Die schönsten Nachnamen der Welt

Der Inhalt des Artikels



Die Liste der populären Namen der Gattung ist endlos, weil es so viele Menschen gibt, so viele Meinungen. Jede Person gibt schöne Nachnamen an, die sie persönlich mag. Sie können kurz, lang sein, aber nach Ansicht der meisten sind aristokratische Bezeichnungen von Familiennamen am beliebtesten. Mal sehen, welche Nachnamen häufiger vorkommen und respektiert werden und woher sie stammen.

Liste der schönsten russischen Nachnamen der Welt

Das Wort „Familienname“ wird aus dem Lateinischen als „Familie“ übersetzt. Dies bedeutet, dass dies darauf hinweist, dass eine Person zu der Gattung gehört, aus der sie stammt. Die Entstehung von Familien-Spitznamen wurde häufig mit dem Beruf in Verbindung gebracht, der von Generation zu Generation von Generation zu Generation besetzt war, oder mit dem Namen des Gebiets, in dem die Familie lebte, oder dem Namen der Gattung, der Charakterzüge, Besonderheiten des Aussehens und Spitznamen anzeigte. Kein Wunder, dass es ein Sprichwort gibt: „Nicht in der Augenbraue, sondern im Auge“ – die Leute haben Etiketten immer sehr genau aufgehängt.

Romanov - ein schöner russischer Familienname

In Russland gab es zunächst nur einen Namen und einen zweiten Vornamen, und die ersten Nachnamen tauchten erst im 14. Jahrhundert auf. Natürlich haben die Adligen sie bekommen: Fürsten, Bojaren, Adlige. Die Bauern erhielten erst Ende des 19. Jahrhunderts offizielle Familiennamen, als die Leibeigenschaft abgeschafft wurde. Die Vornamen der Dynastien stammten von den Namen der Wohnorte, Geburten oder Besitztümer: Twerskoi, Archangelsk, Zvenigorod, Moskvin.

Später wurden russische Nachnamen zu einem Lagerhaus für die Geschichte der Berufe und des Lebens: Bochkarev, Melnikov, Telegin. Aber die bekanntesten Familien-Spitznamen waren und sind diejenigen, die im Auftrag des Clan-Oberhauptes vorkamen: Grishins, Sidorovs, Ivanovs, Pavlovs. Was die schönsten russischen Nachnamen betrifft, so stimmen hier die Meinungen überein – dies sind die Nachnamen von Zaren (Romanovs, Rurikovichs), Adligen (Volkonsky, Vyazemsky, Obolensky). Viele Menschen mögen Ableitungen der schönen Namen von Tieren und Vögeln: Sokolov, Lebedev, Orlov, Medvedev, Volkov.

Top 10 der schönsten Nachnamen russischer Männer:

  1. Sobolev
  2. Morozov
  3. Gromov
  4. Diamanten
  5. Derzhavin
  6. Bogatyrev
  7. Majors
  8. Admirale
  9. Lyubimov
  10. Vorontsov

Liste der schönsten Nachnamen für Mädchen:

  1. Voskresenskaya
  2. Lebedeva
  3. Alexandrova
  4. Serebryanskaya
  5. Korolkova
  6. Vinogradova
  7. Talnikova
  8. Großzügig
  9. Zolotareva
  10. Tsvetaeva

Eine Auswahl der schönsten ausländischen Namen

Ausländer glauben, dass ein schöner Familienname der Familie hilft, Glück und Glück bringt. Aber es ist wahr, dass eine Person mit einem lustigen Nachnamen oder Familien-Spitznamen seit ihrer Kindheit von Gleichaltrigen gehänselt wurde und anschließend mit einem ganzen Gepäck von Komplexen unsicher aufwächst. Es stellt sich also heraus, dass der Familienname gescheitert ist. Bei Menschen mit einem schönen Erbe ist alles anders. Jungen und Mädchen wissen seit ihrer Kindheit, dass sie alles auf dieser Welt können, deshalb gehen sie mit erhobenem Kopf.

Jedes Land hat seine eigenen schönen Nachnamen, die für das russische Ohr ungewöhnlich sind. Der Ursprung der Familienbezeichnungen ist jedoch weltweit derselbe. Jemand nahm den Namen ihrer Stadt an und jemand – den Spitznamen des Clangründers, Familienberuf, Status. Unter ausländischen Nachnamen findet man oft die Namen von Pflanzen, Vögeln, Tieren. Wenn ein Russe einen fremden Namen für sich selbst wählt, dann vertieft er sich in der Regel nicht in seine Bedeutung, sondern trifft eine Wahl durch Harmonie.

Zum Beispiel haben moderne Spanier schöne Nachnamen – keine Seltenheit. Die meisten der Jungs sind:

  • Rodriguez
  • Fernandez
  • Gonzalez
  • Perez
  • Martinez
  • Sanchez

Mädchen mögen spanische Nachnamen

Russische Mädchen wählen oft ihre Gattungsnamen spanischer Herkunft:

  • Alvarez
  • Torres
  • Romero
  • Flores
  • Castillo
  • Garcia
  • Pascual

Französische Nachnamen

Alle Varianten der französischen Nachnamen sind mit besonderer Schönheit und Charme ausgestattet. Diese Sprache unterscheidet sich stark von anderen europäischen Gegenstücken. Wenn der englische Name immer richtig ausgesprochen wird, werden die französischen unterschiedlich ausgesprochen. Zum Beispiel kann der beliebte Le Pen wie „Le Pen“, „Le Pen“, „De Le Pen“ klingen. Die ersten französischen Familiennamen wurden im 11. Jahrhundert dem höchsten Adelskreis verliehen. Und erst im 16. Jahrhundert wurde durch königlichen Erlass befohlen, jedem französischen Bürger einen erblichen Spitznamen zu geben.

Seitdem wurden französische Familiennamen von Generation zu Generation zur Kirchenmetrik hinzugefügt. Die schönsten Familien-Spitznamen in Frankreich stammten von Eigennamen, von der Besetzung des Clans oder von geografischen Namen, in denen die Familie geboren wurde. Weit verbreitete französische männliche Familiennamen:

  • Rober
  • Richard
  • Bernard
  • Duran
  • Moro
  • Lefebvre

Frankreich hat die schönsten Familiennamen

Weibliche Gattungsnamen unterscheiden sich nicht wesentlich von männlichen. Die französische Geschichte hat beschlossen, dass es keine Unterschiede und andere Endungen wie im Russischen zwischen den Nachnamen gibt, daher haben schöne Gattungsnamen von Frauen auch ihren eigenen Namen, zum Beispiel:

  • Leroy
  • Motorhaube
  • Francois
  • Buke

Deutsche

Die Gattungsnamen Deutschlands entstanden auf die gleiche Weise wie in anderen Ländern: Zuerst lernten sie kennen, dann Feudalherren und Kleingrundbesitzer und dann die unteren Schichten der Bevölkerung. Der gesamte Prozess der Bildung erblicher Spitznamen dauerte ungefähr 8 Jahrhunderte, und die Vornamen erschienen auf der Grundlage von Eigennamen. Lebendige Beispiele sind deutsche männliche generische Spitznamen:

  1. Werner
  2. Hermann
  3. Jacobi
  4. Peters

Deutschland

Schöne Familienbezeichnungen in Deutschland kamen von den Namen von Flüssen, Bergen und anderen naturbezogenen Wörtern: Bern, Vogelweid. Die beliebtesten Gattungsnamen stammten jedoch aus Ahnenberufen. Zum Beispiel bedeutet Müller in der Übersetzung „Müller“ und Schmidt „Schmied“. Seltene deutsche Familiennamen klingen wunderschön: Wagner, Zimmermann. Frauen in Deutschland hinterlassen in der Regel den Namen ihrer Mutter und gelten als die schönsten:

  1. Lehmann
  2. Mayer
  3. Peters
  4. Fischer
  5. Weiss
  6. Khan
  7. Lang

amerikanisch

In Amerika stammen die Namen der Gattung aus völlig unterschiedlichen Quellen. Immerhin wurde dieser Staat von verschiedenen Nationalitäten bewohnt. Menschen, die auf dem Kontinent ankamen, änderten allmählich den Namen ihrer Art, teils weil sie ein neues Leben wollten, teils weil sie alles nach Gehör aufzeichneten. Die amerikanische Liste von Williams, Johnsons und Smiths wird geöffnet. Sie haben in Amerika bereits eine Million überschritten. Es gibt jedoch seltenere Familiennamen, die sich in einem Bundesstaat niederlassen. Dazu gehören Collins, Morgan, Brooks, Reeds. Mehr über amerikanische Nachnamen.

Schöne amerikanische Gattungsnamen lassen sich gut mit anderen ausländischen vergleichen – sie sind sehr konsonant und die Besitzer tragen sie mit Stolz. Wenn Familiennamen nicht vererbt werden, kann jeder Bürger der Vereinigten Staaten seinen Familiennamen in einen harmonischeren Namen ändern. Also, die 10 schönsten Nachnamen amerikanischer Männer:

  1. Robinson
  2. Harris
  3. Evans
  4. Liebe
  5. Gilmore
  6. Florenz
  7. Stein
  8. Ford
  9. Lambert
  10. Neuer Mann

In Amerika die ungewöhnlichsten und seltensten Nachnamen

Was amerikanische Frauen betrifft, so nehmen Mädchen bei der Geburt wie auf der ganzen Welt den Clannamen des Vaters und bei der Heirat den Ehemann an. Selbst wenn ein Mädchen einen Familiennamen hinterlassen möchte, hat es nach der Heirat einen doppelten Nachnamen, zum Beispiel Maria Goldman Mrs. Roberts (für ihren Ehemann). Schöne Gattungsnamen für amerikanische Frauen:

  1. Balg
  2. Houston
  3. Taylor
  4. Davis
  5. fördern

Die gebräuchlichsten Nachnamen der Welt scheinen schön zu sein, weil ihre Träger beliebte Menschen sind, was bedeutet, dass sie glücklich sind. Zum Beispiel gibt es ungefähr hundert Millionen Menschen auf dem Planeten, die den Gattungsnamen Lee haben. An zweiter Stelle nach Polarität steht der Familienname Wang (ca. 93 Millionen Menschen). An dritter Stelle steht der in Südamerika verbreitete Familienname Garcia (ca. 10 Millionen Menschen).

Unter den Briten und Amerikanern ist Smith (4 Millionen Menschen) der beliebteste Familienname, und unter den Russen ist es Smirnov, nicht Ivanov, wie allgemein angenommen wird. Es kam von dem Wort „Beschwichtigung“ oder „Versöhnung“, das für die einheimische russische Bevölkerung charakteristisch ist. Sehen Sie sich ein Video an, in dem die häufigsten Nachnamen der Welt genauer beschrieben werden:

Erfahren Sie, wie Sie Ihren Nachnamen in VK ändern können.

Bewerte diesen Artikel
( 9 assessment, average 2 from 5 )
Füge Kommentare hinzu

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: