So erhalten Sie Arbeitslosengeld – Registrierung des Status, des Zahlungsumfangs und des Zahlungsverfahrens

Der Inhalt des Artikels



Einen Job zu verlieren ist lange Zeit beunruhigend, die Suche nach einem neuen Ort kann viel Zeit in Anspruch nehmen. Es gibt ein Programm zur Unterstützung arbeitsloser Bürger – Arbeitslosengeld, für das Sie beim Arbeitsamt im regionalen Beschäftigungszentrum einen Antrag stellen müssen. Eine Person ist offiziell als arbeitslos anerkannt und erhält das Recht auf finanzielle Unterstützung bei der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz. Die Unterstützung ist vorübergehend und wird bis zum Zeitpunkt der Beschäftigung gezahlt.

Was ist Arbeitslosengeld?

Sozialleistungen an der Arbeitsvermittlung werden Personen zugewiesen, die ordnungsgemäß als arbeitslos anerkannt sind. Bargeldunterstützung wird vom Staat sofort nach Anerkennung einer Person als arbeitslos ernannt. Der regulatorische Rahmen ist das Beschäftigungsgesetz Nr. 1032-1 vom 19. April 1991. Das Verfahren zur Anerkennung einer Person als arbeitslos ist im „Verfahren zur Registrierung arbeitsloser Bürger der Russischen Föderation“ vorgeschrieben, das von der Regierung genehmigt wurde (Resolution Nr. 458 vom 22. April 1997)..

Bargeldbezug

Wer hat Anspruch auf Leistungen?

Die Auszahlung des Arbeitslosengeldes wird durch das Bundesgesetz allen arbeitsfähigen Bürgern der Russischen Föderation über 16 Jahre und jünger als 60 Jahre garantiert, die derzeit nicht arbeiten, keine unternehmerischen Aktivitäten ausüben und keine Vollzeitstudenten der Bildungseinrichtung sind. Es wird ab dem Zeitpunkt der offiziellen Registrierung im Arbeitsamt berechnet.

Termine

Die Unterstützung für Arbeitslose wird gewährt, wenn eine Person am Wohnort oder bei einer vorübergehenden Registrierung registriert ist und Informationen über ihren früheren Arbeitsplatz geliefert hat. Für diejenigen, die zum ersten Mal Arbeit suchen, können Sie einen Reisepass eines Bürgers der Russischen Föderation und ein Dokument über Bildung verwenden. Bei der Liquidation eines Unternehmens oder beim Personalabbau werden zusätzliche Prämien in Höhe des Durchschnittsgehalts gewährt. Hierzu ist jedoch eine Registrierung spätestens zwei Wochen nach der Entlassung erforderlich.

So beantragen Sie Arbeitslosengeld

Melden Sie sich zunächst beim Arbeitsamt am Wohnort an und reichen Sie die erforderlichen Unterlagen ein. Als nächstes müssen Sie den offiziellen Status des Arbeitslosen im regionalen Beschäftigungszentrum erhalten. Ab dem Zeitpunkt, an dem Sie diesen Status erhalten, werden die Leistungen berechnet. Ein Bürger wird über die Regeln für den Empfang informiert, es werden Informationen über die Überweisungsmethode (auf eine Sberbank-Karte oder ein Bankkonto) gegeben..

So erhalten Sie einen Arbeitslosenstatus in einem Arbeitsamt

Der Arbeitslosenstatus wird nicht sofort erhalten. Nach Vorlage eines vollständigen Dokumentenpakets, Überprüfung der Echtheit und Einhaltung der Anforderungen für die Einreichung der Registrierung bei der Arbeitsvermittlung werden einem Bürger verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten angeboten:

  • freie Stellen;
  • Teilnahme am Zivildienst;
  • Umschulung oder Ausbildung eines Berufs;

Ein Antragsteller auf Arbeitslosenstatus muss innerhalb von 10 Tagen eine Antwort auf diese Vorschläge geben. Wenn ihm keine geeignete Stelle angeboten wird, wird er registriert und gilt als offiziell arbeitslos. Freie Stellen werden angeboten:

  • entsprechend der Profilbildung;
  • aus gesundheitlichen Gründen akzeptabel;
  • mit Löhnen über dem Existenzminimum;
  • befindet sich in der Zugänglichkeitszone (Stadt oder Stadtgrenzen am Wohnort des Bürgers).

Menschen im Arbeitsamt

Das Arbeitsamt kann die Registrierung ablehnen (nach einem Monat können Sie erneut eine Registrierung beantragen):

  • im Falle eines Versäumnisses, innerhalb von 10 Tagen nach Einreichung der Unterlagen beim Arbeitsamt zu erscheinen;
  • bei Verweigerung von zwei oder mehr Beschäftigungs- oder Ausbildungsmöglichkeiten;
  • bei Feststellung von Fälschungen von Dokumenten und Inkonsistenzen von Informationen vom vorherigen Arbeitsplatz;

Dokumente zur Registrierung

Für die Registrierung sind folgende Unterlagen erforderlich:

  • Arbeitsbuch (wenn eine Person vor diesem Moment offiziell arrangiert wurde);
  • Reisepass eines Bürgers der Russischen Föderation;
  • Dokument über Bildung (wenn es nicht auf Russisch ist, übersetzt von einem Notar);
  • Rentenbescheinigung;
  • TIN-Zertifikat;
  • Bescheinigung über das durchschnittliche Einkommen des vorherigen Arbeitsplatzes (für diejenigen, die zum ersten Mal Arbeit suchen, ist dies nicht erforderlich)
  • Rehabilitationsprogramm (mit medizinischen Empfehlungen für die Beschäftigung) für Behinderte.

Die Hauptdokumente (Reisepass und Arbeitsbuch) sind mit Originalen versehen. Um Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich an die Buchhaltungsabteilung der Organisation wenden, von der aus der Bürger entlassen wurde. Um die Richtigkeit der eingereichten Unterlagen zu überprüfen, können die Spezialisten der Arbeitsämter Anfragen an den Arbeitgeber senden, um die Echtheit festzustellen und zusätzliche Informationen bereitzustellen.

Arbeitslosengeldbeträge

Die Höhe hängt von der Höhe der Löhne der letzten drei Monate am Arbeitsplatz ab. Im Jahr 2019 betrug das Mindestarbeitslosengeld 850 Rubel, das Maximum 4.900 Rubel (gemäß Dekret der Regierung der Russischen Föderation Nr. 1326 vom 08.08.2016). Diese Indikatoren halten seit 8 Jahren an, der letzte Anstieg war seit 2009 nicht mehr zu verzeichnen. Die Regierung plant, die Höhe der Leistungen auf 8000 Rubel zu erhöhen, aber dies wird bisher nur diskutiert. Der Betrag ist für alle Regionen gleich.

Wovon hängt das Arbeitslosengeld ab?

Die Höhe des monatlichen Arbeitslosengeldes richtet sich nicht nur nach der Höhe des Einkommens am letzten Arbeitsplatz. Der bestimmende Faktor ist

  • Dienstzeit vor Entlassung (mindestens 26 Wochen);
  • Dauer der Entlassung und Berufung an das Arbeitsamt
  • Umstände der Entlassung;
  • der Zeitpunkt der Registrierung beim Arbeitsamt;
  • Berufserfahrung;
  • Alter.

Die Größe des Stipendiums kann durch den Distriktkoeffizienten beeinflusst werden, sofern dieser in der Region verfügbar ist, in der die Person lebt. Beispielsweise beträgt die Größe des regionalen Koeffizienten des hohen Nordens und der Arktis 2,0, alle Arbeitslosenleistungen werden verdoppelt, dh das maximale Arbeitslosengeld beträgt nicht 4900 Rubel, sondern 9600, und der Mindestwert wird nicht auf 850, sondern auf 1700 festgelegt.

Der Mensch zählt Geld

Maximale Zulage

Der gesetzlich festgelegte Betrag des maximalen monetären Arbeitslosengeldes wird in Höhe von 4900 Rubel gezahlt. Es wird Personen zugerechnet, die am vorherigen Arbeitsplatz ein hohes Durchschnittseinkommen und eine bezahlte Berufserfahrung von 26 Kalenderwochen hatten. Bei der Berechnung wird nur das offizielle Gehalt berücksichtigt. Der Grund für die Entlassung spielt eine Rolle, die Höhe der Leistungen wird auf Verstöße gegen die Arbeitsdisziplin reduziert.

Mindestnutzen

Die geringste Höhe des Arbeitslosengeldes beträgt 850 Rubel und wird in folgenden Fällen berechnet:

  • zuvor nicht arbeitende Bürger;
  • eine Pause zwischen Entlassung und Kontaktaufnahme mit dem Arbeitsamt für mehr als ein Jahr;
  • Der Grund für die Entlassung ist ein Verstoß gegen die Arbeitsdisziplin und anderes Fehlverhalten.
  • eine bezahlte Berufserfahrung von weniger als 26 Wochen an einem früheren Arbeitsplatz haben;
  • abgezogen von Schulungen, an die sich die Arbeitsverwaltung gewandt hat.

Die Höhe des Arbeitslosengeldes mit der erforderlichen Dienstzeit

Grundlage für die Berechnung ist das durchschnittliche Einkommen beim letzten Job, jedoch innerhalb des Mindest- und Höchstbetrags (in Höhe von 850 und 4900 Rubel). Die Reihenfolge der Geldtransfers besteht aus zwei 12-Monats-Perioden, und zunächst wird der Betrag auf ähnliche Weise berechnet:

  • die ersten drei Monate – Der Zahlungsbetrag beträgt 75% des Gehalts.
  • nächste vier Monate – 60%;
  • weiter – 45%.

Das Verfahren zur Zahlung von Arbeitslosengeld

Das Hauptdokument, das die Leistungsabgrenzung regelt, ist das Beschäftigungsgesetz Nr. 1032-1 vom 19. April 1991. Das Geld wird monatlich für 36 Kalendermonate überwiesen, insgesamt jedoch nicht länger als 12 Monate (Überarbeitung des Bundesgesetzes Nr. 361-ФЗ vom 30. November 2001). Die Mindest- und Höchstgröße ist im Dekret der Regierung der Russischen Föderation vom 08.12.2016 festgelegt. Wurde der Arbeitnehmer aufgrund einer Kürzung oder einer Liquidation des Unternehmens entlassen, fällt die Zulage nach Abschluss der Zahlung des Durchschnittslohns an (rev. 367-FZ vom 27.12.2009)..

In den ersten 12 Monaten wird die Unterstützung innerhalb der festgelegten Grenzen der maximalen und minimalen Größe (850 und 4900 Rubel) gezahlt. In der zweiten 12-Monats-Periode wird der Mindestzahlungsbetrag berechnet, der mit dem Prozentsatz des Koeffizienten der Region multipliziert wird, in der der Arbeitslose lebt (falls vorhanden), tatsächlich 850 Rubel.

Abgrenzungsverfahren

Hilfe wird ab dem ersten Tag angesammelt, an dem eine Person als arbeitslos anerkannt wird. Als nächstes wird der Betrag berechnet (nicht mehr als der maximale Leistungsbetrag von 4900 und nicht weniger als 850 Rubel), wonach der Betrag auf das vom Bürger der Sberbank angegebene Bankkonto überwiesen wird. Kinder (bis 23 Jahre), die keine elterliche Fürsorge haben, erhalten eine zusätzliche Leistung – einen Bonus von 850 Rubel für sechs Monate.

Mann im Bankbüro

Zahlungsbedingungen

Es wird empfohlen, den Besuch des Arbeitsamtes nach der Entlassung nicht zu verschieben, da der Zuschuss nicht ab dem Zeitpunkt der Entlassung berechnet wird, sondern nach der offiziellen Anerkennung der Arbeitslosigkeit. Die Zulage wird monatlich bis zum 26. Tag gezahlt (zweimal im Monat, jedoch nicht mehr). Die Hauptbedingung für das Speichern von Zahlungen ist die Notwendigkeit, sich regelmäßig beim Inspektor des Arbeitsamtes zur erneuten Registrierung anzumelden, da Nichterfüllungszahlungen ausgesetzt werden.

Auszahlungsdauer

Die Fristen für die Auszahlung des Arbeitslosengeldes betragen 24 Monate mit einer maximalen Dauer der Arbeitssuche von bis zu drei Jahren. Es gibt jedoch Kategorien von Arbeitslosen, mit denen der Bargeldbonus verlängert werden kann:

  • Das Dienstalter beträgt 25 Jahre oder mehr, aber das Rentenalter ist noch nicht erreicht (die Zahlung wird für jedes Arbeitsjahr um zwei Wochen verlängert, was das Dienstalter der Rentenversicherung übersteigt).
  • Eine Person wurde aufgrund der Liquidation eines Unternehmens oder des Personalabbaus entlassen. Es besteht die Möglichkeit, eine vorzeitige Rente zu beantragen, wenn diese nicht länger als zwei Jahre ausreicht (Artikel 27, 28 des Bundesgesetzes über die Arbeitsrente der Russischen Föderation)..

Gründe für die Beendigung von Zahlungen

In folgenden Fällen werden die Zahlungen gleichzeitig mit der Abmeldung eingestellt:

  • Jobsuche abgeschlossen;
  • Nichtbesuch des Arbeitsamtes für mehr als einen Monat;
  • Umzug in eine andere Region;
  • Täuschung der Arbeitsämter;
  • Eigeninitiative der Arbeitslosen (auf schriftliche Anfrage);
  • die Ernennung einer Altersrente für lange Dienstzeiten;
  • Verurteilung des Arbeitslosen und Entsendung an Orte der Freiheitsentziehung oder zur Korrekturarbeit;
  • Stipendienzahlung für Umschulungskurse des Arbeitsamtes.
  • Tod des Arbeitslosen (Erben erhalten eine Pauschalzahlung in Höhe der maximalen monatlichen Zulage).
Bewerte diesen Artikel
( Noch keine Bewertungen )
Füge Kommentare hinzu

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!:

So erhalten Sie Arbeitslosengeld – Registrierung des Status, des Zahlungsumfangs und des Zahlungsverfahrens
Creme für Mastix