Diätetische Früchte – Diätmenüs und Fastentage, Vorteile beim Abnehmen und Fettabbau

Der Inhalt des Artikels



Viele Menschen interessieren sich für Obstmenüs zur Gewichtsreduktion, aber nur wenige wissen, wie man Obst während einer Diät isst: Zum Beispiel ist es besser, nachts ballaststoffreiche Früchte zu essen – dann werden Sie nicht fett. Lesen Sie die Empfehlungen von Ernährungswissenschaftlern zu den bestehenden Regeln der Fruchtdiät, finden Sie heraus, welche Früchte den Prozess des Abnehmens beschleunigen und welche im Gegenteil die Ablagerung von Überschuss provozieren.

Wofür sind die Früchte gut?

Ernährungswissenschaftler sagen, dass eine Fruchtdiät eine der effektivsten Methoden ist, um schnell und harmlos Gewicht zu verlieren. Die meisten süßen Früchte enthalten jedoch Fruktose, was dazu führt, dass Frauen sich weigern, sie zu verwenden. Dieses Kohlenhydrat erhöht den Blutzuckerspiegel, wird jedoch vom Körper langsamer aufgenommen als Saccharose. Angesichts der Vor- und Nachteile müssen Sie während einer Diät Obst essen und die tägliche Dosis anpassen. Abnehmen sind die wichtigsten vorteilhaften Eigenschaften bekannt:

  • energetisieren, Kraft geben;
  • versorgen den Körper mit Mineralien und Vitaminen;
  • zur Sättigung beitragen, ohne ein Gefühl der Schwere im Magen zu verursachen;
  • die Vitalität steigern;
  • Stellen Sie das Gewicht wieder her und helfen Sie dabei, Fett zu verbrennen.

Welche Früchte helfen, Gewicht zu verlieren

Eine große Auswahl wird in den Supermarktregalen angeboten, aber diejenigen, die ihre Figur perfekt machen möchten, sollten wissen, welche Früchte mit einer Diät gegessen werden können und welche aus der Speisekarte gestrichen werden sollten. Einen Snack zu sich zu nehmen und nicht besser zu werden, hilft bei der Ernährung von Früchten – solchen, die die minimale Menge Zucker enthalten. Zitrusfrüchte, die aktiv Fette verbrennen, haben einen besonderen Ehrenplatz in der Ernährung.

Fettverbrennung

Zitrusfrüchte sind Meister der Fettverbrennung. Solche Früchte sind reich an Flavonoiden, die die Speicherung von Fett verhindern. Darüber hinaus helfen sie, Stoffwechselprozesse zu normalisieren. Oft konsumieren Frauen Früchte zur Gewichtsreduktion und Fettentfernung, wie Mandarinen, Grapefruits, Orangen, Kiwi. Es sei jedoch daran erinnert, dass die tägliche Zitrusrate 2 Stk./Tag nicht überschreiten sollte.

Orangen ganz und halbiert

Wenig Kalorien

Menschen, die ihrer Ernährung mehr Früchte hinzufügen möchten, achten auf ihre Vitaminzusammensetzung. Beim Abnehmen ist dieser Faktor jedoch nicht wichtig, sondern der Kaloriengehalt des Fötus. Wenn Sie kalorienarme Früchte zur Gewichtsreduktion auswählen, müssen Sie diejenigen bevorzugen, deren Kalorienwert 25-48 kcal pro 100 Gramm nicht überschreitet. Neben Zitrusfrüchten enthält die Liste der Helfer zur Gewichtsreduktion:

  • Äpfel
  • Melonen
  • Birnen
  • Pfirsiche;
  • Aprikosen.

Kaloriengehalt

Die meisten Früchte von Obstbäumen haben eine geringe glykämische Belastung und einen minimalen Kohlenhydratgehalt. Dies bedeutet, dass sie wenig Einfluss auf den Zuckergehalt haben. Bei einer Diät wird empfohlen, Früchte mit einem niedrigen glykämischen Index zu essen, da zusammen mit diesen auch Ballaststoffe in den Körper gelangen, was nur zum Gewichtsverlust beiträgt und die Verdauungsprozesse verlangsamt. Die Kalorientabelle und der GI helfen Ihnen zu verstehen, welche konsumiert werden können und welche besser aus der Ernährung zu entfernen sind.

Titel

Die Anzahl von kcal / 100 g

Glykämischer Index

Wassermelone

27

70

Zitrone

34

zwanzig

Melone

35

35

Grapefruit

35

22

Mandarin

38

40

Orange

43

35

Nektarine

44

35

Aprikose

44

zwanzig

Pfirsich

45

35

Pflaume

46

22

Kiwi

47

fünfzig

Birnen

47

33

Die Äpfel

52

dreißig

Eine Ananas

52

65

Mango

60

55

Granat

72

35

Traube

72

44

Banane

95

60

Persimmon

127

fünfzig

Avocado

160

10

Welche Früchte können Sie mit Gewichtsverlust essen

Früchte, die Gewicht verlieren, wirken sich positiv auf den Körper aus, einige enthalten zu viele komplexe Kohlenhydrate, die für die Leber sehr schwer zu verarbeiten sind. Wenn Sie sich an eine Diät halten, sollten Sie sich mit dem vertraut machen, was Sie essen können und vor allem, wann die Mahlzeit angemessen ist und den Körper nicht schädigt.

Ist es möglich, nachts Obst zu essen?

Es ist möglich, eine Stunde vor dem Schlafengehen einen Fruchtsnack zu arrangieren. Es lohnt sich jedoch, Früchte mit einem minimalen Kaloriengehalt zu wählen. Um nicht besser zu werden, können Sie essen:

  • Äpfel, aber keine sauren Sorten;
  • Zitrusfrüchte – sie beschleunigen den Verdauungsprozess. Solche Früchte sind jedoch für Menschen mit Gastritis oder Magengeschwüren äußerst unerwünscht.
  • Mango – reizt die Magenschleimhaut nicht;
  • frische Ananas – mehrere Scheiben beginnen mit der Fettverbrennung und reinigen den Körper.
  • Feigen (frisch) – helfen, den Appetit zu reduzieren und schnell zu sättigen.

Ganze und geschnittene Mango

Obst am Abend zur Gewichtsreduktion

Diejenigen, die eine Diät einhalten, möchten besonders abends essen. Stoppen Sie die Wahl ist auf ungesüßten Früchten. Zum Beispiel sind mehrere verzehrte Pflaumen von großem Nutzen, insbesondere für diejenigen mit Stuhlproblemen. Während des Abendessens sollten Früchte nicht mit anderen Gerichten kombiniert werden, da eine solche „Mischung“ die Verdauung verlangsamt, zu Blähungen führt und die Gasbildung provoziert. Menschen mit Magen-Darm-Erkrankungen wird nicht empfohlen, abends Birnen zu essen.

Welche Früchte sollten beim Abnehmen nicht gegessen werden?

Jeder, der abnehmen möchte, sollte wissen, welche Früchte zu einer Gewichtszunahme führen. Wenn Sie eine Diät halten, sollten Sie Süßigkeiten mit einem hohen glykämischen Index ausschließen, zum Beispiel:

  1. Trauben – ein Produkt mit hohem Kaloriengehalt. Darüber hinaus beginnen die Trauben im Darm zu gären, was dazu führen kann, dass sich eine Person schlechter fühlt.
  2. Bananen – obwohl diese Art von Obst sehr lecker ist, sind sie wie Trauben nicht besonders nützlich, um Gewicht zu verlieren..
  3. Wassermelonen sind Früchte, deren glykämischer Index von der Skala abweicht. Überschüssige Flüssigkeit in Wassermelonen kann das Wasser-Salz-Gleichgewicht stören..
  4. Trockenfrüchte und Obstkonserven sind auch nicht das beste Lebensmittel während der Diät, da sie viel Zucker enthalten und zu kalorienreich sind..

Fruchtdiät

Ernährungswissenschaftler sagen, dass Menschen, die regelmäßig auf eine Fruchtdiät umsteigen, ihren Zustand erheblich verbessern: Der Körper wird von Toxinen gereinigt, der Stoffwechsel wird normalisiert und Hautfarbe und -zustand werden verbessert. Eine Fruchtdiät zur Gewichtsreduktion ist leicht zu tolerieren, da in den Hauptprodukten viel Ballaststoffe enthalten sind, die es einer Person nicht erlauben, zu verhungern. Entdecken Sie die begehrtesten kalorienarmen und köstlichen Diäten..

Für 7 Tage

Es gibt eine Fruchtdiät minus 10 kg pro Woche – dies ist eine einfache Möglichkeit, Ihre Figur in nur 7 Tagen in Ordnung zu bringen. Es wird nicht empfohlen, die Methode mehr als einmal in 3 Monaten zur Gewichtsreduktion anzuwenden. Es ist auch zu bedenken, dass Sie nach einem Bruch von vorne beginnen müssen. Wenn Sie eine solche Diät leicht vertragen, können Sie die Dauer der Diät auf 14 Tage verlängern, jedoch nicht mehr. Alle Produkte mit einer Diät müssen rechtzeitig konsumiert werden:

  • Frühstück – 1 Grapefruit und einige Walnüsse. Eine alternative Lösung sind 2 Kiwis mit 20 Gramm ungesüßten Crackern. Sie können ein Salatdressing in Form von fettarmem Joghurt machen.
  • Das Mittagessen muss Eiweiß enthalten, Sie müssen gekochtes Hähnchen oder Omelett ohne Öl hinzufügen.
  • Snack – Wassermelone oder Melone, Orange oder Apfel. Darf einen Salat machen.
  • Abendessen – ein Salat aus Beeren und eine kleine Portion magerer Fisch.

Drei Scheiben Wassermelone

Für 3 Tage

In der Hoffnung, mindestens ein paar Pfunde mehr abzunehmen, wenden viele oft harte Methoden an – Hungerstreiks, aber es gibt angenehmere und effektivere Methoden zum Abnehmen. Eine davon ist eine 3-tägige Fruchtdiät. Das Menü mit einer solchen Diät sieht ungefähr so ​​aus:

1. Tag:

  • Frühstück – jede Zitrusfrucht, Saft;
  • Mittagessen – Obstsalat, Wasser;
  • Abendessen – Obstteller, Wasser, Saft.

2. Tag:

  • Frühstück – verschiedene Früchte, ein Glas stilles Wasser;
  • Mittagessen – Gemüsesalat, Wasser;
  • Abendessen – gekochtes Gemüse, einige nicht zu kalorienreiche Obstbaumfrüchte.

3. Tag:

  • Frühstück – ein Obstteller, ein Glas frisch;
  • Mittagessen – Obstsalat, Wasser;
  • Abendessen – Gemüsesuppe ohne Fettzusatz.

Fastentag

Wenn an einem Tag nur Früchte von Obstbäumen essen dürfen, wird dies entladen. Für eine bessere Sättigung können Sie noch Kefir, Hüttenkäse oder fettarmen Joghurt hinzufügen. Fastentage zur Gewichtsreduktion können für Äpfel, Aprikosen, Erdbeeren, Wassermelonen, Pfirsiche arrangiert werden. Bananen und Trauben für diese Zwecke sollten jedoch nicht verwendet werden. Sie können den gewünschten Effekt beim Entladen erzielen, indem Sie einige einfache Regeln beachten:

  • einen Tag vor dem Entladen mit Kefir oder Gemüsesalat zu Abend essen;
  • Stürzen Sie sich nach einem Fastentag nicht auf Lebensmittel, die Ihnen ins Auge fallen, da Sie sonst die Wirkung nicht sehen.
  • 2-3 mal pro Woche entladen – die beste Lösung zum Abnehmen;
  • Trinken Sie bei einer eintägigen Diät viel Wasser – etwa 2 Liter;
  • Bereiten Sie für den Tag Früchte vor, deren Gesamtenergiewert 800-900 kcal beträgt.
  • Essen in viele kleine Portionen teilen.

Eine der beliebtesten Entlademöglichkeiten für den Körper ist der Kefir-Frucht-Tag. Äpfel lassen sich am besten mit diesem fermentierten Milchprodukt kombinieren – dank ihnen gelangen viele Pektine, Vitamine und Ballaststoffe in den Körper. Das Menü besteht aus 1,5-2 Kilogramm Äpfeln und 1,5 Litern Kefir 0% Fett. Beim Entladen können Äpfel frisch gegessen oder im Ofen gebacken werden.

Gemüsesalat in einem Teller

Wie man Obst isst, wenn man Gewicht verliert

Sogar Früchte auf Diät müssen richtig verzehrt werden, sonst helfen sie nicht nur beim Abnehmen, sondern schaden auch. Beachten Sie die Grundregeln:

  1. Iss Obst statt einer oder mehrerer Mahlzeiten. Zum Beispiel sollten Sie sie nicht zum Frühstück hinzufügen. In diesem Fall ist es besser, Obstsalat zu bevorzugen.
  2. Trinken Sie während eines Fruchtsnacks keinen Kaffee. Wenn Sie ein Obstfrühstück bevorzugen, sollte der Magen nicht leer sein. Es ist besser, eine halbe Stunde nach einer Mahlzeit oder 2 Stunden davor Kaffee zu trinken.
  3. Iss ganze Früchte. Frisch gepresster Saft kommt Menschen, die abnehmen wollen, nicht zugute. Essen Sie Obst mit geriebener oder gehackter Diät, aber wenn möglich, erhitzen Sie es nicht.
Bewerte diesen Artikel
( Noch keine Bewertungen )
Füge Kommentare hinzu

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!:

Diätetische Früchte – Diätmenüs und Fastentage, Vorteile beim Abnehmen und Fettabbau
Baiser – was ist das und wie kocht man Französisch, Italienisch, Schweizer nach Schritt-für-Schritt-Rezepten mit Fotos?