Getränks nehmen sie Früchte mit einer dünnen Schale, ohne Mängel, wenn möglich leicht grünlich – im Winter gesammelt. Vor dem Kochen werden die Zitronen mit fließendem Wasser gewaschen und mit einem Handtuch getrocknet. Sie können Saft mit einer manuellen oder elektrischen Saftpresse, einem Mixer, einem Fleischwolf oder einer manuellen Extraktion zubereiten. Um das Auspressen zu erleichtern, können Sie die Zitrone zunächst 2 Minuten lang in kochendem Wasser absenken.

Aus Zitronensäure

Zitronensäure wird in der Lebensmittelindustrie als Aroma-, Konservierungs- und Säureregulator verwendet. Früher wurde es aus Zitronen und Shag-Biomasse gewonnen, heute wird es aus Zucker- und Aspergillus-Schimmelpilzstämmen hergestellt. Die Aufnahme von Zitronensäure im Inneren hilft, den Körper zu reinigen, reguliert die Verdauung, verbessert das Sehvermögen, verbrennt Kohlenhydrate und stärkt die Immunität. Zur Herstellung von künstlichem Saft werden weiße Körnchen mit warmem Wasser in Glas- oder Steingutschalen im Verhältnis 1: 2 verdünnt und unter leichtem Rühren 5-7 Minuten lang aufgelöst.

Eine Lösung dieser Konzentration kann nicht oral eingenommen werden – sie kann nur in kleinen Dosen zum Kochen verwendet werden (z. B. zum Ankleiden von Salaten)..

Frisch gepresst

Um die Zitrone frisch zuzubereiten, werden die gewaschenen getrockneten Früchte quer zum Schnitt halbiert. Sie können den Saft aus jeder Hälfte manuell auspressen. Für diese Zwecke ist es jedoch besser, eine mechanische Presse, eine elektrische Zitrussaftpresse oder eine normale Saftpresse zu verwenden. Im letzteren Fall muss die Schale der Zitronen entfernt werden. Es wird empfohlen, frisch gepressten Saft im Verhältnis 1: 3 mit Wasser zu verdünnen und in Portionen von jeweils 50 g zu trinken. In einer Glasschale im Kühlschrank aufbewahren..

Saft machen

Zitronensaft-Behandlung

Sie können frisch gepressten Zitronensaft als internes oder externes Mittel verwenden. Bei oraler Einnahme wird es mit warmem Wasser, Olivenöl, Tee, verdünnten Aufgüssen, Cocktails in Kombination mit Säften anderer Früchte und Honig verdünnt. Nützlicher Zitronensaft mit gekeimten Weizenkörnern, Karottensaft. Die Vorteile von Zitronensaft für den Körper zeigen sich bei folgenden Krankheiten:

  • Erkältungen und Infektionskrankheiten, anhaltender Husten, Mandelentzündung;
  • Stoffwechselstörung, Diabetes mellitus, Fettleibigkeit;
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes und der Nieren;
  • Atherosklerose;
  • Bronchialasthma;
  • Erkrankungen des Nerven- und Herz-Kreislaufsystems;
  • hohe Harnsäure, Rheuma, Gicht, Nierensteine;
  • Vitaminmangel, Prävention von Influenza bei Epidemien;
  • postpartale Amenorrhoe;
  • Anämie.

Für die äußerliche Anwendung wird Zitronensaft unverdünnt oder gemischt mit Glycerin, Öl, Shampoo und anderen Inhaltsstoffen verwendet, um Anwendungen, Schmierungen, Spülungen und Zähneputzen durchzuführen. Es wird empfohlen, sie mit Hautinfektionsherden zu kauterisieren. Die wohltuende Wirkung von Zitrone auf den menschlichen Körper wird mit folgenden Indikationen festgestellt:

  • Behandlung von Pharyngitis und anderen Erkrankungen des Rachens;
  • Beseitigung von Pilzherden auf Haut und Nägeln;
  • Prävention von Karies, Plaque;
  • Aufhellen von Altersflecken und Sommersprossen;
  • Kauterisation von Akne;
  • kosmetische Eingriffe;
  • Erweichen von rauer Haut an Ellbogen und Fersen;
  • Haarstärkung.

Fasten

In Abwesenheit von Kontraindikationen – allergische Reaktionen, Schmerzen – Zitronensaft, verdünnt mit warmem Wasser, wird empfohlen, eine halbe Stunde vor dem Frühstück morgens einzunehmen. Dieses Getränk belebt nicht weniger als eine Tasse Kaffee, hilft dem Körper aufzuwachen und sich mit Energie aufzuladen, erhöht die Arbeitsfähigkeit und Vitalität, normalisiert den Stoffwechsel.

Für ein einziges Fasten sollten Sie den Saft einer halben Zitrone mit einem halben Glas warmem Wasser mischen und diese Mischung zweimal täglich einnehmen. Bei einem großen Körpergewicht kann die Menge oder Konzentration von Zitronensaft erhöht werden.

Mit Knoblauch

Die Infusion von Zitrone und Knoblauch ist bei Asthma bronchiale wirksam. Um das Getränk zuzubereiten, mahlen Sie 2 große Knoblauchzehen und 5 Zitronen, gießen Sie 1 Liter kaltes gekochtes Wasser ein, decken Sie es fest ab und bestehen Sie es etwa 5 Tage lang an einem dunklen Ort bei Raumtemperatur. Filtern Sie die vorbereitete Infusion und nehmen Sie einen Esslöffel vor den Mahlzeiten.

Zur Reinigung und Stärkung der Blutgefäße, zur Vorbeugung von Schlaganfällen und Herzinfarkten wird ein anderes Rezept verwendet: 1 große Knoblauchzehe und 1 Zitronensaft werden fein gehackt, 2 Teelöffel Honig und 1 Tasse kochendes Wasser werden hinzugefügt. Die Mischung wird 1 bis 2 Tage an einem warmen, dunklen Ort aufbewahrt, filtriert und dann eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten dreimal täglich 1 Esslöffel eingenommen.

Eine halbe Zitrone und Knoblauch

Behandlung von Hautkrankheiten

Zitronenfrisch kann selbst hartnäckigste Ekzeme heilen, wenn es in großen Mengen in mehreren Dosen nach folgendem Schema oral eingenommen wird: der erste Tag – Saft von 5 mit Wasser verdünnten Zitronen, der zweite Tag – von 10 Zitronen, so dass 25 Zitronen übrig bleiben. Trinken Sie dann weiter und reduzieren Sie die Anzahl der Zitronen in umgekehrter Reihenfolge. Die Behandlung endet mit 5 Zitronen. Nehmen Sie das Getränk durch einen Strohhalm, um den Zahnschmelz nicht zu beschädigen. Dieses Volksrezept kann nur für Menschen mit einem gesunden Verdauungstrakt verwendet werden..

Um Warzen, Dekubitus und trophische Geschwüre loszuwerden, wird ein äußeres Präparat hergestellt: 1 Esslöffel Zitronensaft, 100 ml Aloe-Saft, 100 ml Glycerin werden gemischt. Diese Mischung sollte im Kühlschrank in einem fest verschlossenen Gefäß aufbewahrt werden, das als Kompresse oder Lotion an einer wunden Stelle verwendet wird. Sie können Warzen mit Zitronenessig behandeln: Die Schale von zwei Zitronen wird 7 Tage lang in Essig hineingegossen. Befeuchten Sie im fertigen Produkt ein Wattestäbchen und tragen Sie es 15 Minuten lang auf die Warze auf. Der Vorgang wird zweimal täglich wiederholt..

Zitronenhaarsaft

Zitrone ist geeignet, um Haarausfall zu verhindern, Schuppen zu beseitigen und das Problem von fettigem Haar zu lösen. Masken und Spülmittel werden auf der Basis von Zitronensaft hergestellt. Sie können dem Shampoo zugesetzt werden, gemischt mit öligen Bestandteilen – Sauerrahm oder Pflanzenöl mit trockenem Haar. Um die Maske vorzubereiten, mischen Sie den Saft von 1 Zitrone mit 1 Eigelb und 1 Teelöffel Rizinusöl. Auf das nasse Haar auftragen, mit einem Handtuch erwärmen und nach 40 Minuten abwaschen. Diese Maske sollte nicht mehr als 2 Mal im Monat durchgeführt werden.

Der Schaden von Zitronensaft

Der hohe Säuregehalt im Zitronensaft kann unerwünschte Manifestationen verursachen:

  • allergische Reaktionen;
  • Anstieg des pH-Index, begleitet von Schmerzen, Krämpfen, Koliken;
  • Verschlimmerung von Magengeschwüren des Magens und des Zwölffingerdarms;
  • Pankreaserkrankungen;
  • Durchfall
  • Zerstörung des Zahnschmelzes.

Um Exazerbationen zu vermeiden, sollte die Verabreichung mit kleinen Portionen in verdünnter Form begonnen werden, die allmählich auf die erforderliche Dosis ansteigen. Bei Erkrankungen des Verdauungstraktes wird nicht empfohlen, Zitronensaft auf leeren Magen einzunehmen. Um die abführende Wirkung zu verringern, wird Honig oder Zucker hinzugefügt. Trinken Sie frischen Zitronensaft durch einen Strohhalm und spülen Sie Ihren Mund nach der Einnahme mit einer Lösung aus Soda aus.

Bewerte diesen Artikel
( Noch keine Bewertungen )
Füge Kommentare hinzu

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!:

Zitronensaft – Zusammensetzung, vorteilhafte Eigenschaften und Schäden, Indikationen und Verwendungsmethoden für die Behandlung
Leistungsschalter