Hämorrhoiden während der Schwangerschaft: Behandlung

Der Inhalt des Artikels



Eine glückliche Zeit, die darauf wartet, dass das Baby geboren wird, kann von Schwierigkeiten überschattet werden. Hämorrhoiden während der Schwangerschaft sind gefährlich für die Gesundheit einer Frau, daher erfordert eine Entzündung der Hämorrhoidenknoten eine obligatorische Behandlung. Warum Pathologie in dieser Zeit auftritt, ist es möglich, sie zu verhindern, und wie kann dies geschehen? Wichtige Fragen für die zukünftige Mutter, die beantwortet werden müssen. Um mit ihnen umzugehen.

Was ist Hämorrhoiden

Die Entwicklung der Krankheit verursacht einen Blutüberlauf in den Venen des Anus. Stehende Prozesse in den Gefäßen provozieren ihre Expansion, eine Veränderung, die mit dem Auftreten von zirbeldrüsenartigen Formationen endet – hämorrhoiden Knoten. Also schauen sie auf das Foto. Alles wird durch das Auftreten von Blutgerinnseln und Blutungen kompliziert. Unangenehme Symptome verursachen Beschwerden, insbesondere während der Schwangerschaft. Die Entwicklung von Hämorrhoiden wird beeinflusst durch:

  • Alter der Frau;
  • Anzahl der Geburten.

Hämorrhoiden während der Schwangerschaft sind keine obligatorische Krankheit. Dies ist eine Diagnose bei Männern und Frauen unterschiedlichen Alters. Veränderungen, die während der Schwangerschaft im Körper auftreten, können zu seiner Entwicklung führen. Hämorrhoiden können vermieden werden, wenn Sie vorbeugen:

  • Verstopfung beseitigen;
  • sich aktiv bewegen;
  • ISS ordentlich.

Äußere

Das Auftreten von Knoten an der Außenseite des Anus ist durch anhaltende Schmerzen und Beschwerden gekennzeichnet. Das Gefühl von Fülle, Brennen und Juckreiz begleitet äußere Hämorrhoiden während der Schwangerschaft. Bei dieser Form der Krankheit wird beobachtet:

  • die Entwicklung einer Gefäßthrombose;
  • das Auftreten von Blut während des Stuhlgangs;
  • die Bildung von Gewebenekrose;
  • das Auftreten von Rissen mit Blutungen;
  • Schwellung des Anus.

Im Anfangsstadium werden Hämorrhoiden durch Auftragen von Kompressen, Gleitcremes und Salben behandelt. Wenn während der Schwangerschaft ein Prolaps auftritt, gehen starke Schmerzen, Blutungen und Fieber einher. In einer solchen Situation wird das Behandlungsverfahren durch den einfachen Zugang zum Problembereich erleichtert. Die Methode, um Komplikationen während der Schwangerschaft loszuwerden, ist die Entfernung von Knoten.

Externe Hämorrhoiden

Innere

Diese Form der Krankheit ist durch die Bildung von Hämorrhoiden im Körper am Ausgang des Anus gekennzeichnet. Hämorrhoiden signalisieren ihr Auftreten mit Blut auf Toilettenpapier. Eine Frau während der Schwangerschaft hat das Gefühl, dass sich im Anus ein Fremdkörper befindet. In diesem Fall fühlt sie sich unwohl, entstehen:

  • Gefühl der Fülle;
  • Juckreiz
  • Probleme mit dem Stuhlgang;
  • Verbrennung;
  • Schmerzen;
  • Blutung.

Wenn innere Hämorrhoiden während der Schwangerschaft fortschreiten, kommt es zu einer Zunahme der Knoten, die das Rektum verengen. Dies führt zu Problemen:

  • gestörte Bewegung des Kot;
  • Verstopfung tritt auf;
  • Ansammlung von Kot verursacht Schmerzen;
  • Schleimhautreizung tritt auf;
  • nach dem Stuhlgang bilden sich Blutungen;
  • Die Entladung erfolgt in Form von Tropfen oder Strömen.

Ursachen von Hämorrhoiden während der Schwangerschaft

In den ersten Monaten der Schwangerschaft beginnt der Körper der Frau, den Körper auf den Prozess der Schwangerschaft und Geburt vorzubereiten. Progesteron wird intensiv produziert, was zur Entspannung der glatten Muskelzellen beiträgt. Dies hilft den Muskeln, sich an die Zunahme der Größe des Fötus während der Schwangerschaft anzupassen. Aber der Prozess hat eine andere Seite – gleichzeitig findet im Darm eine Entspannung statt. Ergebend:

  • Verstopfung tritt auf;
  • Hämorrhoiden entwickeln sich.

Häufiger tritt die Krankheit in späteren Stadien auf. Warum manifestieren sich schwangere Hämorrhoiden in dieser Zeit? Die folgenden Faktoren tragen zum Auftreten des Problems bei:

  • begrenzte Aktivität;
  • Druck des wachsenden Uterus auf die inneren Organe;
  • Kneifen von venösen Gefäßen;
  • Stagnation von Blut;
  • das Auftreten von Verstopfung;
  • Verschlimmerung von Magen-Darm-Erkrankungen;
  • Essstörungen.

Schwangere

Symptome

Die Entwicklung der Krankheit während der Schwangerschaft ist bedingt in drei Perioden mit eigenen Symptomen unterteilt. Es ist sehr wichtig, Hämorrhoiden zu erkennen und die Behandlung frühzeitig zu beginnen, um Komplikationen während der Schwangerschaft zu vermeiden. Merkmale der Anfangsphase:

  • Schmerzen zum Zeitpunkt des Stuhlgangs;
  • leichte Schmerzen;
  • leichte Blutung;
  • Juckreiz
  • Schleimhautentzündung;
  • Blut im Stuhl;
  • das Auftreten von Knoten.

Mit der Entwicklung der Krankheit werden die Symptome ausgeprägt, verursachen größere Beschwerden. Ärzte beobachten solche Anzeichen von Hämorrhoiden während der Schwangerschaft:

  • Zweite Etage. Erscheint: ziehende Schmerzen; Verlust von Knoten; starkes Brennen; Entladung mit Blut, Schleim. Es besteht das Gefühl einer unvollständigen Entleerung.
  • Dritter Abschnitt. Es gilt als chronisch, kann nicht vollständig geheilt werden und muss chirurgisch entfernt werden. Verursacht Komplikationen: Fieber; Blutung Thrombose; unerträglicher Schmerz.

Was ist die Gefahr von Hämorrhoiden während der Schwangerschaft

Warum ist es wichtig, die Krankheit nicht zu beginnen, sondern die Behandlung mit der Identifizierung der ersten Anzeichen zu beginnen? Hämorrhoiden und Schwangerschaft – Welche Probleme sind bei dieser Kombination möglich? Neben dem Gefühl von Unbehagen treten Verstopfung und Mikrorisse auf. Hämorrhoiden können während der Schwangerschaft provozieren:

  • die Entwicklung von Entzündungen in benachbarten Organen;
  • Ansammlung von Verstopfungstoxinen, die den Fötus betreffen;
  • blutende Anämie;
  • fetale Infektion aufgrund einer Entzündung;
  • Pathologie des Urogenitalsystems;
  • Sauerstoffmangel aufgrund von Anämie;
  • Geburtsprobleme.

Mädchen beim Arzttermin

In den frühen Stadien

Das Auftreten von Hämorrhoiden im ersten Trimester wird selten beobachtet. Wenn es auftritt, gibt es keine Gefahren für den Verlauf der Schwangerschaft und die Entwicklung des Kindes. Die Bedrohung sind die aufgetretenen Komplikationen – Analfisteln, Thrombose der Knoten, eitrige Entzündung. Mit dieser Entwicklung von Ereignissen können Hämorrhoiden in der frühen Schwangerschaft Folgendes verursachen:

  • das Auftreten von starken Schmerzen;
  • Temperaturanstieg;
  • die Entwicklung der Sepsis;
  • Verletzung der zellulären Ernährung des Kindes;
  • Durchblutungsstörung in der Plazenta;
  • Abtreibung.

In späten Begriffen

Mit dem Wachstum des Fötus verstärken sich die Symptome von Hämorrhoiden, was zu unangenehmen Folgen führen kann. Im letzten Trimenon der Schwangerschaft ist die Entwicklung gefährlicher Prozesse für eine Frau, einen Fötus, möglich. Nicht ausgeschlossen:

  • das Auftreten von Nekrose;
  • das Auftreten einer Infektion, die eine Schwellung des Perineums hervorruft;
  • Abnahme des Hämoglobins, was zu einer Hemmung der Bildung des Kindes führt.

Hämorrhoiden in der Spätschwangerschaft sind aufgrund von Wehenkomplikationen gefährlich. Oft erfordert diese Situation die Verwendung eines Kaiserschnitts, eine langfristige Genesung nach der Geburt. Mit dem Fortschreiten der Hämorrhoiden steigt das Leiden einer Frau infolge von:

  • härtere Schmerzen beim Durchgang durch den Geburtskanal;
  • Proliferation des Entzündungsprozesses;
  • Verletzung, Bruch von Knoten;
  • erhöhte Blutung;
  • Schwächung des Körpers.

Schwangere Mädchen sitzen auf einem Sofa

Hämorrhoiden während der Schwangerschaft – was zu tun ist

Eine Frau in einer solchen Situation sollte ruhig bleiben. Sie können sich nicht selbst behandeln, nur ein Arzt wird Ihnen qualifizierte Hilfe leisten. Was tun mit Hämorrhoiden bei schwangeren Frauen? Mit der Entwicklung der Krankheit benötigen Sie:

  • Stuhl normalisieren;
  • Leistung einstellen;
  • körperliche Aktivität steigern;
  • Hygiene sorgfältig;
  • sitzende Bäder mit Kräutertees machen;
  • rektale Zäpfchen anwenden;
  • Verwenden Sie äußerlich Cremes, Salben;
  • Nehmen Sie die von einem Arzt verschriebenen Pillen ein.

Ernährung

Während der Schwangerschaft ändern sich die Geschmackspräferenzen einer Frau, was zum Missbrauch von Junk Food führt. Egal wie viel Sie salzig oder sauer wollen, bei Hämorrhoiden lohnt es sich, sich an eine Diät zu halten. Ihre Hauptaufgabe ist die Regulierung des Darms, die Vorbeugung von Verstopfung. In der Ernährung ist das Vorhandensein von:

  • Ballaststoffe – Gemüse, Obst;
  • mageres Fleisch;
  • Milchprodukte;
  • getrocknete Früchte;
  • Perlgerste, Haferflocken.

Die Ernährung schwangerer Frauen mit Hämorrhoiden sollte so organisiert sein, dass Produkte ausgeschlossen werden, die die Entwicklung von Verstopfung, Schwierigkeiten beim Weitergeben von Nahrungsmitteln und das Füllen der Beckenvenen mit Blut hervorrufen. Unter ihnen sind:

  • kalorienreiche Milchprodukte;
  • alkoholische Getränke;
  • scharfes, scharfes Essen;
  • Muffin;
  • fettes Fleisch;
  • Dosen Essen;
  • Marinaden;
  • Knoblauch;
  • Gurken;
  • Bogen;
  • Schwarzbrot;
  • Bohne.

Haferflocken

Übungen

Die Aufgaben, die das Turnen für schwangere Frauen beim Auftreten von Hämorrhoiden löst, bestehen darin, die venöse Stagnation zu verringern und die Darmfunktion zu verbessern. Es ist wichtig, den Tonus der Muskeln des Anus zu erhöhen. Übungen machen 5 mal. Stehende Beine breiter als Schultern:

  • Hebe deine Hände vor dir. Drehen Sie den Körper nach rechts, ohne die Füße abzunehmen, und nehmen Sie die rechte Hand zurück. Geh zurück, wiederhole den anderen Weg.
  • Falte deine Hände vor dir in die Burg. Drehen Sie sich zur Seite und nehmen Sie Ihre Arme so weit wie möglich weg.

In den ersten beiden Trimestern werden Übungen für Hämorrhoiden bei schwangeren Frauen in Rückenlage empfohlen, die siebenmal durchgeführt werden:

  • Auf dem Rücken Hände entlang des Körpers. Beuge deine Knie, ziehe sie an deinen Bauch, strecke sie.
  • Auf der rechten Seite. Beuge deinen Arm am Ellbogen und lege deinen Kopf darauf. Ziehen Sie das Knie des linken Beins zum Bauch und strecken Sie es. Machen Sie die Übung auf der anderen Seite.

Behandlung von Hämorrhoiden während der Schwangerschaft

Sie können die Manifestation der Krankheit während der Schwangerschaft nur unter Aufsicht eines Arztes beseitigen. Es ist sehr praktisch, dass die Lage der Hämorrhoiden eine Behandlung ohne Schädigung des Babys ermöglicht. Bei frühzeitiger Diagnose von Hämorrhoiden sind Salben, Cremes und Zäpfchen, die während der Schwangerschaft helfen, wirksam:

  • betäuben;
  • stärken die Wände der Venen;
  • Entzündungen lindern;
  • Blutgerinnsel beseitigen;
  • zu trocknen;
  • desinfizieren;
  • Stoppen Sie die Blutung;
  • verengen Sie die Gefäße.

Wie behandelt man Hämorrhoiden? Mit der Entwicklung der Krankheit, insbesondere in den späteren Stadien der Schwangerschaft, während der Therapie wird ein Arzneimittel verschrieben – Detralex-Tabletten. In schweren Situationen mit starken Blutungen, Knotenvorfall sind chirurgische Methoden angezeigt:

  • Sklerotherapie – das Management von Substanzen, die die Wände der Venen befestigen;
  • Ligation – Blockieren eines Knotens durch ein Instrument, bevor es stirbt;
  • Infrarot-Koagulation;
  • Lasermoxibustion.

Detralex-Tabletten

Kerzen

Eine der wirksamsten Methoden zur Behandlung von Hämorrhoiden während der Schwangerschaft ist die Verwendung von rektalen Zäpfchen. Mit einer heilenden Wirkung wirken sie lokal, ohne den Fötus negativ zu beeinflussen. Die Verwendung sollte gemäß den Anweisungen des Frauenarztes erfolgen – es gibt Hinweise für die Verwendung von Mitteln in bestimmten Trimestern. Beliebte Medikamente während der Schwangerschaft:

  • Relief Advance – erhöht die lokale Immunität, heilt Risse, lindert Entzündungen;
  • Natalside – antiseptisch, beseitigt Brennen, lindert Schmerzen.

Unterschied in der Wirksamkeit von Zäpfchen aus Hämorrhoiden für schwangere Frauen:

  • Methyluracil – Blutungen stoppen, Zellregeneration durchführen, betäuben;
  • Sanddorn – schnell heilen, Sanddornöl – ein natürliches Antibiotikum;
  • glyceric – wirksam im Anfangsstadium der späten Schwangerschaft, heilt Wunden, hat eine abführende Eigenschaft;
  • mit Propolis – Schmerzen lindern, Bakterien, Viren zerstören, Mikroflora wiederherstellen;
  • Ichthyol – Schwellung lindern, Blutungen stoppen.
  • mit Papaverin – Krämpfe beseitigen, Stuhl normalisieren.

Salbe

Wenn Hämorrhoiden rechtzeitig diagnostiziert werden, werden im ersten Trimenon der Schwangerschaft Salben verschrieben, die vor dem Schlafengehen am Anus verschmiert werden sollten. Sie unterscheiden sich in ihrer Wirkung und erfordern daher die Ernennung eines Arztes unter Berücksichtigung der Symptome von Hämorrhoiden. In der Medizin wird es während der Schwangerschaft praktiziert, die Krankheit mit einer Salbe zu bekämpfen:

  • Hamamelis – tonisiert Venen, lindert Entzündungen;
  • Proctosedil – desinfiziert, betäubt, stellt Blutgefäße wieder her.

Es ist sicher und wirksam bei der Behandlung von Hämorrhoiden-Salbe für schwangere Frauen:

  • Heparin – beugt Thrombosen vor, löst Blutgerinnsel auf;
  • Ichthyol – desinfiziert, trocknet, verbessert die Durchblutung;
  • Vishnevsky Salbe – beschleunigt die Regeneration, heilt;
  • Flämische Salbe – stärkt die Wände der Venen, trocknet, betäubt;
  • Levomekol – heilt Wunden, lindert Entzündungen.

Heparinsalbe

Wie man Volksheilmittel behandelt

Die Verwendung von Naturstoffen bei der Behandlung von Schwangerschaften erfordert die Zustimmung eines Arztes. Volksheilmittel gegen Hämorrhoiden zu Hause werden in verschiedenen Formen eingesetzt. Machen Sie Kerzen aus rohen Kartoffeln, verwenden Sie kalte Lotionen. Verwenden Sie für hygienische Verfahren eine Abkochung von Ringelblumen. Für sitzende Bäder Kräuterinfusion machen:

  • eine Mischung aus gleichen Teilen von Blüten einer pharmazeutischen Kamille, Blättern einer Wegerich, Brennnessel zu sammeln;
  • 5 Löffel geben;
  • kochendes Wasser gießen – 2 Liter;
  • darauf bestehen, zwei Stunden;
  • Belastung;
  • Wasser bis zu fünf Liter hinzufügen.

Verhütung

Eine Frau, die eine Schwangerschaft plant, muss darauf vorbereitet sein, dass sie keine Hämorrhoiden hat, wenn sie ein Baby erwartet. Hierzu werden eine Reihe von Aktivitäten empfohlen. Da Verstopfung eine der Hauptursachen der Krankheit ist, raten Ärzte:

  • die Arbeit des Darms zu etablieren;
  • Befolgen Sie eine ballaststoffreiche Ernährung.
  • Erhöhen Sie den Tonus der Muskeln des Anus mit spezieller Gymnastik.

Die Prävention von Hämorrhoiden während der Schwangerschaft umfasst folgende Maßnahmen:

  • Hygiene mit kaltem Wasser nach Stuhlgang;
  • Physiotherapieübungen zur Beseitigung der venösen Stase;
  • die Beseitigung der Unterkühlung;
  • kalte Spülung des Anus;
  • Einschränkung der sitzenden Arbeit;
  • die Ausnahme von langen Spaziergängen;
  • Beseitigung von längerem Stehen.
Bewerte diesen Artikel
( Noch keine Bewertungen )
Füge Kommentare hinzu

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!:

Hämorrhoiden während der Schwangerschaft: Behandlung
Installation des Kellerabstellgleises mit eigenen Händen