Mandarinenbaum – wie man zu Hause, Boden und Dünger richtig pflegt

Der Inhalt des Artikels



Indoor-Mandarine unter der Fülle von Pflanzen, nach Ansicht vieler Floristen, nimmt einen besonderen Platz ein. Ein dekorativer Busch gefällt mit einer fröhlichen und lebendigen Farbe von Früchten und Blättern. Die Blätter sind ledrig und breit. Es wird angenommen, dass ein leichtes und zartes Aroma helfen kann, Kopfschmerzen loszuwerden, Angstzustände und Reizungen zu lindern, ein Gefühl der Vitalität zu vermitteln und die Stimmung zu verbessern. Erfahren Sie mehr über das Züchten eines Mandarinenbaums im Zusammenhang mit Zitruspflanzen.

Wie man zu Hause Mandarine anbaut

Wenn Sie zu Hause einen Mandarinenbaum züchten möchten, lernen Sie zwei Möglichkeiten kennen, um dieses Problem zu lösen. Auf Bauernhöfen werden Obstzitrusbäume durch Pfropfen gewonnen. Wenn Sie saftige Mandarinen genießen möchten, können Sie diesen Vorgang selbst durchführen. Zu Hause können Sie Samen vorbereiten und daraus einen Mandarinenbaum züchten, wobei Sie nicht vergessen müssen, alle Regeln der Pflege einzuhalten. Am einfachsten ist es, einen fertigen Sämling zu kaufen.

Einen fertigen Sämling kaufen

Nachdem Sie sich entschieden haben, hausgemachte Mandarinen zu Hause anzubauen, kaufen Sie einen fertigen Sämling in einem spezialisierten Online-Shop für Gartenfrüchte oder in einem Kindergarten. Verkaufe oft Pflanzen mit einem geschlossenen Wurzelsystem, d.h. sofort in einem irdenen Koma oder Topf, verpackt in einer Tüte. Im ersten Fall ist eine obligatorische Übergabe an einen Container erforderlich. Wenn Sie nach einer wirtschaftlicheren Option suchen, ist es am besten, die zweite Methode zu verwenden, d. H. einen Zitrusbaum aus reifem Knochen wachsen lassen.

Wachsende Mandarine aus Knochen

Diese Methode, dekorative Zitrusbäume zu Hause zu züchten, kann moralisches Vergnügen bereiten. Es wird jedoch eine Größenordnung länger dauern als der Kauf und die Wiederbepflanzung eines fertigen Sämlings. Für die Keimung müssen Sie mehrere Samen aus saftigen, süßen und reifen Früchten auswählen, um Ihre Erfolgschancen zu erhöhen. Die ausgewählten Samen in warmem Wasser einweichen. Legen Sie sie dazu zwischen 2-3 Schichten Gaze und setzen Sie eine Untertasse auf.

Vergessen Sie beim Trocknen der Gaze nicht, sie einige Tage lang zu befeuchten, bis die Knochen anschwellen. Wenn Sie nicht die Möglichkeit haben, mehrere Tage zu warten, versuchen Sie, die üblichen Samen 2-3 Stunden lang in Wasser zu legen, und geben Sie ein paar Tropfen Epina, einen Wachstumsstimulator, hinzu. Sobald die ersten Sprossen schlüpfen, können Sie einen Busch in den Boden pflanzen. Im Allgemeinen kann jeder angehende Florist die Samen dieser exotischen Pflanze richtig zubereiten.

Mandarinenbaumsprossen

Land für Mandarinenbaum

Bereiten Sie einen Topf oder eine normale Schachtel für Setzlinge vor und füllen Sie sie mit einer Schicht Erde, um die dort schlüpfenden Samen zu verpflanzen. Trotz der Tatsache, dass Mandarinen in Innenräumen in Bezug auf den Boden unprätentiös sind, empfehlen Experten nachdrücklich, diesen Moment ernst zu nehmen. Verwenden Sie am besten eine Mischung aus:

  • 1 Stück Laubland;
  • 3 Teile Erde;
  • 1 Teil verfaulter Kuhmist;
  • Lehm;
  • Sand.

Wie man Mandarine in einen Topf pflanzt

Verwenden Sie zum Anbau von dekorativer Mandarine keinen Torf, der häufig säuert, schnell trocknet und keine besonderen ernährungsphysiologischen Eigenschaften aufweist. Diese Komponente ist in fast allen Mischungen erhältlich, die in Fachgeschäften erhältlich sind. Vergessen Sie nicht die Drainageschicht. Legen Sie Blähton oder kleine gewöhnliche Kieselsteine ​​auf den Boden eines trockenen Behälters und füllen Sie den Topf mit einer Zusammensetzung der oben genannten Komponenten. Legen Sie dann die geschwollenen Knochen bis zu einer Tiefe von 5-7 cm in den Boden. Ein Topf mit gepflanzten Samen sollte an einem gut beleuchteten Ort aufgestellt werden..

Bodenentwässerung

Für die Bildung eines üppigen und hellen Busches müssen Sie auf die Entwässerung des Behälters achten, in dem er wachsen wird. Wie bereits erwähnt, legen Sie Schotter, kleine Kieselsteine ​​aus expandiertem Ton auf den Boden des Topfes. Wenn Sie jedoch keine der oben genannten zur Hand haben, verwenden Sie Fragmente von Keramikschalen. Spülen Sie die Drainage gründlich ab, bevor Sie Mandarinen pflanzen und den Boden verlegen. Im Allgemeinen ist es notwendig, dass überschüssige Flüssigkeit aus dem Boden in den Sumpf abgelassen wird. Aufgrund dessen wird eine wirksame Verhinderung von Flüssigkeitsstagnation und Wurzelfäule durchgeführt..

Wo soll der Blumentopf mit Trieb platziert werden?

Die Pflege der Mandarine zu Hause erfordert einen kompetenten Ansatz. Besonders wichtig ist die Lage des Baumes, der Sie mit seinen schönen Blättern und Blüten begeistern wird. Die Zeit des Beginns der Blüte und der Wachstumsaktivität hängt von den geschaffenen Bedingungen ab. Zimmerpflanzen brauchen eine helle und gute Beleuchtung. Wenn das Tageslicht verkürzt wird, fügen Sie künstliches Licht hinzu. Machen Sie keinen scharfen Übergang, wie Die Pflanze kann ihre jungen Blätter fallen lassen.

Wie man einen Mandarinenbaum pflegt

Aktiv wachsender und schöner Mandarinenbaum ist das Ergebnis systematischer und angemessener Pflege. Für Zierpflanzen in Innenräumen müssen komfortable Bedingungen mit einer bestimmten Temperatur und Luftfeuchtigkeit geschaffen werden. Wir sollten auch die Merkmale der Bewässerung nicht vergessen. In einer schwierigen Situation kann der Busch sein Laub verlieren, um die von der Oberfläche verdampfte Feuchtigkeitsmenge zu verringern. Wenn die Zweige Früchte tragen, müssen sie an eine Stütze gebunden werden. Vergessen Sie nicht mögliche Schädlinge und Krankheiten..

Mandarinenbaum

Lufttemperatur und Luftfeuchtigkeit

Das beste Temperaturregime für einen Mandarinensämling ist eine Temperatur von + 15-18 Grad in der warmen Jahreszeit und +12 Grad im Winter. Bei heißem Wetter beginnt die Pflanze Früchte zu tragen und schlechter zu blühen – Knospen und Eierstöcke sind zu diesem Zeitpunkt schwach gebildet. Es ist wichtig, plötzliche Temperaturänderungen zu vermeiden, aber damit die Pflanze stärker wird, muss sie gehärtet werden, d.h. helfen ihm, sich an veränderte Licht- und Temperaturbedingungen anzupassen. Bringen Sie die Pflanze dazu am Frühlingsnachmittag kurz auf eine überdachte Veranda oder einen Balkon.

Sehr wichtig für Mandarine und Feuchtigkeit. An heißen, trockenen Tagen und im Winter, wenn die Luft im Raum durch Erhitzen getrocknet wird, müssen Sie häufig eine dekorative Pflanze sprühen – manchmal bis zu dreimal täglich. Sie können eine Schüssel Wasser auf die Fensterbank oder einen anderen Luftbefeuchter stellen, z. B. eine Nachahmung eines Brunnens oder eines Wasserfalls. Wenn der Busch zu blühen beginnt, sprühen Sie vorsichtig, um Feuchtigkeit auf den Blüten und Knospen zu vermeiden. Es ist besser, dieses Verfahren durch regelmäßiges Abwischen der Blätter zu ersetzen.

Erleuchtung

Ohne genügend Licht wird eine dekorative Raummandarine nicht groß. Der einfachste Weg, einen Behälter mit einer Pflanze auf die Fensterbank des südlichen Teils des Hauses zu stellen, ist jedoch mit Verbrennungen von Blättern behaftet. Eine akzeptablere Option ist die Seite der Ost- oder Südostfenster. Wenn die Südseite die einzig mögliche Wahl ist, müssen Sie im Frühjahr und Sommer die Pflanze beschatten. Im Winter ist das südliche Fenster der beste Ort für einen Sämling. Wenn Sie das Tageslicht verkürzen, fügen Sie künstliche Beleuchtung mit speziellen Fitolampen hinzu.

Wie man Indoor Mandarine gießt

Der Baum muss regelmäßig und häufig gewässert werden. Bei heißem Wetter 2-3 mal täglich gießen. In der Wintersaison ist bei guter Feuchtigkeit eine zweimalige Bewässerung pro Woche ausreichend. Es ist besser, Wasser für dieses Verfahren in einen Behälter zu gießen, beispielsweise in eine Flasche, damit es Zeit hat, sich abzusetzen und auf Raumtemperatur aufzuwärmen.

Bei einem kurzfristigen Feuchtigkeitsmangel stirbt der Mandarinenbaum nicht ab, kann aber gleichzeitig einen Teil der Blätter oder das gesamte Laub abwerfen. An den „kahlen“ Stellen erscheinen keine frischen Grüns mehr. Vermeiden Sie daher unerwarteten Laubfall. Blätter erscheinen nur auf neuen Zweigen. Eine häufige Transfusion der Pflanze mit Wasser kommt ebenfalls nicht zugute. Dies führt zu Pilzkrankheiten.

Wie man einen Mandarinenbaum zu Hause füttert

Die gesamte Vegetationsperiode, d.h. Von April bis September benötigt der Baum zusätzliche Nahrung. Jede Woche muss es mit organischen oder mineralischen Düngemitteln gedüngt werden, die abwechselnd verwendet werden können. Besonders für erwachsene Bäume, die in engen Behältern wachsen, ohne Transplantation und Erneuerung des Bodens. In einer Woche kann die Pflanze mit einer flüssigen Königskerzenlösung bewässert und nach einer Woche mit einem komplexen Gartendünger behandelt werden, der speziell für Zitrusbäume entwickelt wurde. Gießen Sie den Boden vor dem Top-Dressing.

Mineralmischungen auf Basis von Kaliumphosphor und Stickstoff

In einem spezialisierten Gartengeschäft können Sie eine fertige Komposition für Zitrusfrüchte kaufen. Stellen Sie sicher, dass die Lösung Mineralien wie Kalium, Phosphor, Stickstoff enthält. Die Fütterung wird morgens empfohlen. Die Temperatur der Lösung sollte nicht unter +20 Grad liegen. Befolgen Sie die empfohlene Formulierung der Nährlösung genau. Hier gibt es eine Regel – es ist besser, nicht nachzufüllen als zu gießen. Übermäßige Konzentration, übermäßiger Dünger kann zu Verbrennungen des Stiels oder der Blätter und sogar zum Tod der Pflanze führen.

Organischer Dünger

Mandarinenbaum kann sowohl mit mineralischen als auch mit organischen Düngemitteln gefüttert werden, und es ist am besten, sie zu wechseln. Um eine natürliche Nährstoffzusammensetzung herzustellen, benötigen Sie Kuhdung oder Vogelkot. Verdünnen Sie einen Teil der trockenen Komponente in 10-12 Teilen Wasser, bestehen Sie auf der resultierenden Zusammensetzung für 2 bis 4 Tage und machen Sie dann in kleinen Portionen. Vergessen Sie nicht, den Boden vorher zu befeuchten..

Mandarinenbaum in einem Topf

Hausgemachte Mandarin Pflege Regeln

Damit Ihr Mandarinenbaum so hell und angenehm für das Auge ist wie auf dem Foto eines der Gartenmagazine, legen Sie besonderen Wert darauf, ihn zu pflegen. Viele der oben genannten Regeln für einen Sämling einer Pflanze gelten für einen gewachsenen Baum. Außerdem müssen die Zweige regelmäßig beschnitten und die Triebspitzen eingeklemmt werden. Entfernen Sie außerdem alle getrockneten Zweige, Blätter und Triebe vom Baum. Solche Maßnahmen tragen dazu bei, eine kompakte Mandarine mit einer üppigen und dichten Krone zu bilden. Vergessen Sie nicht die Notwendigkeit einer Transplantation.

Teilweise Blütenentfernung

Um eine übermäßige Belastung des Baumes in den ersten Jahren der Fruchtbildung zu vermeiden, wird empfohlen, die Blüten einzuklemmen. Lassen Sie nur wenige Blumen am Stamm eines Mandarinenbaums. Auf diese Weise können Sie aromatische und große Früchte erzielen, ohne die Pflanze selbst zu entwässern. Lassen Sie nur ein paar schöne und duftende Blüten am Stiel der Pflanze sein, aber später werden Sie schöne und große Früchte genießen.

Die Spitzen der Zweige kneifen

Wenn der Baum wächst, müssen die Triebspitzen regelmäßig eingeklemmt werden. Dies ist notwendig, damit der Baum eine dicke und üppige Krone bildet. Bei richtiger Formation wird es zu einer echten Dekoration des Raumes. Dies kann erreicht werden, indem das Wachstum der Spitze und der Triebe gesteuert wird, die von Zeit zu Zeit entfernt werden müssen, d.h. Prise. Wenn jeder neue Spross erscheint, kneifen Sie die Oberseite, während Sie 5-6 Blätter bilden. Es ist notwendig, Kreisel (starke Triebe) loszuwerden, die schnell von der Wurzel selbst wachsen.

Längliche Zweige und getrocknete Blätter entfernen

Entfernen Sie rechtzeitig die länglichen Zweige und getrockneten Blätter, damit Ihr exotischer Baum wirklich üppig und fruchtbar wird. Oft versuchen sie, hausgemachte Mandarinen wie einen Bonsai anzubauen. Entfernen Sie zu diesem Zweck die sprießenden Spitzen der Triebe auf die gewünschte Länge. Infolgedessen wird Ihre Arbeit nicht umsonst sein – Sie erhalten köstliche Früchte mit einer dünnen Schale, die sich leicht vom Fruchtfleisch trennen lässt.

Warum Mandarine Blätter fallen lässt

Wenn die Grundregeln der Pflege nicht eingehalten werden, hat der Mandarinenbaum Krankheiten. Ignorieren Sie nicht die Bedrohung durch verschiedene Schädlinge. Dazu gehören rote Spinnmilben, Scutes, Citrus Whiteflies. Das Fallenlassen von Blättern zeigt nicht immer das Vorhandensein einer Krankheit an, weil Dies kann während der relativen Ruhezeit an kalten Tagen geschehen..

Was zu tun ist

Wenn Schädlinge zum Grund für das Fallenlassen der Blätter wurden, wischen Sie alle Blätter des Baumes mit speziellen Lösungen ab. Genug von mehreren Verfahren, um alle unerwünschten „Gäste“ loszuwerden. Das Vergilben von Blättern kann ein Signal dafür sein, dass der Pflanze Mineralien fehlen. Bei Stickstoffmangel beginnt die Vergilbung mit den unteren Blättern. Darüber hinaus kann Mandarine auf diese Weise auf den Mangel an der richtigen Menge an Feuchtigkeit und Licht reagieren. Stellen Sie die Pflanze an einen gut beleuchteten Ort und vergessen Sie nicht, sie regelmäßig zu gießen.

Vermehrungsmethoden des Mandarinenbaums

Der wirtschaftlichste Weg, einen Mandarinensämling zu erhalten, besteht darin, ihn aus einem Samen zu ziehen. Dieser Ansatz erfordert viel Zeit und Geduld. Wenn der Baum bereits vorhanden ist und Sie Nachkommen davon haben möchten, wählen Sie eine der folgenden Methoden:

  • Fortpflanzung durch Schichtung, die gut geformte Äste sind. Wählen Sie einen erwachsenen Mandarinenzweig mit einer Dicke von 4 mm und einer Länge, die ausreicht, um den Zweig zu biegen und am Boden festzunageln. Sie müssen den Ast nicht vom Busch trennen, sondern ihn einfach auf den Boden fallen lassen. Die Oberseite ragt auf die Oberfläche des Bodens. Halten Sie einen feuchten Fleck. Wenn sich an der Schicht neue Wurzeln bilden, trennen Sie den Zweig von der Mutterpflanze.
  • Die Fortpflanzung erfolgt durch Stecklinge. Hierzu werden die sogenannten Luftschichten verwendet – der Stiel wurzelt „nach Gewicht“. Ein erwachsener Trieb wird in einem Kreis geschnitten, wobei eine etwa 1 cm breite Rinde abgeschnitten wird. Anschließend wird die Wunde behandelt und mit Sphagnummoos und Polyethylen (lose) umwickelt. Es ist notwendig, die resultierende „Puppe“ bis zur Wurzelbildung in einem feuchten Zustand zu halten – es wird mehrere Monate dauern.

Junge Sämlinge des Mandarinenbaums

Wie man Mandarine zu Hause transplantiert

Die Pflanze braucht eine Transplantation, wenn der Behälter eng wird. Bei jungen Mandarinen sollte dieses Verfahren jährlich und bei Bäumen ab 7 Jahren einmal alle zwei Jahre durchgeführt werden. Verpflanzen Sie die Pflanze nicht während der Blüte, es ist besser, dies im zeitigen Frühjahr zu tun. Der neue Topf sollte einige Zentimeter größer sein als der vorherige. Der Wurzelhals während der Transplantation sollte nicht vertieft werden, weil Rinde kann beschädigt sein. Die zusätzliche Niere wird zerkleinert und dann in einen neuen Behälter mit Drainage und Erde gebracht.

Schädlingsbekämpfung

Von besonderer Bedeutung bei der Pflege eines Mandarinenbaums ist die Schädlingsbekämpfung. Zitrusfrüchte sind anfälliger für sie. Dies liegt daran, dass sie ein sehr attraktives Aroma haben. Mehr zu Kampfmethoden:

  • Blattlaus. Wenn es nur wenige Insekten gibt, waschen Sie den Stiel mit Blättern und einer Waschseifenlösung.
  • Beschädigte Blattlausblätter können mit einem Sud aus Wermut oder Brennnessel behandelt werden..
  • Ein guter Weg, um Blattläuse zu bekämpfen, ist Knoblauchwasser.
  • Verwenden Sie zur Bekämpfung von Spinnmilben zu Hause Knoblauchwasser, Waschmittel und Tabakstaub. Erstellen Sie darauf basierend eine Sprühmischung.
Bewerte diesen Artikel
( Noch keine Bewertungen )
Füge Kommentare hinzu

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: