Fastentage für Schwangere – Tagesmenü. Welche Art von Entladung kann für schwangere Frauen arrangiert werden

Der Inhalt des Artikels



Mit dem Körper einer Frau während der Schwangerschaft treten viele Veränderungen auf. Dies ist hauptsächlich eine Zunahme des Körpergewichts, vor der alle jungen Mütter panisch Angst haben. Um die Figur normal zu halten und keine zusätzlichen Pfunde zuzunehmen, ist es gut, Fastentage zu arrangieren. So können Sie das Risiko von Ödemen reduzieren, das Verdauungssystem erleichtern.

Können schwangere Frauen Fastentage machen?

Auf die altmodische Weise glauben einige Frauen, dass schwangere Frauen zu zweit essen sollten. Die Medizin steht jedoch nicht still, und moderne Ärzte sind im Gegensatz zu Großmüttern der Ansicht, dass die Ernährung moderat sein sollte, mit einem vollständigen Satz an Vitaminen und Mineralstoffen. Übermäßiges Essen kann nicht nur den Körper einer jungen Mutter schädigen, sondern auch einige Pathologien beim Baby hervorrufen. Extreme sind nicht erforderlich: Eine starre Ernährung ist gefährlich für den Körper, aber das Entladen für schwangere Frauen ist sehr nützlich.

Ärzte empfehlen, einen Entladetag pro Woche zu vereinbaren. Dies schadet dem Baby nicht, es erhält die gesamte notwendige Nahrung vom Körper der Mutter. Mit Hilfe von Fastentagen kann eine Frau die Gewichtszunahme kontrollieren, und dann ist es nicht erforderlich, nach der Geburt eine Notfalldiät zu wählen. Sie sollten keinen schnellen Effekt beim Entladen erwarten. Stellen Sie den langfristigen Gewichtsverlust in 3-4 Monaten ein, dann beträgt der Gewichtsverlust pro Monat durchschnittlich bis zu 500 Gramm.

Wenn der Fastentag korrekt durchgeführt wird, alle Regeln und Empfehlungen befolgt werden, erhält die Frau alle notwendigen Substanzen (Proteine, Kohlenhydrate, Fette, Vitamine, Mikroelemente) und der normale Stoffwechsel bleibt erhalten. Dank des Entladens verbessert sich der Stoffwechsel, der Darm wird von Toxinen gereinigt, die Enzymaktivität wird reguliert, die Schwellung verschwindet aufgrund einer verbesserten Nierenfunktion.

Unkontrollierte Diäten zusammen mit übermäßigem Essen können zu einer beeinträchtigten Entwicklung des Fötus führen, da Einschränkungen und drastische Änderungen in der Ernährung Stress für den Körper sind. Zum Entladen müssen bestimmte Hinweise und die Zustimmung des Arztes vorliegen. Es wird empfohlen, sie ab dem siebten Monat (28 Wochen) der Schwangerschaft durchzuführen, wenn tatsächlich der Körper des ungeborenen Kindes gebildet wird.

Schwangere Mädchen isst Salat

In 1 Trimester

Vorbehaltlich der Regeln für gesunde Ernährung und mäßige Bewegung sollte die Gewichtszunahme einer Frau im ersten Trimester 350 Gramm pro Woche nicht überschreiten. Es ist wichtig, Ihr Gewicht zu kontrollieren, insbesondere wenn die Frau bereits rundlich oder anfällig für Gewichtszunahme ist. Die frühe Schwangerschaftsdiät sieht die rationale Aufnahme von proteinreichen, komplexen Kohlenhydraten, mehrfach ungesättigten Fetten, Folsäure, Eisen, Kalzium und Magnesium in das Menü vor.

Wenn eine Frau mehr als 600 Gramm zunimmt, sollte sie über das Entladen nachdenken. Dies ist wichtig für die Normalisierung des Körpergewichts. Quark- und Kefir-Tage sind nützlich, um Schwellungen zu reduzieren, ist es besser, Ofenkartoffeln mit saurer Sahne und weißem Fleisch zu essen. In verschiedenen Stadien der Schwangerschaft kann eine Frau neue Essgewohnheiten haben. Ärzte raten, ihren Wünschen zu folgen, aber in Maßen. In den frühen Stadien darf sich die Ernährung in keiner Weise ändern.

Ab der vierten Woche bildet das ungeborene Kind das Herz-Kreislauf-System, und die Mutter möchte eisenreiche Lebensmittel (Äpfel, Leber, Buchweizen). In der sechsten Woche, dem Nervensystem, beginnt sich das Gehirn zu bilden, das Cholesterin benötigt, und Mutter wird Butter essen wollen. Seien Sie in der achten Woche nicht überrascht, wenn Sie sauer, Hefebrot oder Muffin wollen. Der Embryo benötigt also Vitamin E und organische Säuren.

Im zweiten Trimester

Vom vierten bis zum sechsten Schwangerschaftsmonat wächst das Baby aktiv, der Körper der Mutter ist einer enormen Belastung ausgesetzt. Daher müssen Sie Ihre Ernährung streng kontrollieren, damit Sie Ihre Organe nicht zusätzlich durch Übergewicht belasten. Das Entladen im 2. Trimester ist erforderlich. Cholesterinhaltige Lebensmittel sollten reduziert werden, um die Leberfunktion zu erleichtern. Es ist besser, auf Lebensmittel zu verzichten, die Allergien auslösen – Erdbeeren, Zitrusfrüchte, Tomaten, exotische Früchte. Es ist besser, Äpfel und Milchprodukte zu bevorzugen.

Im dritten Trimester

In den letzten Monaten wurde das Baby bereits vollständig geformt, nimmt zu und Mamas Körper beginnt sich auf ein freudiges Ereignis vorzubereiten. Zu diesem Zeitpunkt sollte die Ernährung vollständig und rational sein, wie im zweiten Trimester. Das Entladen im 3. Trimester erfolgt hauptsächlich an fettarmen Fischen. Auf Wunsch können sie auf gedünstetem oder frischem Gemüse hergestellt werden. Tage sind auf Obstsalaten mit Joghurt oder Kefir akzeptabel.

Schwangere Mädchen sitzen auf einem Sofa

Wenn Fastentage vorgeschrieben sind – ob

Für werdende Mütter sind die folgenden Bedingungen Indikationen für das Üben von Fastentagen während der Schwangerschaft:

  1. Fettleibigkeit. Wenn bei einer Frau vor der Schwangerschaft eine Diagnose gestellt wird, sollte sie ihre Ernährung während des gesamten Zeitraums der Geburt des Kindes sorgfältig überwachen. Es ist notwendig, das Entladen regelmäßig zu arrangieren, um nicht übermäßig übergewichtig zu werden, da Übergewicht ein großes Risiko für Geburtsverletzungen, die weitere Entwicklung von Diabetes mellitus und Gestose darstellt.
  2. Gestose – Störungen im frühen oder späten Stadium, die zu Plazentaabbruch, Frühgeburt und fetaler Hypoxie führen und anschließend die Gesundheit von Mutter und Kind beeinträchtigen.
  3. Schnelle Gewichtszunahme – eine direkte Empfehlung für die Einführung von Fastentagen.
  4. Schwellung. Es erschwert die Arbeit vieler Körpersysteme, verschlimmert den Allgemeinzustand und verursacht Beschwerden.

Gewicht reduzieren

Während des gesamten Zeitraums sollte eine gesunde Frau nicht mehr als 12 kg zunehmen. Wenn eine Frau immer zu dünn war, werden ein paar Kilogramm zur normalen Gewichtszunahme hinzugefügt. Unser Körper selbst reguliert also das Körpergewicht, entspricht der Norm und schafft alle Voraussetzungen für die Geburt eines Kindes. Das Gewicht einer schwangeren Frau in der Summe setzt sich aus dem Körpergewicht der Frau, dem Gewicht des Kindes, der Plazenta, dem Fruchtwasser, dem zusätzlichen Blutvolumen und der Brustvergrößerung zusammen. Um das hormonelle Gleichgewicht aufrechtzuerhalten, wird auch das Fett größer..

Eine stabile Gewichtszunahme beginnt im zweiten Trimester. Es wird als normal angesehen, wenn die Gewichtszunahme nicht mehr als 500 Gramm pro Woche beträgt. Wenn ein schnelles Gewichtswachstum von mehr als 1 kg pro Woche festgestellt wird, werden Fastentage vorgeschrieben, um das Gewicht zu reduzieren. Strenge Diäten, unausgewogene Monodiäten und Fasten sind strengstens verboten. Um Gewicht zu reduzieren, ist es besser, Ihre Ernährung zu überprüfen:

  • Hören Sie auf, fetthaltige, frittierte Lebensmittel zu essen, und trinken Sie süßes Sprudelwasser.
  • Geräucherte, gesalzene Lebensmittel sind aufgrund des hohen Salzgehalts, der das Wasser im Körper einschließt und zu Ödemen führt, nicht gestattet..
  • Begrenzen Sie Süßigkeiten, Backen. Essen Sie stattdessen hausgemachte Konfitüren und getrocknete Früchte.
  • Essen Sie Brei mit Obst und Gemüse. Sie sind reich an Ballaststoffen, reinigen den Darm und sättigen den Körper mit komplexen Kohlenhydraten, die dem Körper hochwertige Energie verleihen..
  • Kaufen Sie mageres Fleisch, Fisch und Geflügel.
  • Begrenzen Sie starken Tee und Kaffee, bevorzugen Sie Kompotte, sauberes Wasser.
  • Mache einen wöchentlichen Fastentag. Reduzieren Sie effektiv das Gewicht von Wurzelgemüse (Rüben, Karotten, Sellerie), Hülsenfrüchten (Bohnen und Erbsen), Gemüse (Zucchini, Gurken, Paprika), Kefir, Quark, Wassermelone.

Paprika

Mit Ödemen

In der letzten Schwangerschaftsperiode schwellen die Extremitäten stark an. Dies wird als normal angesehen. Wie die Praxis zeigt, wird das Risiko einer Frühgeburt verringert, wenn eine Frau ein kleines Ödem hat und das Baby größer geboren wird. Tatsache ist, dass im Körper der Mutter während der Schwangerschaft das Hormon Östrogen intensiv produziert wird, es Wasser anzieht und zurückhält, das in großen Mengen erforderlich ist, um Bänder, Gewebe und Muskeln für eine problemlose Abgabe elastisch zu halten.

Das meiste Wasser fließt in den Geburtsprozess und innerhalb der Woche wird der Rest der Flüssigkeit mit dem Einsetzen hormoneller Veränderungen ausgeschieden. Bei Schwellungen müssen Sie jedoch einen Arzt aufsuchen, Tests durchführen und sicherstellen, dass sich kein Protein im Blut befindet. Das letzte Symptom ist ein schlechtes Signal. Um Ödeme zu lindern, müssen Sie einen gesunden Lebensstil lieben und Ihre Ernährung ändern:

  • Salz in Lebensmitteln begrenzen;
  • trinke nicht mehr als zwei Liter Wasser pro Tag;
  • Die Speisekarte sollte keine fettigen, würzigen Gerichte enthalten.
  • Dampf oder backen;
  • essen Sie mehr frisches Obst, Gemüse, Gemüse;
  • Üben Sie alle 3 Stunden kleine Mahlzeiten: Dies trägt zusätzlich zum Gewichtsverlust bei.
  • Zwischen den Mahlzeiten ein paar Snacks machen getrocknete Aprikosen, Rosinen, Joghurt, Kefir, Obst;
  • Achten Sie darauf, gebackene Kartoffeln und Kefir zu entladen;
  • empfohlener Hüttenkäse und Kefir.

Welche Fastentage kann ich für schwangere Frauen arrangieren?

Sie können auf verschiedene Arten entladen, wobei Sie die bekannten Optionen für Fastentage für schwangere Frauen abwechseln. Es ist besser, Gemüse-, Obst- und Saftoptionen den Vorzug zu geben. Sie sind wirksam, füllen den Körper mit Vitaminen und Mineralstoffen. Eiweiß-, Milch- und Fetttage sollten mit Vorsicht angewendet werden, da eine derart schwere Mononahrung bei chronischen Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt und dem Herz-Kreislauf-System kontraindiziert ist. Im Zweifelsfall, welche Option aus gesundheitlichen Gründen zu Ihnen passt, sollten Sie sich zuerst von einem Arzt oder Ernährungsberater beraten lassen.

Auf Äpfeln

Der übliche Fastentag einmal pro Woche ist keine Apfeldiät während der Schwangerschaft, und es ist unwahrscheinlich, dass er Gewicht verliert. Früchte enthalten jedoch viel Ballaststoffe, die den Darm effektiv reinigen und Stuhlprobleme beseitigen. Darüber hinaus ist das Entladen von Äpfeln einfach und nicht hungrig. Es ist sicher für diejenigen, die keine Magengeschwüre oder Gastritis mit hohem Säuregehalt haben. Es ist besser, Sorten von grüner Farbe mit Säure für eine Diät zu wählen. Diese Option ist in der kalten Jahreszeit gut, wenn Sie keine Lust zum Trinken haben: Sie können Äpfel nicht mit Wasser ergänzen.

Mädchen hält einen Apfel in der Hand

Auf Hüttenkäse

Am sanftesten, sanftesten und nützlichsten ist ein Quark-Fastentag für schwangere Frauen. Milchprodukte enthalten viel Eiweiß und können überschüssiges Wasser schnell aus dem Körper entfernen. Um keinen trockenen Hüttenkäse zu kauen, können Sie Obst hinzufügen, mit Kefir oder Milch trinken. Dieses Naturprodukt gleicht den Kalziummangel aus, der zur Struktur des Skelettsystems des Babys führt. Hüttenkäse enthält neben Kalzium Kalium, Fluor, Phosphor, Eisen, Vitamin A, B, C, Aminosäuren Lysin, Methionin, Cholin, die am Protein- und Fettstoffwechsel beteiligt sind und die Leberfunktionen normalisieren.

Auf Kefir

Kefir hilft, den Darm zu reinigen, das Verdauungssystem zu fördern und in späteren Stadien körpereigene Bakterien während der Schwangerschaft zu besiedeln. Eine Frau ist zu diesem Zeitpunkt sehr wichtig, um rechtzeitig und erfolgreich auf die Toilette zu gehen. Darüber hinaus ist Kefir ein gutes Diuretikum gegen Ödeme. Regelmäßiges wöchentliches Entladen auf Kefir löst die zusätzlichen 1-2 kg pro Monat leicht auf.

Auf Buchweizen

Buchweizengrütze ist die Königin unter den Grützen. Während der Wärmebehandlung behält Buchweizen die meisten nützlichen Substanzen bei, da er nicht gekocht, sondern mit kochendem Wasser im Verhältnis eins zu zwei gedämpft werden kann. Dies sollte abends in einer Thermoskanne oder in einer Pfanne mit einer Decke erfolgen. Buchweizenbrei ist reich an Mineralien, er enthält die Aminosäure Lysin, die die Aufnahme von Kalzium beschleunigt. Buchweizen enthält viele mehrfach ungesättigte Fette, die zur Senkung des Cholesterinspiegels und zur Normalisierung des Fettstoffwechsels beitragen.

Buchweizen ist reich an Proteinen, deren Gehalt dem darin enthaltenen Fleisch nicht unterlegen ist. Leicht verdauliche Kohlenhydrate und Ballaststoffe beschleunigen den Stoffwechsel, reduzieren das Gewicht und stärken die Wände der Blutgefäße. Buchweizendiät während der Schwangerschaft schadet dem Magen nicht. Eine Frau wird sich voll und leicht fühlen. In Kombination mit Kefir reinigt Buchweizen den Darm effektiv. Diese Option wird bei Ödemen und Verstopfung empfohlen. Laut Bewertungen zum Abnehmen ist dies der beste Weg, um Gewicht für diejenigen zu verlieren, die kein Fleisch mögen.

Eiweißdiät

Für den menschlichen Körper ist Protein als Baumaterial für Zellen sehr wichtig, und für schwangere Frauen wird es doppelt benötigt. Im Protein enthaltene Aminosäuren regulieren das Muskelwachstum und verbessern die Entwicklung des Körpers. Wenn es im Körper nicht genügend solche Produkte gibt, kann dies zu Folgendem führen:

  • Verschlechterung der Nieren- und Leberfunktion;
  • hormonelle Veränderungen;
  • Verlangsamung der Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen.

Der Protein-Tag für schwangere Frauen ist völlig sicher, wirkt sich nicht auf die Muskeln aus, zerstört jedoch perfekt die Fettzellen. Übergewicht schmilzt buchstäblich vor unseren Augen, daher ist diese Diät sehr effektiv beim Abnehmen. Ein großes Plus an Protein-Tagen ist das Fehlen eines Hungergefühls, da Protein sehr langsam verdaut wird und eine Person keine Zeit hat, für die nächste Mahlzeit sehr hungrig zu werden.

Das Entladen von Proteinen ist besonders nützlich bei Diabetes, Fettleibigkeit, Arteriosklerose und Kreislaufstörungen. Dies ist die Vorbeugung von Thrombosen. Die Auswahl an nützlichen Produkten für Fastentage ist umfangreich:

  • mageres Fleisch (weißes Geflügel, Kalbfleisch, Rindfleisch);
  • jeder Fisch;
  • Eier
  • Innereien;
  • Pilze und Hülsenfrüchte;
  • frisches Gemüse, Kräuter, Milchprodukte und Getränke.

Frisches Gemüse

Wie man einen Fastentag während der Schwangerschaft macht

Damit zukünftige glückliche Mütter ihre Gesundheit und die Gesundheit des Babys erhalten können, müssen bei der Planung von Fastentagen einige Regeln beachtet werden:

  1. Muss von einem Arzt befolgt werden.
  2. Sie können nicht mehr als einmal pro Woche entladen: Dies ist eine Belastung für den Körper, und häufige Einschränkungen der Nahrung führen zu einem Mangel an lebenswichtigen lebenswichtigen Substanzen und möglichen Komplikationen.
  3. Beginnen Sie korrekt um sechs Uhr abends des aktuellen Tages und enden Sie um sechs Uhr abends des nächsten Tages.
  4. Das gesamte Tagesmenü sollte 5-6 Mal aufgeteilt werden und die nächste Portion alle 3-4 Stunden gegessen werden.
  5. Am Morgen müssen Sie viel Wasser trinken (bis zu 2-2,5 Liter reines Wasser). Bei der Gestose ist die Flüssigkeitsmenge begrenzt.
  6. Am Tag des Entladens wird Bewegung nicht empfohlen, Sie können spazieren gehen.
  7. Bei unerträglichem Hunger ist ein Glas fettarmes fermentiertes Milchgetränk erlaubt.
  8. Berechnen Sie Kalorien für diesen Tag im Bereich von 1000-1500 kcal.
  9. Nach dem Entladen sollten Sie am nächsten Tag leichte Nahrung zu sich nehmen und den Körper nicht überlasten.

Tage Rezepte entladen

Für einen Apfeltag benötigen Sie 1,5 Kilogramm süße Äpfel. Die Schale muss gereinigt werden (kann aber in der Schale verbleiben), die Früchte halbieren und die Samenschachtel entfernen. Apfelhälften werden auf ein Backblech gelegt, mit Honig gefettet und nach Wunsch mit Zimt bestreut. Die Früchte im Ofen weich backen. Diese köstliche Delikatesse sollte in 5-6 Empfänge unterteilt und nach 2-3 Stunden gegessen werden. Wählen Sie aus dem Trinken grünen Tee, einen Sud aus Kamille, sauberes Wasser.

Für einen Quark-Tag benötigen Sie 800 Gramm fettarmen Hüttenkäse. Wenn Sie das Menü mit Sauermilchgetränken und Obst ergänzen, müssen Sie 600 Gramm Hüttenkäse und ein Glas Beeren oder einen halben Liter Kefir (fermentierte Backmilch) mit niedrigem Fettgehalt einnehmen. Sie können alle Produkte mischen und zu unterschiedlichen Zeiten abwechseln. Am Abend vor dem Schlafengehen Kefir trinken.

Es gibt viele Rezepte für den Fastentag mit Buchweizen, zum Beispiel:

  • abends in einer Thermoskanne gedämpfter reiner Buchweizen;
  • gedämpfter Buchweizen mit Sojasauce sowie Grapefruit und getrockneten Früchten;
  • Buchweizenbrei und grüne Äpfel (250 Gramm gedämpftes Getreide plus 3 Äpfel pro Tag).

Der befriedigendste und leckerste Fastentag ist Protein. Fleisch kann gedünstet, gebacken, gekocht, gekocht werden, Dampfkoteletts, Fleischbällchen, jeder fettarme Fisch ist erlaubt (Zander, Brasse, Kabeljau, Barsch, Pollock, Seehecht). Zusätzlich können Sie Tee mit Milch, etwas Kaffee und eine Hagebuttenbrühe trinken. Für den Tag benötigen Sie 400 Gramm Fleisch, sparsam gekocht. Es ist besser, alles in sechs Stufen zuzubereiten.

Bewerte diesen Artikel
( Noch keine Bewertungen )
Füge Kommentare hinzu

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!:

Fastentage für Schwangere – Tagesmenü. Welche Art von Entladung kann für schwangere Frauen arrangiert werden
Keksimprägnierung: Siruprezepte