Russische Nachnamen für Frauen und Männer

Der Inhalt des Artikels



Historiker erweitern jedes Jahr die Liste der persönlichen Spitznamen slawischen Ursprungs. Viele wären interessiert, ihre Herkunft zu kennen. Aber manchmal ist es unmöglich, dies durch den Klang selbst zu bestimmen, da dem abgeleiteten Wort seit Jahren ein anderes Suffix, Präfixe und Präfixe hinzugefügt wurden, die seine ursprüngliche Bedeutung verzerren.

Russische Vor- und Nachnamen

Verwenden Sie die Passdaten, um den Ursprung der Menschheit zu bestimmen. Die wichtigsten Punkte sind die Wurzel des Wortes, das russische Vor- und Nachnamen bildet. Sie unterscheiden sich in der Prävalenz. Durch Klang können Sie die Bedeutung des Clans oder der Vorfahren verschiedener sozialer Gruppen und Kasten der Gesellschaft bestimmen: Bauern, Bojaren, Geistliche. Die Etymologie einiger umfasst Archaismen und seltsame Grundlagen. Sie können das Referenzhandbuch verwenden, um solche selbst zu bestimmen.

Ursprung

Derivate und Wurzeln können aus den Spitznamen der Vorfahren, lustigen Spitznamen, Namen, Aktivitätslinien stammen. Der Ursprung der russischen Nachnamen ist in den meisten Fällen in seiner Etymologie ungeklärt. Man sollte sich für diesen Hinweis interessieren, weil man dadurch etwas über einen herausragenden Vorfahren oder eine angesehene Familie lernen kann. Für diejenigen, die die Herkunft ihres generischen Spitznamens bestimmen möchten, gibt es alphabetische Sammlungen, die jährlich aktualisiert und aktualisiert werden. Auf ihren Seiten kann fast jeder die Geschichte seines Namens herausfinden.

Beliebteste Derivate:

  • Im Namen des Vorfahren (dessen? Wessen werden Sie sein?) – Ivanov, Sidorov, Kuzmin, Petrov.
  • Aus geografischen Namen – Vyazemsky, Stroganov, Smolensky.
  • Aus den Spitznamen von Vertretern des Klerus – Weihnachten, Preobrazhensky, Mariä Himmelfahrt.
  • Aus den Namen von Pflanzen und Tieren – Sokolov, Orlov, Hare, Lebedev, Golubev.
  • Aus Graf- und Bojartiteln – Minin, Tikhomirov, Tikhonravov, Godunov.

Kleines Mädchen

Wert

Die Etymologie und die Bildung eines eigenen Namens sind für immer mehr Menschen von Interesse. Die Bedeutung der russischen Nachnamen wird bei der Bestimmung der Wortwurzel geklärt und gibt die Bedeutung an. Der Wert von Familiennamen wie Bondarev, Kovalev, Shevtsov – weist auf ein Handwerk hin, mit dem jemand aus der Familie beschäftigt war. Muzzle, Stoyan, Brave – über die äußeren oder inneren Eigenschaften eines Individuums. Mit dem Spitznamen Familienoberhaupt wurden alle seine Mitglieder berufen und es wurde von Generation zu Generation weitergegeben.

Als in Russland Nachnamen auftauchten

Die Aneignung eines generischen Spitznamens zur Identifizierung jeder Gattung nahm ab dem 15. Jahrhundert Gestalt an. Als Familiennamen in Russland auftauchten, gehörten sie zunächst Vertretern der oberen Schichten der Gesellschaft: Bojaren und Aristokraten und später, im 18. Jahrhundert, Kirchenministern. Bis zum 19. Jahrhundert erhielten Bauern und Handwerker ihre Spitznamen. Ihre Gattungsnamen wurden von den Spitznamen eines Familienmitglieds oder Berufs abgeleitet. In historischen Schriftrollen und Aufzeichnungen finden sich Auflistungen, die dieses Phänomen erklären: „Wassili, Sohn von Kusnezow … Iwan, Sohn von Khlebnikow“

Wie viele Nachnamen in Russland

Die Untersuchung dieser Daten ist noch fraglich. Es gibt keinen absolut korrekten Zahlenwert, der genau die Frage beantworten könnte, wie viele Nachnamen in Russland heute existieren. Die Forscher haben eine so schwierige Aufgabe nur wenige Male übernommen, etwa 250.000 Werte wurden offiziell in die Sammlung aufgenommen, und diese Listen werden ständig mit neuen Formen von einmal gegebenen Spitznamen aktualisiert.

Ablehnung von Nachnamen in russischer Sprache

Die Regeln der russischen Sprache bestimmen streng die Rechtschreibung und Aussprache von Passdaten. Die Ablehnung von Nachnamen in der russischen Sprache erfolgt nach folgenden Grundregeln: Standard – sie werden als Adjektive und ausländischer Herkunft abgelehnt – als Substantive. Neigen Sie nicht dazu, auf Null zu enden oder in einem Konsonanten (Bondar, Nitsevich, Ponomar) zu enden, der auf -o (Petrenko, Shevchenko, Kovalenko), fremd auf-a, -i (Varnava, Okijava, Zola) endet..

Ein Mann und ein Mädchen in russischer Nationaltracht

Der häufigste Familienname in Russland

Boris Ubengaun war der erste, der ein Verzeichnis mit den Namen Russlands zusammenstellte. Es enthält verschiedene Variationen aufgrund des Transformationsprozesses beliebter Spitznamen. Jede Position hat eine Erklärung (hervorgehobene Teile der Wortbildung, die die Essenz eines bestimmten Wortes erklären). Es gibt Positionen, die Sie oft finden können, es gibt Positionen, die sehr selten sind. Die Daten wurden basierend auf der Volkszählung der Stadt St. Petersburg genommen.

Gemeinsame Nachnamen in Russland:

  • Vladimirov;
  • Sergeev;
  • Petrov;
  • Ivanov.

Schöne russische Nachnamen

Es gibt Leute, deren generische Spitznamen mit ihrem Sound faszinieren. Dazu gehören Spitznamen, die von geografischen oder langen Namen abgeleitet sind und Kirchenbeamten gegeben wurden. Eine solche Etymologie ist selten, sie klingt aristokratisch melodisch. Viele ändern die generischen Daten im Pass, um einen schönen und auffälligen Namen von der Menge zu erhalten. Glückliche Menschen gelten als diejenigen, an die es geerbt wurde.

Die schönsten Nachnamen in Russland:

  • Preobrazhensky;
  • Caesarev;
  • Weihnachten;
  • Vyazemsky;
  • Annahme.

Slawisch

Es gibt Namen der Gattung, die von den alten Slawen abstammen. Diese Spitznamen sind sehr selten und daher für Historiker wertvoll. Ihre geringe Anzahl ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Derivate von den Namen heidnischer Götter oder altslawischer Namen stammen. Mit dem Aufkommen des Christentums wurden solche Spitznamen kategorisch verboten, Menschen wurden massenhaft getauft und umbenannt, weil diejenigen, die bis heute überlebt haben, ein Fund sind, ein lebendiges Beispiel heidnischer Kultur.

Altslawische Nachnamen, Beispiele:

  • Yarilo;
  • Dovbush;
  • Putyaty;
  • Lada;
  • Heiliger Mann;
  • Dobrynin;
  • Mirolyub.

Mädchen in russischen Trachten

Beliebt

Laut der Volkszählung, die in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts während der ehemaligen UdSSR durchgeführt wurde, tragen etwa 50% der Landbevölkerung und 35% der Stadtbevölkerung generische Spitznamen, die vom Patronym mit Suffixen gebildet wurden. Diese Studie gilt als die höchste Qualität und ist bis heute am detailliertesten. Beliebte russische Nachnamen: Sidorov, Smirnov, Kuzmin, Vasiliev. Der zweite Platz in der Frequenz wird von Spitznamen belegt, die die Art der Aktivität angeben: Kusnezow, Bondarew, Reznikow, Khlebnikow usw..

Seltene russische Nachnamen

Es ist schwierig, eine zuverlässige Liste mit allen Positionen zu erstellen. Aber die wichtigsten sind ausgewählt. Es ist selten möglich, Menschen zu treffen, die einen Familien-Spitznamen tragen, der vollständig mit dem geografischen Namen übereinstimmt oder aus einer Kombination von zwei Wörtern besteht. Nur wenige von denen, die das Glück hatten, Namensgeber berühmter historischer Persönlichkeiten und Helden literarischer Romane zu werden.

Seltene Nachnamen in Russland:

  • Astrachan;
  • Kamtschatka
  • Eibogin;
  • Krutiperets;
  • Crusoe;
  • Karenin.

Komisch

Manchmal gibt es unter Freunden Familiennamen, die mit ihrer komischen Natur unfreiwillig ein Lächeln hervorrufen. Sie überraschen Mitbürger mit ihrer Aussprache, und insbesondere Ausländer, die darin bestehen, die Grundlagen von Substantiven oder Verben zu addieren, können auf eine lustige oder seltsame Handlung hinweisen, Objekte benennen, deren Name im menschlichen Namen seltsam klingt. Es ist schwer, eine Person anzurufen, die sie glücklich tragen muss.

Lustige russische Nachnamen:

  • Knochennagen;
  • Mozgoyedov;
  • Popkin;
  • Rzhach;
  • Anmeldung;
  • Khachapuri;
  • Govnodedov;
  • Rotz.

Der Typ in der russischen Nationaltracht

Russische Adelsfamilien

Ihre Besitzer können den hohen Titel einer Person ihrer Art nicht bezweifeln, sie wurden ausschließlich Adligen, Bojaren und hochrangigen Beamten zugewiesen. Menschen in der Nähe von hohen Positionen und der herrschenden Macht. Sie können auch Händler sein. Das Vorhandensein solcher Spitznamen unter der Bauernschaft, einem Arbeiter aus der allgemeinen Bevölkerung oder Handwerkern ist ausgeschlossen, ihre bloße Anwesenheit sprach vom hohen sozialen Status ihres Besitzers.

Russische Adelsfamilien:

  • Stroganov;
  • Godunov;
  • Tikhomirov;
  • Minin;
  • Novgorodtsev;
  • Tikhonravov;
  • Gekrönte Bestien.

Altrussisch

Dieser Begriff bezieht sich nicht nur auf die altslawischen Spitznamen der Zeit des Heidentums, sondern auch auf diejenigen, die durch ihre Etymologie veraltete Konzepte und Wörter des alten Lebens bezeichnen, die aus der gegenwärtigen Sprache gestrichen wurden. Von Interesse sind generische Spitznamen, die alte Währungseinheiten, Haushaltsgegenstände und Kunsthandwerk nennen, die in der modernen Welt nicht zu finden sind. Alle diese Zeichen weisen auf die Verschreibung der Gattung und der Wurzeln hin, die weit gehen.

Alte russische Nachnamen:

  • Kunin;
  • Altynov;
  • Kalita;
  • Zlatnikov;
  • Pryalkin;
  • Kozhemyaka;
  • Bandurov.

Bewertung von Nachnamen in Russland

Die Top 100 Artikel werden zusammengestellt, die oft in den Pässen von Mitbürgern zu finden sind. Alle von ihnen wurden basierend auf dem Verzeichnis ausgewählt und während der Volkszählung im Laufe des Jahres bestellt. Diese Informationen werden besonders für Mädchen interessant sein, da jeder davon träumt, seinen Mann zu treffen und zu heiraten. Statistiken zufolge gehen 89% der Fälle von Frauen bei der Heirat auf den männlichen Spitznamen. Ein solches Top zeigt deutlich die wahrscheinlichsten Optionen, auf die jeder stoßen kann. Der Abschnitt enthält 10 erste Positionen.

Bewertung der Nachnamen in Russland:

  • Ivanov;
  • Smirnov;
  • Kusnezow;
  • Popov;
  • Sokolov;
  • Vasiliev;
  • Fedorov;
  • Novikov;
  • Egorov;
  • Kozlov.

Mädchen in einem Kokoshnik

Berühmte russische Nachnamen

Ihre Liste basiert auf der Häufigkeit der Nutzung in der Bevölkerung. Der beliebteste Familienname in Russland ist Ivanov. Sogar Ausländer wissen das und verbinden damit alle Namen russischer Landsleute. Sie ging in die Geschichte ein und wurde ein Klassiker. In der deutschen Sprache war ein solcher Spitzname beispielsweise Müller, in Amerika und Großbritannien Smith, Polen, Novak oder Kowalski, Georgia, Mammadov..

Berühmte russische Nachnamen:

  • Sidorov;
  • Ivanov;
  • Petrov;
  • Kozlov
  • Smirnov;
  • Popov;
  • Sokolov.
Artikel bewerten
An Freunde weitergeben
Empfehlungen zu jedem Thema von Experten
Einen Kommentar hinzufügen

Durch Klicken auf die Schaltfläche "Kommentar senden" stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu und akzeptiere die Datenschutzrichtlinie