Wie man eine Geldstrafe von einer Videoaufzeichnungskamera herausfordert

Der Inhalt des Artikels



Es ist schwierig, einen Fahrer zu treffen, der noch nie einen Hinweis auf einen Verstoß gegen die Straßenverkehrsregeln (SDA) erhalten hat, der per Videoaufzeichnung ausgestellt wurde. Die Strafe von der Kamera ist nicht immer die richtige. Die Verkehrspolizei empfiehlt, das empfangene Dokument nicht zu ignorieren. Sie müssen die Situation verstehen, Gerechtigkeit erreichen, die Bestrafung herausfordern.

Videoaufzeichnung von Verkehrsverstößen

Mann bekam eine Geldstrafe

Gemäß Artikel 2.6.1 des Code of Administrative Offenses der Russischen Föderation ist der Fahrer für die Nichteinhaltung der Straßenverkehrsregeln verantwortlich, die mit Videokameras installiert werden. Verkehrspolizisten erhalten Beweise, die stationäre oder mobile Geräte aufzeichnen. Dem Fahrer wird eine feine Kündigung ausgehändigt.

Häufige Verstöße

  • Unangemessener Verkehr.
  • Wiederholte Verkehrsverstöße, z. B. Fahren an einer roten Ampel.
  • Unangemessenes Parken oder Parken.
  • Abfahrt auf die Gegenfahrbahn.
  • Übergeschwindigkeit.
  • Verstöße beim Überqueren von Eisenbahnlinien.
  • Verkehr auf der Fahrspur für öffentliche Verkehrsmittel.
  • Sicherheitsgurte gelöst.
  • Halten Sie an Orten mit Verbotsschildern an.
  • Falsche Kreuzung.
  • Verstöße gegen Verkehrsregeln in Bereichen, die für Fußgänger bestimmt sind.
  • Wende dich von der äußersten Reihe ab.
  • Trunkenheit.
  • Das Auto hinter der Haltelinie anhalten.

Fixierungsverfahren

Feines Verfahren

Die Kamera erkennt und fotografiert Verkehrsverstöße. Außerdem sendet das Gerät automatisch Informationen an das Verarbeitungszentrum. Der Computer ermittelt die Fahrzeugnummer anhand des Fotos..

Das Programm legt den Namen des Eigentümers fest und bildet eine Lösung für den Verstoß. Danach werden die Informationen manuell verarbeitet.

Der Bediener überprüft die Informationen auf Fehler und gibt auf dem Foto an, wem die Maschine gehört. Manchmal ist das Bild von schlechter Qualität, was es schwierig macht, die Nummer zu lesen.

Nach der Überprüfung erhält der Täter einen eingeschriebenen Brief mit einer Geldstrafe. Ein Foto mit der Uhrzeit und der geografischen Lage ist beigefügt.

So überprüfen Sie, ob Bußgelder vorliegen?

Mobile Apps zur Überprüfung

Wenn Sie die Quittung nicht rechtzeitig bezahlen, gehen die Informationen möglicherweise an die Gerichtsvollzieher. Der Betrag wird vom Konto oder von der Kreditkarte abgebucht. Der Fahrer muss wissen, dass keine Festnahme oder Zwangsarbeit wegen Verkehrsverstößen vorgesehen ist..

Um unangenehme Folgen zu vermeiden, müssen Sie regelmäßig überprüfen, ob Sie Geldstrafen haben, da Quittungen häufig zu spät kommen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dies zu tun:

  • Wenden Sie sich persönlich an die Verkehrspolizei oder den MFC.
  • Verwenden Sie Online-Ressourcen über einen Computer oder ein Mobiltelefon.
  • Informieren Sie sich auf den Websites des Staatsdienstes, der Verkehrspolizei.

Um die Strafe zu überprüfen, muss der Fahrer Folgendes angeben:

  • Autokennzeichen;
  • Postleitzahl;
  • Registrierungszertifikat Nummer.

Können alle Geldbußen bestritten werden??

Wo kann man Berufung einlegen?

Die Gesetze der Russischen Föderation sehen für Fahrer keine Unschuldsvermutung vor, wenn der Verstoß von der Kamera aufgezeichnet wird. Bei unfairer Bestrafung muss ein Bürger seine Interessen selbst verteidigen.

Eine Person kann die Geschwindigkeitsstrafe von der Kamera oder anderen Verkehrsverstößen anfechten, wenn kein Schild vorhanden ist, das den Betrieb des Geräts anzeigt, oder wenn das Auto in einem Abschnitt fotografiert wird, in dem das Schild nicht gilt. Diese Rechte sind in Art. 30.3 Verwaltungscode.

Situationen, in denen eine Entscheidung zugunsten des Autobesitzers getroffen wird:

  • Fotofehler löschen. Das Bild zeigt beispielsweise ein anderes Auto oder die Nummer stimmt nicht überein. Das System hat das Foto automatisch an den falschen Treiber gesendet.
  • Die Kamera zeichnete eine hohe Geschwindigkeit auf, aber solche Anzeigen stehen dem Auto nicht zur Verfügung.
  • Das Foto ist von schlechter Qualität und Sie können die Nummer nicht lesen.
  • Aufgrund von Systemfehlern wurden mehrere Bußgelder für einen Verstoß verhängt.
  • Das Auto zu fahren war nicht der Besitzer. Wenn der Fahrer dies nachweisen kann, wird der Fall als Diebstahl registriert.
  • Das Auto ist verkauft und Bestellungen kommen.

Wer soll sich über die Geldstrafe von der Kamera beschweren

Wie gehe ich mit einer Beschwerde um?

Nach Erhalt eines Verstoßdokuments hat der Autobesitzer das Recht, dieses innerhalb von 10 Tagen anzufechten. Die Frist wird ab dem Zeitpunkt gemeldet, an dem die Kopie der Entscheidung den Adressaten erreicht. Der Mensch unterschreibt nach Erhalt eines eingeschriebenen Briefes.

Um gegen die Verkehrspolizei gegen die Kamera Berufung einzulegen, müssen Sie sich an die Organisation wenden, die die Entscheidung über die Bestrafung erlassen hat. Es kann eine Verkehrspolizei oder ein Gericht sein.

Der Antrag kann persönlich gestellt, über die offizielle Website oder per Einschreiben verschickt werden.

Wie man gegen eine Entscheidung Berufung einlegt

Berufungsfrist

Wenn ein Bürger mit der Geldbuße nicht einverstanden ist und sie anfechten möchte, reicht er eine Beschwerde ein. Das Problem wird von der Verkehrspolizei entschieden, sofern die Entscheidung von einem Mitarbeiter dieser Organisation getroffen wurde. Wenn das Dokument durch die Justizbehörden eingegangen ist, beantragt die Person beim Bezirksgericht am Ort der Registrierung.

Eine Beschwerde

Um das Problem schnell zu lösen, sendet der Fahrer den Antrag spätestens 10 Tage nach Erhalt der Benachrichtigung per Einschreiben oder bringt ihn persönlich. Die Beschwerde beginnt mit einer Berufung an den Verkehrspolizisten oder an das Gericht.

Das Dokument enthält die folgenden Informationen:

  • Informationen über den Bürger, der sich bewirbt.
  • Datum des Eingangs der Entscheidung und deren Nummer.
  • Link zu Vorschriften.
  • Antrag auf Abschaffung einer ungerechten Bestrafung.
  • Eine detaillierte Beschreibung aller Umstände des Falles, eine Angabe der Zeugen des Vorfalls.
  • Dokumente, die den Antragsteller rechtfertigen, beweisen die Unschuld.
  • Datum der Antragstellung und Unterschrift.

Beweis der Unschuld

Wenn eine Entscheidung zugunsten des Fahrzeugbesitzers getroffen wird

Die Person, die die Mitteilung erhalten hat, sollte das Foto sorgfältig studieren. Unschuld zu beweisen hilft bei schlechter Bildqualität.

Es ist wichtig, die folgenden Faktoren zu berücksichtigen:

  • Passende Bildrealität. Zum Beispiel wird Geschwindigkeitsüberschreitung angezeigt und das Auto steht.
  • Unfähigkeit, die Autonummer zu lesen.
  • Fahren während der Fahrt ist kein Autobesitzer, sondern ein Außenseiter.
  • Alibi zum Zeitpunkt des Verstoßes.
  • Inkonsistenz der Zeit, Geschwindigkeit des Vorfalls.

Weigerung, gegen eine Geldbuße Berufung einzulegen

Der Fahrer hat das Recht, seine Unschuld zu beweisen. Wenn keine Belege vorliegen oder die Beschwerde verspätet eingereicht wird, wird der Antrag nicht berücksichtigt. Das Ergebnis eines Versuchs, die Geldbuße anzufechten, hängt davon ab, wo die Anmeldung eingereicht wurde..

Wenn ein Fahrer eine Benachrichtigungsquittung unterschreibt, bedeutet dies nicht, dass er der Straftat zustimmt.

Es ist wichtig, die Entscheidung sorgfältig zu studieren. Das Dokument kann Klauseln enthalten, die die Zustimmung zum Verstoß gegen Verkehrsregeln bestätigen. Es ist sehr schwierig, eine solche Entscheidung anzufechten.

Von der staatlichen Verkehrsaufsicht

Wenn der Antrag bei der Verkehrspolizei eingereicht wurde, ist dies keine Garantie für die Beendigung des Verfahrens. Die Antwort auf solche Beschwerden ist oft formell. Wenn der Bürger keine positive Entscheidung erhalten hat, sendet er den Antrag zur weiteren Prüfung an das Gericht..

Der Eingriff dauert manchmal 2 Monate.

Durch das Gericht

Wenn ein Bürger die falschen Handlungen der Verkehrspolizei nachweisen kann, fügt er der Akte Unterlagen bei. Es ist erforderlich, sich an das Bezirksgericht an dem Ort zu wenden, an dem die Straftat vollständig vorliegt. Wenn alle Materialien gesammelt sind, beginnt eine detaillierte Untersuchung des Falls..

Eine Situation kann mehrere Folgen haben:

  • Die Anfrage wird erfüllt, die Bestrafung wird entfernt.
  • Ändern Sie das Dekret, reduzieren Sie die Höhe der Geldbuße.
  • Die Anfrage wird aufgrund fehlender Dokumente, die belegen, dass der Fahrer Recht hat, nicht erfüllt.

Wenn die Strafe abgesagt werden kann?

Folgen der Nichtzahlung

Wenn eine Person starke Beweise für ihre Unschuld hat, wird die Bestrafung in einigen Fällen aufgehoben. Die Berufung auf eine Geldstrafe bei der Verkehrspolizei wird in folgenden Fällen erfolgen:

  • Der Fahrer bestätigt, dass er zum angegebenen Zeitpunkt nicht fahren konnte.
  • Die Fotos zeigen ein Auto einer anderen Marke.
  • Die Geldstrafe wird für einen bestimmten Verstoß überschritten.
  • Fahrzeugbild kann nicht unterschieden werden.
  • Das Auto wurde zu dem auf dem Foto angegebenen Zeitpunkt gestohlen.
  • Es wurde fälschlicherweise eine Geldstrafe an den Namen des Fahrzeugbesitzers gesendet.
Bewerte diesen Artikel
( Noch keine Bewertungen )
Füge Kommentare hinzu

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: